Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hipster-Bärte bedrohen die Rasierklingen-Industrie



Bärte sind in. Was früher missbilligende Blicke auf sich gezogen hätte, gehört heute zum Alltag. Längst vorbei sind die Tage, an denen Bärte als faul oder respektlos angesehen wurden. Besonders Männer unter 45 Jahren tendieren dazu, den Bart spriessen zu lassen. 

Bild

Bärte wie dieser sind heutzutage in. bild: shutterstock

Für die Rasierklingen-Industrie hat das allerdings verheerende Folgen, wie der Businessinsider schreibt. Laut einer Studie von Gilette rasieren sich Männer heutzutage im Durchschnitt nur noch 3,2 Mal pro Monat. Vor 10 Jahren waren es noch 3,7 Mal. 

Dies hat zur Folge, dass die Verkäufe von Rasierklingen im Januar 2018 um 5,1 Prozent gefallen sind. Daher greift Gilette jetzt durch. Die Preise werden um bis zu 12 Prozent gesenkt und es wird vermehrt auf Geräte wie Bartschneider gesetzt.

Wie lange der Hipster-Bart der Welt noch erhalten bleibt, ist unklar. Trends kommen und gehen und wahrscheinlich ist auch der Bart irgendwann wieder aus der Mode. Bis dahin müssen sich Rasierklingen-Unternehmen aber etwas einfallen lassen. (doz)

Ausserdem: Das sind die schrägsten Bärte aller Zeiten

Nuschelnde Katze wird sich dafür rächen

abspielen

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
40
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
40Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gubbe 10.08.2018 11:36
    Highlight Highlight Vor 10 Jahren rasierte sich der Mann 3.7 mal im Monat? Ja wo denn? Im Gesicht 30 mal. Mit der heutigen Gesichtsrasur von 3.2 mal im Monat hat doch fast jeder einen Bart. Eigentlich komisch. Heute wo alles rasiert wird, trägt der Mann Bart. Das passt doch nicht zu einender...
    Hat uns da eine Religion wieder etwas aufgedrückt?
  • Butschina 09.08.2018 19:52
    Highlight Highlight Ach Gilette und co, dafür rasieren sich viele Männer leider die Brusthaare. Und bitte senkt auch die Frauenklingen, der Gleichberechtigung wegen.
  • Gummibär 09.08.2018 19:48
    Highlight Highlight "Was früher missbilligende Blicke auf sich gezogen hätte"

    Hier der erste Nationalrat 1848. What goes round comes round....
    Benutzer Bild
  • Passierschein A38 09.08.2018 18:19
    Highlight Highlight In den 80ern hätten sich alle kaputtgelacht, wenn jemand gesagt hätte: "In 40 Jahren tragen die Männer Vollbart und einen rasierten Sack!" (Frei nach Dieter Nuhr)
  • Hans Jürg 09.08.2018 13:20
    Highlight Highlight Ich benütze keine Klingenrasierer. Und habe trotzdem keinen Bart. Denn es gibt auch mittlerweile sehr gute und schonende elektrische Rasierer. U.a. hat Philipps sehr gute. Aber auch die Braun-Rasierer sind sehr gut, um nur zwei Marken zu nennen.
    Also liebe Gilette-Marketing-F... unktionäre: Man kann auch sehr gepflegt sein, ohne Eure masslos überteuerte Produkte.
  • Il Commendatore 09.08.2018 13:16
    Highlight Highlight
    Play Icon
  • el heinzo 09.08.2018 12:57
    Highlight Highlight Ich werde heute Abend für all die gebeutelten Gilette-Stakeholder ein Kerzlein ins Fenster stellen. NICHT! Also ehrlich, mir kommen gleich die Tränen.

    🤣
  • Olmabrotwurst vs. Schüblig 09.08.2018 12:39
    Highlight Highlight Die Klingen sind auch verdammt teuer. Das was Frau für Hygieneartikel ausgibt, summiert sich bei Mann alles auf die Rasierklinge.
    • Aglaya 09.08.2018 13:15
      Highlight Highlight Die Rasierklingen für Frauen kosten nicht weniger...
    • DerTaran 09.08.2018 13:53
      Highlight Highlight @Aglaya: Aber auch die haarigsten Beine und Achseln müssen normalerweise nicht täglich rasiert werden (Und sie nutzen die Klingen auch nicht so stark ab wie Stopeln).
    • Mietzekatze 09.08.2018 15:18
      Highlight Highlight Die Klingen von Frauen Rasierern sind schlicht furchtbar! Und im Übrigen extra so gemacht, dass man fast nach jedem Bein eine neue Klinge brächte... Ich benutze seit Jahren nur noch Männer Rasierer... Die Klingen sind einfach um ein Vielfaches besser! Mädels... Ich kanns nur empfehlen ;)
  • Zap Brannigan 09.08.2018 12:39
    Highlight Highlight Sowohl Klingenhersteller wie Leute mit wenig Bart müssen einfach durchhalten. Die Mode wird sich wieder ändern. In den 70ern waren Bärte in Mode, in den 80ern Schnäuze (aka Pornofräse), in den 90ern/00ern war haarlos, seither kam wieder der Vollbart. Als sind wir bald einmal rum und alles beginnt von vorn.
    • chnobli1896 09.08.2018 13:09
      Highlight Highlight ich freu mich auf die Schnauzzeit!
    • Zap Brannigan 09.08.2018 15:45
      Highlight Highlight Schnauz wurde gerne mit Vokuhila kombiniert:
      Benutzer Bild
    • chnobli1896 09.08.2018 16:27
      Highlight Highlight ich hoffe meine frau sieht dieses bild nicht, dann kann ich sie mit einem neuen look überraschen.
  • x4253 09.08.2018 11:44
    Highlight Highlight Ich rasiere mich täglich (starker/dichter Bartwuchs). Allerdings mit einem Rasiermesser (mit austauschbaree Klinge). Die Dinger bekomme ich im 100er Pack für knapp 15 Franken. Die überteuerten Designrasierer von können sie gern behalten.
    • Lümmel 09.08.2018 12:15
      Highlight Highlight Hip 👌👍👏
    • karl_e 09.08.2018 12:34
      Highlight Highlight ich verwende die alten, auswechselbaren einfachen Klingen. Billig und gar nicht teuer.
    • Henri Lapin 09.08.2018 13:23
      Highlight Highlight Billig UND teuer geht schlecht
    Weitere Antworten anzeigen
  • grind 09.08.2018 11:43
    Highlight Highlight Wenn ich meinen bart abrasiere macht meine freundin direkt schluss
  • Luca Brasi 09.08.2018 11:33
    Highlight Highlight "Was früher missbilligende Blicke auf sich gezogen hätte, gehört heute zum Alltag."

    Sagt mal, von welchem "früher" ist hier die Rede?
    Ich dachte, dass einen Bart zu tragen durch die Menschheitsgeschichte hindurch ziemlich oft akzeptiert wurde. Neu ist, dass seit einigen Jahren nun auch Menschen mit Man Bun Bart tragen, aber sonst?
    • karl_e 09.08.2018 12:36
      Highlight Highlight "Die Bärte waren faul und respektlos." Man stelle sich das einmal plastisch vor.
  • Lauwärmer 09.08.2018 11:30
    Highlight Highlight Mitschuldig. Seit 5 Jahren keine Komplettrasur. Stinkefinger an Gillette und ihre abnormen Preise!
  • TanookiStormtrooper 09.08.2018 11:02
    Highlight Highlight Plötzlich eine Preissenkung um 12% ? Zeigt nur wie die Industrie die Männer (und auch Frauen) in den letzten Jahren mit den Preisen für Rasierklingen abgezockt hat...
    • Margherita Turdo 09.08.2018 11:09
      Highlight Highlight also mir chunnt ei mal im monet wachse viil billiger als klinge chaufe han ich uusgrächnet
    • Amboss 09.08.2018 11:20
      Highlight Highlight Gilette sind echt üble Abzocker. Leider haben sie einfach auch die besten Produkte (meine Meinung)
    • Paddiesli 09.08.2018 11:55
      Highlight Highlight Und da würde noch viel mehr drin liegen und sie verdienten sich immer noch eine goldene Nase.
    Weitere Antworten anzeigen
  • DerSimu 09.08.2018 10:44
    Highlight Highlight Und dann bin da noch ich (22j) , mit dem Bartwuchs eines 8-Jährigen Mädchens.
    • torpedo 09.08.2018 10:59
      Highlight Highlight ☝️ 26-jährig mit dem Bartwuchs meiner Grossmutter...
    • mrlila 09.08.2018 11:03
      Highlight Highlight Chum Bueb, chasch chli vo minem ha.
      Benutzer Bild
    • Kronenhirsch 09.08.2018 11:08
      Highlight Highlight Besser als meiner der währe nämlich grau wie eine Maus darum werden bei älteren Männer doch noch Rasierklingen verkauft 😊
    Weitere Antworten anzeigen

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

Cleo gönnt sich regelmässig Tantra-Massagen. Inklusive Happy End. Nachdem sie letztens vom besten Orgasmus ever schwärmt, buche ich auch eine Sitzung. Und lande bei einer Frau. Einer sehr heissen, nackten Frau.

Tina empfängt mich in einem seidigen Mäntelchen. Darunter trägt sie nichts. Das weiss ich, weil sich ihr fester Busen unter dem Hauch von Nichts abzeichnet. Ihre Stimme ist tief, sehr ruhig. Tina spricht langsam. Während ich ihr die Hand hinhalte, zieht sie mich sanft an sich und umarmt mich.

Tina und ich sehen uns zum ersten Mal. Im Tantra-Studio, in dem sie arbeitet. Meine Freundin Cleo ist hier Stammkundin. Alle paar Monate gönnt sie sich eine Sitzung, nach der sie jeweils gefühlt …

Artikel lesen
Link zum Artikel