International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Das ist nichts für mich!» – Oprah will nicht US-Präsidentin werden



FILE - In this Sunday, Jan. 7, 2018 file photo, Oprah Winfrey poses in the press room with the Cecil B. DeMille Award at the 75th annual Golden Globe Awards in Beverly Hills, Calif. On Friday, Jan. 19, 2018, The Associated Press has found that stories circulating on the internet about Winfrey saying that old white people need to die are untrue. (Photo by Jordan Strauss/Invision/AP)

Oprah hat wenig Lust auf Politik. Bild: Jordan Strauss/Invision/AP/Invision

Da haben wir (also vor allem die US-Amerikaner) ja noch einmal Glück gehabt. Oprah Winfrey wird nicht ins Rennen um die US-Präsidentschaft 2020 steigen. Dies hat die Talkshow-Ikone in einem Interview mit der «InStyle» bekannt gegeben. 

«Das ist nichts, was mich interessiert», sagte Oprah dem Magazin. Zwar seien Personen an sie herangetreten, die ihre Kampagne hätten führen wollen, aber sie habe abgelehnt. «Das ist nichts für mich!», sei ihr Kommentar gewesen.

Winfrey ist einer der berühmtesten TV-Stars in den USA und Milliarden Dollar schwer. In den vergangenen Wochen, vor allem nach ihrem blumigen Auftritt bei den Golden Globe Awards, wurde sie in den Medien als potentielle Trump-Nachfolgerin gehandelt. (aeg)

Oprahs kämpferische Rede zu Frauen- und Bürgerrechten an den Golden Globes:

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Premier Conte erzielt Etappensieg

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

Michael Wendler entschuldigt sich bei RTL und kündigt Rückkehr nach Deutschland an

Vergangene Woche meldete sich Michael Wendler mit einem Pärchen-Foto auf Instagram zurück und kündigte gleichzeitig in seiner Story eine Rückkehr für den 3. November an. Wie dieses Comeback aussehen sollte? Unklar. Die einen rechneten mit neuen Verschwörungserzählungen, die anderen mit neuer Musik und die nächsten mit einer Kehrtwende. Und tatsächlich: Der Wendler will den Rückzug vom Rückzug – zumindest auf einer Ebene.

In seinem pünktlich am 3. November, dem Tag der US-Wahl, auf Instagram …

Artikel lesen
Link zum Artikel