DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Liveticker

Minimaler Aufwand, maximaler Ertrag: Wolfsburg sichert sich den Klassenerhalt



Liveticker: 28.5.17: Braunschweig – Wolfsburg

Schicke uns deinen Input
Logo
Eintracht Braunschweig
0:1
Logo
VfL Wolfsburg
LogoM. Sauer 82'
IconVierinha 49'
Der entscheidende Treffer
Wolfsburg jubelt!
epa05998289 Wolfsburg's players celebrate Vieirinha-De Freitas goal  during the German Bundesliga Relegation soccer match between Eintracht Braunschweig and VfL Wolfsburg in Braunschweig, Germany, 29 May 2017.  EPA/FOCKE STRANGMANN (EMBARGO CONDITIONS - ATTENTION: Due to the accreditation guidlines, the DFL only permits the publication and utilisation of up to 15 pictures per match on the internet and in online media during the match.)
epa05998281 Wolfsburg's Vieirinha-De Freitas (C) celebrates his goal with Daniel Didavi (L) and Luiz Gustavo (R) during the German Bundesliga Relegation soccer match between Eintracht Braunschweig and VfL Wolfsburg in Braunschweig, Germany, 29 May 2017.  EPA/FOCKE STRANGMANN (EMBARGO CONDITIONS - ATTENTION: Due to the accreditation guidlines, the DFL only permits the publication and utilisation of up to 15 pictures per match on the internet and in online media during the match.)
Fussball: Bundesliga - Relegation, Eintracht Braunschweig - VfL Wolfsburg am 29.05.2017 im Eintracht Stadion in Braunschweig (Niedersachsen). Wolfsburgs Mario Gomez (2. vr) bejubelt sein Tor gegen die Eintracht Braunschweig welches nicht gegeben wurde. (Wichtiger Hinweis: Aufgrund der Akkreditierungsbestimmungen der DFL ist die Publikation und Weiterverwertung im Internet und in Online-Medien waehrend des Spiels auf insgesamt fuenfzehn Bilder pro Spiel begrenzt.) (KEYSTONE/DPA/Peter Steffen)
90'
Entry Type
Das Spiel ist aus! Wolfsburg gewinnt auch das Rückspiel mit 1:0 und spielt auch nächste Saison in der 1. Bundesliga. Gefeiert wird nicht gross – auch weil nach dem Schlusspfiff sogleich ein Teil des Braunschweiger Anhangs den Rasen stürmt. Eintracht Braunschweig zeigt insbesondere in der ersten Halbzeit eine starke Leistung, scheitert jedoch an der Chancenverwertung. Wolfsburg agiert grösstenteils ideenlos – und geht dennoch kurz nach der Pause in Führung. Vierinha trifft von der Strafraumgrenze – und entscheidet die Relegation. Braunschweig vermag darauf nicht mehr zu reagieren und hat in den Schlussminuten Glück, dass die Niederlage nicht noch höher ausfällt.
90'
Entry Type
- VfL Wolfsburg
rein: Victor Osimhen, raus: Mario Gómez
Auch Jonker schöpft sein Wechselkontingent aus: Mario Gómez wird ausgewechselt, neu in der Partie ist Victor Osimhen.
86'
A propos fahrlässig! Erst vergibt Gómez, dann knallt Gustavo den Ball vor dem leeren Tor über die Querlatte. Braunschweig hat sich aufgegeben.
85'
Gleich noch eine Wolfsburger Grosschance! Malli zieht alleine auf Fejzic, legt quer für Gómez, doch dieser erreicht den Pass nicht. Fahrlässig!
83'
Nach einem Malli-Freistoss versenkt Wollscheid das Leder im Netz – jedoch aus einer Abseitsposition. Gut erkannt vom Schiedsrichtergespann, es steht weiter 1:0 für Wolfsburg.
82'
Entry Type
- Eintracht Braunschweig - Maximilian Sauer
Maximilian Sauer hält Gehardt an der Schulter zurück und bekommt dafür von Schiedsrichter Stieger die gelbe Karte gezeigt. Da der Braunschweiger bereits in der ersten Halbzeit verwarnt wurde, muss er unter die Dusche.
80'
Schade! Nyman versucht es mit dem Zauberschlenzer, statt den besser postierten Teamkollegen anzuspielen. Der Ball fliegt weit am Tor vorbei.
79'
Entry Type
- Eintracht Braunschweig
rein: Phillip Tietz, raus: Salim Khelifi
Der engagierte Kehlifi geht vom Feld, für ihn kommt der junge Phillip Tietz.
78'
Entry Type
- VfL Wolfsburg
rein: Maximilian Arnold, raus: Daniel Didavi
Zweiter Wechsel bei Wolfsburg: Arnold ersetzt Didavi.
77'
Weniger als 15 Minuten sind hier noch zu spielen, doch an die Wende glaubt hier keiner mehr so richtig. Weder Zuschauer noch Trainer oder Spieler. Die Wolfsburger Zuschauer feiern sich selbst, während sich ihre Mannschaft dem Klassenerhalt entgegenspielt.
75'
Entry Type
- VfL Wolfsburg - Daniel Didavi
Nach einem taktischen Foul von Didavi gibt es eine Rudelbildung – und die gelbe Karte für den Sünder. Die Gemüter sind jedoch schnell wieder beruhigt.
71'
Braunschweig zeigt sich zwar weiterhin bemüht, doch das Feuer aus der ersten Hälfte ist der Heimmannschaft seit dem Gegentreffer eindeutig abhanden gekommen. Wolfsburg hingegen macht weiterhin nur das Nötigste – und scheint damit tatsächlich durchzukommen.
68'
Entry Type
- VfL Wolfsburg
rein: Ashkan Dejagah, raus: Vierinha
Torschütze Vierinha verlässt den Rasen, für ihn kommt Ashkan Dejagah in die Partie.
67'
Malli vergibt die Chance auf das 2:0! Der Wirbelwind tankt sich durch die gesamte Braunschweiger Hintermannschaft, findet dann jedoch in Fejzic seinen Meister.
63'
Seit dem Gegentreffer scheint die Luft bei Braunschweig draussen zu sein. Für den Underdog verläuft der heutige Abend auch denkbar bitter: Nach einer starken ersten Halbzeit und zahlreichen vergebenen Chancen trifft Wolfsburg – das bis dahin sehr wenig zeigte – kurz nach der Pause zur Führung.
59'
Sogleich sorgen die Einwechslungen für frischen Wind: Erst taucht Hernandet gefährlich vor Casteels auf, dann setzt Reichel seinen Schuss zu hoch an.
58'
Entry Type
- Eintracht Braunschweig
rein: Onel Hernandez, raus: Patrick Schönweld
... und Hernandez ersetzt Schönfeld.
58'
Entry Type
- Eintracht Braunschweig
rein: Suleiman Abdullahi, raus: Jan Hochscheidt
Doppelwechsel bei Braunschweig: Abdullahi kommt für Hochscheidt ...
54'
Schlagartig ist es ruhig geworden im Stadion. Auch der Braunschweiger Anhang scheint nicht so recht an das Wunder zu glauben.
52'
Braunschweig braucht jetzt drei Treffer für den Aufstieg. Eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit.
49'
Entry Type
- 0:1 - VfL Wolfsburg - Vierinha
Vierinha bringt Wolfsburg in Führung! Malli wird im Strafraum schmählich alleine gelassen, bringt sich in Abschlussposition – und scheitert an Fejzic. Der Ball prallt in die Füsse von Vierinha, welcher von der Strafraumgrenze mit einem satten Schuss zur Führung trifft.
46'
Weiter geht's!
Impressionen aus Braunschweig
epa05998076 Supporters of Braunschweig cheer before the German Bundesliga Relegation soccer match between Eintracht Braunschweig and VfL Wolfsburg in Braunschweig, Germany, 29 May 2017. (EMBARGO CONDITIONS - ATTENTION: Due to the accreditation guidlines, the DFL only permits the publication and utilisation of up to 15 pictures per match on the internet and in online media during the match.)
epa05998190 Referee Tobias Stieler (R) talks to Braunschweig's Patrick Schonfeld (L) during the German Bundesliga Relegation soccer match between Eintracht Braunschweig and VfL Wolfsburg in Braunschweig, Germany, 29 May 2017.  EPA/FOCKE STRANGMANN (EMBARGO CONDITIONS - ATTENTION: Due to the accreditation guidlines, the DFL only permits the publication and utilisation of up to 15 pictures per match on the internet and in online media during the match.)
epa05998173 Wolfsburg's Vieirinha-De Freitas (2-R) in action against Braunschweig's Patrick Schonfeld (R) during the German Bundesliga Relegation soccer match between Eintracht Braunschweig and VfL Wolfsburg in Braunschweig, Germany, 29 May 2017.  EPA/FOCKE STRANGMANN (EMBARGO CONDITIONS - ATTENTION: Due to the accreditation guidlines, the DFL only permits the publication and utilisation of up to 15 pictures per match on the internet and in online media during the match.)
45'
Entry Type
+2 - Ende erste Halbzeit
Pause in Braunschweig! Schiedsrichter Stieger beendet eine unterhaltsame erste Halbzeit – geprägt von Kampf, Emotionen und einem starken Braunschweig. Einziges Manko aus Sicht der Heimmannschaft: Die Chancenverwertung. So steht es trotz zahlreicher Möglichkeiten zur Pause noch immer 0:0 – ein Spielstand, der Wolfsburg zum Klassenerhalt reicht.
45'
Zwei Minuten werden nachgespielt.
41'
Unglaublich! Nyman wieder als perfekter Vorbereiter, doch Reichel knallt das Leder aus bester Position mit dem linken Fuss über das Tor. Das MUSS die Führung sein.
39'
Der Ball zappelt im Netz, doch Stieger hat die Partie bereits unterbrochen. Nach einem Freistoss von Malli gelangt der Ball auf den Kopf von Gerhardt, der das Leder in Richtung Tor befördert. Gómez drückt die Kugel über die Linie, aber Schiedsrichter Stieger hat da bereit ein Foulspiel von Gerhardt geahndet.
37'
Entry Type
- VfL Wolfsburg - Mario Gómez
Mario Gómez stösst im gegnerischen Strafraum Boland um und wird dafür von Stieger verwarnt.
34'
Jetzt die erste nennenswerte Chance der Wolfsburger! Feiner Pass von Vierinha auf Gerhardt, der aus spitzem Winkel abzieht. Doch Jasmin Fejzic steht auf seinem Posten und pariert zur Ecke.
30'
Fazit nach einer halben Stunde: Braunschweig hat mehr vom Spiel – ist jedoch im Abschluss zu ineffizient. Wolfsburg agiert über weite Strecken ideenlos und vermag der Favoritenrollen noch nicht annähernd gerecht zu werden.
25'
Braunschweig schrammt erneut nur knapp an der Führung vorbei! Reichel verschafft sich auf der linken Seite mit einer schönen Körpertäuschung Raum, legt den Ball zur Mitte, wo jedoch Valsvik den Ball nicht im Tor unterbringen kann.
21'
Schönweld sinkt nach einem Freistoss zu Boden – und will einen Penalty. Luiz Gustavo klammert zwar, doch für einen Pfiff reicht dies nicht. Richtig entschieden vom Schiedsrichter.
19'
Wolfsburg wirkt alles andere als sattelfest – und sowohl die Zuschauer als auch die Spieler von Braunschweig merken dies. Klasse, wie der Underdog hier bislang auftritt.
15'
Beinahe ein Eingentor der Wolfsburger! Wollscheid will den Ball per Kopf zu Casteels zurücklegen, doch dieser ist bereits aus dem Tor geeilt. DIe Wölfe kommen jedoch nochmals mit einem blauen Auge davon, Casteels fängt das Leder ab.
13'
Braunschweig mit der Topchance auf die Führung! Khalifi sprintet auf der rechten Seite durch, spitzelt das Leder auf Sauer und dieser legt sogleich auf für Nyman. Dessen Abschluss wird von Casteels mit den Füssen pariert. Klasse Aktion der Braunschweiger!
11'
Entry Type
- Eintracht Braunschweig - Maximilian Sauer
Da hat Stieler dann keine andere Wahl: Maximilian Sauer säbelt Didavi um und sieht völlig zurecht die gelbe Karte.
11'
Schiedsrichter Tobias Stieler hat in diesen Startminuten alle Hände voll zu tun. Der Unparteiische, der nach dem umstrittenen Elfmeterpfiff seines Amtskollegen im Hinspiel ohnehin im Fokus steht, pfeift bislang jedoch souverän.
9'
Braunschweig versteckt sich keineswegs, sondern geht – angepeitscht von den eigenen Fans – von Beginn weg voll zur Sache. Munterer Auftakt von beiden Teams.
7'
Nur knapp 30 Kilometer liegen Wolfsburg und Brunswick auseinander – entsprechend gross ist die Rivalität zwischen den beiden Mannschaften. Derby, Relegation – die Affiche verspricht Hochspannung.
3'
Didavi testet ein erstes Mal, ob Jasmin Fejzic auch tatsächlich im Braunschweiger Tor steht. Sein Schuss mit dem linken Fuss ist jedoch zu ungenau und stellt den Schlussmann der Heimmannschaft vor keine grösseren Probleme.
3'
154 Mio. zu 20,1 Mio.: Der Vergleich der Marktwerte der beiden Mannschaften lässt nicht viel Zweifel darüber aufkommen, wer am heutigen Abend der Favorit ist.
1'
Entry Type
Los geht's! Sichert sich Favorit Wolfsburg den Klassenerhalt – oder erleben wir die grosse Sensation und den Aufstieg der Braunschweiger?
Gewichtige Absenz
Bei Braunschweig fällt mit Domi Kumbela der Top-Torschütze aufgrund muskulärer Probleme aus. Als Ersatz steht der Schweizer Salim Khelifi bereit. Der 23-Jährige spielte bis ins Jahr 2014 bei Lausanne, ehe er zu den Löwen nach Braunschweig wechselte.
BRAUNSCHWEIG, GERMANY - OCTOBER 04: Salim Khelifi (L) of Braunschweig challenges for the ball with Dennis Daube of Union Berlin during the Second Bundesliga match between Eintracht Braunschweig and 1. FC Union Berlin at Eintracht Stadion on October 4, 2015 in Braunschweig, Germany.  (Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)
Die Kulisse stimmt
So spielen die beiden Mannschaften
Bei Braunschweig stehen mit Innenverteidiger Saulo Decarli und Stürmer Salim Khelifi zwei Schweizer in der Startformation.
Umstrittener Siegtreffer im Hinspiel
Der einzige Treffer im Hinspiel war äusserst umstritten: Unmittelbar vor dem vertretbaren Elfmeterpfiff nahm Gomez eine Flanke mit dem Arm an.
Frauen dürfen nicht feiern
Die Frauen des VfL Wolfsburg holten am Samstag übrigens das Double. Doch die offizielle Feier muss warten. Man wolle sich auf die Männer konzentrieren.
epa05993690 Wolfburg's Noelle Maritz (L) and Vanessa Bernauer (R) celebrate with the trophy after winning the German Women's DFB Cup final between SC Sand and VfL Wolfsburg at Rheinenergiestadion in Cologne, Germany, 27 May 2017.  EPA/SASCHA STEINBACH ATTENTION: The DFB prohibits the utilisation and publication of sequential pictures on the internet and other online media during the match (including half-time).
Steigt Wolfsburg tatsächlich ab?
Der VfL Wolfsburg droht nach dem 1:0-Sieg im Hinspiel der Abstieg aus der Bundesliga. Bei Eintracht Braunschweig muss das Team des verletzten Ricardo Rodriguez und des degradierten Diego Benaglio um die Zugehörigkeit zur Bundesliga fürchten. Braunchschweig verspricht schon mal: «Der Tempel wird brennen.»

Bei Braunschweig stehen mit Innenverteidiger Saulo Decarli und Stürmer Salim Khelifi zwei Schweizer in der Startformation. Anpfiff ist um 20.30 Uhr.

Das sind die Schweizer in der Bundesliga 2016/17

Sportler unterhalten uns ... auf allen Ebenen

Höhlenmensch, Schrei-Baby, Bikini-Beauty, lahmer Gaul: So sehen wir Federer, Djokovic und Co.

Link zum Artikel

«Keiner schlägt seine Frau ausser Yassine, der denkt sich, das Chikhaoui» – wir haben mal wieder unseren Spass mit Fussballer-Namen

Link zum Artikel

Und jetzt die besten User-Memes: «Ich habe noch keinen Spieler zu Hause besucht – ausser bei Daniel Davari» 

Link zum Artikel

«Egal wie viele Medis er schon hat – Admir will Mehmedi» – die besten Egal-Memes mit Schweizer Sportlern

Link zum Artikel

«In allen Ehen weiss es der Mann besser, ausser bei Andrew hat das Weibrecht» – wir haben unseren Spass mit Skifahrer-Namen

Link zum Artikel

Shaqiri als Käse, Drmic als Katzenfutter oder Magnin als Guetzli: 10 Fussballernamen, die sich als Marke eignen

Link zum Artikel

Ideal fürs Transferfenster: Shaqiri und Co. geben ultimative Bewertungen für Fussball-Klubs ab

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel