Schweiz
Konsum - Detailhandel

Cumulus-Karte legt schweizweit Migros-Kassen lahm

A customer uses the self-checkout, pictured on March 5, 2013, at the Migros branch in Baden, Switzerland. Migros is Switzerland's the largest retail company. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Ein Kunde be ...
Alle Self-Scanning-Kassen der Migros sind aktuell ausser Betrieb.Bild: KEYSTONE

Cumulus-Karte hat schweizweit Migros-Kassen lahmgelegt – nun ist die Störung behoben

01.05.2018, 11:1301.05.2018, 12:14
Mehr «Schweiz»

Die Migros war am Dienstagmorgen von einer technischen Störung betroffen. Das berichtete unter anderem FM1 Today. Die Folge: Die Self-Scanning-Kassen funktionierten nicht mehr – und das in der ganzen Schweiz.

Der Grund war eine Störung der Cumulus-Karte, bestätigte Andreas Bühler, Leiter der Kommunikation der Migros Ostschweiz. An den bedienten Kassen konnte man zwar normal zahlen, allerdings war es nicht möglich, Cumulus-Punkte zu sammeln.

Gegen 11 Uhr konnte immerhin ein Teil der Panne behoben werden: Ab dann war das Sammeln der Cumulus-Punkte wieder möglich. Noch eine Stunde später – pünktlich zur Mittagszeit – konnte schliesslich auch das Problem mit den Self-Scanning-Kassen behoben werden.

Das Unternehmen bedauert die Unannehmlichkeiten für die Kunden und prüft nun, ob und wie die Cumulus-Punkte im Nachhinein vergütet werden können, die am frühen Dienstagmorgen nicht registriert werden konnten. Laut Migros-Sprecher Luzi Weber sollten Kunden den Kassenbon aufheben und später bei der Migros vorzeigen, um die Cumulus-Punkte nachträglich zu sammeln. (viw)

Die Schweizer lieben Online-Shopping während der Arbeitszeit

Video: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
9 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Saraina
01.05.2018 11:56registriert August 2016
Solidarität mit dem Migros-Personal, das am 1. Mai arbeiten muss... Die Cumulus Karte streikt für uns.
13810
Melden
Zum Kommentar
9
Der Feind hört mit: Ukraine-Gipfel auf dem Bürgenstock dürfte Spione anlocken
Zur grossen Friedenskonferenz erwartet die Schweiz hochrangige Gäste. Das Treffen interessiert auch ausländische Geheimdienste. Der Nachrichtendienst des Bundes gibt sich schweigsam. Doch er weiss: Hotels sind Spionage-Hotspots

In gut zwei Monaten mutiert ein Luxushotel in Nidwalden mit prächtigem Ausblick auf den Vierwaldstättersee zum Hotspot der internationalen Krisendiplomatie: Am 15. und 16. Juni findet die vom Bundesrat organisierte Ukraine-Friedenskonferenz im Bürgenstock Resort Lake Lucerne statt.

Zur Story