International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Seltenes Statement: Das sagt Helene Fischer zu #wirsindmehr



Nach den ausländerfeindlichen Übergriffen in Chemnitz, traten am Montagabend Bands wie die Toten Hosen, Kraftklub, Marteria oder Feine Sahne Fischfilet unter dem Motto «#wirsindmehr» auf. Damit wollten die beteiligten Musiker ein Zeichen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit setzen.

APA14650748 - 15092013 - EBREICHSDORF - ÖSTERREICH: Die Schlagersängerin Helene Fischer am Sonntag, 15. September 2013, während ihres Auftritts anl. des

Es kommt nicht alle Tage vor, dass sich der deutsche Schlagerstar zu politischen Themen äussert. Bild: APA

Nun hat auch Helene Fischer zu den Ereignissen in Ostdeutschland Stellung genommen. Das ist insofern überraschend, da sich die Schlagersängerin in der Regel weder zu gesellschaftlichen noch zu politischen Themen äussert, wie tz.de berichtet. 

Error
Cannot GET /_watsui/filler/

Auf Instagram schreibt Fischer: «Wir können und dürfen nicht ausblenden, was zur Zeit in unserem Land passiert, doch wir können zum Glück auch sehen wie gross der Zusammenhalt gleichzeitig ist». 

«B E R L I N, finally we are back!!! … voller Liebe und voller Vorfreude auf den Abend mit euch. Lasst uns heute gemeinsam feiern, tanzen, lachen, Emotionen teilen und für ein paar Stunden den Alltag vergessen. Wir können und dürfen nicht ausblenden, was zur Zeit in unserem Land passiert, doch wir können zum Glück auch sehen wie gross der Zusammenhalt gleichzeitig ist – das sollte uns stolz machen. Musik als Zeichen der Verbundenheit und immer ist es Liebe, die gewinnt. Ich freue mich darauf, heute mit euch dieses Zeichen zu setzen! #wirbrechendasschweigen #wirsindmehr #schreiteslaut #liebe #peace»

Das ausführliche Statement. helene fischer

Mit ihrem Statement gegen die ausländerfeindlichen Übergriffe in Chemnitz begeistert Fischer auch ihre Fangemeinde. 

Bild

Bild: screenshot instagram/helenefischer

Bild

bild: screenshot instagram/helenefischer

Gibt Helene Fischer ein Konzert in Chemnitz?

Auf Facebook wurde die Schlagersängerin sogar aufgefordert, nach Chemnitz zu kommen und öffentlich aufzutreten. Insgesamt wurde der Beitrag schon mehr als 24'000 Mal geliked und 500 Kommentare dazu abgegeben – mehrheitlich positive. Ob Fischer dem Aufruf folgen wird, wird sich zeigen. (vom)

65.000 Menschen zeigen in Chemnitz: #WirSindMehr

Video: watson/felix huesmann, marius notter, lia haubner

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

China greift durch: Kritischer Verleger festgenommen

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

24
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
24Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Heilandsack 05.09.2018 09:11
    Highlight Highlight Helene Fischer hat genau das Richtige gemacht: Druck vom Kessel nehmen.
  • rodolofo 05.09.2018 08:24
    Highlight Highlight Helene Fischer, die stromlinienförmige Vorzeige-Frau aus der Retorte...
    Ihre Musik bewegt sich technisch auf allerhöchstem Niveau!
    Trotzdem lässt sie mich merkwürdig kalt.
    Da fehlt halt die wichtigste Zutat für wirklich gute Musik:
    Echte GEFÜHLE!
    Bei Helene Fischer aber ist alles geschäftlich kalkuliert und berechnet. Nichts wird dem Zufall überlassen.
    Es wird eine Perfektion zelebriert, die ZU perfekt ist und darum so lachhaft wirkt, wie die krampfhaft Cheese!-grinsenden Profi-Tanz-Puppen an ihren Profi-Tanz-Wettbewerben.
    Da sind mir die versiften Ossi-Rüpel am Ende noch bald lieber...
    • Maracuja 05.09.2018 10:06
      Highlight Highlight @Rodolofo: die versiften Ossi-Rüpel

      Ist das jetzt die allerneueste verharmlosende Bezeichnung für die Chemnitzer Rechtsextremen?
    • rodolofo 05.09.2018 10:33
      Highlight Highlight @ Maracuja
      Vielleicht?
      Für mich sind das wirklich sehr arme Menschen!
      Sie haben nichts mehr, kein Geld im Portemonnaie (Kapitalisten ohne Geld), keine Heimat (das Stasi-Gefängnis, in das sie zurück wollen, gibt es nicht mehr), keinen Verstand (sie fühlen sich extrem unwohl, wissen aber nicht, was die wahren Gründe sind für dieses Unwohlsein) und keine Gefühle (Wut und Aggressionen allein können Gefühle und vor allem MIT-Gefühl nicht zurück bringen. Dafür bräuchte es wirkliches "Mensch sein" mit allen Facetten).
      Sie sind der Abschaum, den sie in Flüchtlingen sehen, als optische Täuschung.
    • AdiB 05.09.2018 11:32
      Highlight Highlight @rodolfo, dir fehlt der bezug vom künstler zu seinem text. die identifikation so zu sagen. helene fischer sagte sie habe vor rapper wenig respekt, aber dass ein eko ihre texte schreibt blendet sie aus. diese frau hat eine sehr gute stimme, die vielseitig einsetzbar ist, doch schreibt die ihre songs nicht selbst und das ist was fehlt, emotionen in verbindung mit dem lied.
    Weitere Antworten anzeigen
  • ayyyyyyyyy 05.09.2018 06:40
    Highlight Highlight War doch beim Echo schon genau gleich. Sind die Meinungen gemacht, veröffentlich sie ein Statement mit dem sie möglichst niemanden vor den Kopf stösst. Opportunismus nennt man das.
  • taminomol 05.09.2018 06:03
    Highlight Highlight Schwach von der Frau. Nach dem Anlass noch für sich davon provitieren. Wo war sie letzte Woche? Wo war sie am Montag? Wieso tritt sie nicht ebenfalls auf? Das ginge zu weit. Die Pop- und Schlagerfraktion haben schlicht zu wenig Mut dazu. Übrigens, was ist mit diesen harten Ghetto-Strassen-Rappern? Wo sind die und wieso melden sich diese nicht zu Wort? Springt wohl kein Geld für sie dabei raus. Denn das ist ja das einzige, was für die zählt!
    • Doktor Dosenbier 05.09.2018 06:19
      Highlight Highlight K.I.Z. war ja dabei^^
    • Ettli 05.09.2018 08:38
      Highlight Highlight wer oder was ist K.I.Z. ?
      bin bestimmt doof, weil hier scheinbar alle anderen wissen, was gemeint ist? hilfe!
    • rodolofo 05.09.2018 09:28
      Highlight Highlight @ Ettli
      Ist nicht so wichtig, das zu wissen.
      Rap und Hiphop sind für mich ja keine Musikformen, die ich hören will, weil sie mir beschwingtes Wohlsein geben!
      Wenn Du die Aggressivität dieser Atem von "Sprechtrommeln" aufnimmst, ohne Dich um den Inhalt der Worte zu kümmern, dann könntest Du meinen, Du seist bei der AfD, oder bei der Pegida...
    Weitere Antworten anzeigen
  • walsi 05.09.2018 05:58
    Highlight Highlight Was hat sie den gesagt? Geschrieben hat sie viel aber wirklich etwas gesagt hat sie nichts. Das Statement kommt sicher nicht von ihr, dass hat ihr ein PR Spezialist geschrieben. Wo Frau Fischer steht kann man nicht wirklich wissen.
    • Fabio74 05.09.2018 06:32
      Highlight Highlight Wir alle auf der Seite von Demokratie und Rechtsstaat hoffen natürlich, dass sie nicht auf der braunen Seite steht
    • Pius C. Bünzli 05.09.2018 06:41
      Highlight Highlight Frau Fischer hat warscheindlich noch nie etwas selbst geschrieben..
    • Devante 05.09.2018 07:24
      Highlight Highlight Würde mich eher wunder nehmen was. Xavier Naidoo dazu sagt, remember?
    Weitere Antworten anzeigen

Sasek-Sekte sammelt Adressen von Schulen und Kindergärten für Propaganda

Fundamentalisten sammeln für ihre Sektenwerbung massenhaft Adressen von Bildungseinrichtungen für Kinder. Das zeigen interne Dokumente.

Christliche Fundamentalisten um Sektenführer Ivo Sasek sammeln Tausende Adressen von Schulen und Kindergärten. Das belegen interne Dokumente der sogenannten Organischen Christus-Generation (OCG), die t-online.de vom Hacker-Kollektiv Anonymous zugespielt wurden. Die Liste ist offenkundig mit dem Zweck angelegt worden, sie für die Verbreitung von Propaganda zu nutzen. Eine Anfrage von t-online.de dazu beantwortete Sasek nicht.

Die Verschwörungsmythen der Sekte sind antisemitisch aufgeladen. Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel