Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Sogar «America's Team», die Dallas Cowboys, knieten sich am Montag vor der Hymne geschlossen hin. bild: twitter

Trump legt nach und fordert, dass die NFL das Niederknien verbietet



Der US-Präsident Donald Trump hat in der Kontroverse um protestierende Football-Profis nachgelegt. In einem Interview mit dem Fernsehsender «Fox» behauptete Trump, dass viele NFL-Teambesitzer Angst vor ihren Spielern hätten. «Ich habe viele Freunde unter den Besitzern. Wenn Sie die Wahrheit hören wollen: Sie fürchten sich vor ihren Spielern. Ich finde, das ist eine Schande!»

abspielen

Das komplette Fox-Interview mit Donald Trump. Video: streamable

Der Präsident sieht vor allem die Liga in der Verantwortung. «Die NFL darf unser Land, unsere Fahne und unsere Hymne nicht respektlos behandeln.» Die Möglichkeiten, die Geste des Hinkniens während der Hymne, die sich gegen Rassismus und Diskriminierung vor allem von Afroamerikanern in den USA richtet, zu verbieten, wären laut Trump jedenfalls gegeben.

«Sie haben Regeln für alles. Die NFL und die Spieler müssen unser Land ehren.» Es sei sehr wichtig, dass die NFL das Niderknien nicht mehr erlaube und Trump glaubt: «Am Ende hat sie keine andere Wahl, die Spieler müssen für Flagge und Hymne mit Respekt hinstehen.» 

Trump glaubt, dass die Mehrheit der Amerikaner mit ihm in der Knee-Causa einer Meinung sei. Doch bewiesen ist das nicht: Jüngste Umfragen, wie der Hymnen-Protest in den Vereinigten Staaten aufgenommen wird, ergeben kein klares Bild. Es gibt Erhebungen, in denen die Befragten die Aktionen mit grosser Mehrheit ablehnen, weil sich so etwas im Angesicht der Flagge nicht gehöre. Andere Umfragen ergeben überwiegende Zustimmung für die Spieler, wieder andere ein geteiltes Echo.(pre/sda)

#takeaknee: So protestiert die NFL gegen Trump

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Reiche schädigen Klima sehr viel stärker als Arme

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

24
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
24Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Alice36 29.09.2017 07:05
    Highlight Highlight Trump so: «Der Präsident darf unser Land, unsere Fahne und unsere Hymne nicht respektlos behandeln.»

    oder so: «Sie haben Regeln für alles. Der Präsident und sein Team müssen unser Land ehren.»

    Wäre doch toll wenn er mal nach seinen eigenen Glaubensätzen handeln würde!!!
    • MasterPain 29.09.2017 08:35
      Highlight Highlight Er glaubt ja, genau dies zu tun.
  • ujay 29.09.2017 04:00
    Highlight Highlight Ja Donnie, schoen zu sehen, wo du die Prioritaeten setzt's😂😂😂
  • meglo 28.09.2017 20:39
    Highlight Highlight Hat der Mann eigentlich keine anderen Sorgen.
    • Samurai Gra 28.09.2017 21:38
      Highlight Highlight Nein, er ist US Amerikanischer Präsident.
      Hauptbeschäftigung: Twittern!
      Dafür wurde er ja auch gewählt als "The Greatest Twitter User ever". 😂
    • Sagitarius 29.09.2017 07:14
      Highlight Highlight @meglo: jeder kontrolliert was er kann! Das gilt auch für DT.
  • Connor McJesus 28.09.2017 20:33
    Highlight Highlight Ich finde es wirklich cool, wenn Watson über die NFL berichtet, aber noch besser fände ich es, wenn auch ohne irgendwelche Aussagen von DT darüber berichtet würde. Dann könnte man nämlich auch wirklich auf den Sport eingehen und nicht auf solche Nebenschauplätze.
    • phreko 28.09.2017 21:25
      Highlight Highlight Das sind zwei komplett getrennte Themen. Hier interessiert ehrlich gesagt kaum jemand, dass DICH Bürgerrechte nicht interessieren...
    • zolipei 28.09.2017 23:53
      Highlight Highlight Es ist wichtig das Trump immer in den Medien erwähnt wird, sonst wird sein Getue irgendwann zur akzeptierten Normalität und das darf nicht passieren.
    • SUP_2 29.09.2017 07:16
      Highlight Highlight Die Probleme von Trump haben nichts mit Sport zu tun. Es geht nur darum, dass er als pathologische Narzist es nicht erträgt, dass irgendjemand in seinem Land eine Handlung macht, die ihn stört. Das ist ein Gebären eines klassischen Tyrannen. Es ist sogar sehr wichtig dass die ganze Welt es immer wieder sieht, wie gefährlich dieser Präsident ist in seiner psychischen Labilität
  • URSS 28.09.2017 20:26
    Highlight Highlight Bitte keine Nachrichten mehr über diesen Rohrkrepierer...
  • Tepesch 28.09.2017 20:19
    Highlight Highlight Mit dem Kniefall zollen US-Soldaten einem gefallenen Kameraden die letzte Ehre. Daher ist die Geste alles andere als respektlos gegenüber der Flagge und dem Land.
    • MasterPain 29.09.2017 08:37
      Highlight Highlight Lutzi Fehr: das wäre dann respektvoll... so zum Thema Sprachkompetenz und so... ne?
  • Joe 'Lock the S.O.B.s Up' Biden 28.09.2017 20:16
    Highlight Highlight Argumentum ad hominem in 3, 2, 1...
  • äti 28.09.2017 19:56
    Highlight Highlight "Viele Freunde unter den Besitzern" dürfte wohl "keine" heissen. Ansonsten hätte er noch andere Aufgaben ... ausser, ich hätte viel verpasst.
  • Pana 28.09.2017 19:40
    Highlight Highlight Zu dem Thema hab ich gestern ein klasse Video gesehen. Shannon Sharpe, ehemaliger Spieler und NFL Experte differenziert und kritisiert hervorragend:

    (erste 8 Minuten)
    Play Icon
    • Connor McJesus 28.09.2017 20:38
      Highlight Highlight Die Sendung ist generell sehr interessant (wenn auch zum Teil vor allem auf die Unterhaltung abzielt).
    • NichtswissenderBesserwisser 29.09.2017 06:53
      Highlight Highlight Wow. Das Statement! Und wie der dich methodisch in den Bann zieht! Grandios.
  • Fabio74 28.09.2017 19:36
    Highlight Highlight Gute Nacht freie Welt... willkommen im Land der Gesinnungsjustiz
  • Samurai Gra 28.09.2017 19:30
    Highlight Highlight Donni, pass auf das Dich die Sportgötter nicht vom Olymp stossen 😁
  • rodolofo 28.09.2017 19:27
    Highlight Highlight Also wenn die laut Trump "feinen Leute" von den Neonazis ihre Meinung frei kundtun dürfen, dann dürfen diese Sportler doch wohl noch niederknien!
    Den (weissen) Rassisten alles erlauben und den (schwarzen) Anti-Rassisten alles verbieten.
    Das ist Trump's Art von Rechtsextremer Freiheit!
    Die SVP träumt bei uns auch von so etwas...
  • m:k: 28.09.2017 19:23
    Highlight Highlight Die US-Flagge steht ja schliesslich für Freiheit! Deshalb soll gefälligst jeder machen, wie es der Präsident befiehlt!
  • zombie woof 28.09.2017 19:19
    Highlight Highlight Und schon bald will Trump als Gott angesprochen werden....
    • phreko 28.09.2017 21:32
      Highlight Highlight Bei den Rechten Tendenzen könnte auch bloss ein "mein Führer" drinliegen...

Keine Fans, aber Wentz trotzdem ausgepfiffen – 9 Highlights des NFL-Weekends

Die Atlanta Falcons kassieren gegen die Dallas Cowboys eine historische Niederlage, Tom Brady feiert den ersten Sieg mit den Tampa Bay Buccaneers und gleich mehrere Quarterbacks laufen zur Hochform auf. Die wichtigsten Szenen von Week 2.

Bevor wir zu den Highlights kommen, wie üblich zunächst die Resultate von Week 2:

» Hier geht's zu den Standings nach Week 2.

Die Atlanta Falcons haben gegen die Dallas Cowboys eine historische Niederlage kassiert. Dabei werden Erinnerungen an die grösste Pleite der Franchise-Geschichte wach: Wie im Super Bowl LI von 2017 gegen die New England Patriots vergeigten die Falcons einen eigentlich sicher geglaubten Sieg. Atlanta führte im ersten Viertel bereits mit 20:0 und später noch mit 26:7 und …

Artikel lesen
Link zum Artikel