International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Es ist ein Riesenschock»: David Guetta und Fans trauern um DJ-Ikone Avicii

Schon wieder ist ein Musikstar viel zu früh gegangen. DJ Avicii wurde tot in Oman aufgefunden. Fans und Musiker sind bestürzt. 



Die Nachricht vom Tod des DJ-Superstars hat in der Musikszene tiefe Bestürzung ausgelöst. «Er war so eine gute Seele, extrem talentiert, voller Leidenschaft. Und er hatte noch so eine grosse Zukunft vor sich», schreibt der schottische Musikproduzent Calvin Harris auf Twitter

«Etwas schreckliches ist passiert. Die Welt hat einen unglaublichen Musiker verloren», schreibt DJ-Kollege David Guetta auf Instagram

David Guetta

(amü)

Die besten Geschenke von Kindern an ihre Eltern

Das könnte dich auch interessieren:

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Waldbrand in Südkalifornien weitet sich weiter aus

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Darkside 21.04.2018 01:29
    Highlight Highlight Tragisch, möge er in Frieden ruhen. Als DJ Ikone würde ich ihn aber nicht bezeichnen. Das sind Leute wie Väth, Cox, Villalobos, Mills, Hawtin...
  • cricro 20.04.2018 21:56
    Highlight Highlight Es ist immer sehr traurig, wenn ein so junger Mensch stirbt. RIP
    Was allerdings seine Musik anbelagt, teile ich dia allgemeine Meinung gar nicht. Seine Musik finde ich einfallsloser Massentechno. Bei sowas verlasse ich den Club. Echt schlecht und für mich nicht der Erinnerung wert. Total überbewertet.
  • Stromer5 20.04.2018 21:24
    Highlight Highlight Bei allem Respekt und aller Trauer, aber von Ikone zu sprechen ist schon übertrieben, nach 2, 3 Hits.
    Ikonen sind zum Beispiel DJ Energy oder DJ Tatana um mal zwei Beispiele aus der Schweiz zu nennen.
    Wobei leider Energy auch schon vom Himmel herab schaut.
    • Stromer5 21.04.2018 12:40
      Highlight Highlight Ne, das war durchaus ernst gemeint. Nach ein, zwei Hits ist man noch lange keine Ikone sondern immer noch eine Eintagsfliege.
      Ich kann dir schon internatinale DJ-Ikonen aufzählen...
      Und das mit dem Bekanntheitsgrad hat bestimmt auch mit dem Management zu tun.
      Oder wie kommt man als Greenhorn zu solchen Zusammenarbeiten mit Stars?

Wegen Verwendung seiner Songs: Neil Young erwägt Klage gegen Trump

Nach der Verwendung seiner Songs bei einer Ansprache von US-Präsident Donald Trump am Mount Rushmore überlegt der kanadische Rockstar Neil Young nun doch, rechtliche Schritte einzuleiten. «Stellt Euch vor, wie es sich anfühlt, ‹Rockin' in the Free World› zu hören, nachdem dieser Präsident gesprochen hat, als wäre es sein Titelsong. Ich habe ihn nicht dafür geschrieben», schrieb der 74-Jährige in einem Statement, das auf der Internetseite «Neil Young Archives» veröffentlicht wurde.

Trump hatte den …

Artikel lesen
Link zum Artikel