Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Swiss Indoors Basel, 1. Runde

Federer – Tiafoe 6:1,6:3

Cilic – F.Mayer 6:3, w.o.

David Goffin – Gojowczyk 6:2,7:5

Sock – Pospisil 3:6,7:6,7:5

L.Mayer – M.Zverev 7:5,7:5

Paire – Johnson 6:3,7:6

Switzerland's Roger Federer during his first round matchUSA's Frances Tiafoe during at the Swiss Indoors tennis tournament at the St. Jakobshalle in Basel, Switzerland, on Tuesday, October 24, 2017. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Routine schlägt Jugend: Roger Federer wirft Frances Tiafoe raus. Bild: KEYSTONE

Federer cruist beim Heimspiel locker in die nächste Runde

Roger Federer steht an den Swiss Indoors in der zweiten Runde. Dem talentierten Amerikaner Frances Tiafoe lässt der «Maestro» in zwei Sätzen keine Chance.



In 61 Minuten ist Roger Federer seinem Gegner hoch überlegen. Beim 6:1, 6:3 gegen Frances Tiafoe muss der Schweizer dem 19-jährigen Amerikaner keine einzige Breakchance gewähren.

«Es hat Spass gemacht», resümierte Federer im Platz-Interview. Noch an den US Open hatte er gegen Tiafoe fünf Sätze benötigt, um weiterzukommen. Doch heute musste Tiafoe, der noch nicht geboren war, als Federer 1997 erstmals an seinem Heimturnier die Qualifikation bestritten hatte, schnell erkennen, dass vor allem Federer mehr Energie verspürte als damals in New York. Die Weltnummer 2 präsentierte sich gut erholt von ihrem Triumph vor neun Tagen in Schanghai.

Federer war von A bis Z der Chef auf dem Court. «Ich war selber überrascht, dass es gleich von allem Anfang so gut gepasst hat. Hoffentlich kann ich dieses Niveau halten im Verlauf des Turniers.»

Federer trifft nun übermorgen auf den gross gewachsenen Franzosen Benoit Paire. Alle vier bisherigen Duelle gingen an den «Maestro», 2012 in Basel setzte sich Federer klar in zwei Sätzen durch. (ram)

abspielen

Video: srf

Federers sämtliche Turniersiege

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

30
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

1
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

340
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

203
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

67
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

30
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

1
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

340
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

203
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

67
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 25.10.2017 03:26
    Highlight Highlight Wieso hat dieser Federer bis ans Ende seines Lebens ausgesorgt? Nur weil er Bälle in der Gegend herumknallt?
    • Einer Wie Alle 25.10.2017 08:15
      Highlight Highlight Nein, weil er Bälle sehr präzise in der Gegend herumknallt.
    • Hades69 25.10.2017 08:43
      Highlight Highlight Weil er Proffesionalität, Bescheidenheit und Genialität in sich vereinigt.

«Love is in the air» – Tenniswelt feiert die «Bromance» zwischen Federer und Nadal

Das Team Europe gewinnt auch die dritte Austragung des Laver Cups. Das von Björn Borg gecoachte Team setzte sich in der Genfer Palexpo-Halle gegen das Team World dank Siegen in den letzten beiden Einzeln mit 13:11 durch.

Einmal mehr war das Augenmerk auf die beiden GOAT des Tennis gerichtet: Roger Federer und Rafael Nadal haben an diesem Wochenende das nächste Kapitel in ihrer «Bromance» geschrieben, aber seht selbst.

(zap)

Artikel lesen
Link zum Artikel