DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Roger Federer und Andy Murray werden beim «Match for Africa 3» viel Spass haben.
Roger Federer und Andy Murray werden beim «Match for Africa 3» viel Spass haben.Bild: EPA

Good News für Federer-Fans: «Match for Africa 3» live auf TV24

Roger Federer geniesst nach seinem Triumph bei den Australian Open gerade die Schweiz. Dies allerdings privat. Am 10. April zeigt er uns dann beim «Match for Africa 3» in Zürich sein Können.
01.02.2017, 11:0001.02.2017, 11:33

Seit Oktober 2016 ist klar: Der «Match for Africa 3» zwischen Roger Federer und Andy Murray findet am 10. April 2017 im Zürcher Hallenstadion statt. Seit heute ist klar: Auch wer nicht zu den glücklichen Ticketbesitzern gehört, kann das Spiel live verfolgen. TV24 – das wie watson zu den AZ Medien gehört – überträgt die Partie als Medienpartner.

Beim Showkampf zwischen dem Rekord-Grand-Slam-Sieger und der aktuellen Weltnummer 1 steht nicht der Sieg, sondern viel mehr der karitative Zweck im Vordergrund. Der Schweizer will mit seiner «Roger Federer Foundation» Geld für seine Hilfsprojekte sammeln. Seit 13 Jahren unterstützt er Kinder in Armut und verhilft ihnen zu Bildung. 2016 flossen insgesamt rund 6,5 Millionen nach Botswana, Malawi, Namibia, Südafrika, Sambia, Simbabwe und in die Schweiz. 275'000 Kinder wurden unterstützt.

Roger Federer spricht über seine Foundation (englisch).Video: YouTube/Roger Federer

«Wir sind sehr stolz, diesen hochkarätigen Tennis-Event für einen guten Zweck als Medienpartner und Official Host Broadcaster begleiten zu dürfen, und freuen uns darauf, die Spendenkampagne der Roger Federer Foundation mithilfe unseres umfassenden Medienportfolios zu unterstützen», begründet Roger Elsener, Geschäftsführer AZ Medien | tv & radio.

Mit Murray kommt nach Nadal (2010) und Wawrinka (2014) der dritte Hochkaräter für den Showkampf der Foundation nach Zürich. Dass sich der zweifache Olympiasieger und dreifache Grand-Slam-Sieger die Ehre gibt, freut Federer besonders: «Ich bin sehr glücklich, dass Murray ohne zu zögern zusagte, mir bei der Spendenaktion zu helfen. Und ich bin noch glücklicher, dass ich wieder einmal vor meinen Schweizer Fans spielen kann.»

So versucht Roger Federer den Anlass so angenehm wie möglich für Andy Murray zu gestalten.Video: YouTube/Tennis HD

Neben dem Tennis-Showkampf als Höhepunkt, wird der Abend gefüllt mit einem spannenden Programm. In der Woche vor dem Duell führen sowohl die AZ Medien | tv & radio als auch die Blick-Gruppe eine Spendenaktion durch. 

Der Event war ursprünglich für den 22. November 2016 geplant. Aufgrund des vorzeitigen Saisonendes des 35-Jährigen nach Wimbledon 2016 musste er verschoben werden. (fox)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Ein Lotto-Sechser für die Swiss League oder wie die NL-Klubs in die Abstiegsfalle tappen
Die National League knüpft ihre Finanzhilfe für die Swiss League an fünf Ausländer in der Liga-Qualifikation. Was auf den ersten Blick wie ein arger Nachteil für die zweithöchste Liga aussieht, ist in Tat und Wahrheit ein sportlicher Lotto-Sechser für die Swiss League. Der Aufstieg wird so einfach sein wie seit Jahren nicht mehr.

Zuerst ein paar staubtrockene Erläuterungen zum Modus: Zwei Jahre lang ist der Abstieg wegen der Pandemie ausgesetzt worden. Deshalb hat es nur zwei Aufsteiger (Ajoie, Kloten), aber keinen Absteiger gegeben. Und so kommt es, dass die höchste Liga nun zum ersten Mal in der Geschichte (seit 1908) 14 Teams umfasst.

Zur Story