DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

PETA fragt: «Warum muss man Speck essen?» – WOW, geht dieser Schuss nach hinten los …



Kürzlich, in der Twittersphäre:

Wow, liebe People for the Ethical Treatment of Animals: Viel Glück damit!

Und in der Tat: Fast 18'000 Kommentare (aber nur um die 1400 Herzchen und einiges weniger Retweets), davon die meisten so was von eindeutig aus der Pro-Speck-Liga. Etwa: ...

... oder ...

... und ...

... und natürlich ...

... und, hey, ...

... und haha ...

... aber letztendlich:

Ich will nicht behaupten, dass die Zehntausende Repliken, die den PETA-Tweet trollen, besonders erwachsen oder nüchtern daherkommen, aber die Art, wie PETA darauf reagiert, ist erstaunlich. 

Auf die Kommentare – auf die trolligen ebenso wie auf die fundierten und ernsten – reagierte PETA fast ausschliesslich mit Gifs à la ...

... und ...

... oder ...

... oder ...

... und, ohne wirklich auf die Materie einzugehen, einfach mit:

Am entlarvendsten wäre fast dies hier:

Schhh! Ruhe! Na, wenn DAS kein Argument gegen Fleischkonsum ist!

Und dann war noch das hier:

Und ...

... wobei sich PETA Salat-Gifs bediente, die allesamt *eigentlich* sarkastisch gemeint wären, was logischerweise beim einen oder anderen Kopfschütteln auslöste:

Im Ernst jetzt: Ist das wirklich die beste Art, eingefleischte (haha sorry) Karnivoren umzustimmen? Vermutlich wollen die Tierrechtler locker-flockig daherkommen. Aber sie wirken wie trotzige Teenager. Und leider immer wieder peinlich: Etwa als sie sich eines Louis-C.K.-Gifs bedienen, ...

... ohne den Zusammenhang zu kennen.

Bravo, PETA! Ausgerechnet jene Show, in der Louis C.K. Speck in den Himmel lobt und – haha – euch gleich ein weiteres Argument fürs Essen von Speck liefert: «When you have bacon in your mouth it doesn’t matter who’s president or anything.» 

Und NUN – Speck oder nicht – Streetfood aus aller Welt (weil man sich sonst nichts gönnt)!

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Impfungen zeigen erste Effekte in der Schweiz

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Alles hat seine Schattenseiten – auf diesen 26 Bildern ist das sogar recht nice

Der Schatten ist eines jeden Menschen treuster Begleiter. Egal wo wir sind, das ist er auch.

Das ist natürlich nicht nur bei uns Menschen so, sondern auch bei allen anderen Gegenständen. Weil der Schatten dabei aber manchmal nicht das widerspiegelt, was er sollte, entstehen wunderbar skurrile Täuschungen ... auch wenn bei der ein oder anderen vermutlich etwas nachgeholfen wurde. 😉

(smi)

Artikel lesen
Link zum Artikel