Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rentenalter 65: So reagieren Junge, die noch mehr als 40 Jahre arbeiten müssen

Künftig sollen auch Frauen mit 65 Jahren pensioniert werden. watson ist auf die Strasse gegangen und hat junge User mit der neuen Regelung konfrontiert.



Der Nationalrat hat beschlossen, das Rentenalter 65 für Frauen einzuführen. «Mir doch egal», sagen sich viele Junge, «es geht ja noch lange bis dahin.»

Wenn man sie konfrontiert, wie lange es aber tatsächlich noch geht, ist die Überraschung doch gross. Aber seht selbst:

Video: watson.ch

Ist das Rentenalter 65 für Frauen gerecht?

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Verschobene UN-Klimakonferenz nun im November 2021

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Noch knapp 400 Covid-Patienten in Schweizer Spitälern – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

21
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
21Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Schneider Alex 30.09.2016 07:20
    Highlight Highlight Die langfristige Sicherstellung der AHV-Finanzierung kann nicht über die Anpassung des normalen Renteneintrittsalters an die veränderte Lebenserwartung erfolgen. Aufgrund der Arbeitsbelastung und den Anforderungen des modernen Arbeitsmarktes wäre eine generelle Erhöhung des Renteneintrittsalters kontraproduktiv. Gute Alternativen sind: Flexibilisierung des Renteneintrittsalters; Beitragserhöhungen, ev. auf Kosten von Lohnerhöhungen; neue Finanzierungsquellen (Mehrwertsteuererhöhung, Finanztransaktionssteuer, Kapitalgewinnsteuer, Umlagerung des Bundesbudgets zugunsten der AHV).

  • tzhkuda7 29.09.2016 10:31
    Highlight Highlight Ich bin 22 und würde mich nicht wundern, wenn ich die AHV erst mit 70 bekomme. Andererseits würde es mich nicht wundern, wenn ich keine AHV mehr bekomme. Deswegen Rate ich jedem meines Alters oder darunter sich eine dritte Säule anzulegen. Kann man von den Steuern abziehen und ist eine zusätzliche Stütze sollte die erste Säule bis man das Alter erreicht hat ausfallen. Noch dazu kann man festlegen, das bei vorherigem versterben es an die Familie geht. Bloss finde ich also Bürogummi, mit Leuten auf dem Bau geht das nicht, die sind körperlich am a.. , bei uns schon. Branchenspezifische erhöhung
  • christian_denzler 29.09.2016 07:23
    Highlight Highlight Die Frauen sollen erstmal gleicher Lohn bei gleicher Arbeit bekommen. Dann kann man über Rentenalter 65 diskutieren.
    • Hans Berner 29.09.2016 09:30
      Highlight Highlight Zudem leisten Frauen den Löwenanteil an unbezahlter Arbeit.
    • Maett 29.09.2016 10:33
      Highlight Highlight @christian_denzler: die Abschaffung des Leistungsprinzips war schon von je her eine tolle Idee - siehe UdSSR.

      Was hat denn das Rentenalter überhaupt mit dem Lohn zu tun? Die Festlegung des Rentenalters ist Sache des Staates, für die Festlegung des Lohnes dürfen sich hingegen Arbeitsnehmer und -geber verantwortlich fühlen.
    • Louie König 29.09.2016 10:48
      Highlight Highlight Rentenalteranpassung finde ich richtig. Aber auch die Lohndiskriminierung muss ein Ende haben. Und ja, auch beim Militär soll es für beide Seiten gleich sein, nämlich freiwillig. Nicht Wehrpflicht auf Frauen ausdehnen, sondern endlich abschaffen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • SVARTGARD 29.09.2016 07:11
    Highlight Highlight 😂
    Benutzer Bild
  • Wuschelhäschen 29.09.2016 06:57
    Highlight Highlight Interessant wie viele Leute immer denken, dass Sachen finanziell kollabieren. Woher kommt das? Kaum einer versteht die Finanzierung der Sozialwerke und wieviel man eigentlich noch von den Löhnen abziehen kann (verglichen mit dem Ausland sind unsere Abzüge und MWST sehr gering). Aber die Standard-Reaktion ist häufig: Unfinanzierbar (anstatt: Wie könnten wir es hinbekommen). Woher kommt das? Von den Medien? Elternhaus?
    • bobi 29.09.2016 07:27
      Highlight Highlight Ich (24) habe nicht nur das Gefühl, dass das Finanzsystem kollabiert, sondern unser momentanes System als ganzes (muss nichts Schlechtes heissen. Wenn wir es schlau genug anstellen, werden wir in einem besseren und faireren System leben können) ;) Finanzierbar und realisierbar, würden wir die vorhandenen Mittel sinnvoller einsetzen (unnötigen Konsum reduzieren etc.)
    • Globidobi 29.09.2016 07:34
      Highlight Highlight Nein das sind unsere Rechenkünste. Die Jungen wollen nicht immer mehr Geld für die Alten abgeben, sowie Sie sehen, dass eine Industrielle Revolution vor dwr Tür steht. Wir wissen nicht wie es in 20 Jahren aussehen wird. Werden Roboter die AHV Beiträge zahlen, die die noch Arbeit haben für die Arbeitslosen auch noch zahlen. Man weiss es nicht. We will see...
    • MaskedGaijin 29.09.2016 08:24
      Highlight Highlight Die Wirtschaft verkraftet es nicht. Sonst müssen sie ins Ausland... Heisst es jedenfalls bei fast allem.
    Weitere Antworten anzeigen

Offen gesagt

«Liebes Coronavirus, lass uns den Tanz beginnen ...»

Ab heute sind weitestgehende Lockerungen der Anti-Corona-Massnahmen in Kraft. Es beginnt der Tanz mit dem Virus. Für die Schweiz wird der bevorzugte Stil der Eiertanz sein.

Liebes Coronavirus

Wir haben Sie ganz schön plattgemacht. Von 1500 täglichen Ansteckungen runter auf 28 haben wir Ihren exponentiellen Infektionsfuror gehämmert. Und das in nur acht Wochen! Das ist wohl nicht so gelaufen, wie Sie sich das vorgestellt haben. Haha!

Nehmen Sie uns ein wenig Triumphgeheul nicht übel, aber wir hatten schon ein bisschen Schiss nach den Szenen, die Sie in Bergamo veranstaltet hatten. Und jetzt sind wir ein bisschen stolz. Gleichzeitig aber auch beunruhigt, und wir …

Artikel lesen
Link zum Artikel