Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: watson / shutterstock

Absolute Wahrheit

Die 100 wichtigsten Fragen der Menschheit (14 von 100) – Heute: Mord

Egal, was in der Welt los ist, wir dürfen die grossen Fragen des Lebens nicht aus den Augen verlieren. Gemeinsam mit euch, der watson-Community, beantworten wir die 100 wichtigsten Fragen der Menschheit. Kompromisslos und endgültig.



Das Format und seine Regeln DAS Format und seine Regeln

«Die 100 wichtigsten Fragen der Menschheit» verschreibt sich gänzlich der Beantwortung der drängendsten und unbeantwortetsten Fragen der Menschheit. In 100 Arbeitstagen werden die 100 wichtigsten Fragen demokratisch von der Community mittels Abstimmung beantwortet – Stichwort: Schwarmintelligenz.

Die Abstimmung ist jeweils von Montag bis Freitag von 8.00 – 22.00 Uhr geöffnet. Antwortmöglichkeiten sind vorgegeben, perfekt und ergo nicht verhandelbar. Das Resultat ist folglich indiskutabel und hat Gültigkeit bis in alle Ewigkeit. Alle beantworteten Fragen werden kontinuierlich im grossen Buch der absoluten Weisheiten aktualisiert (im Moment ist es noch klein, aber das wird noch). Dies soll fortan dein geistiges Manifest sein.

Im Namen des Verstandes, der Güte und der belanglosen Existenz. Ramen.

Das Leben ist nicht immer Zuckerschlecken und Ponyhof. Nein, es kann gar ein gewaltsamer Zirkus, voller schwierigen Multiple-Choice-Fragen sein, bei der die Antwort nicht richtig oder falsch, sondern falsch und falscher zu sein scheint. Zum Glück hat der Mensch in der Regel eine Sozialisierung erfahren, die ihn mit einem moralischen Kompass (in dieser Analogie der Publikumsjoker) ausstattet. Doch das heisst nicht, dass gewisse Fragen deswegen einfacher zu beantworten wären. Wie stehst du zum Beispiel zum Mord-Dilemma?

Was ist besser?
Mit einem Mord davonkommen, den man begangen hat.84%
Für einen Mord verurteilt werden, den man nicht begangen hat.15%

Das grosse Buch der absoluten Wahrheiten

Im grossen Buch der absoluten Wahrheiten werden sämtliche absoluten Wahrheiten im grossen Stil gesammelt. Sie sind, wie alle absoluten Wahrheiten, unantastbar und undiskutierbar. Die Sekte der Schwarmintelligenz hat gesprochen.

  1. Es ist praktischer, keine Knie zu haben, als keine Ellenbogen.
  2. Pommes Frittes gehören als Pizzabelag verboten.
  3. Die beste Taste auf der Tastatur ist «Enter».
  4. Katzen sind besser als Hunde.
  5. Die Menschheit ist nicht mehr zu retten.
  6. Der Hammer ist das beste aller Werkzeuge.
  7. Der einzig korrekte Weg, Glacé zu essen, ist im Cornet.
  8. Norden ist die richtigste Richtung.
  9. Rosenkohl ist das schlimmste Gemüse.
  10. Wasser ist das coolste Element.
  11. Auch wenn deshalb drei Gleisarbeiter von einer Güterlore tot gefahren werden: Man wirft trotzdem keinen unbeteiligten dicken Mann die Brücke hinunter.
  12. Hoden können nicht attraktiv sein.
  13. Es ist besser, in der bitteren Realität, als in der süssen Illusion zu leben.
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Wilde Ziegen nutzen den Lockout in Wales

Dieses Video brachte Jürgen Klopp zum Weinen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • McStem 21.04.2020 13:42
    Highlight Highlight Kommt auf die Ansichtweise an:

    Für die Gesellschaft ist erseres Besser. Zwar kommt der Täter davon, dafür wird niemand unschuldiges bestraft.

    Für mich selbst ist es besser wenn ich nicht mit dem Wissen leben müsste jemanden umgebracht zu haben, ungeachtet der Umstände, auch wenn es wie hier die Wahl zwischen Pest und Cholera ist. Aber das muss jeder für sich selbst wissen.
  • Cirrum 21.04.2020 12:51
    Highlight Highlight Antwortmöglichkeit 1: Passiert vielen und bekommen noch sehr viel Geld dazu... Beispiel Krieg... nur weil wir es anders sehen, ist es trotzdem Mord an zig Unschuldigen.
    • Hayek1902 21.04.2020 14:40
      Highlight Highlight Vorsätzliche Tötung ist nicht die Definition von Mord. Das Kriegsargument ist sowieso schlecht, aber das hier setzt dem ganzen noch die Krone auf. "Handelt der Täter besonders skrupellos, sind namentlich sein Beweggrund, der Zweck der Tat oder die Art der Ausführung besonders verwerflich, so ist die Strafe lebenslängliche Freiheitsstrafe oder Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren.“
    • Ohniznachtisbett 21.04.2020 15:18
      Highlight Highlight Hmm, da kannst du au Stunden diskutieren. Im Krieg einen Gegner zu töten ist aber auch gem. zivilem Recht kaum Mord. Mord braucht Vorsatz und Heimtücke. Mind. Letzteres dürfte im Krieg nicht gegeben sein. Auch der Vorsatz ist nur teilweise gegeben, da man häufig nur verletzen will (Verwundete binden mehr Gegner). Also sind wir bald bei Eventualvorsatz. Und dieser kann wohl noch mit Notwehr begründet worden, da der Gegner ja auch schiesst. Also dies in der Theorie und unter der Voraussetzung, dass Haager LKO und Genfer Konvention eingehalten werden...
  • Schreiberling 21.04.2020 10:27
    Highlight Highlight Also für mich ist es klar die zweite Variante.

    Erstens: Ich bin dann KEIN MÖRDER und habe kein schlechtes Gewissen.

    Zweitens: Es besteht die Chance, dass die Wahrheit doch noch ans Licht kommt und das Urteil rückgängig gemacht wird.
    • Sarkasmusdetektor 21.04.2020 14:07
      Highlight Highlight Die Chance, dass die Wahrheit doch noch ans Licht kommt, besteht bei der zweiten Variante ebenso. Aber bei der Frage ist wohl die Annahme, dass das nicht passiert.
    • ChiliForever 21.04.2020 15:35
      Highlight Highlight Die zweite Chance auf späte Aufklärung besteht aber auch im ersten Fall 😉
    • Freddie Quecksilber 21.04.2020 19:02
      Highlight Highlight Du verlierst einfach vllt 10 oder 20 Jahre deines Lebens. Aber das ist es Wert oder?
      Für ein gutes Gewissen
  • The Pinkhair 21.04.2020 09:28
    Highlight Highlight Also die Frage macht für mich keinen Sinn? Keiner geht doch lieber für einen anderen ins Gefängnis.

    Bin gespannt auf die weiteren Fragen. Ich hoffe sehr, die Busen oder Hintern-Frage kommt auch noch.
  • aglio e olio 21.04.2020 08:57
    Highlight Highlight In beiden Fällen wird ein Mensch getötet und die Tatperson kommt davon.
    In dem einen Fall wird zusätzlich noch eine unschuldige Person bestraft.
    Was ist wohl die schlechtere Variante?
  • lilie 21.04.2020 08:53
    Highlight Highlight Die Mord-Frage ist so natürlich "falsch" gestellt: Selber würde man natürlich lieber für ein Vergehen nicht bestraft werden, als für eines, das man nicht begangen hat, büssen zu müssen.

    Das moralische Dilemma ergibt sich erst, wenn man fragt: Wäre es dir lieber, dass ein Mörder ohne Strafe davonkommt oder dass ein Unschuldiger für den Mord büssen muss?

    Was auch wieder problemstisch wäre, weil im zweiten Fall ja der Mörder auch davonkommt.

    Irgendwie keine gute Frage. 🤔🤷‍♀️

Diese Leute haben den Jackpot geknackt – 26 Wins 😍

Wer den metaphorischen Jackpot knacken will, braucht viel Glück. Dabei gibt es Leute, bei denen ist es dann ganz getreu dem Motto: «Wenn's läuft, dann läuft's». So einfach ist das manchmal. 🤷‍♂️

Wie, ihr glaubt uns nicht? Okay, dann liefern wir euch für unsere These selbstverständlich Beweise. Und zwar in Form diverser Wins!

(smi)

Artikel lesen
Link zum Artikel