Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06886566 Kevin Anderson of South Africa (R) at the net with John Isner of the US whom he defeated in their semi final match during the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 13 July 2018. EPA/GLYN KIRK / POOL EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES

Keiner wirkt wie ein Sieger: Isner (links) gratuliert Anderson. Bild: EPA/AFP POOL

So historisch ist Andersons Marathon-Sieg im Halbfinal gegen Isner

Kevin Anderson steht als erster Spieler im Final von Wimbledon. Der Bezwinger von Roger Federer gewinnt in 6:36 Stunden mit 26:24 im fünften Satz gegen John Isner.



Die längsten Matches

In der ewigen Liste der längsten Einzel-Matches der Geschichte rangiert der Halbfinal auf Rang 3.

  1. Wimbledon 2010, 1. Runde: John Isner s. Nicolas Mahut nach 11:05 h mit 6:4, 3:6, 6:7, 7:6, 70:68.
  2. Davis Cup 2015, 1. Runde: Leonardo Mayer s. Joao Souza nach 6:43 h mit 7:6, 7:6, 5:7, 5:7, 15:13.
  3. Wimbledon 2018, Halbfinals: Kevin Anderson s. John Isner nach 6:36 h mit 7:6, 6:7, 6:7, 6:4, 26:24.
This photo taken on Tuesday, July 4, 2017 shows a plaque at the Wimbledon Tennis Championships in London. And the All England Club insists there is a very simple explanation for why the marker posted on a brick wall outside Court 18 - noting it was the site of John Isner's record-breaking 70-68 fifth-set victory over Nicolas Mahut in 2010 - was missing for a bit. (AP Photo/Kirsty Wigglesworth)

An den Rekord erinnert in Wimbledon diese Plakette. Bild: AP

Länger war auch eine Doppel-Partie. Stan Wawrinka und Marco Chiudinelli unterlagen 2013 in der 1. Runde den beiden Tschechen Tomas Berdych und Lukas Rosol nach 7:02 h mit 4:6, 7:5, 4:6, 7:6 und 22:24.

Der 5. Satz

Alleine der Entscheidungssatz dauert 2:55 h. Die 50 Games entsprechen rund vier Sätzen. Anderson und Isner haben also gewissermassen keinen Fünfsätzer absolviert, sondern einen Achtsätzer.

abspielen

Spektakel auf dem Weg zum entscheidenden Break. Video: YouTube/Wimbledon

abspielen

Der Matchball nach 6:36 h. Video: YouTube/Wimbledon

Die Asse

Gemeinsam schlagen die zwei Spieler, die beide über zwei Meter lang sind, 102 Asse. Isner entscheidet diese Statistik mit 53:49 für sich. Der Amerikaner schafft im gesamten Turnier 214 Asse und bricht so die Rekordmarke von Goran Ivanisevic, der vor 17 Jahren bei seinem Turniersieg in Wimbledon zwei Asse weniger geschlagen hatte.

Andersons Ausdauer

Schon beim Viertelfinal-Coup gegen Roger Federer muss Kevin Anderson in die Verlängerung. Der fünfte Satz gegen den Schweizer ist aber vergleichsweise ein Sprint: Anderson gewinnt ihn mit 13:11. Die Partie dauert 4:14 h.

epa06886523 Kevin Anderson of South Africa celebrates after beating John Isner of the US in their semi final match during the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 13 July 2018  EPA/NEIL HALL EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES

Mehr Erlösung als Euphorie: Anderson nach seinem Final-Einzug. Bild: EPA

Für Anderson ist es der zweite Grand-Slam-Final der Karriere. Im vergangenen Herbst unterlag der 32-Jährige aus Johannesburg Rafael Nadal im Endspiel der US Open 3:6, 3:6, 4:6.

Nach 97 Jahren steht erstmals wieder ein Südafrikaner im Wimbledon-Final. Brian Norton schien ebenfalls ein Marathon-Mann zu sein: 1921 unterlag er Bill Tilden 6:4, 6:2, 1:6, 0:6, 5:7.

Andersons Mitgefühl

«Bitte entschuldigt, dass ich mich nicht mehr freuen kann», meint der Sieger völlig ausgepumpt. «Ich hoffe, das ist ein Zeichen für die Grand-Slam-Turniere, dies zu ändern.» Anderson plädiert dafür, dass auch im fünften Satz ein Tiebreak entscheidet.

South Africa's Kevin Anderson hugs John Isner of the United States, right, after defeating him in their men's singles semifinals match at the Wimbledon Tennis Championships, in London, Friday July 13, 2018.(AP Photo/Kirsty Wigglesworth)

Zwei, die sich kennen und mögen: Anderson und Isner. Bild: AP

«Es tut mir wahnsinnig leid für John», sagt Anderson weiter. «Er hat mich meine ganze Karriere lang gepusht.»

Die längsten Tennis-Matches der Geschichte

Darum sind «Bärner Meitschis» die schönsten Frauen der Welt

abspielen

Video: nico franzoni

Hacker verkauft 617 Millionen Nutzerdaten im Darknet – diese 16 Seiten sind betroffen

Link zum Artikel

Diese 7 Fälle zeigen, was bei der Rüstungsbeschaffung in der Schweiz alles schief läuft

Link zum Artikel

Hey Emma, Suff-SMS-Sandro hat auch ein paar Sex-Fragen an euch Frauen!

Link zum Artikel

Mirco Müller – ein vergessener Titan auf dem Weg zum Millionär

Link zum Artikel

Ohne Solarium und Haarpracht – wie Donald Trump wirklich aussieht 😱

Link zum Artikel

«Ich war überrascht, dass es reicht» – Corinne Suter holt in der WM-Abfahrt Silber

Link zum Artikel

Wenn du in der (Fake-)Sexfalle sitzt – so kommst du wieder raus

Link zum Artikel

Auf einer Party aufs Klo, das gar keins war...Diese Jodel-Geschichte hat kein Happy-End 😱

Link zum Artikel

Zersiedelungs-Initiative abgeschmettert: So lief der Abstimmungssonntag

Link zum Artikel

Kantonale Vorlagen: Basel versenkt Spitalfusion, Berner Energiegesetz scheitert hauchdünn

Link zum Artikel

Frauen schreiben ihren Freunden: «Ich will ein Baby» – die Antworten sind 😱😱😱

Link zum Artikel

WLAN auf dem Mars? Bibis Beauty Palace liefert TV-Blamage für die Ewigkeit

Link zum Artikel

«Eine Hure zu sein, war oft top», sagt Virginie Despentes aus Erfahrung

Link zum Artikel

Leute, PICDUMP! 🙏

Link zum Artikel

Dieser NBA-Star erfuhr gerade mitten im Spiel, dass er getradet wurde

Link zum Artikel

Google reserviert jetzt für dich in Schweizer Restaurants (aber nicht per Telefon)

Link zum Artikel

Stimmen diese 9 Koch-Mythen wirklich?

Link zum Artikel

So klicken, blocken und spulen wir die Werbung weg – die Fakten in 15 Punkten

Link zum Artikel

Beto gegen Donald: Showdown an der «Grenzmauer» in Texas

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • lilie 13.07.2018 23:43
    Highlight Highlight Das ist wirklich bireweich. Die Regelung ist für alle schlecht: für die Spieler, für die Zuschauer, für die Organisatoren. Vorteile sehe ich nicht.

    Dazu kommt, dass ein dermassen ausgekotzter Sieger in der nächsten Runde einen Nachteil hat. Das ist auch für die Zuschauer nicht besonders spannend.

    Finde die meisten Regeln im Tennis wirklich gut und sinnvoll, aber das Open-End-Spielen im fünften Satz von GS-Turnieren ist einfach nur doof!
  • Royale_Blue 13.07.2018 22:20
    Highlight Highlight Was eine langweilige Art Tennis zu spielen. Jeder Spieler gewinnt seine Aufschlagsspiele und am Ende entscheidet die Ausdauer. Schade, dass solche Aufschlagsriesen zurzeit so erfolgreich sind.
    • DingoAteMyBaby 14.07.2018 00:02
      Highlight Highlight Zurzeit? Immer mehr werden es sein, leider...

Nico Hischier ist so gut wie nie und wird bei der WM dabei sein

Nico Hischier (20) wird immer besser. Er ist die Lichtgestalt in der Krise der New Jersey Devils. Eine Begegnung mit dem «Roger Federer des Eishockeys».

Woran sehen wir, ob einer in einer NHL-Organisation ein Leitwolf ist? Natürlich an seinen Statistiken. Doch es gibt Faktoren, die noch mehr aussagen.

Wir erkennen die Leitwölfe nach einer Partie in der Kabine. Die Leitwölfe sind die Spieler, um die herum sich die grösste Traube von Chronistinnen und Chronisten bildet.

Und wie finden wir heraus, wer der wichtigste der Leitwölfe ist? Wenn Spieler in den Interviews über einen anderen Spieler ausgefragt werden.

Beides ist am Sonntagabend nach dem Sieg …

Artikel lesen
Link zum Artikel