Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

19 Fotos, die kurz vor dem Tod entstanden

Elisabeth Kochan / watson.de



Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, heisst es – und umso mehr, wenn es einen emotionalen Wert hat. Dabei wissen wir den meist erst im Nachhinein zu schätzen. Zum Beispiel, wenn es das letzte Bild ist, das wir mit oder von einem geliebten Menschen gemacht haben.

Familie oder Freunde, Partner oder Haustiere: Unser anhängliches Herz verkraftet einen Verlust nur langsam. Während die Erinnerung aber verblasst, bleiben uns die auf Fotos festgehaltenen Momente erhalten. Auf Reddit haben zahlreiche Leute diese Erinnerungen geteilt – in Form von «last images», ihrer letzten Fotos mit geliebten Menschen, aus denen wir uns eine kleine Sammlung herausgepickt haben. Eine kleine Vorwarnung: Die Bilder sind wahnsinnig rührend...

Sein Vater

Bild

«Mein Dad hat heute seinen 14-monatigen Kampf gegen den Bauchspeicheldrüsenkrebs verloren. Er war Trauzeuge bei meiner Hochzeit, einer meiner besten Freunde und ein toller Grossvater für meine Kinder. Das ist das letzte Bild, das ich von uns habe, aufgenommen an Weihnachten.»

HERMANNATOR85

Ihre Mutter

Bild

«Das letzte Foto mit meiner Mutter, einen Tag vor ihrem Tod. Meine Hochzeit war noch einen Monat hin, also arrangierten mein Mann und unsere Familien eine Zeremonie im Krankenhaus. Ich trage ihren Schleier.»

mbteach14

Ihr Mann

Bild

«Meine Eltern, die sich leise nach Dads Tumordiagnose unterhalten. Morgen beerdigen wir meinen lieben Vater. Ich liebe dich für immer, Dad.»

maggiemygirl

Ihr Sohn

Bild

«Das ist das letzte Bild von meinem Sohn, nur ein paar Stunden, bevor er am plötzlichen Kindstod verstarb. Fünf Tage später wäre er zwei Monate alt gewesen. Ich hatte keine Ahnung, dass es der schlimmste Tag meines Lebens werden würde. Auf dem Shirt, das er anhatte und in dem er starb, stand: 'Mami liebt mich'. Ich liebe dich, Jackson.»

cassiejoan23

Sein Bruder

Bild

«Das letzte Foto, das von meinem älteren Bruder gemacht wurde, als er zum College aufbrach. Er war das Opfer eines durch Alkohol verursachten Autounfalls. Ich vermisse ihn jeden Tag.»

Charpybro

Sein Sohn

Bild

«Das letzte Foto von meinem kleinen Erwan, auf dem er die Augen offen hat, vor einem Jahr. Er verlor am selben Tag seinen Kampf gegen die spinale Muskelatrophie.»

flo850

Ihre Mutter

Bild

«Meine wunderschöne Mom, bevor sie wegen des Tumors schnell abbaute. Sie stellte sich der Gehirn-OP mit einem Lächeln im Gesicht und inspiriert mich bis heute dazu, selbst während der schlimmsten Zeiten zu lächeln.»

Ihatecartoons

Ihr Mann

Bild

«Mein Opa ist erst vor wenigen Minuten gestorben. Das Foto ist von gestern. Meine Oma sass tagelang so an seiner Seite. Er entkam den Nazis und erwischte ein Schiff in die USA. Er bekam Lungenkrebs, weil er während seiner Kindheit in Kohleminen gearbeitet hatte.»

Mrsrhea

Seine Frau

Bild

«Meine Oma, 96, mit meinem Opa, 100, Stunden vor ihrem Tod dieses Wochenende. 77 Jahre Ehe.»

RealLivegirl

Ihr Vater

Bild

«Mein guter Freund Bear, der sich von seinem Sohn und seiner Tochter verabschiedet. Am nächsten Abend starb er an Bauchspeicheldrüsenkrebs.»

hj4life21

Sein Opa

Bild

«Das letzte Foto von meinem Grossvater, der vor ein paar Tagen verstarb. Der Doktor war Falkner und nahm seinen Falken mit ins Krankenhaus.»

Nutzer gelöscht

Ihr Vater

Bild

«Am 3. Februar 2016 verstarb mein Vater wegen eines Hirntumors. Dieses Foto stammt von dem Tag, als ich zur Uni zurückfuhr. Drei Tage später starb er. Es war das letzte Mal, dass ich ihn sah.»

Cherublade

Ihre Oma

Bild

«Meine Oma starb 2013. Später entdeckten wir ein Bild auf Google Street View, auf dem sie dabei zu sehen ist, wie sie die Blumen pflegt, die sie so liebte. Ich wünschte, die Kamera hätte ihr Gesicht eingefangen, aber ich bin so dankbar dafür, dass sie sie so dabei verewigten, wie sie etwas tat, was sie liebte.»

Notchoqueen

Ihre Tochter

Bild

«Zoey Catherine Daggett starb mit fünf Jahren um 16:17 Uhr am Independence Day, nur einen Tag, bevor sich die Symptome ihres aggressiven Hirntumors zum zweiten Mal gejährt hätten. Hier wird sie gerade von ihren Eltern, Ben und Casey, getröstet, und von ihrem Hund Juno, nur Stunden vor ihrem Tod.»

SkyeEDEMT

Seine Frau

Bild

«Meine Mutter, wie sie meinen Vater ansieht, drei Tage, bevor sie am Krebs starb. Ich glaube, es ist einer der schönsten Momente, die ich je fotografiert habe. Der Ausdruck auf ihrem Gesicht sagt alles.»

FatBabycake

Sein Cousin

Bild

«Das letzte Foto von meinem Cousin Gary – aufgenommen am 11. September 2001.»

Limmense

Seine Mutter

Bild

«Meine Mom mit dem Bluetooth-Headset, das ich ihr gekauft hatte. Sie war zu schwach, um ein Telefon zu halten, und ich wohnte 700 Meilen entfernt und rief mehrmals am Tag an, um mit ihr zu reden. Sie starb zwei Tage später am Eierstockkrebs. Sie war 51.»

Joanimacaroni

Ihr Opa

Bild

«Mein Opa, wie er meinen Sohn zum ersten Mal trifft. Ein paar Wochen später starb er. Er versprach mir immer, dass er 'noch bleiben' würde, um mein Baby zu sehen, und er meinte es ernst. Ich liebe dich, Opa. Ich vermisse dich so sehr.» 

Themeldub

Sein Vater

Bild

«Mein Dad in der Hospizpflege zu Hause mit seinem Kater Brady. Donnerstagnachmittag verlor er seinen Kampf. Du warst ein toller Mann und Vater, Dad.»

dcknight93

Diese prominenten Persönlichkeiten haben uns 2018 verlassen

Das könnte dich auch interessieren:

Beto gegen Donald: Showdown an der «Grenzmauer» in Texas

Link zum Artikel

«Eine Hure zu sein, war oft top», sagt Virginie Despentes aus Erfahrung

Link zum Artikel

Mirco Müller – ein vergessener Titan auf dem Weg zum Millionär

Link zum Artikel

Hacker verkauft 617 Millionen Nutzerdaten im Darknet – diese 16 Seiten sind betroffen

Link zum Artikel

Ohne Solarium und Haarpracht – wie Donald Trump wirklich aussieht 😱

Link zum Artikel

Zersiedelungs-Initiative abgeschmettert: So lief der Abstimmungssonntag

Link zum Artikel

«Ich war überrascht, dass es reicht» – Corinne Suter holt in der WM-Abfahrt Silber

Link zum Artikel

Kantonale Vorlagen: Basel versenkt Spitalfusion, Berner Energiegesetz scheitert hauchdünn

Link zum Artikel

Frauen schreiben ihren Freunden: «Ich will ein Baby» – die Antworten sind 😱😱😱

Link zum Artikel

WLAN auf dem Mars? Bibis Beauty Palace liefert TV-Blamage für die Ewigkeit

Link zum Artikel

Diese 7 Fälle zeigen, was bei der Rüstungsbeschaffung in der Schweiz alles schief läuft

Link zum Artikel

Hey Emma, Suff-SMS-Sandro hat auch ein paar Sex-Fragen an euch Frauen!

Link zum Artikel

Stimmen diese 9 Koch-Mythen wirklich?

Link zum Artikel

Dieser NBA-Star erfuhr gerade mitten im Spiel, dass er getradet wurde

Link zum Artikel

Wenn du in der (Fake-)Sexfalle sitzt – so kommst du wieder raus

Link zum Artikel

So klicken, blocken und spulen wir die Werbung weg – die Fakten in 15 Punkten

Link zum Artikel

Auf einer Party aufs Klo, das gar keins war...Diese Jodel-Geschichte hat kein Happy-End 😱

Link zum Artikel

Leute, PICDUMP! 🙏

Link zum Artikel

Google reserviert jetzt für dich in Schweizer Restaurants (aber nicht per Telefon)

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

56
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
56Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • MrNiceGuy 05.02.2019 10:32
    Highlight Highlight Who's cutting onions?!
  • BigMic 05.02.2019 10:25
    Highlight Highlight Puaah.. ich wisch mir die Tränen vom Gesicht.
    Schön traurig die Bilder.
  • Rafiki 05.02.2019 09:23
    Highlight Highlight Seit ich eine Tochter habe, kann ich nicht anders, als mir solche Szenarien für unser Leben vorzustellen und jedes Mal nimmts mi.
    Benutzer Bild
  • Bolly 05.02.2019 07:02
    Highlight Highlight Auch wenn es zum Leben dazu gehört, war es doch ein Schock, das man mir gleich beide genommen hatte. Ich konnte die kurze Zeit mit meiner Mum nicht mal geniessen. Musste so viel organisieren. Jetzt den Nachlass regeln. Rech, Versicherungen, Wohnung. Ende April ist dann alles hoffentlich abgeschlossen, es raubt so viel Energie. Und mein Mann hat sich vor 2W auch von einem Tag auf den anderen von mir und den Kindern getrennt. Mein Leben ist zur Zeit ein Chaos. Verhältnis zu Verwandten schwierig. Ich liebte meine Eltern, und vermisse sie jeden Tag. Habe sie nun so bei mir zuhause. 🖤🖤
    Benutzer Bild
    • Rafiki 05.02.2019 11:15
      Highlight Highlight Wie unglaublich hart das Schicksal bei dir zugeschlagen hat :'( viel Kraft für alles was ansteht und ich wünsche dir, dass das Pendel bald wieder im gleichen Ausmass ins Positive ausschlägt!
  • Bolly 05.02.2019 06:54
    Highlight Highlight Tiefer Schmerz,ich habe meine Eltern verloren. Zuerst meinen Papa,keinen Monat hatte ich Zeit,ins Spital rein und man konnte zusehen wie der Krebs ihm das Leben nahm.1 Tag nach x-mas.Da er meine Mama pflegte,blieb sie so lange bei ihm im Spital.Ins Heim wollten sie nicht, ich nahm sie zu mir,machten zusammen ein Foto für Papa Brief.Org.ich Pflege für zu zuhause,fuhr hin und her,11 Tage später folgte sie ihm,starb zuhause.Das Foto hatte ich leider nicht doppelt.😭 jetzt muss ich Wohnung ausflösen,meine Kindheitserinnerungen gehen dahin. Ich musste so weinen bei den Fotos! Zu frisch alles. 😞
    • Sputnik_72 05.02.2019 14:25
      Highlight Highlight Wünsche Dir ganz viel Kraft. Irgendwann wird die Trauer in dankbare Erinnerungen übergehen, welche Dir niemand nehmen kann😘
  • Adumdum 05.02.2019 04:59
    Highlight Highlight Grade zurück aus dem OP - habe wohl Riesenglück gehabt mit Hautkrebs der noch in sehr frühen Stadium war. Bei dem Gedanken ich müsste mich von unseren 3 kleinen Kindern verabschieden wird mir schlecht. Bei dem Gedanken meine Kinder wären totkrank, noch viel mehr...

    Diese armen Menschen, Kinder, junge Eltern...

    Jeden Tag genießen, weniger wegen Kleinigkeiten schimpfen, mehr Bücher zusammen lesen, weniger Fernsehen... Und regelmäßig zur Hautkrebsvorsorge. Danke, danke an wen oder was auch immer dass ich dieses Mal soviel Glück hatte...
  • Arabra 04.02.2019 22:58
    Highlight Highlight Mein letztes Foto von meiner Grossmutter war bei ihr zu hause mit meiner Frau und meinen Kindern. Ich spürte, dass es das letzte war. Am nächsten Tag an Halloween starb sie. Eine emotionale Bilderstrecke!
  • barbablabla 04.02.2019 22:47
    Highlight Highlight Ganz starke Fotos. Super Kommentar❤
  • Astrogator 04.02.2019 22:26
    Highlight Highlight Plötzlicher Kindstod, hatten wir auch einen Fall in der Verwandtschaft. Ich weiss gar nicht wie oft ich meinen kleinen im Schlaf gezwickt habe nur um sicher zu sein, dass er noch lebt.
  • Clife 04.02.2019 22:16
    Highlight Highlight Meine Güte liebes Watson Team. Ich meine das sind zwar Tatsachen mit denen jeder konfrontiert werden kann, aber so wie das hier geschrieben ist habe ich bei jedem Bild eine Gänsehaut erhalten 😨
  • öpfeli 04.02.2019 22:13
    Highlight Highlight Da schmerzt mir mein Herz. Das Leben kann so schnell vorbei sein. Und doch ärgern wir uns so oft über unsere Liebsten und über uns selbst.. wegen eigentlich belanglosen Dingen die es gar nicht wert sind.
    Ich hoffe so sehr, ich werde noch ein Weilchen verschont von solchen Momenten.. 🙁
  • Corny 04.02.2019 22:05
    Highlight Highlight Meine Oma starb vor 30 Jahren an Herzversagen mit 59. Das letzte Bild von ihr zeigt sie als Gespenst verkleidet, weil sie uns Kinder erschrecken wollte. Ich vermisse sie...
  • DrFreeze 04.02.2019 21:44
    Highlight Highlight Habe mir die bewegenden Bilder angesehen und die Kommentare gelesen. Keine Ahnung was das für Schwachmaten sind, die hier Blitze austeilen.
    • Neemoo 04.02.2019 23:43
      Highlight Highlight Das sind A...er
  • William F. Buckley Jr. 04.02.2019 21:44
    Highlight Highlight Bilder, die hart oder gar nicht zu ertragen sind (Nummer 6). Aber wieso veröffentlicht man derartig intime Momente? Für ein paar Likes? Ich verstehe es nicht...
    • Neemoo 04.02.2019 23:46
      Highlight Highlight Realität?
      Dies währe ein Grund.

      Und ich denke nicht, dass es um die likes geht bei diesem Thema.

      Du verstehst es nicht? Dann überleg.
    • Adumdum 05.02.2019 05:02
      Highlight Highlight Weil diese Menschen das so wollten. Weil nur Erinnerung uns nach dem Tod am Leben hält. Und damit man immer dran denkt sein Leben nicht mit negativem Schwachsinn zu verbringen - und die Zeit mit seiner Familie, seinen Freunden geniesst solange man sich noch hat. Darum. Blitzen finde ich übrigens auch bei deiner Frage blöd. Weniger Blitze, mehr Antworten.
    • Coffeetime 05.02.2019 05:47
      Highlight Highlight Wären für dich die Bilder akzeptabler gewesen, wenn du nicht wissen würdest, dass diese Personen nun aus dem Leben geschieden sind? Wenn nur stehen würde "Dad 1987" weisst du ja auch, dass der Tod wohl inzwischen eingetreten ist? Der Tod gehört nun mal zum Leben. Diese Momente sind ergreifend, traurig und schön zugleich. Manche möchten solche Emotionen teilen, andere nicht. Ich glaube nicht, dass es um Likes geht, sondern einfach den Moment festhalten zu wollen. Im Netz für eine Ewigkeit.
  • Sagitarius 04.02.2019 21:31
    Highlight Highlight Watson, Danke für diese Geschichte!
  • Coffeetime 04.02.2019 21:25
    Highlight Highlight Regt zum Denken an, danke!
  • lecontedelanuit 04.02.2019 21:11
    Highlight Highlight Schönstes und Traurigstes in einem Bild. Wow!
  • Asparaguss 04.02.2019 21:05
    Highlight Highlight Irgend wann einmal wird es die letzte Begegnung, Umarmung oder Unterhaltung gewesen sein. Macht nachdenklich.
    • Astrogator 04.02.2019 22:27
      Highlight Highlight Nie im Streit zu Bett gehen, nie im Streit aus dem Haus gehen...
    • Fly Baby 05.02.2019 09:43
      Highlight Highlight Alles sagen, alles aussprechen, es könnte zu spät sein...
  • Mississippi Tracking 04.02.2019 20:44
    Highlight Highlight Früher starben wir jung im Kampf auf den Schlachtfelder im Namen der Ehre und für die Aristokraten.
    Gräuel über Gräuel prägten die Zeiten.
    Heute stirbt man auch noch. Abscheuliche unheilbare Krankheiten etc.
    Immerhin erhalten wir heute genug Morphium, um den Schritt ins Jenseits so angehm wie möglich zu gestalten.
    Tote sind befreit vom Leben.
    Hinterbliebene tragen den Schmerz und trauern den Toten nach.
    Umgang mit solchen Situationen ist ein anspruchsvoller Teil des seelischen Lernprozesses im Leben.
    • Bolly 05.02.2019 07:07
      Highlight Highlight Mache ich hier zur Zeit auch durch. Meine Eltern starben beide kurz aufeinander. Fast 50 Jahre verheiratet.
      Ende Jahr und Anfang Jahr.
      So viel gibt es zu tun. Alptraum zurzeit. 😭
  • jjjj 04.02.2019 20:40
    Highlight Highlight There are no breaks on the feel train!
    Benutzer Bild
  • Safster 04.02.2019 20:39
    Highlight Highlight Liebe Watson-Redaktion, ich habe auf diesen Artikel geklickt, weil ich gedacht habe, dass ihr diese Serie kritisch hinterfragt. Meiner Meinung nach ist diese Reddit-Serie einer der bisherigen negativen Höhepunkte und zeigt, wie weit wir in unserem Unverständnis fürs Private gelangt sind. Das Sterben eines geliebten Menschen, der schwerste Moment unseres Lebens, wird für ein paar Klicks verschachert und alles was ihr dazu sagt: "hoppla, es könnte etwas berührend sein." Der zentrale Kritikpunkt: Die Gestorbenen konnten nie einwilligen, diese teils sehr intimen Momente zu veröffentlichen.
    • Rabbi Jussuf 04.02.2019 21:43
      Highlight Highlight Ging mir ähnlich als ich ein paar der Fotos gesehen habe.
      Für mich zeugt diese Veröffentlichung von einem erstaunlichen Mangel an Empathie.
      Solche Fotos gehören nicht aufs Internet und schon gar nicht in einen Presseartikel.
    • Yonni Meyer 04.02.2019 21:50
      Highlight Highlight Ich habe vor 36 Tagen meinen Stiefvater verloren. Diese Serie tut mir weh - und das soll sie auch. Weil sie das Leben, so lange es ist, zelebriert. Sie zelebriert die Dankbarkeit. Etwas, das wir gerne ab und an aus den Augen verlieren. Wie wir mit den letzten Momenten mit unseren Liebsten umgehen, soll uns überlassen sein. In meinem Fall existiert davon kein Bild. Mein Stiefvater hielt meine Hand und sagte: Gäll, das isch schön, dass mir ois chönd säge, wie gern mir ois händ.
      Ich entscheide nicht darüber, was andere mit diesen wichtigen Momenten tun sollen. Meiner war perfekt.
    • sambeat 04.02.2019 22:04
      Highlight Highlight Klar konnten die Verstorbenen nicht einwilligen, das zu veröffentlichen, sehr wohl aber die Hinterbliebenen! Mich haben die Bilder mehr als nur zu Tränen gerührt, vorallem die der Kinder. Das alles zeigt einem, wie nichtig die allermeisten Problemchen im Leben sind, vorallem im Alltag... Bist Du Anwalt oder so? Solltest mehr mit dem Herzen denken statt mit dem Hirn, nur so als Tipp...
    Weitere Antworten anzeigen
  • locin 04.02.2019 20:37
    Highlight Highlight Bei längerem Anschauen kommen mir die Tränen. Leben und Tod vereint.
  • Bene_ 04.02.2019 20:32
    Highlight Highlight Und da sitze ich nun. Grosser, bärtiger Mann mit Tränen in den Augen. Solche Fotos erinnern einen an die wirklich wichtigen Sachen im Leben.
  • Aerohead 04.02.2019 20:18
    Highlight Highlight Traurig & wunderschön zugleich.
  • MiezeLucy 04.02.2019 20:16
    Highlight Highlight Danke für die schönen Bilder, ich wünschte, ich hätte eines von meinem Papi.
    • MiezeLucy 04.02.2019 20:46
      Highlight Highlight Ganz ehrlich, wer blitzt das?
      Das brauchts wirklich nicht!!
    • sambeat 04.02.2019 22:08
      Highlight Highlight Safster? Nur so eine Vermutung, aber eigentlich ist es egal. Nur sollte sich die blitzende Person mal genau überlegen, WARUM hier ein Blitz angebracht scheint...
    • Triple 04.02.2019 23:04
      Highlight Highlight @MiezeLucy, ich kann dir nachfühlen. Mein Vater starb vor 8 Jahren. Ich vermisse ihn jeden Tag. Ein Foto von ihm besitze ich nicht, leider.
      Aber ich gehe oft an sein Grab. Höre Musik oder sprich mit ihm. In meinem Herzen ist er nie weggegangen 😞
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sputnik_72 04.02.2019 20:15
    Highlight Highlight Hatte eigentlich einen Scheissarbeitstag heute. Nachdem ich die unglaublich traurigen Bilder gesehn habe und dies jetzt kommentiere, sitzt meine Frau neben mir, die jüngere Tochter schläft schon und ich bringe die Grosse jetzt ins Bett.
    Alltag kann so schön sein, wenn einem das manchmal vor Augen geführt wird...
    • Asparaguss 04.02.2019 21:03
      Highlight Highlight Dito
    • Yonni Meyer 04.02.2019 21:44
      Highlight Highlight Nicht nur dieser Kommentar, sondern auch die Herz/Blitz-Ratio haben mich gerade happy und hoffnungsvoll gemacht. Hab‘ Dank.
    • DigMer 05.02.2019 06:49
      Highlight Highlight Wenn man bedenkt, über was für belanglosen Scheiss wir uns viel zu oft ärgern... In den Fotos findet man alles was wirklich zählt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lina-Lou 04.02.2019 20:14
    Highlight Highlight Herzzerreissend und wunderschön ♡
  • malu 64 04.02.2019 20:14
    Highlight Highlight Starke Bilder, zeigen das ungeschminkte, reale Leben.

905 Menschen schieden 2018 mit Hilfe von Exit aus dem Leben

905 Menschen sind im vergangenen Jahr mit Hilfe von Exit in der Deutschschweiz und im Tessin aus dem Leben geschieden. Damit nahmen 172 Mitglieder mehr die Hilfe einer Freitodbegleiterin in Anspruch als im Vorjahr.

57 Prozent der Verstorbenen waren Frauen und 43 Prozent Männer. 2017 war das Mittel bei rund 60 Prozent Frauen und 40 Prozent Männern gelegen, wie Exit am Dienstag mitteilte.

Die Gründe für das anhaltend starke Bedürfnis nach Freitodbegleitungen seien nebst dem stetigen …

Artikel lesen
Link zum Artikel