Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Super League, 22. Runde

Sion – St. Gallen 2:2 (1:1)
Xamax – Basel 0:2 (0:1)

Le joueur balois Noah Okafor, droite, lutte pour le ballon avec le joueur neuchatelois Geoffroy Serey Die, gauche, lors de la rencontre de football de Super League entre Neuchatel Xamax FCS et FC Basel 1893, ce samedi 23 fevrier 2019 au stade de la Maladiere a Neuchatel. (KEYSTONE/Martial Trezzini)

Geoffrey Serey Die sah gegen Ex-Klub Basel die rote Karte. Bild: KEYSTONE

Basel schlägt Xamax, Serey Die sieht gegen den «Ex» Rot – Sion und St.Gallen mit Remis



Xamax – Basel 0:2

– Neuchâtel Xamax kassierte die erste Niederlage unter Stéphane Henchoz. Das Neuenburger Defensivkonzept ging beim dritten Mal nicht auf: Der FC Basel fand die Lücken und gewann 2:0. In den ersten beiden Partien war für Henchoz alles aufgegangen und die sechs erkämpften Punkte hatten ermöglicht, den letzten Tabellenplatz an GC abzugeben. Gegen Basel ging nun aber so einiges schief. Valentin Stocker schoss in der 35. Minute mit dem ersten gelungenen Basler Angriff das 1:0. Und Serey Die, der den Neuenburger Kampfgeist unter Henchoz so gut wie kein anderer repräsentiert, flog Mitte der zweiten Halbzeit von Platz.

Serey Die fühlte sich von Silvan Widmer provoziert und ging den Basler Aussenverteidiger, der sich über die harte Gangart des Ivorers beklagte, stürmisch und unfair an. Die Rote Karte war die logische Folge. Die Emotionen waren mit dem vom FCB an Xamax ausgeliehenen Mittelfeldspieler durchgegangen. Drei Minuten nach dem Platzverweis fiel in der 70. Minute die endgültige Entscheidung auf der Maladière. Der 18-jährige Noah Okafor traf mit einem schönen Schuss aus gut 20 Metern zum 2:0.

– Okafor zeigte auch bei seinen Flankenläufen immer wieder sein Können. Sein Durchbruch auf der linken Flanke führte zum 1:0 von Stocker, der die Hereingabe des Teenagers gekonnt ins Tor beförderte. Für den 36-fachen Schweizer Internationalen war es bei seinem ersten Einsatz von Beginn weg im laufenden Jahr das erste Tor seit dem letzten April. Neben Stocker bekamen auch andere Basler mit weniger Spielpraxis eine Bewährungschance, im Verlauf der Partie auch der 19-jährige Kosovare Edon Zhegrova, der zu seinem Super-League-Debüt kam. Zdravko Kuzmanovic stand in der Meisterschaft zum ersten Mal seit über drei Jahren in der Basler Startformation.

Sion – St. Gallen 2:2

– Sion und St. Gallen bleiben im Tabellen-Mittelfeld stecken. Im Tourbillon trennen sich die beiden Teams 2:2 und sind weiterhin auf den Plätzen 5 und 6 klassiert. Am Ende stand der FC Sion dem Sieg eher näher. Nachdem die Walliser zwei Mal die Führung verspielt hatten, kamen sie bei ihren Kontern vermehrt gefährlich vor das St. Galler Tor. Aber die eingewechselten Yassin Fortune und Adryan brachten den Ball aus guten Positionen nicht auf das Tor.

– St. Gallen war über das ganze Spiel gesehen die bessere Mannschaft, war insgesamt weniger als die Sittener auf Einzelaktionen angewiesen, sorgte aber seltener für Torgefahr als der Gegner. Dennoch war das 2:2 schön herausgespielt. Andreas Wittwer spielte auf der linken Seite Dereck Kutesa frei, dessen Flanke Axel Bakayoko am hinteren Pfosten ins Tor lenkte (64.).

– Weniger spielerische Qualität war für den ersten Ausgleich nötig: Kutesa, der eben erst eingewechselt worden war, nutzte das ungestüme und ungeschickte Eingreifen von Sions Verteidiger Ayoub Abdellaoui, um einen Penalty herauszuholen. Vincent Sierro, ein einstiger Sittener Junior, verwandelte darauf sicher (38.). Bei Sion ragte Pajtim Kasami heraus. Der Offensivspieler verwandelte in der 24. Minute einen Corner direkt zur Führung und schoss nach 55 Minuten den zweiten Sittener Vorsprung heraus. Hier hatte Ermir Lenjani die Vorarbeit geleistet, bevor Kasami aus zehn Metern flach einschiessen konnte.

Die Tabelle

Bild

tabelle: srf

Die Telegramme

Neuchâtel Xamax - Basel 0:2 (0:1)
6121 Zuschauer. - SR Dudic. -
Tore: 35. Stocker 0:1. 70. Okafor 0:2.
Xamax: Walthert; Sejmenovic, Oss, Xhemajli (74. Di Nardo); Gomes, Veloso (52. Pickel), Serey Die, Corbaz (77. Pululu), Kamber; Ademi, Nuzzolo.
Basel: Omlin; Widmer, Suchy (71. Frei), Kaiser, Petretta; Xhaka, Kuzmanovic (77. Zuffi); Okafor, Campo, Stocker (83. Zhegrova); Ajeti.
Bemerkungen: Neuchâtel Xamax ohne Djuric, Huyghebaert, Doudin, Le Pogam, Minder und Tréand (alle verletzt). Basel ohne Zambrano, Balanta und Kalulu (alle verletzt). 57. Lattenschuss von Okafor. 67. Rote Karte gegen Serey Die. Verwarnungen: 58. Suchy (Reklamieren). 85. Pickel (Foul). (sda)

Sion - St. Gallen 2:2 (1:1)
7000 Zuschauer. - SR San. -
Tore: 24. Kasami 1:0. 38. Sierro (Foulpenalty/Foul Abdellaoui an Kutesa) 1:1. 55. Kasami (Lenjani) 2:1. 64. Bakayoko (Kutesa) 2:2.
Sion: Fickentscher; Kouassi, Ndoye, Bamert; Morgado, Grgic (68. Adryan), Toma, Abdellaoui (78. Maceiras); Kasami; Lenjani, Djitte (77. Fortune).
St. Gallen: Stojanovic; Lüchinger, Hefti, Stergiou, Wittwer; Sierro, Nuhu (33. Kutesa), Quintilla; Tafer, Guillemenot (79. Muheim), Bakayoko (89. Ruiz).
Bemerkungen: Sion ohne Neitzke (gesperrt) sowie Mitrjuschkin, Carlitos, Baltazar, Raphael und Kukeli (alle verletzt), St. Gallen ohne Ashimeru (gesperrt) sowie Itten, Wiss und Barnetta (alle verletzt). Verwarnungen: 17. Nuhu (Foul). 67. Abdellaoui (Foul). 74. Lüchinger (Foul). 82. Kouassi (Foul). 92. Kasami (Foul). (sda)

Die Super League im Zeitraffer – wie sich die Liga seit 1980 verändert hat

Witziges zum Fussball

Axel Schwitsel und Co. – das sind die 23 besten #Hitzefussballer

Link zum Artikel

10 Memes, die das Transfer-Dilemma des FC Bayern beschreiben

Link zum Artikel

Kein Witz! Darum heisst Juventus Turin im neusten FIFA-Game «Piemonte Calcio»

Link zum Artikel

Das sind die Trikots der neuen Fussball-Saison 2019/20 – das von Sion schlägt sie alle

Link zum Artikel

Der ÖFB-Cup als Fundgrube für jeden mit einem Herz für grossartige Klubnamen

Link zum Artikel

Wir würden als Sportchefs für 100 Millionen diese Teams zusammenstellen – und du?

Link zum Artikel

Falschen Jallow verpflichtet: Türkischer Klub leistet sich Transfer-Blamage des Sommers

Link zum Artikel

Na, was fällt dir auf?

Link zum Artikel

Kevin-Prince Boateng haut neuen Rapsong raus – aber was macht das Pferd da eigentlich?

Link zum Artikel

Diese 13 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link zum Artikel

Diese Jubelgeste von US-Star Alex Morgan finden Engländer geschmacklos

Link zum Artikel

Das neueste Cover von «FourFourTwo» ist ein kniffliges Rätsel – schlägst du uns?

Link zum Artikel

Das sind die Top 25 der schrägsten Fussballer-Songs aller Zeiten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Tirs 24.02.2019 10:19
    Highlight Highlight Das dümmste was der FCB im Winter machen konnte war, den Serey Die wegzugeben. Einer der wenigen beim FCB, der immer 200% gegeben und mit mit viel Herz gespielt hat.
  • Delay Lama 24.02.2019 08:46
    Highlight Highlight Die wollte dänk „seinem“ FCB helfen😅
    • Bud Spencer 24.02.2019 11:20
      Highlight Highlight Hani au dänkt 😂

Marcel Reif zum St.Galler VAR-Drama: «Das ist nicht die Idee des VAR, so schadet er»

Der Luzern-Fluch hat wieder zugeschlagen: Gegen die Innerschweizer kann der FC St.Gallen einfach nicht gewinnen, zum Saisonauftakt verlor das Team von Peter Zeidler ärgerlich mit 0:2. Bei der zehnten Niederlage gegen den FCL in Serie waren die Ostschweizer klar die bessere Mannschaft und hatten Pech, dass der neu eingeführte VAR gleich zweimal zu ihren Ungunsten eingriff.

Zu hitzigen Diskussionen führt vor allem der erste VAR-Entscheid. Denn eigentlich darf der Videoschiedsrichter in Volketswil …

Artikel lesen
Link zum Artikel