Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Daten-GAU bei Panini betrifft User weltweit – das musst du wissen



Der bekannte italienische Sammelalben-Hersteller Panini hat eine schwere Datenpanne bestätigt. Im Internet konnten unbefugte Dritte auf Fotos zugreifen, die von Panini-Kunden für individuelle Fussball-WM-Sticker hochgeladen worden waren. Dies berichtet Spiegel Online (Artikel kostenpflichtig).

Das Wichtigste in Kürze:

Beim Aufrufen der MyPanini-Website bekamen Besucher am Freitag einen Hinweis zu Gesicht, wonach das Unternehmen «einen neuen Sicherheitspatch eingeführt» habe.

Bild

screenshot: mypanini.com

Die Konsequenzen sind noch nicht absehbar.

Der «Spiegel» schreibt, die Datenpanne sei «ein riesiges Problem» für Panini und dessen Kunden.

(dsc)

Das könnte dich auch interessieren:

Uni Bern sucht nach Leben im All

abspielen

Video: srf

Wer ab Freitag das Internet nutzt, muss wissen, dass er vom Staat überwacht wird

Link zum Artikel

21'000 Schweizer Passwörter gestohlen: So prüfst du, ob du gehackt wurdest

Link zum Artikel

10 Massnahmen, um der digitalen Verfolgung zu entgehen

Link zum Artikel

Daten lassen sich offenbar nicht wirksam schützen – was macht denn eigentlich ein Datenschützer?

Link zum Artikel

Was man mit privaten Sicherheitskameras darf – und warum die Cloud riskant ist

Link zum Artikel

ETH-Forscher zeigt: Facebook kann deine Daten sammeln, selbst wenn du kein Konto hast

Link zum Artikel

Wie du Fake-News erkennst und was das mit deinen Daten zu tun hat 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Steckenpferd 02.07.2018 07:40
    Highlight Highlight Ernst gemeinte Frage: Und was passiert jetzt? Bezahlt Panini einen Betrag und erhält die geklauten Daten zurück? So ala Lösegelderpressung? Oder was macht Panini, damit die Daten nicht weiterverkauft werden/weiter in falschen Händen sind?
  • Watcherson 29.06.2018 15:47
    Highlight Highlight Wer seine Fotos in die Öffentlichkeit hängt, muss sich echt nicht wundern wenn sie gesehen werden.
    • Anded 29.06.2018 18:35
      Highlight Highlight Für dich ist also das gesamte Internet öffentlich? Inkl. dein Cloud backup deiner privaten Daten?
    • The Destiny // Team Telegram 30.06.2018 00:01
      Highlight Highlight @Anded, wenn du dein Backup nicht verschlüsselst, dann selber Schuld.

      Grundsätzlich gilt ja schliesslich immer noch: "Was einmal hochgeladen wurde, kann nicht mehr gelöscht werden"

Diese Telefonbetrügerin läuft einem Hacker brutal ins Messer 😂

Betrügerische Anrufe von falschen Microsoft-Support-Mitarbeitern nehmen kein Ende. Ein Mitglied des Chaos Computer Clubs hatte die perfekte «Antwort».

Hinweis: Für Computer-Laien gibt es am Schluss des Beitrags eine Zusammenfassung.

Soll noch jemand behaupten, Telefonbetrüger hätten ein einfaches Leben. Bei Wildfremden anrufen, sich als Support-Mitarbeiter ausgeben, abkassieren, fertig.

Fertig? Ein aktueller Fall zeigt, dass auch das Leben als Fake-Microsoft-Angestellter gefährlich sein kann. Für die eigenen Nerven und für den Computer.

Ein Twitter-Thread des Hackers Rem0te alias @grauhut vom Chaos Computer Club (CCC) gehörte am Dienstag zu den …

Artikel lesen
Link zum Artikel