Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this  Monday, May 2, 2016 file photo, referee Mark Clattenburg talks with Chelsea and Tottenham Hotspur players during the English Premier League soccer match at Stamford Bridge stadium in London. The Premier League has launched a bid to eradicate bad behavior which it believes is preventing the world's richest soccer competition from becoming universally popular. (AP Photo/Frank Augstein, File)

Rudelbildung in London: Schiedsrichter Mark Clattenburg zwischen Chelsea- und Tottenham-Spielern. Bild: Frank Augstein/AP/KEYSTONE

Der Premier League reicht's: Härteres Durchgreifen bei Motzen und Rudelbildung angekündigt

Schiedsrichter-Entscheidungen sind zu respektieren. Dass das bisweilen schwer fällt, weiss jeder. Doch weil das Benehmen von Spielern und Trainern sich verschlechtert hat, droht die englische Premier League mit schärferen Konsequenzen.



England rühmt sich nicht nur damit, das Mutterland des Fussballs zu sein. Sondern auch das des Fairplays. Doch je mehr Geld im Spiel ist (sagt der Rest der Welt) oder je mehr Ausländer auf der Insel spielen (sagen die Engländer), desto mehr sind Anstand und Moral aus den englischen Stadien verschwunden.

Nun hat die Premier League genug von ständig motzenden Spielern und von laut tobenden Trainern. Sie kündigt ein härteres Durchgreifen an und einen besseren Schutz der Schiedsrichter. «Das Benehmen von Spielern und Trainern hat in den letzten Jahren eine nicht mehr akzeptierbare Stufe erreicht», teilt die Liga mit. «Wir wollen das nicht länger tolerieren», macht Liga-Boss Richard Scudamore klar.

FILE - In this Sunday, April 17, 2016 file photo, Leicester City's Jamie Vardy gestures to referee Jonathan Moss after being given a second yellow card and sent off during the English Premier League soccer match between Leicester City and West Ham United at the King Power Stadium in Leicester, England. The Premier League has launched a bid to eradicate bad behavior which it believes is preventing the world's richest soccer competition from becoming universally popular. (AP Photo/Rui Vieira, File)

Goalgetter Jamie Vardy geht aggressiv auf Schiri Jonathan Moss los. So etwas will die Liga nicht mehr sehen.
Bild: AP/ap

Nicht mehr quer über den Platz stürmen

Die Schiedsrichter werden deshalb dazu aufgefordert, die geltenden Regeln konsequenter durchzusetzen. Das Ziel ist es, respektlosem Verhalten Einhalt zu gebieten. Konkret nennt die Liga als Beispiele, dass Spieler aggressiv einen Schiedsrichter-Entscheid kritisieren oder dass sie von weither zum Unparteiischen rennen, wenn der in ihren Augen falsch entschieden hat.

Wer dies macht, der soll ohne Umschweife eine Gelbe Karte gezeigt erhalten. Verwarnt wird auch, wer den Schiri im Zuge einer Diskussion berührt, ihm zum Beispiel beschwichtigend den Arm um die Schulter legt. Sofort vom Platz fliegt, wer den Schiedsrichter «in aggressiver Weise» berührt.

Was hältst du von einem härteren Durchgreifen?

«Bis hierhin und nicht weiter»

Die Liga hat auch genug von der «Rudelbildung» nach Pfiffen des Schiedsrichters. Neu gilt: Versammeln sich zwei oder mehr Spieler eines Teams um den Ref, zeigt dieser mindestens einem Akteur Gelb. Der Verband, der mit der Liga am selben Strick zieht, kündigt ausserdem darüber hinaus gehende Konsequenzen an.

«Vieles geschieht im Eifer des Gefechts», ist sich Liga-Boss Scudamore bewusst. «Wir wollen auch weiterhin die Leidenschaft erleben, wie sie die Fans lieben und fordern. Trotzdem machen wir Spielern und Trainern klar, dass es Grenzen gibt. Wir sagen: ‹Bis hierhin und nicht weiter›.»

Die heissesten Fussball-Derbys und -klassiker der Welt

23.03.2009: José «The Special One» Mourinho wird Doktor – und überrascht mit seiner Dankesrede die Fussballwelt

Link zum Artikel

28.09.2004: «Der Messias kam nach Manchester» – Wayne Rooney skort in seinem ersten Spiel für die United gleich einen Hattrick

Link zum Artikel

21.10.2013: Pajtim Kasami hämmert «einen der schönsten Volleys überhaupt» ins Crystal-Palace-Tor und verzückt sogar Andy Murray

Link zum Artikel

Die späte Rache des Roy Keane – «Schitzo» mäht brutal Erling Haalands Vater um

Link zum Artikel

14.04.1999: Ryan Giggs schiesst ein Wahnsinns-Tor und entblösst sein Brusthaar. Arsène Wenger hat davon noch immer Alpträume

Link zum Artikel

Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt oder der Tag, an dem die Geschichte des Mannes mit den grössten Eiern beginnt

Link zum Artikel

12.05.2013: Der Wahnsinn von Watford: «Ja, Sie haben gerade die dramatischste Schlussminute aller Zeiten gesehen!»

Link zum Artikel

28.04.1923: Ein weisses Pferd (das gar nicht weiss war) rettet die chaotische Wembley-Eröffnung – und ist dann angeblich auch noch Schuld am Resultat

Link zum Artikel

Als der «Prinz des Dribblings» den allerersten Cupwettbewerb entschied 

Link zum Artikel

16.03.2002: Ein Knochenbrecher-Foul macht aus einem fast gewöhnlichen Fussballspiel die «Battle of Bramall Lane» 

Link zum Artikel

26.12.1963: 10 Spiele, 66 Tore – ein Hattrick in dreieinhalb Minuten krönt die unfassbare Torflut am Boxing Day

Link zum Artikel

Singen statt streiten – wie dieses magische Lied ein ganzes Stadion vereinte

Link zum Artikel

12.02.2011: Wayne Rooneys perfekter Fallrückzieher gegen ManCity lässt sogar Sir Alex schwärmen

Link zum Artikel

01.01.2007: Schöner als beim Neujahrsspringen fliegen sie nur noch in der Premier League

Link zum Artikel

23.12.2006: Paul Scholes zimmert das Leder mit einer Volley-Rakete unter die Latte – und Ferguson fordert danach eine Entschuldigung von Mourinho

Link zum Artikel

02.01.1998: Paul Gascoigne erhält Morddrohungen, weil er einen Flötenspieler imitiert

Link zum Artikel

14.10.2006: Petr Cech bangt nach einem üblen Zusammenprall um sein Leben und wird danach nie mehr ohne Helm im Tor stehen

Link zum Artikel

11.11.2011: Der estnische Ersatzspieler, der hier den Ball weitergereicht hat, ist in Wahrheit ein cleverer irischer Fussballfan

Link zum Artikel

05.05.1956: «Traut the Kraut» spielt den FA-Cup-Final trotz Genickbruch zu Ende und wird vom Kriegsgefangenen zum besten City-Torhüter aller Zeiten

Link zum Artikel

15.05.1974: Im Suff stecken schottische Natifussballer ihren Star in ein Boot – das sofort von der Strömung weggetrieben wird

Link zum Artikel

04.02.1997: Goalie Peter Schmeichel erzielt ein Fallrückzieher-Tor – aber es endet im Drama

Link zum Artikel

Zu früh gefreut! City schnappt United den Titel in einem Herzschlag-Finale weg

Link zum Artikel

25.01.1995: King Cantona flippt aus – er setzt zum legendärsten Kick der Fussball-Geschichte an

Link zum Artikel

23.08.2003: Nach dem Traumtor von Blackpools Neil Danns jubelt der Schiedsrichter kräftig mit – oder etwa doch nicht?

Link zum Artikel

25.11.1964: Dank Bill Shanklys Geistesblitz wird aus dem FC Liverpool ein für alle Mal die Reds

Link zum Artikel

01.03.1980: Everton trauert um Dixie Dean – die Klublegende war so gut, dass ihm ein hässiger Verteidiger einen Hoden zerstörte

Link zum Artikel

22.12.2007: Arsenal-Bad-Boy Nicklas Bendtner schiesst 1,8 Sekunden nach seiner Einwechslung das schnellste Joker-Tor aller Zeiten

Link zum Artikel

09.11.1997: Der Windarsch kassiert in einem einzigen Fussball-Spiel gleich drei Rote Karten – und ist auch sonst ein liebenswerter Rüpel

Link zum Artikel

09.10.1996: Schottland spielt in Estland gegen sich selber und wird von der «Tartan Army» lautstark gefeiert

Link zum Artikel

22.04.2006: Newcastle-Legende Alan Shearer muss abtreten – ausgerechnet wegen Erzrivale Sunderland

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

9 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
insider
20.07.2016 16:34registriert June 2016
Bei diesen Szenen muss ich immer an Nigel Owens denken.
Mehr Respekt vor dem Schiedsrichter, wie er im Rugby gelebt wird, würde dem Fussball auf jeden Fall gut tun!
Diese Massnahmen sind sicher ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. https://www.youtube.com/watch?v=5YUF9LSXAkY
251
Melden
Zum Kommentar
GreenBerlin
20.07.2016 14:15registriert February 2014
...wurde aber auch Zeit...DANKE!
251
Melden
Zum Kommentar
9

«Ein echter Held» – für diese gute Tat muss man Mo Salah einfach lieben

Am Wochenende gingen Mo Salah und der FC Liverpool mit 2:7 gegen Aston Villa unter. Doch für Reds-Fan David Craig bleibt der Ägypter ein Held – denn er setzte sich für ihn ein, als er bedrängt wurde.

«Mo ist in meinen Augen ein echter Held und ich möchte ihm danken», berichtet David Craig der britischen «Sun». Mit einigen Tagen Verspätung hat sich der 50-Jährige an die Boulevardzeitung gewandt, um dem Liverpool-Stürmer seinen Dank auszusprechen.

Salah hatte ihm am Montag, dem 28. September, an einer Tankstelle in der Nähe des Liverpooler Fussballstadions Anfield Road geholfen. Eine Gruppe junger Männer habe Craig bedrängt und belästigt. «Sie benutzten Schimpfwörter, fragten, warum ich …

Artikel lesen
Link zum Artikel