DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der Skorpion ist fakultativ. Der Drink nicht.
Der Skorpion ist fakultativ. Der Drink nicht.

22 klassische Sommer-Cocktails, die du kennen musst (wenn du jetzt startest, hast du bis September alle durch)

10.06.2016, 11:58

Endlich, endlich sollen die Temperaturen steigen. Dies bedeutet vor allem eines: Cocktail Hour findet vermehrt an der frischen Luft statt! Die Drinks verlangen nach frischeren Noten (Limette, Minze, Cranberry und dergleichen), sowie nach Alkoholika, die in wärmeren Breitengraden angesiedelt sind (etwa Rum oder Tequila). Und dazu empfehlen sich die folgenden Sommerdrink-Klassiker:

Cape Codder

Bild: Shutterstock
5 cl Wodka
1 dl Cranberrysaft
Ein Longdrink-Glas mit Eisstücken füllen; Wodka und Cranberrysaft dazugeben, umrühren; mit einem Limettenschnitz oder einem Minze-Zweig garnieren.

Hendrick's and Tonic

Richtig, das ist ein Gin and Tonic mit Gurkenscheiben statt Zitrone:

5 cl Hendrick's Gin
1,5 dl Tonic Water
Ein paar Gurkenscheiben
Etwas frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Ein Longdrink-Glas mit Eisstücken füllen; alle Zutaten dazugeben; vorsichtig umrühren.

Gimlet

Bild: Shutterstock
5 cl Gin
2 cl Rose's Lime Cordial
Gin und Lime Cordial in einen mit Eiswürfeln gefüllten Whisky-Tumbler geben, vorsichtig umrühren, mit einem Limettenschnitz garnieren.

Daiquiri

Bild: Shutterstock
5 cl weisser Rum
1 cl Sirop de Gomme
(oder ein TL Zucker)
3 cl frischer Limettensaft
Rum, Zuckersirup und Limettensaft in einen mit Eiswürfeln gefüllten Cocktailshaker geben und energisch schütteln. In eine eisgekühlte Cocktailschale abseihen. Mit einer Limettenschale garnieren.

Das wäre also der Original-Daiquiri. Davon gibt's aber etliche Abwandlungen – am bekanntesten ist vermutlich diese hier:

Frozen Daiquiri

2 Teelöffel Zucker
Saft einer halben Limette
Ein wenig Maraschino Liqueur
6cl Havana Club Rum
Genügend Eis (Würfel oder Crushed Ice)
Alle Zutaten in einen Mixer geben und mixen bis die Eiswürfel zerstampft sind; in ein Cocktailglas geben. Tipp: Die Eiswürfel im Servierglas abmessen um die perfekte Menge an Eiswürfel zu haben.

Pimm's No. 1 Cup

Bild: Shutterstock

Eines der ältesten Cocktails der Welt, dessen Herkunft auf die Londoner Pimm’s Oyster Bar des 19. Jahrhunderts zurückgeht:

5 cl Pimm's No. 1
10 cl (oder etwas mehr) Zitronenlimonade oder Ginger Ale
Zitrone, Gurke, Minze und ev. Erdbeeren zum garnieren.
Drink-Glas mit Eisstücken füllen, Pimm's und Limonade beifügen. Mit einem Zitronenschnitz, einer Gurkenscheibe und ein paar Erdbeerstückchen garnieren.

French 75

Dieser Cocktail wurde während des ersten Weltkriegs in der berühmten Harry's New York Bar in Paris erfunden und ist bis heute einer der erfrischendsten Sommer-Drinks.

3cl Gin
2cl Zitronensaft
1cl Zuckersirup
10cl Champagner
Gin, Zitronensaft und Zuckersirup in einen mit Eisstücken gefüllten Cocktailshaker geben, gut schütteln und in ein Champagner-Glas abseihen; mit Champagner auffüllen. Nach Belieben mit einer Cocktailkirsche garnieren.

Und nun: Nur weil Sommer ist, heisst das noch lange nicht, dass man auf Whisky verzichten muss! Hier zwei vorzügliche Whisky-Drinks:

Mint Julep

Bild: Shutterstock
6 cl Bourbon
2 cl Zuckersirup (Sirop de Gomme)
Einige Minzblätter oder -zweige
Einen Whisky-Tumbler mit Eisstückchen füllen, Zutaten beigeben, umrühren.

Jameson, Ginger & Lime

5 cl Jameson Irish Whiskey
1,5 dl Ginger Ale
1 Limettenschnitz
Ein Drink-Glas mit Eiswürfeln füllen, sämtliche Zutaten beifügen und vorsichtig umrühren.

Währenddessen frönt man in Mexiko seit den Vierzigerjahren diesem vorzüglichen Bier-Cocktail:

Michelada

Salz
Chilipulver
6 cl Clamato Juice (oder Tomatensaft)
1 Flasche mexikanisches Bier
3 cl Limettensaft
1 Schuss Worcestershire-Sauce
Einige Spritzer Tabasco
Aromat
Salz und Chilipulver auf einem kleinen Teller vermischen. Den Rand eines Longdrink-Glases mit einem Limettenstück benetzen und ins Chili-Salz tunken. Glas mit Eiswürfeln füllen. Clamato, Worcestershire-Sauce, Tabasco, Limettensaft und etwas Aromat in das Glas geben, mit Bier auffüllen.

Lillet Vive

5 cl Lillet Blanc
10 cl Tonic Water
Ein grosses Weinglas mit Eiswürfeln füllen, Zutaten beigeben und mit einer Gurkenscheibe, einem Minzezweig und Erdbeerstückchen garnieren.

Moscow Mule

bild: Shutterstock
6 cl Wodka
2 cl frischer Limettensaft
1,5 dl Ginger Beer
1 Spritzer Angostura oder ähnliche Cocktail Bitters
Eine Kupfertasse mit Eiswürfeln füllen; Limettensaft und Wodka beigeben und mit Ginger Beer auffüllen, vorsichtig umrühren und mit einem Limettenschnitz garnieren.

Den Schweizern muss man in der Regel die folgenden paar Drinks nicht gross erklären, lieben sie doch in der Regel alles, was sich entfernt nach lateinamerikanischem Klima anfühlt:

Caipirinha

Bild: Shutterstock
1 Limette
1 TL Rohrzucker
5 cl Cachaça
Crushed Ice
Limette achteln und in einem Tumbler mit dem Rohrzucker zusammen zerdrücken (dazu nimmt man am besten einen Mörserstab o.Ä.). Glas mit Crushed Ice oder Eisstücken auffüllen und Cachaça dazugeben; vorsichtig umrühren.

Gerade (wie ich) kein Cachaça im Getränke-Schrank? Dann mach das hier:

Caipiroska

Mit einem guten Wodka ist diese europäische Variante ohnehin fast besser als das brasilianische Original 😉.

1 Limette
1 TL Rohrzucker
5 cl Wodka
Crushed Ice
Limette achteln und in einem Tumbler mit dem Rohrzucker zerdrücken (dazu nimmt man am besten einen Mörserstab o.Ä.). Glas mit Crushed Ice oder Einsstücken auffüllen und Wodka dazugeben; vorsichtig umrühren.

Mojito

Bild: Shutterstock
5 cl Havana Club Rum
2 TL Rohrzucker
1 Limette
1 Minzezweig
Crushed Ice
Sodawasser
Zucker, Minze und vier Stücke der geachtelten Limette in einen Tumbler geben und mit einem Mörserstab zerdrücken. Rum hinzugeben und die Mischung kurz ruhen lassen. Glas mit Eis füllen und mit Sodawasser auffüllen. Mit den restlichen Limettenstücken garnieren.

Rum and Coke

Bild: Shutterstock

Okay, okay ihr dürft es Cuba Libre nennen. Ich bevorzuge die angelsächsische Bezeichnung, weil meine jamaikanische Klavierlehrerin in London und ihre Familie nur von Rum and Coke sprachen (was sich dann in meiner kindlichen Fantasie jeweils nach einer verdammt guten Party anhörte). Und mit einem dunklen jamaikanischen Rum gelingt dieser karibische Drink perfekt.

5 cl Jamaica Rum
10 cl Coca-Cola​
Alle Zutaten in einem Longdrink-Glas mit Eiswürfeln vorsichtig mischen; mit Limetten- oder Zitronen-Schnitz garnieren.

Gin Rickey

Bild: Shutterstock
5 cl Gin
2 cl frischer Limettensaft
1 TL Zuckersirup (Sirop de Gomme Monin o.Ä.)
Sodawasser​
Ein paar Eiswürfel in ein Highball-Glas geben, sämtliche Zutaten beifügen und vorsichtig umrühren. Mit einem Limettenschnitz garnieren.

Rosato Mio

Etwas Italianità für Zwischendurch:

4 cl Ramazzotti Rosato
8 cl Prosecco (Brut)
Basilikum zum Garnieren
Sämtliche Zutaten in ein grosses Weinglas mit viel Eis geben, vorsichtig umrühren.

Bellini

bild: Shutterstock

Simpler gehts nimmer. Ja, man braucht einen Mixer. Aber es lohnt sich.

1/2 Pfirsich
Prosecco
Bei Bedarf ein Schuss Pfirsichlikör
Das Pfirsichstück schälen, im Mixer pürieren und durch ein Barsieb in ein Rührglas streichen. Das Fruchtpüree mit dem Likör und dem eiskalten Prosecco vorsichtig verrühren.

Cosmopolitan

Bild: Shutterstock
5cl Wodka
1 cl Cointreau oder Triple Sec
1 cl frischer Limettensaft
1 cl Cranberrysaft
Alle Zutaten in einen mit Eiswürfeln gefüllten Cocktailshaker geben und energisch schütteln. Durch das Barsieb in ein Cocktailglas abseihen, das zuvor in der Kühltruhe kurz gefrostet wurde. Den Rand des Glases vor dem Füllen mit einem Stückchen Zitronen- oder Limettenschale abreiben.

Margarita

Bild: Shutterstock

Hierzulande längst nicht so allgegenwärtig wie in den USA oder Mexiko, doch weltweit als das Partygetränk schlechthin bekannt (was nun je nach Verständnis gut oder schlecht sein kann).

5 cl Tequila
3 cl Triple Sec
2 cl frischer Limettensaft
Salz
Das Salz auf einen kleinen flachen Teller geben. Den Rand einer Margarita-Schale am Limettenfruchtfleisch entlangführen und dann in das Salz tupfen, so dass ein feiner Salzrand entsteht. Die restlichen Zutaten in einen mit Eiswürfeln gefüllten Cocktailshaker geben, energisch schütteln und in das Glas abseihen.

Dark and Stormy

Bild: Shutterstock

Aus dem fernen Bermuda: Fresh and spicy, dark and stormy.

4 cl dunkler Bermuda Rum
2 cl frischer Limettensaft
Ginger Beer
Ein Highball-Glas mit Eis füllen. Limettensaft über das Eis geben und mit dem Ginger Beer auffüllen. Den Rum langsam obenauf floaten. Mit Limetten-Schnitze garnieren.

Euer Input? Fehlt noch was? Kommt mir jetzt nicht mit Aperol Spritz und Hugo – haben wir nun wirklich langsam gesehen! Die Kommentarfunktion steht euch offen!

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

Und nun eins auf lustig: Diese 15 Tiere haben einen schlimmeren Kater als du

1 / 17
Diese 15 Tiere haben einen schlimmeren Kater als du
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Ich identifiziere mich als koreanisch» – sagt britische Person und erntet einen Shitstorm

Oli London sorgte im Internet für einen Shitstorm, nachdem London sich als non-binär und «koreanisch» outete. Der K-Pop-Fan unternahm damit den nächsten Schritt, noch mehr wie das Idol Park Jimin auszusehen und zu sein.

Die Social Media Persönlichkeit Oli London löste im Netz einen Shitstorm aus, nachdem London sich letzte Woche als non-binäre Person geoutet hat, die sich als koreanisch identifiziert. Oli London, in Grossbritannien geboren und aufgewachsen, möchte fortan mit den Pronomen they/them/Korean/Jimin angesprochen werden.

Wieso Jimin? Bei Park Jimin handelt es sich um einen Sänger der K-Pop-Gruppe «BTS» und das grösste Idol Londons.

Schon vor einigen Jahren hatte London damit begonnen, sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel