Tier

Zwei Stiere stossen in der Arena zusammen – beide tot 

Publiziert: 20.09.16, 14:10

Zwei Stieren blieb in der Stierkampf-Arena von Sangüesa der tödliche Kampf gegen den Torero erspart. Lebend konnten die Tiere das Rund gleichwohl nicht verlassen: Sie kamen beide um, als sie frontal aufeinanderprallten. 

Achtung: Diese Videoaufnahmen zeigen Szenen, die verstörend wirken können.

«Dos toros mueren tras chocar en el desencajonamiento de Sangüesa.» Video: YouTube/Diario de Noticias Zeroa Multimedia

Die beiden über eine halbe Tonne schweren Kolosse stürmten aufeinander zu und blieben nach dem fatalen Zusammenprall liegen. In vielen Medienberichten hiess es, die Stiere seien «sofort tot» gewesen.

Grausame Bilder: So wird ein Stier-Kalb in der Arena abgeschlachtet

Ein Video, das aus einem anderen Winkel aufgenommen wurde und nicht kurz nach der Kollision abbricht, zeigt allerdings, dass zumindest einer der beiden Stiere noch lebte, aber nicht mehr auf die Füsse kam. 

«Mueren dos toros al chocar de frente durante el desencajonamiento en #Sangüesa.» Video: YouTube/navarratv

Im nordspanischen Sangüesa findet derzeit das alljährliche Stierkampf-Festival statt. Wie im nahen Pamplona rennen vornehmlich junge Männer vor den Stieren durch die Strassen. (dhr)

Noch mehr Tiergeschichten

12 Fragen, die wir unseren Katzen schon immer mal stellen wollten

Hündeler, aufgepasst! Eure Vierbeiner verstehen menschliche Sprache besser als gedacht

Wenn aus einer kleinen Paddeltour hautnahes Whale Watching wird

Schnappschuss im Nationalpark: Kleiner Bär gibt Händchen

10 Gründe, warum Katzen besser sind als Babys

«Muuuh»-tmasslicher Diebstahl: Räuber entführen 500 Kühe von einer neuseeländischen Weide

9 Tage nach dem Erdbeben holen Retter Hund Romeo aus den Trümmern Amatrices 

Höhlenbären waren Veganer – und darum starben sie aus

11 Arten, deiner Katze zu zeigen, dass du sie lieb hast

Happy End in den Schweizer Alpen: Kätzchen rettet verletzten Mann und wird weltberühmt

10 Gründe, warum es nichts Besseres gibt, als eine Katze zu haben

Auch Hunde und Katzen können dement werden: Das kannst du als Herrchen für deinen Vierbeiner tun

Neue Theorie: Dinosaurier gingen im Rauch einer Ölexplosion auf

Der fünffache Fiffi: Das grosse Geschäft mit geklonten Haustieren

Dieses Gürteltier ist so gross wie ein VW-Käfer und sieht auch so aus

21 Cartoons, in denen die Tiere den Spiess umgedreht haben (SPOILER: Es tut weh)

Photobomb-Alarm! Wenn dir dein tierischer Freund die Show stiehlt

22 Grafiken, die perfekt zeigen, wie man Tiere richtig streichelt

Freuet euch, die Otten kehren zu uns zurück! 

Neue Studie über tierische Empathie: Präriewühlmäuse trösten einander bei Stress

Er rettete dem Pinguin vor Jahren das Leben – jetzt kommt der Kleine jedes Jahr zu Besuch

Dieser Otte spielt besser Basketball als du

Diese Frau hat den wohl niedlichsten Job der Welt. Ja, es ist wirklich wahr!

Gestatten: Der wohl mutigste Hase der Welt

Ein Igel geht zum Doktor. Fragt der Doktor: «Na, wo sticht's denn?» Im Ernst: Ein Igel geht zum Doktor und wir gehen mit

Eine tauchende Maus mit Gift-Biss ist «Tier des Jahres 2016»

Kuschliger geht's nicht: So schlafen Otten-Babys

Igel über Bord und gefangen im Strudel der Niedlichkeit!

Dauerferien auf Samos: Mönchsrobbe Argiro führt das Leben, von dem wir alle träumen

Ist er nicht herzig? «Casper», dem Mini-Oktopus, fliegen die Herzen zu – und er ist eine Sensation

Alle Artikel anzeigen
Themen

Meistgelesen

1

Über diesen Werbespot für die Porno-Messe in Barcelona spricht ganz …

2

Kriminell, unschweizerisch, arm – zu Besuch in Lohn, der Bündner …

3

Sexting in Langzeitbeziehungen: So vibriert dein Handy, wenn die Lust …

4

Religion ist infantiler Aberglaube und gehört nicht in eine …

5

Amerikanerinnen entdecken den ultimativen Anmachspruch für Frauen – …

Meistkommentiert

1

Kein Wunder, wurde das Instrument des Grauens einst Fotzhobel genannt: …

2

Ins Altersheim, weil die Rente nicht reicht: 40'000 Senioren kämpfen …

3

«Bald entziehen sie auch angetrunkenen Fussgängern die …

4

«Rentenreform» – wenn SVP-Frehner und SP-Bruderer halbherzig …

5

Hustensaft – die gefährliche Teenie-Droge ist in der Schweiz …

Meistgeteilt

1

Geniale Pix: Hier haben die Fotografen einfach den perfekten Moment …

2

Mathias Seger ist neuer NLA-Rekordmann – 8 Anekdoten zur …

3

Zürcher Bezirksgericht spricht «Weltwoche»-Autor Philipp Gut schuldig

4

Geniale Pix: Hier haben die Fotografen einfach den perfekten Moment …

5

«Vom Crush zum Crash in acht Minuten» – das …

7 Kommentare anzeigen
7
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Floodo 21.09.2016 01:24
    Highlight Hass 😣
    2 0 Melden
    600
  • jellyshoot 20.09.2016 18:24
    Highlight sorry watson!!!!!
    es ist schon grausam genug, dass eine solche sauerei kulturgut sein soll.
    muss man solche bilder noch veröffentlichen!?!
    23 17 Melden
    • Poocify 20.09.2016 22:55
      Highlight ja aber wenn man sie nicht zeigt dan checkts niemand wie grausam und krank diese kämpfe sind
      13 0 Melden
    • jellyshoot 21.09.2016 08:25
      Highlight da hast du schon recht poocify ... trotzdem
      0 0 Melden
    600
  • stiberium 20.09.2016 17:00
    Highlight Arrrriba!!! Tradidiotion!
    23 14 Melden
    600
  • huderli 20.09.2016 16:14
    Highlight Man sieht am Schluss des 2 ten Videos, das auch der braune Stier wohl noch lebt aber schwer angeschlagen ist....Diese "Spiele" gehören verboten!!!!!
    81 0 Melden
    600
  • jfk82 20.09.2016 15:28
    Highlight eine schande diese kömpfe
    62 0 Melden
    600

Kontingente sind ausgeschöpft – Schweizer Firmen sitzen ohne Fachkräfte da

Seit letzter Woche können keine Fachkräfte von Drittstaaten mehr rekrutiert werden. Selbst die Reserve des Bundes ist ausgeschöpft. Das hat Folgen.

Gebannt blickt die Schweizer Wirtschaft heute nach Bundesbern, wo es zum grossen Showdown kommt: Erstmals berät der Nationalrat die Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative (MEI).

Für hiesige Unternehmen kann das weitreichende Folgen haben. Und das ist nicht ihr einziges Problem im Rahmen der Zuwanderungsdebatte. Bereits heute machen ihnen die verschärften Regeln für Angehörige aus Drittstaaten wie den USA oder asiatischen Ländern das Leben schwer.

Konkret: Für diese hochqualifizierten …

Artikel lesen