Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Switzerland's Roger Federer holds his trophy after defeating Spain's Rafael Nadal during the men's singles final at the Australian Open tennis championships in Melbourne, Australia, Sunday, Jan. 29, 2017. (AP Photo/Andy Brownbill)

Bild: Andy Brownbill/AP/KEYSTONE

Kommentar

Der beste Sportler aller Zeiten

Roger Federer hat das geschafft, was viele nicht mehr für möglich hielten: Er gewinnt seinen 18. Grand-Slam-Titel. Und wir alle können sagen: Ich hab mitgefiebert und war dabei.



Falls irgendjemand vor diesem Final noch Fragen hatte, ob Roger Federer der beste Tennisspieler aller Zeiten ist: Sie ist jetzt beantwortet. Er ist es.

Wie sehr mussten wir Fans mit unserem Roger Federer mitleiden. Nichts wurde uns beim – im Vorfeld als «grösstes Tennisspiel der Geschichte» angekündigten – Duell vorenthalten. Der Breakrückstand im Entscheidungssatz, die körperlichen Beschwerden, die verpassten Breakchancen und dann – als sich bereits langsam Gedanken anschlichen, dass Nadal wohl wieder davonkommen und Federer die bitterste aller Niederlagen zufügen würde – kam die erneute Wende doch noch.

Federer glich zum 3:3 aus, nahm Nadal den Service auch zum 5:3 ab, wehrte bei eigenem Aufschlag zwei Breakbälle ab und nutzte seinen zweiten Matchball zum Sieg. 

abspielen

Der Matchball, das Hawk-Eye, der Jubel. Video: streamable

Gefühlsexplosion. Federer wieder ganz oben. Den ewigen Rivalen Nadal im Duell um die meisten Grand-Slam-Titel mit 18:14 (hoffentlich) entscheidend zurückgebunden. Es hätte die grösste Niederlage werden können, es wurde der grösste Sieg des Maestros. Federer selbst sagte: «Der Sieg bedeutet mir unglaublich viel, vor allem auch, dass es gegen Rafa war. Das ist gewaltig. Der Triumph ist auf jeden Fall einer der wichtigsten, den ich errungen habe.»

Nicht nur für den 35-Jährigen selbst ist es ein bedeutender Erfolg, auch für uns Fans. Einmal mehr schaffte Federer das, was Sportler oder Sportteams eigentlich lange nicht mehr mit mir anstellen können: Ich fieberte mit und hielt es vor dem TV kaum aus. 

Zum Geniessen: Die Bilder des 18. Grand-Slam-Triumphs:

Ich muss euch nämlich nach über zehn Jahren im Sportjournalismus etwas gestehen: Ich bin völlig abgestumpft. Früher, da schlug mein Herz noch so richtig für Fussball- und Eishockey-Teams. Eine Niederlage meiner Lieblinge ging mir nahe. Aber heute, wenn meine ehemaligen Favoriten kurz vor Schluss knapp zurückliegen, dann sag ich mir: Verlieren sie halt. Das hört sich jetzt vielleicht unverständlich an, aber ich denk mir jeweils: Ich hab den Bericht schon praktisch zu Ende geschrieben. Jetzt nur kein Drama mehr, sonst muss ich alles umändern. 

Deception des joueurs fribourgeois dont le gardien Fribourgeois Benjamin Conz, lors du match du championnat suisse de hockey sur glace de National League A, entre le HC Fribourg-Gotteron et le HC Lugano ce samedi 28 janvier 2017 a la patinoire de la BCF Arena a Fribourg. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Früher war mir Fribourg heilig. Heute dümpeln sie im Tabellenkeller herum und ich finde es zwar schade, aber auch nicht mehr. Bild: KEYSTONE

Die Champions League lässt mich meist kalt, möge halt einfach der Bessere gewinnen. Doping-Enthüllungen, Steuerbetrüge, Wettmanipulationen, 50 Runden Eishockey, aufgeblähte Fussballendrunden, horrende Transfersummen, die ewigen Schwalben, die Kommerzialisierung. Das alles sorgt dafür, dass die Freude und die Emotionen aus dem Spitzensport leise schwinden. Früher hätte ich niemals einen CL-Abend am TV verpasst, heute gehe ich lieber selbst ins Training.

Aber dann gibt es da Roger Federer. Da stellt einfach alles ab. Ich musste das in diesen Tagen wieder feststellen. Wenn es sein muss, dann schreib ich ganze Artikel nochmals neu. Wenn die Partien länger als geplant dauern, dann ist das halt so. Hauptsache er gewinnt am Ende.

Tennis - Australian Open - Melbourne Park, Melbourne, Australia - early 30/1/17 Supporters of Switzerland's Roger Federer celebrate after he won his Men's singles final match against Spain's Rafael Nadal. REUTERS/Thomas Peter

Euphorische Fans: Völlig verständlich bei Roger Federer. Bild: THOMAS PETER/REUTERS

Roger Federer hat uns während Jahren begleitet. Er hat zwar schon alles gewonnen, aber er fasziniert noch immer und ich will ihn immer weiter siegen sehen. Selbst Journalisten aus anderen Ländern gratulieren uns jeweils zu Federer. Sie schwärmen derart über den Baselbieter, dass es teilweise fast peinlich wird. Auf Reisen reicht ein «Switzerland» und die erste Reaktion ist meist «Aaah, Roger Federer». Das Eis bricht, das Gesprächsthema ist gefunden.

Es scheint auch nach Jahren noch so zu sein: Tennis ohne Federer, das wirkt unvorstellbar. Ist er grösser als sein Sport? Vermutlich nicht. Aber wir sollten uns einfach glücklich schätzen, diese Zeit erleben zu dürfen. Das Karrierenende rückt näher, in der Rod Laver Arena sagte er nach dem 18. Majortitel: «Ich hoffe, dass ich euch im nächsten Jahr wieder sehe. Und wenn nicht, dann hatte ich hier heute eine super Zeit.»

epa05759246 Roger Federer of Switzerland celebrates winning against Rafael Nadal of Spain during the finals of the Men's Singles at the Australian Open Grand Slam tennis tournament in Melbourne, Victoria, Australia, 29 January 2017.  EPA/JULIAN SMITH AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Nicht er muss auf die Knie, wir sollten uns vor ihm verbeugen. Bild: EPA/AAP

Geniessen wir jede Sekunde, die uns der Maestro noch gibt. In 20 Jahren können wir dann vermutlich unseren Kindern erzählen: Damals, den 18. Grand-Slam-Titel, den erlebte ich live mit. Es gibt im Sport bis heute emotional nichts Vergleichbares. Und wird es nie geben. Federer ist nicht nur der grösste Tennisspieler aller Zeiten, er ist der grösste Sportler aller Zeiten.

Die grössten Schweizer Tennis-Erfolge

Unvergessene Tennis-Geschichten

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

Link zum Artikel

Wimbledon-Triumph als Weltnummer 125 – Ivanisevics Traum wird endlich wahr

Link zum Artikel

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

Link zum Artikel

Weil sich Courier von Kuhglocken irritieren lässt, darf die Schweiz vom Davis Cup träumen

Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

Link zum Artikel

Vier vergebene Matchbälle! Hingis' Traum schmilzt in Melbourne bei 50 Grad weg

Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

Link zum Artikel

Chang treibt Lendl mit Mondbällen und «Uneufe»-Aufschlag in den Wahnsinn

Link zum Artikel

Paris verliebt sich in Nadal, das «Kind mit der donnernden Linken»

Link zum Artikel

Nach Federers Gegensmash schmeisst Roddick frustriert sein Racket weg

Link zum Artikel

Hingis bodigt in Melbourne erst Serena Williams und macht dann Kleinholz aus Venus

Link zum Artikel

Mit 16 wird Martina Hingis die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

Link zum Artikel

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

Link zum Artikel

Oh là là! Eine Flitzerin stiehlt den Wimbledon-Finalisten kurz die Show

Link zum Artikel

Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

Link zum Artikel

«Yips» beschert Kurnikowa einen unglaublichen Negativrekord – und trotzdem gewinnt sie

Link zum Artikel

Frankreich holt sich den dramatischsten Davis-Cup-Triumph der Geschichte

Link zum Artikel

Mit einem Return für die Ewigkeit beendet Federer die Wimbledon-Ära des grossen Sampras

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Unvergessene Tennis-Geschichten

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

0
Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

1
Link zum Artikel

Wimbledon-Triumph als Weltnummer 125 – Ivanisevics Traum wird endlich wahr

2
Link zum Artikel

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

1
Link zum Artikel

Weil sich Courier von Kuhglocken irritieren lässt, darf die Schweiz vom Davis Cup träumen

0
Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

1
Link zum Artikel

Vier vergebene Matchbälle! Hingis' Traum schmilzt in Melbourne bei 50 Grad weg

0
Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

1
Link zum Artikel

Chang treibt Lendl mit Mondbällen und «Uneufe»-Aufschlag in den Wahnsinn

1
Link zum Artikel

Paris verliebt sich in Nadal, das «Kind mit der donnernden Linken»

1
Link zum Artikel

Nach Federers Gegensmash schmeisst Roddick frustriert sein Racket weg

0
Link zum Artikel

Hingis bodigt in Melbourne erst Serena Williams und macht dann Kleinholz aus Venus

0
Link zum Artikel

Mit 16 wird Martina Hingis die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

0
Link zum Artikel

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

1
Link zum Artikel

Oh là là! Eine Flitzerin stiehlt den Wimbledon-Finalisten kurz die Show

1
Link zum Artikel

Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

1
Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

1
Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

1
Link zum Artikel

«Yips» beschert Kurnikowa einen unglaublichen Negativrekord – und trotzdem gewinnt sie

0
Link zum Artikel

Frankreich holt sich den dramatischsten Davis-Cup-Triumph der Geschichte

0
Link zum Artikel

Mit einem Return für die Ewigkeit beendet Federer die Wimbledon-Ära des grossen Sampras

0
Link zum Artikel

Unvergessene Tennis-Geschichten

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

0
Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

1
Link zum Artikel

Wimbledon-Triumph als Weltnummer 125 – Ivanisevics Traum wird endlich wahr

2
Link zum Artikel

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

1
Link zum Artikel

Weil sich Courier von Kuhglocken irritieren lässt, darf die Schweiz vom Davis Cup träumen

0
Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

1
Link zum Artikel

Vier vergebene Matchbälle! Hingis' Traum schmilzt in Melbourne bei 50 Grad weg

0
Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

1
Link zum Artikel

Chang treibt Lendl mit Mondbällen und «Uneufe»-Aufschlag in den Wahnsinn

1
Link zum Artikel

Paris verliebt sich in Nadal, das «Kind mit der donnernden Linken»

1
Link zum Artikel

Nach Federers Gegensmash schmeisst Roddick frustriert sein Racket weg

0
Link zum Artikel

Hingis bodigt in Melbourne erst Serena Williams und macht dann Kleinholz aus Venus

0
Link zum Artikel

Mit 16 wird Martina Hingis die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

0
Link zum Artikel

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

1
Link zum Artikel

Oh là là! Eine Flitzerin stiehlt den Wimbledon-Finalisten kurz die Show

1
Link zum Artikel

Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

1
Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

1
Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

1
Link zum Artikel

«Yips» beschert Kurnikowa einen unglaublichen Negativrekord – und trotzdem gewinnt sie

0
Link zum Artikel

Frankreich holt sich den dramatischsten Davis-Cup-Triumph der Geschichte

0
Link zum Artikel

Mit einem Return für die Ewigkeit beendet Federer die Wimbledon-Ära des grossen Sampras

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

57
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

8
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

57
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

8
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

54
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
54Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Fab_@ 30.01.2017 08:07
    Highlight Highlight Der grösste hin oder her es ist einfach DÄ FÜDLI BLUT WAHNSINN!!!
  • blobb 30.01.2017 02:54
    Highlight Highlight Vielleicht nicht der grösste aller Zeiten, aber er wird für immer in einem Atemzug mit Legenden wie, Wayne Gretzky, Michael Jordan, Pele, Eddy Merckx, Mohammed Ali oder Usain Bolt genannt werden.
    Was für eine unglaubliche Ehre.
  • ponebone 29.01.2017 23:53
    Highlight Highlight Lieber Reto, so sehr ich normalerweise deine Artikel schätze, mit diesem schiesst du (weit) übers Ziel hinaus. Zwar gehe ich mit dir einig, dass Roger sicher als einer der grössten in der Geschichte des Sports eingehen wird, aber der grösste aller Zeiten? Come on! Da hat es einige, welche weit über ihren jeweiligen Tätigkeitsfeld Einfluss haben/hatten. Ich denke da an Jesse Owens, als Ikone gegen die Überlegenheitstheorie der weissen Rasse in Berlin, Mohammed Ali als Ikone der Bürgerrechtsbewegung der Afroamerikaner, Michal Jordan als erster globaler Superstar....
  • Ralphinho 29.01.2017 19:54
    Highlight Highlight Als kleiner Klugscheisser möchte ich anmerken: Er ist zweifellos der beste Tennisspieler der Geschichte, vielleicht sogar der grossartigste Sportler, den die Welt je gesehen hat. "Der Beste aller Zeiten" schliesst allerdings auch die Zukunft mit ein. Und da können wir jetzt beim besten Willen nicht wissen, was noch kommt ;-)
    • Don Alejandro 29.01.2017 20:20
      Highlight Highlight Du hast recht. Im Zeitalter der post- und alternativen Fakten muss man genau sein:-)
  • FrancoL 29.01.2017 19:40
    Highlight Highlight Wir haben einen Sehr guten Roger Federer gesehen, der einen sehr wichtigen Match für sich entscheiden konnte.

    Sätze wie:
    . . . dass Nadal wohl wieder davonkommen und Federer die bitterste aller Niederlagen zufügen würde. . . .

    kann nur jemand schreiben der sich nicht in der Welt des Spitzensports auskennt.
    Es wäre nie und nimmer die bitterste Niederlage gewesen, das hat RF schon im Vorfeld durchblicken lassen. Er war froh den Final erreicht zu haben und eine Niederlage hätte weit weniger geschmerzt als andere Niederlagen gegen Raffa.
    • Philipp Burri 29.01.2017 19:58
      Highlight Highlight True
    • FrancoL 29.01.2017 20:15
      Highlight Highlight Die Blitze der blinden Fans. Ib das die Fans sind die RF auch in schlechten Zeiten die Stange halten wage ich mehr als nur zu bezweifeln.
    • lilie 29.01.2017 21:54
      Highlight Highlight @FrancoL: Völlig richtig. RF sagte klar bei der Siegerehrung, dass er auch glücklich gewesen wäre, hätte er verloren. Da wurde etwas ungläubig geraunt, aber ich habe ihm das abgenommen.

      Natürlich wollte er gewinnen. Natürlich war er überglücklich über seinen Sieg. Aber er hat überhaupt nicht damit gerechnet - und er hätte es auch seinem Freund gegönnt, der es ebenso verdient gehabt hätte nach seiner Verletzungspause.

      Die bitterste Nidderlage wäre es wohl eher für die Fans gewesen, die unbedingt Nr. 18 sehen wollten.

      Naja, ich hab auch so fast einen Herzkaspar bekommen... 😥😂
    Weitere Antworten anzeigen
  • Einstein56 29.01.2017 19:09
    Highlight Highlight Der beste Botschafter für die Schweiz
    Man vergleiche die Interviews mit einem Interview eines Xhaka, Shaqiri oder Severovic...
  • Rizzer 29.01.2017 18:39
    Highlight Highlight Wann wird er denn in Zürich landen?
  • Dummbatz Immerklug 29.01.2017 18:34
    Highlight Highlight Wahre Worte...!!
  • Friction 29.01.2017 18:06
    Highlight Highlight Ich finde RF auch äusserst sympathisch und seine Leistungen sind einfach unglaublich. Ich verstehe einfach nicht, warum er sich denn für bestimmte Firmen verkauft. Braucht er das?

    Aber ja, jetzt steht wohl etwas relevanteres im Fokus und das soll auch so sein...
    • Gbzh 30.01.2017 11:48
      Highlight Highlight Federer ist keine Ich-AG. Das ist eine ganze KMU. Sponsoren-Events, Fan Collection, Stiftungen, usw. Da arbeiten viele Leute im Hintergrund. Klingt zwar doof, aber sein Verkaufen für Firmen generiert Jobs für viele Menschen.
    • Friction 01.02.2017 15:55
      Highlight Highlight Danke für deine Perspektive. Er ist mir ja trotzdem sehr sympatisch. Und wenn das Motiv Arbeitsplätze ist, nochmal sympathischer :-)
  • @schurt3r 29.01.2017 17:33
    Highlight Highlight «Geniessen wir jede Sekunde, die uns der Maestro noch gibt.»

    Das bringt es auf den Punkt, danke!
    Benutzer Bild
  • chris7758 29.01.2017 17:01
    Highlight Highlight herr reto fehr. sie sind zwar entwaffnend ehrlich, dass sie nicht mehr gross emotional dabei sind und lustlos klingen. wie aber bitte schön solle Ihre leser (=kunden) ihnen noch zu zuhören bzw. ihre berichte lesen. sport ist 100% emotionen. sonst müssen sie nur noch für pfarrblätter schreiben...
    • Hansdamp_f 29.01.2017 20:00
      Highlight Highlight Ach was! Mir geht es genauso wie Herrn Fehr und er schreibt mir aus der Seele. Heute ist jeden Tag "Spitzenspiel" und Halli Galli, die Fussballer duellieren sich um die tollsten Frisuren und die besten Schwalben, die Eishockeysaison wird ebenso aufgeblasen wie die Fussball-WM, nur um noch mehr Kohle scheffeln zu können.

      Deshalb ist es so speziell, wenn zwei so tolle Sportsmänner wie Roger und Rafa spielen. Was für ein Spektakel, was für ein Comeback! Lieber alle 10 Jahre sowas als 10 Jahre jeden zweiten Tag ein "Spitzenspiel" in der Champions oder unserer Gurkenleague.
    • bokl 29.01.2017 23:02
      Highlight Highlight Wenn du mit 100% Emotionen dabei bist, dann bist du Fan und nicht Journalist.
  • Philipp Burri 29.01.2017 16:50
    Highlight Highlight Federer, Ali, Jordan, Gretzky, Pele...
    • chris7758 29.01.2017 17:02
      Highlight Highlight michael phelps..
    • Share 29.01.2017 17:12
      Highlight Highlight serena williams
      erika hess
    • AJACIED 29.01.2017 17:54
      Highlight Highlight @herr Burri mir würde es nie in Sinn kommen eine "Top 5" aufzustellen. Das kann Mann gar nicht. Es gibt so viele Jahrhundert Sportler in xxxx Sportarten.
      Es gibt auch Sportler die sehr viel gewonnen haben und nicht einen Kommerz ect. bekommen/brauchen
    Weitere Antworten anzeigen
  • sherpa 29.01.2017 16:46
    Highlight Highlight RF ist nicht nur ein herausragender Sportler, er zeichnet sich auch immer wieder als Mensch mit einem grandiosen Charakter aus. Das zählt vielleicht mehr, als all seine sportlichen Erfolge.
    • Jol Bear 29.01.2017 17:03
      Highlight Highlight Er mag zweifellos guten Charakter haben, keine Frage. Leute mit gutem Charakter gibt es jedoch viele, und viele davon sind der breiten Öffentlichkeit nicht bekannt. Ausserdem wird es im Spitzensport ebenfalls viele weitere Athleten mit einwandfreiem Charakter geben. Der Beste ist Roger aber in seinem Sport, dem Tennis. Und das ist der Grund, warum ich jeder Zeie von Reto Fehrs Artikel zustimme.
    • AJACIED 29.01.2017 17:55
      Highlight Highlight Amen Herr Bear
  • SVARTGARD 29.01.2017 16:37
    Highlight Highlight Gibt noch andere Sportler die sich den Arsch
    aufreissen.
    • SVARTGARD 29.01.2017 18:25
      Highlight Highlight Du bist ja auch nicht die hellste
      Leuchte hier.😂😂😂
  • offspring 29.01.2017 16:13
    Highlight Highlight Kann mich dem Kommentar nur anschliessen. Am Ende konnte ich nicht mehr auf dem Sofa sitzen, so nervös war ich. Bei keiner anderen Sportart oder einem anderen Einzelsportler fühle ich so mit.
  • sevenmills 29.01.2017 16:03
    Highlight Highlight Was für ein wunderbarer Tag!!!
    Wir müssen uns bewusst sein, was für ein riesiges Privileg wir Schweizer Tennisfans haben, mit Roger Federer einerseits und Stan Wawrinka andererseits gleichzeitig zwei Schweizer Weltklassespieler zuschauen zu dürfen. Ich hoffe, wir lassen uns niemals, niemals (!!!) dazu verleiten, das als selbstverständlich anzusehen! Schon beinahe die Hälfte der letzten gut 50 Grand Slam-Titel gingen an einen Schweizer, und das in einer Weltsportart!!!
    Mein Traum wäre irgendwie, noch einmal einen Grand-Slam Final Federer gegen Wawrinka zu erleben... das wäre der Wahnsinn :)
  • Glögglifrösch 29.01.2017 16:00
    Highlight Highlight 🏆 Wimbledon 2003
    🏆 Australian Open 2004
    🏆 Wimbledon 2004
    🏆 US Open 2004
    🏆 Wimbledon 2005
    🏆 US Open 2005
    🏆 Australian Open 2006
    🏆 Wimbledon 2006
    🏆 US Open 2006
    🏆 Australian Open 2007
    🏆 Wimbledon 2007
    🏆 US Open 2007
    🏆 US Open 2008
    🏆 French Open 2009
    🏆 Wimbledon 2009
    🏆 Australian Open 2010
    🏆 Wimbledon 2012
    🏆 Australian Open 2017

    Ich ziehe 18mal meinen Hut🎩
    • flyingdutch18 29.01.2017 16:24
      Highlight Highlight Super-Aufstellung, danke! In 14 Jahren 18 Mal einen Grand Slam gewinnen, das kann nur einer auf der Welt! So wie Federer heute nach 1:3 Rückstand im 5. Satz gespielt hat, kommt vielleicht noch ein weiterer Titel dazu.
  • Ruefe 29.01.2017 15:40
    Highlight Highlight "Früher hätte ich niemals einen CL-Abend am TV verpasst, heute gehe ich lieber selbst ins Training."

    Ich finde es generell toll wenn Menschen ins Training gehen, anstatt nur anderen Leuten dabei zuzusehen =D
  • Raffaele Merminod 29.01.2017 15:34
    Highlight Highlight Sorry an Muhammad Ali kommt er niemals ran. Ali war nicht nur Sportler sondern auch Kämpfer gegen Rassismus.
    Federer ist ohne Zweifel ein ganz grosser Sportler, aber eben Ali war mehr als nur Sportler.
    • Danger 29.01.2017 15:54
      Highlight Highlight Federer ist definitiv auch mehr, als "nur" Sportler!
    • IchIstEinAnderer 29.01.2017 15:59
      Highlight Highlight Gib dir recht. Gerade heute wo die Welt den Bach ab geht, verstehe ich nicht, wieso ich einem zusehen soll der gut Bällen hinterherrennen kann und der seine Popularität für nichts ausser Kohle machen nutzt. Nichts gegen Roger, aber wozu der Kult, um in Übung zubleiben wenn der Erlöser kommt?
    • Slowslam 29.01.2017 16:00
      Highlight Highlight Wenn man jemand als den grössten Sportler bezeichnet, dann denkt man wohl auch an die sportlichen Leistungen und nicht was neben dem Ring bzw. Platz passiert.
    Weitere Antworten anzeigen
  • SwissDevil97 29.01.2017 15:33
    Highlight Highlight Toller Kommentar, schöne Worte! Der Tribut für einen solchen Sportler und Persönlichkeit kann nicht gross genug sein. Die Nr. 18 ist für alle Kritiker. #hatersgonnahate
    • Danger 29.01.2017 15:55
      Highlight Highlight Dass dieser Held überhaupt Kritiker hat, ist unglaublich. Da kann es nur um Neid gehen.
    • jjjj 29.01.2017 16:08
      Highlight Highlight Zu sagen man sei abgestumpf disqualifiziert einem den Job noch länger zu machen. Da sollte man die Sportjourni Handschuhe an den Nagel hängen...
    • AJACIED 29.01.2017 18:01
      Highlight Highlight Helden sind Leute die jemanden retten, von Suizid fernhalten ect.!
      Federer und Gott ja genau. Omg !!!

Der Bikram-Skandal spaltet die Yoga-Welt – das denken Schweizer Bikram-Yogis

Eine Netflix-Doku schlägt derzeit hohe Wellen: Der selbsternannte Gründer des Bikram-Yogas hat sich mit dem Yogastil ein 100-Millionen-Imperium aufgebaut und soll zahlreiche Frauen sexuell missbraucht haben. Auch Schweizer Yogalehrer waren bei ihm in der Ausbildung.

«Ein Besuch pro Woche hält dich fit. Zwei Besuche pro Woche bringen dir Fortschritt. Drei Besuche in der Woche verändern dein Leben» – so beschreibt das Bikram-Yoga-Studio in Zürich den Yogastil, bei dem man bei 40 Grad exakt 26 Yogaposen und zwei Atemübungen macht.

Es ist der Yogastil, der in diesen Wochen Schlagzeilen schreibt. Denn kürzlich erschien eine Netflix-Doku über die Machenschaften des selbsternannten Gründers dieses Yogastils, Bikram Choudhury. Der Film zeigt, wie Bikram, wie ihn …

Artikel lesen
Link zum Artikel