Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wem gehört die Katze? Bizarrer Streit geht bis vor Bundesgericht 



Im Kanton Waadt fühlen sich eine Frau und ein Mann als Eigentümer der gleichen Katze – und bekämpfen sich deshalb vor Gericht. Auf Geheiss des Bundesgerichts muss sich das Waadtländer Kantonsgericht nochmals mit dem Fall befassen.

Die Katzenfreundin hatte das Tier im Dezember 2013 dem Mann übergeben. Er sah sich später ebenfalls als Eigentümer. Der Mann sollte die Katze während den fünfwöchigen Ferien der Frau hüten. Es wurden dann jedoch weit mehr Wochen, denn die Frau holte die Siamkatze nach ihrer Rückkehr nicht ab.

Diebstahl

Erst bei einem Besuch der Frau beim Katzen-Hüter im Oktober 2014 nahm sie das Tier mitten in der Nacht einfach mit. Damit begann ein juristisches «Leiterlispiel»: Der Mann ging vor Gericht, und die Frau wurde erstinstanzlich wegen Diebstahls zu einer Busse von 2000 Franken verurteilt.

Die Frau ging in Berufung. Das Waadtländer Kantonsgericht hob das Urteil auf. Die Frau sei nach wie vor Eigentümerin der Katze, weshalb sie nicht wegen Diebstahls verurteilt werden könne, hielt das Gericht fest. Die Katzenfreundin habe dem Bekannten die Samtpfote nie geschenkt. Das Tier lebt seit Oktober 2014 bei der Frau.

Eigentum «ersessen»

Nun war der Mann am Zug und wehrte sich mit einer Beschwerde vor Bundesgericht. Das Kantonsgericht hatte nämlich nicht geklärt, ob der Mann das Eigentum an der Katze allenfalls ersessen habe. Dies muss nun auf Geheiss des Bundesgerichts noch geschehen.

Wie die Lausanner Richter in ihrem am Mittwoch publizierten Urteil festhalten, geht bei Haustieren das Eigentum nach zwei Monaten auf den neuen Besitzer über. Vorausgesetzt, es wurde keine andere Abmachung getroffen. (whr/sda)

catson: Katzenfakten

Play Icon

Video: watson

Das könnte dich auch interessieren:

Per Rohrpost auf den Friedhof – wie die Wiener ihr Leichenproblem «begraben» wollten

Link to Article

Solidarität mit «Gilets Jaunes»: Wenn Linke das Wutbürgertum «umarmen»

Link to Article

Brexit – diese unbarmherzigen Cartoons bringen das Chaos auf den Punkt

Link to Article

Vergiss Partys, Speed-Dating und Tinder: Bei Glühwein lernt man sich kennen!

Link to Article

Wie Bush senior sich den Broccoli vom Halse hielt

Link to Article

Das tun die Kantone im Kampf gegen den Terrorismus

Link to Article

Fahrplanwechsel und 7 weitere Dinge, die nur uns Schweizer ernsthaft beschäftigen

Link to Article

Ein Bild, viel zu schade fürs Archiv: So reiste die Fussball-Nati vor über 20 Jahren

Link to Article

Mit diesem einfachen Trick kannst du günstiger auf ausländischen Webseiten einkaufen

Link to Article

Danach suchen Schweizer und Schweizerinnen auf Pornhub am meisten

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ARoq 07.03.2018 18:14
    Highlight Highlight Wie wär's mit einem Kompromiss: Ich nehme die Katze.
  • who cares? 07.03.2018 18:01
    Highlight Highlight Das ist aber keine Siamkatze :D
  • RhabarBär 07.03.2018 16:47
    Highlight Highlight Ich finde, hier wäre eine salomonische Teilung angebracht.
    • einmalquer 07.03.2018 17:37
      Highlight Highlight Dann streiten sie darüber, wer das Vorder- und wer den Hinterteil bekommt...

      und die Vorwürfe der Auslandspresse wären immens, die gönnen es uns ja nicht mal, dass man Katzen essen darf
  • Fly Baby 07.03.2018 16:37
    Highlight Highlight Fragen wir doch einfach den weisen Salomon um Rat.
  • Urs-77 07.03.2018 16:22
    Highlight Highlight Man könnte Donald Trump befragen. Der würde sich bestimmt damit beschäftigen.
  • olmabrotwurschtmitbürli #käluscht 07.03.2018 15:24
    Highlight Highlight Wurde der Katze denn überhaupt das rechtliche Gehör gewährt?
  • einmalquer 07.03.2018 13:29
    Highlight Highlight Wirklich bizarr ist

    dass die Gerichte davon ausgehen, dass die Katze einem Menschen gehören könnte

    jeder weiss:
    die Menschen gehören den Katzen
    • Mietzekatze 07.03.2018 14:37
      Highlight Highlight Das wissen aber nur Menschen die bei Katzen zuhause leben... ;)
    • Menel 07.03.2018 18:20
      Highlight Highlight Ja, die Menschen streiten sich nur darüber, wer der Katze gehört und diese untertänigst füttern darf 😄
  • grind 07.03.2018 13:24
    Highlight Highlight Wieso lassen sie nicht einfach die katze entscheiden..
    • goschi 07.03.2018 15:26
      Highlight Highlight Weil dann beide von der Tischkante geschubst würden.
    • Frances Ryder 07.03.2018 16:04
      Highlight Highlight Weil man sich dann jede x-beliebige Katze aneignen könnte, indem man ihr ein paar Wochen besseres Essen bietet?
  • .:|Caballito de Mantequilla|:. 07.03.2018 13:23
    Highlight Highlight Hier müsste eigentlich nur eine einzige Frage diskutiert werden:

    was ist die richtige Entscheidung zum Wohle der Katze?

    Wann kommt die Kesb für Tiere? Oder eine Tierpolizei à la USA?

    • Triumvir 07.03.2018 15:38
      Highlight Highlight Dumm nur, dass kein Mensch Katzianisch kann...und die Katze deshalb vor einer def. Eintscheidung befragen könnte...

«Der König der Löwen» kommt als Realfilm – einen ersten Eindruck gibt's im neuen Teaser

25 Jahre nach dem legendären Trickfilm «Der König der Löwen» wird Disney die Geschichte als Realfilm erneut in die Kinos bringen. Nun hat der Mauskonzern den ersten Teaser zum 2019 erscheinenden Megablockbuster veröffentlicht. Darin dürfen wir nicht nur einen ersten Blick auf Rafiki und Simba werfen, sondern auch auf die beeindruckende, computergenerierte Tierwelt Afrikas.

Interessant ist, dass Disney sich beim Teaser des Realfilms fast eins zu eins am Teaser des Trickfilms von 1994 orientiert …

Artikel lesen
Link to Article