Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Pokémon Go: 75 Millionen Downloads!!!



Das Smartphone-Spiel Pokémon Go wurde innerhalb von 19 Tagen mehr als 75 Millionen Mal auf iOS- und Android-Geräten weltweit runtergeladen. Das berichtet das Branchenportal Techcrunch unter Berufung auf die Datenanalysten von SensorTower.

Dagegen durchbrach etwa die Dating-App Tinder, die bereits seit 2012 auf dem Markt ist, erst im Januar diesen Jahres die 100-Millionen-Marke.

Pokémon Go ging Anfang Juli in den USA, Neuseeland und Australien an den Start. Nach und nach folgten weitere Märkte. Derzeit ist das Spiel in 32 der insgesamt 100 Länder verfügbar, in denen Apple und Google ihre Apps anbieten. Die Downloadzahlen in den USA gingen jedoch nach einer sehr erfolgreichen Startwoche wieder deutlich zurück.

Umfrage

Interessierst du dich für Pokémon Go?

  • Abstimmen

15,533

  • Nein, nicht die Bohne!45%
  • Ja, ich spiele es auch!37%
  • Es geht so ...18%

Unterdessen verrieten die Entwickler von Pokémon Go Details über die Weiterentwicklung des populären Spiels. «Derzeit ist nur ein Zehntel der Ideen, die wir zu Beginn des Projekts vor zwei Jahren im Kopf hatten, umgesetzt», sagte Niantic-Chef John Hanke am Sonntag (Ortszeit) in San Diego.

Auf den Ansturm nicht vorbereitet

Zu den Neuerungen gehörten etwa Tauschmöglichkeiten der Figuren. Auch kündigte er einige seltene Pokémons an. Ausserdem denke man über das Züchten der Monster nach. Die Poké-Stops sollen den Angaben zufolge um Krankenstationen erweitert werden, in denen die Figuren wieder fitgemacht werden.

Der Niantic-Chef ging auf den mitunter etwas holprigen Start ein und entschuldigte sich für technische Probleme. Die App, die Nintendo zusammen mit der ehemaligen Google-Tochter Niantic Labs entwickelte, hatte einen wahren Ansturm auf die Server der Unternehmen ausgelöst. Darauf sei man nicht vorbereitet gewesen, sagte Hanke.

Trotz des enormen Erfolgs der App verbuchte die zunächst rasant gestiegene Nintendo-Aktie zuletzt einen Einbruch. So sackte der Kurs am Montag um fast 18 Prozent auf 23'220 Yen (rund 216 Franken) ab. Nintendo hatte zuvor die Anleger gewarnt, dass der Hype um das Smartphone-Spiel vorerst keine Auswirkungen auf die Gewinnprognose haben werde. (sda/dpa)

Pokémon Go

Vergiss Pokémon Go. Hier kommt die witzige Parodie Chardonnay Go. Zielgruppe: Hausfrauen

Link zum Artikel

Zeitverschwendung pur! Warum du Pokémon Go getrost löschen kannst

Link zum Artikel

Pokémon Go: 13 (-1) Beweise dafür, dass die Welt gerade komplett spinnt 

Link zum Artikel

Wie Pokémon Go die Schweiz in einer Woche verändert hat

Link zum Artikel

Catch'em all: Dieser Ami hat es als Erster geschafft und alle Pokémon eingefangen

Link zum Artikel

12 nützliche (Profi-)Tipps für Pokémon Go. Zum Beispiel, wie du garantiert jedes Pokémon findest

Link zum Artikel

Wenn die Jagd nach Pokémon ausser Kontrolle gerät

Link zum Artikel

Wie ich, 45, zum Pokémon-Go-Zombie wurde

Link zum Artikel

Hier gewinnst du garantiert kein seltenes Pokémon! Über 100'000 Pokémon-Go-Fans fallen auf Facebook-Fake herein

Link zum Artikel

Spielverderber! Hacker schiessen Pokémon Go ab

Link zum Artikel

Ein Typ hat gebastelt, was wir alle wollen: Eine Pokédex-Handy-Hülle für höhere Akkulaufzeiten

Link zum Artikel

Weil jetzt alle Gamer aus ihren Höhlen kriechen – 9 überlebenswichtige Fakten zur Aussenwelt

Link zum Artikel

So installierst du Pokémon Go auf iOS und Android 

Link zum Artikel

Die Kehrseite des Hypes: Ist Auschwitz ein Pokémon No-Go?

Link zum Artikel

Schau mal, was Pokémon Go gerade mit der Menschheit anstellt

Link zum Artikel

Pokémon Go erobert die Welt – Pikachu & Co. sind überall. ÜBERALL!!!

Link zum Artikel

Das müssen Eltern über Pokémon Go wissen

Link zum Artikel

Riesen-Tamtam um Nintendo-Game: Diese 6 Fakten zu Pokémon Go musst du kennen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Hier können Pokémons gefunden werden

Das könnte dich auch interessieren:

Alle gegen Trump: Demokraten treten an zum ersten TV-Duell

Link zum Artikel

Wer in Europa am meisten Dreckstrom produziert – und wie die Schweiz dasteht

Link zum Artikel

25 Bilder von Sportstars, die Ferien machen

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Apps pimpst du dein Smartphone zum Büro für unterwegs

Link zum Artikel

Holland ist aus dem Häuschen, weil diesem Schwimmer gerade Historisches gelang

Link zum Artikel

Schneider-Ammanns Topbeamter gab vertrauliche Infos an Privatindustrie weiter

Link zum Artikel

Weshalb die Ära Erdogan jetzt schneller vorübergehen könnte, als du denkst

Link zum Artikel

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • K_ariv 26.07.2016 22:50
    Highlight Highlight Spätestens wenn Kämpfe zwischen den Trainern möglich sind und/oder Arenen mit Orden eingeführt werden wird Pokemon Go eine disruptive Veränderung in der Gesellschaft/Gaming erreichen. Wie immer wird es auch Haters davon geben - den was der Bauer nicht kennt, das isst er nicht. Genauso war es auch beim Smartphone und diesen Fehler werde ich persönlich sicher nicht noch einmal begehen - vorallem als Tech und Gaming fan!
  • dr.nonsens 26.07.2016 19:05
    Highlight Highlight Liebes watson-team
    Während der em gab es die möglichkeit nachrichten zu diesem thema auszublenden. Könntet ihr das beim thema pokeMongo evtl. auch machen?
  • G-Man 26.07.2016 15:40
    Highlight Highlight So viel vergeudetes potential. Verstehe bis jetzt nicht warum man pokemon fangen kann ohne sie vorher zu schwächen. Das war doch immer das beste am original...
  • Meitlibei 26.07.2016 14:58
    Highlight Highlight Und diese Meldung ist eine Push Nachricht Wert? Sorry Watson beschränkt euch doch aufs wesentliche
  • ziellos 26.07.2016 14:49
    Highlight Highlight Hoffentlich werden Battles wirklich integriert.
    Benutzer Bild
  • DerGrund 26.07.2016 14:27
    Highlight Highlight Gute Idee, wird aber sehr schnell langweilig. Ausserdem frustriert mich folgendes: seit die Nearby-Funktion spackt habe ich ab und zu auf pokevision geguckt. Dort hatte ich gar nicht das Gefühl dass die P'mon irgendwie sinnvoll verteilt sind. Es in der ganzen Stadt nur Taubsi/Zubat und einige random Wasserp'mon oder Evolis. Kein Pflanzentyp im Wald, nix. Meilenweit nichts besonderes. Habe auch seit Tagen nichts unbekanntes gesehen, obwohl ich erst 70 habe. Und in den US Städten ist alles voller spezieller P'mom und eher Taubsi/Zubat sind die Ausnahme. :(
    • Fumo 26.07.2016 14:44
      Highlight Highlight Vielleicht entspringt die Frustration genau aus den Erwartungen?
      Ich schere mich nicht um die nearby Funktion, ich suche nicht auf Pokevision, ich erwarte keine speziellen Pokemons zu finden.
      Ich laufe zur Arbeit und sammle was kommt, während der Mittagspause sitze ich am Bachufer und fange was kommt. Nach Feierabend gehe ich in den Park, lege mich auf einen Liegestuhl neben einen Pokestop und fange was kommt. Ohne Erwartungen, ohne Frust wenn diese nicht erfüllt werden.
      Es ist immer noch nur ein Spiel, ich baue es in meinen Leben ein, aber nicht mein Leben danach.
    • DerGrund 26.07.2016 15:10
      Highlight Highlight Aber genau der Schnitzeljagdaspekt macht doch so Spass...
    • Fumo 26.07.2016 15:37
      Highlight Highlight Anscheinend macht es dir aber keinen Spass, so wie du schilderst. Warum dann nicht eine andere Spielweise ausprobieren? :)
    Weitere Antworten anzeigen
  • elivi 26.07.2016 14:20
    Highlight Highlight Wenn das dem original spiel etwas näher kommt wärs ganz genial .... Nicht nur pokecenter aber auch trainings center wären cool
  • Mooatiao 26.07.2016 13:57
    Highlight Highlight GENIIAL s Spiel :)

WhatsApp wurde gehackt – darum sollten Nutzer jetzt das Notfall-Update installieren

WhatsApp hat erneut eine gravierende Sicherheitslücke: Der Mutterkonzern Facebook rät den Nutzern zu einem dringenden Update. Betroffen sind sowohl Android als auch iOS. Das steckt hinter der Spyware «Pegasus».

WhatsApp-Nutzer sollten ihre Messenger-App dringend aktualisieren. Der Grund: Der beliebte Messenger weist eine Schwachstelle auf, durch die Angreifer per WhatsApp-Anruf Spyware auf das Smartphone schleusen können. Die Lücke erlaubt somit Unbefugten Fernzugriff auf das jeweilige Gerät. Das Opfer muss den Anruf dazu nicht einmal entgegen nehmen, berichtet heise.de.

Ein Sicherheits-Patch soll die Sicherheitslücke schliessen. Das Update steht seit Kurzem zur Installation bereit. Sowohl Android- …

Artikel lesen
Link zum Artikel