Musik
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

6ix9ine hat einiges auf dem Kerbholz – der Knastbesuch der Freundin macht's nicht besser



Seit November sitzt Tekashi 6ix9ine im Gefängnis. Dem Rapper werden unter anderem mehrere Raubüberfälle, Drogen- und Waffenhandel sowie Schutzgelderpressung zur Last gelegt. Ein Antrag auf Kaution und damit eine Haftentlassung bis zur Verhandlung im September haben die Behörden bislang abgelehnt.

Auf juristischer Seite sieht es also nicht gut aus für den 22-Jährigen. Aber immerhin auf private Unterstützung kann er setzen, denn seine Freundin Jade besuchte ihn im Gefängnis.

Den Beweis postete sie auf Instagram:

Die junge Frau soll nur zwei Wochen, bevor Tekashi 6ix9ine verhaftet wurde, mit dem Rapper zusammengekommen sein. Eine Tatsache, die ihr gerne von seinen Fans auf Social Media vorgeworfen wird – sie wird dort als «clout chaser», also als ausschliesslich an der Marke 6ix9ine und seiner Berühmtheit interessiert, dargestellt. Kommentare in diese Richtung finden sich nun auch wieder unter ihrem aktuellen Post.

Nichtsdestotrotz hat der Post nur fünf Stunden nach Veröffentlichung schon mehr als 150'000 Likes eingefahren.

Anfang Dezember hatte sich Jade schon mit Regenbogenfrisur und «69»-Tattoo bei Instagram gezeigt.

«No prenup», also «keinen Ehevertrag», schrieb sie dazu. Wie lang die junge Liebe hält, bleibt allerdings abzuwarten. Falls 6ix9ine schuldig gesprochen wird, drohen ihm ein Minimum von 32 Jahren Haft.

(gw)

Irrwegah Kollegah

Steff la Cheffe: «Ja, ich bin eine Feministin. Punkt.»

Video: undefined/Keystone

Musik

Und NUN: Erkenne den Rockstar an der Beule!

Link zum Artikel

Zu 50 Jahre Woodstock gibt's Bilder, Bilder und noch mehr Bilder ... und ein paar Videos

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

9 Frauen aus den Anfängen des Rock'n'Rolls, die die Musikwelt auf den Kopf stellten

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Reggae ist Unesco Weltkulturerbe! Darauf stossen wir an mit diesen 30 HAMMER-TRACKS

Link zum Artikel

To Sarah With Love. Gute Frau, muss man mal sagen

Link zum Artikel

Traum oder Albtraum? So ist es, als CH-Rock'n'Roll-Band in den USA auf Tour zu sein

Link zum Artikel

Erkennst du diese berühmten Bands ... anhand der Musiker?

Link zum Artikel

Zum Tod von Dick Dale: 28 Surf-Music-Tracks, um die Beach Party weiterlaufen zu lassen

Link zum Artikel

Punk oder Schlager? Erkennst du es an der Textzeile?

Link zum Artikel

26 grosse Fragen der Popmusik – von Queen bis Gölä – und die Antworten darauf

Link zum Artikel

24 Skinhead-Reggae-Tracks für deine perfekte Dance-Party

Link zum Artikel

16 extrem deprimierende Musik-Fakten (der Schweizer Beitrag ist fast der schlimmste imfall)

Link zum Artikel

Heil, Heil, Rock'n'Roll: Weshalb fahren gewisse Rocker auf Nazi-Kram ab?

Link zum Artikel

Der gefährlichste Song der Welt ist ...?

Link zum Artikel

Und NUN: 10 hammergeile Elvis-Songs, die du vermutlich nicht kennst. Gern geschehen!

Link zum Artikel

Zum 25. Todestag: Das war das extravagante Leben von Freddie Mercury

Link zum Artikel

«Die heissen WIE? Hitler Stole My Potato? Eh nöd!»: Welche dieser absurden Bandnamen sind echt?

Link zum Artikel

So ist es wirklich, als Schweizer Rock'n'Roll-Band quer durch Europa zu touren

Link zum Artikel

Es muss einfach mal gesagt werden: The Ramones sind die beste Band der Welt

Link zum Artikel

Adieu, Leonard Cohen: Du warst die harte Liebesprüfung, die mein Vater bestehen musste

Link zum Artikel

Halloween mit passendem Soundtrack: 10 Psychobilly-Bands, die du kennen solltest

Link zum Artikel

Wie aus Winterthurer Utopie schönste Schweizer Musikgeschichte wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • EhrenBratan. Hääää! 08.01.2019 15:13
    Highlight Highlight Bin zuversichtlich, dass er rauskommt. He ain't stoopid🦄🌈🌈🌈
    FREE 6IX9INE!
  • mrgoku 08.01.2019 13:36
    Highlight Highlight Der gehört nur schon wegen seinen miesen Tattoos eingebuchtet
    • Mr.President 08.01.2019 17:05
      Highlight Highlight 🙌🏻 Den muss ich mir für später merken! 🙌🏻😂👍
  • Namenloses Elend 08.01.2019 13:30
    Highlight Highlight 😅
    Play Icon
  • Gummibär 08.01.2019 13:21
    Highlight Highlight Ist das der junge Mann der Allahu Akbar gerufen hat ?
  • Der müde Joe 08.01.2019 12:36
    Highlight Highlight Ich warte immer noch auf die nächste Rakete zum Mars...
  • My Senf 08.01.2019 11:27
    Highlight Highlight Ach waren das noch Zeiten kurz vor der Verhaftung
    • My Senf 08.01.2019 12:37
      Highlight Highlight eigentlich war da das Bro Bild mit Froonk gedacht...
  • c-bra 08.01.2019 11:01
    Highlight Highlight Wayne?
    Benutzer Bild

Verschollen – was mit Flug MH370 wirklich geschah

Der Absturz der Malaysia-Airlines-Maschine mit 239 Menschen an Bord gilt offiziell als ungeklärt. Ein Journalist und Pilot hat nachrecherchiert.

Es war ein Nachtflug. Und die ersten rund eineinhalb Stunden lief an Bord wohl alles ganz normal ab. Jedenfalls lagen keine Hinweise vor, dass etwas nicht stimmte.

Die Rede ist von Flug MH370, der wohl mysteriösesten Katastrophe in der Geschichte der zivilen Luftfahrt.

Nach dem Start in Kuala Lumpur flog Fariq Hamid, der erste Offizier, die Maschine. Er war 27. Dies war ein Trainingsflug für ihn, der letzte; er sollte bald zertifiziert werden.

Sein «Coach» und der zweite Mann im Cockpit war …

Artikel lesen
Link zum Artikel