DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ein Drittel der Holocaust-Überlebenden in den USA ist arm



Ein Drittel der Holocaust-Überlebenden in den USA lebt in Armut. Das berichtete der Sender CNN am Freitag, dem internationalen Holocaust-Gedenktag, unter Berufung auf Angaben der Organisation «The Blue Card». Sie hilft den etwa 100'000 Überlebenden in den USA finanziell.

Die Direktorin der Organisation, Masha Pearl, nannte mehrere Gründe für die hohe Armutsrate: «Diese Menschen neigen dazu, sehr isoliert zu leben, haben ihre Familien verloren oder konnten keine Kinder bekommen. Viele von ihnen haben wegen fehlender Sprachkenntnisse nur einfache Arbeiten verrichtet.»

Kleine Renten und eine dürftige Sozialversicherung reichten nicht aus, um die finanziellen Bedürfnisse zu decken. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Elon Musk verspielt bei Bitcoin den letzten Funken Vertrauen»

Ein gebrochenes Herz reicht, um den Bitcoin-Kurs schwanken zu lassen – zumindest wenn es Tesla-Chef Elon Musk twittert. Doch der Kurseinbruch fällt schwächer aus als zuletzt. Schwindet Elons Macht?

Elon Musk kann es einfach nicht lassen: Am Freitag hat er mit einem kryptischen Tweet auf der Plattform Twitter erneut für Aufsehen gesorgt. Der Tesla-CEO und ehemals grosse Enthusiast für die grösste Kryptowährung Bitcoin brauchte nur ein Wort und ein Zeichen, um den Wert von Bitcoin wackeln zu lassen.

Der Bitcoin-Kurs fiel im Laufe des Freitagvormittags von 39'000 US-Dollar für einen Bitcoin auf 36'000 Dollar und sackte damit um knapp 6 Prozent ab. Schuld war ein gebrochenes Herz, das Elon …

Artikel lesen
Link zum Artikel