Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zielgerade und Boxengasse aus der Vogelperspektive. Bild: EPA/KEYSTONE

Anschnallen bitte! So sieht der Formel-E-Prix von Zürich aus der Fahrerperspektive aus

10.06.18, 15:09 10.06.18, 19:16


Der Formel-E-Prix von Zürich war ein voller Erfolg. 10 Stunden lang rasetn die Elektro-Boliden über die Strecke. Zehntausende Zuschauer verfolgten am Seebecken das erste Rundstreckenrennen in der Schweiz seit 63 Jahren. Mit dabei auch Valon Behrami und Lara Gut, die sich erstmals gemeinsam in der Öffentlichkeit zeigten.

Der Zeitplan des E-Prix:

Wie es sich anfühlt über die 2,465 Kilometer Strecke, die vom Mythenquai der Seepromenade entlang, dann durch Bankenviertel und wieder zurück zum Mythenquai führt, zeigt das Video einer Trainingsfahrt von Sebastian Buemi eindrücklich. Mit bis zu 220 km/h rast der Schweizer durch die Häuserschluchten.

Anschnallen! Auf der Trainingsfahrt mit Sebastien Buemi. Video: streamable

Die Streckenführung. bild: twitter

Unterwegs mit Sam Bird:

(pre)

Die besten Elektroautos, die man bereits kaufen kann

Das könnte dich auch interessieren:

Familientrennungen an der US-Grenze: TV-Moderatorin bricht in Tränen aus

Haris Seferovic: «Irgendwann ist genug und dann platzt der Kragen»

EXKLUSIV: Hier erfährst du, wer die WM gewinnen wird! (Spoiler: Ich, der Picdump 😒)

«Die roten Linien werden eher dunkelrot»: Wie man in Brüssel die Schweiz sieht

Traum oder Albtraum? So ist es, als CH-Rock'n'Roll-Band in den USA auf Tour zu sein

Erdogans Schlägertrupp auf dem Vormarsch in die Schweiz

Mit dieser Begründung brechen 37 Studenten Prüfung ab

Schweizer Fussballfans verirren sich an die ukrainische Front

Netta sang zum Abschluss der Pride – aber vorher gab es wüste Szenen

13 seltsame Dinge, die uns am Trump-Kim-Gipfel aufgefallen sind

«Wieso sagen Schweizer gemeine Dinge über meine Schwester?»

Das absurdeste Museum der Welt und wir waren da – und bereuen es jetzt noch

Diese 7 Zeichnungen zeigen dir, wie es am Open Air wirklich wird

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert von

Diese 19 Fails für bessere Laune sind alles, was du heute brauchst

Warum das Kämpfchen gegen Netzsperren erst der Anfang war

Eine Szene – viele Wahrheiten 

Anschnallen bitte! So sieht der Formel-E-Prix von Zürich aus der Fahrerperspektive aus

15 Jahre ist es her: Das wurde aus den «DSDS»-Stars der 1. Stunde

Die Bernerin, die für den Sonnenkönig spionierte

Plastik ist das neue Rauchen – wie ein Material all seine Freunde verlor

Fertig mit Rosinenpicken: Es ist Zeit, dass auch Frauen bis 65 arbeiten

Wegen hoher Verletzungsgefahr: Diese Sportarten mögen Versicherungen gar nicht

Diese 18 genialen Cartoons über die Liebe und das Leben haben uns kalt erwischt 😥😍

«Pöbel-Sina» scheitert bei «Wer wird Millionär» an dieser super einfachen Frage – und du?

Was vom Bordmenü übrig bleibt – das kannst du gegen den Abfallwahnsinn im Flugzeug tun

Shaqiri ist der «dickste» Feldspieler – und 9 weitere spannende Grafiken zur Fussball-WM

Die ausgefallensten Hotelzimmer der Schweiz

Als muslimische Piraten Europäer zu Sklaven machten 

33 unfassbar miese Hotels, die so richtig den Vogel abgeschossen haben

Unerträgliche Regelschmerzen: Melanies Kampf gegen Endometriose

Diese Frau stellt absurde Promi-Fotos nach – 17 Lektionen, die wir von ihr lernen

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
13
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Brunhilde 10.06.2018 19:06
    Highlight Auch hier Gigantismus zulasten jener, die es nicht sehen wollen. X Tage Behinderung rund um die Strecke... Geht doch auf bestehende Rennstrecken. Die echten Fans gehen schon dorthin. Und wenn nicht, dann stört es wenigstens niemanden.
    7 27 Melden
  • Barracuda 10.06.2018 18:45
    Highlight Gähn, ähnlich "spannend" wie F1.
    15 21 Melden
  • äti 10.06.2018 18:38
    Highlight Oje, Schlangenfahren. Und warum hats da noch Piloten? Ferngesteuert wäre sicher mehr los.
    9 16 Melden
  • CASSIO 10.06.2018 18:37
    Highlight sorry, liebe anwohner, aber ich wünsche mir mehr solcher rennen in zürich. dieses formel-e-rennen ist wirklich ein cooles event. mir ist klar, dass die situation für Euch bekackt ist, aber Ihr seid alle teil der geschichte! Ihr habt es ermöglicht, und dafür danke ich Euch!
    25 13 Melden
    • Mia_san_mia 10.06.2018 18:54
      Highlight So schlimm ist das nicht. Da gibt es nichts zu jammern.
      13 5 Melden
  • BLCNY 10.06.2018 17:19
    Highlight Ich finds ja toll das es wieder Autorennen in der Schweiz gibt. Jedoch, hätte man nicht eine Strecke mit einem schöneren Panorama wählen können...?
    40 13 Melden
    • sebi25 10.06.2018 18:34
      Highlight Einmal über den Gotthard Pass oder so? :P
      18 2 Melden
    • zeromg 11.06.2018 07:29
      Highlight @sebi25
      Genau :-) und die 100000 Zuschauer können auf der Autobahn parkieren.
      5 0 Melden
    • Hardy18 11.06.2018 12:44
      Highlight Ja nächstes mal dann. Dann werden die Fahrer kurz aussteigen und schöne Landschaftsfotos schiessen. 🙄
      3 0 Melden
  • @cyclingsimon 10.06.2018 16:18
    Highlight POV : das ist genau so eine Strecke wie ich sie in einem Renn Game nie freiwillig fahren würde: Eng, fast nur 90 Grad Kurven und Null Charme (Aussicht, etc)
    75 20 Melden
    • OhDeaSu 10.06.2018 16:39
      Highlight Stadtkurse sind generell fragwürdig. Scheint aber lukrativer zu sein. Aus sportlicher Sicht in der Regel die langweiligeren Rennen.
      19 6 Melden
    • rauchzeichen 10.06.2018 17:10
      Highlight dazu ein zuschauervoting dass das rennen beinflusst.. so gerne ich den event mögen möchte, es klappt einfach nicht.
      23 10 Melden
  • grind 10.06.2018 14:46
    Highlight leider geil
    28 15 Melden

Eine Chance für Töffstar Dominique Aegerter – packt er sie oder überschätzt er sich?

Ein solides Team möchte Dominique Aegerter (27) für die Saison 2019 verpflichten. Aber noch zögert er. Sein Freund und ehemaliger Manager Robert Siegrist ist besorgt und verärgert.

Er steckt in der tiefsten Krise seiner Karriere. Dominique Aegerter, noch im letzten Herbst Sieger in Misano (der Triumph ist ihm wegen angeblich nicht korrektem Motorenöl wieder aberkannt worden) fährt nur noch hinterher. Drei Trainings-Stürze und 20. Platz beim GP von Barcelona und diese Saison noch nie besser als auf Rang 8.

Der charismatische Rock’n’Roller klagt wiedereinmal, er «spüre» seinen Töff – das österreichische Kraftrad KTM – nicht. So jammerte er schon, als er mit der …

Artikel lesen