DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Slalom der Herren, Schladming

1. Marcel Hirscher (AUT)
2. Alexis Pinturault (FRA)
3. Daniel Yule (SUI)

Switzerland's Daniel Yule competes in an alpine ski, men's World Cup slalom in Schladming, Austria, Tuesday, Jan. 29, 2019. (AP Photo/Shinichiro Tanaka)

Daniel Yule liegt zur Hälfte in Schladming auf Rang zwei. Bild: AP/AP

Marcel Hirscher gewinnt den Nachtslalom von Schladming – Yule fährt aufs Podest



Marcel Hirscher hat, nachdem er zuletzt zwei Mal Clement Noel den Vortritt hatte lassen müssen, Blut geleckt. Der Österreicher fährt in Schladming in einer eigenen Liga und nimmt der Konkurrenz über eine Sekunde ab.

Die Schweiz darf sich über einen Podestplatz freuen. Daniel Yule wird Dritter. Stark ist auch Ramon Zenhäusern, der Platz vier belegt.

Zenhäusern brüllt sich im Starthaus warm.

Für Clement Noel, den Sieger von Wengen und Kitzbühel setzt es dagegen eine Enttäuschung ab. Der junge Franzose fädelt im ersten Lauf früh ein und scheidet aus. (abu)

Clement Noel fädelt ein.

Die letzten Schweizer Sieger im Skiweltcup

1 / 12
Die letzten Schweizer Sieger im Skiweltcup
quelle: keystone / christian bruna
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Alles fahrt Ski

6 Grafiken zeigen, dass die Schwarzmalerei vor dem Start in die Ski-Saison übertrieben war

Link zum Artikel

Vreni Schneider sagt, warum Lara Gut ihre Nachfolgerin wird und sie sich vor einem Olympia-Rennen schon übergeben musste

Link zum Artikel

Grossmaul Schweinsteiger fordert Neureuther zum Slalom-Duell – wenn dieser beim Jonglieren überzeugt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich mit Geschwistern im Ski-Weltcup aus?

Link zum Artikel

Der Ski-Weltcup beginnt – finde heraus, in welcher Disziplin du Weltklasse bist

Link zum Artikel

Lang, lang ist's her – oder etwa doch nicht? Gesucht sind die letzten Schweizer Siegerinnen und Sieger in den 5 Weltcup-Disziplinen

Link zum Artikel

Wir sind keine Ski-Nation mehr! Die Schweiz steht vor ihrem härtesten Winter

Link zum Artikel

Schweizer Frauen- und Männer-Siege an einem Tag gab's vor Gut und Janka schon über 30 Mal

Link zum Artikel

Die 11 Gefühlslagen eines Schweizer Ski-Fans, der vor dem TV mitfiebert

Link zum Artikel

Wir sind wieder jemand – die Schweizer Frauen sind auf dem Weg zurück zur Slalomgrossmacht

Link zum Artikel

Snowboard-Weltmeisterin will Abfahrts-Olympiasiegerin werden – diese 6 Frauen zeigen, dass es möglich ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Interview

Reusser: «Ich kann nicht fassen, wie rückständig der Radsport bei der Gleichstellung ist»

Bauerntochter, Präsidentin der Jungen Grünen, Ärztin, Radprofi, WM-Medaillen-Gewinnerin. Marlen Reusser hat in ihren 29 Lebensjahren schon viel erlebt und steht nun als Schweizer Aushängeschild am Start der Tour de Suisse Women.

Wenn heute und morgen die Tour de Suisse der Frauen – passenderweise in Frauenfeld – ausgetragen wird, dann steht Marlen Reusser im Fokus. Die 29-jährige Emmentalerin ist mit die bekannteste und erfolgreichste Schweizer Velorennfahrerin der Gegenwart. Und sie ist eine Persönlichkeit, die sich noch mit vielem mehr als ihrem Sport auseinander setzt.

Marlen Reusser, es ist Anfang Juni, bald ist Saison-Halbzeit. Wie zufrieden sind Sie mit ihrem Jahr 2021?Marlen Reusser: Ich bin sehr zufrieden, …

Artikel lesen
Link zum Artikel