wechselnd bewölkt3°
DE | FR
Sport
Schaun mer mal

Langlauf-Exoten haben an Nordisch-WM in Seefeld MĂŒhe 😂

Pleiten, Pech und Pannen! So kÀmpften sich die Exoten in Seefeld durch die WM-Loipe

20.02.2019, 16:08
Mehr «Sport»

Im österreichischen Seefeld hat heute die Nordische Ski-WM begonnen. Eröffnet wurden die WettkĂ€mpfe aber nicht von den Profis, sondern von den Exoten. LanglĂ€ufer aus aller Herren LĂ€nder versuchten sich ĂŒber 10 km klassisch fĂŒr den Wettkampf von nĂ€chster Woche.

Gewonnen wurde die Quali von Thibaut de Marre in 27:56.7 Minuten. Doch nicht alle kamen so problemlos durch wie der Belgier. Gleich reihenweise stĂŒrzten die Langlauf-Exoten aus Mexiko, Kolumbien oder Madagaskar und verloren so oft mehr als 15 Minuten auf den Sieger. Der Eurosport-Kommentator wollte die teils seltsam anmutenden Auftritte aber nicht kritisieren: « Villeicht haben sie sich ja beim Wachs vergriffen», versuchte er zu beschwichtigen. (pre)

Die Schweizer FahnentrÀger bei Olympia

1 / 31
Die Schweizer FahnentrÀger bei Olympia
Olympische Sommerspiele 2022 in Peking: Wendy Holdener (Ski alpin) und Andres AmbĂŒhl (Eishockey).
quelle: keystone / jerome favre
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Unvergessene Olympia-Momente: Winterspiele

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♄
WĂŒrdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstĂŒtzen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstĂŒtze uns per BankĂŒberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank fĂŒr dein VerstĂ€ndnis!
2
Liverpool siegt in letzter Sekunde – Newcastle souverĂ€n – Chelsea strauchelt erneut
JĂŒrgen Klopp und Liverpool bleiben auf Meisterkurs – Darwin Nuñez schiesst die Reds spĂ€t zum Sieg. Derweil steuert Aston Villa weiter Richtung Champions League, wĂ€hrend Chelsea nicht so recht in die Spur zu finden mag.

Lange sah es nach einem torlosen Unentschieden aus, aber am Ende gewinnt Premier-League-Leader Liverpool doch noch. Den entscheidenden Treffer erzielte der eingewechselte Darwin Nuñez in der 99. Minute nach einer Hereingabe von Alexis Mac Allister per Kopf. Damit bleibt Liverpool mindestens einen Punkt vor Manchester City, das am Sonntag auf den Stadtrivalen United trifft.

Zur Story