Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Weil Saison: 6 sexy Bärlauch-Rezepte für den Frühling

Bild: shutterstock



Es ist Bärlauchsaison! Ein Glück, wer einen eigenen Garten mit Bärlauchbewuchs hat – der kann ruckzuck gehörige Mengen ernten. Aber auch für uns Mindergesegneten ist es kein Ding der Unmöglichkeit, Bärlauch aufzuspüren, derart weitverbreitet ist das Kraut in unseren Breitengraden (und zur Not findet man ihn aktuell auch im Supermarkt beim Shopping-Lieferdienst). Wild geerntet ist es aber nicer, denn die Blüten lassen sich als hübsche Garnitur verwenden ... kurzum: Grund genug, ein paar Bärlauch-Rezepte auszuprobieren! Bitte sehr:

Pesto all'aglio orsino

bärlauch aglio orsino pesto wild garlic frühling essen food kochen

Bild: shutterstock

Aglio orsino? Wild garlic? Ail d'ours und Co.? Jap, bedeutet alles «Bärlauch». Nun, fangen wir mit etwas an, das sich geradezu aufdrängt: Bärlauch-Pesto. Kein Knoblauch hier, denn der Bärlauch ist schon deftig genug ...

Zutaten:

Zubereitung:

Wild Garlic Chicken Curry

(Für 4 Personen)

Zutaten

Zubereitung

Torta salata ai porri e aglio orsino

bärlauch wähe torta salata quiche essen kochen food vegetarisch

Bild: shutterstock

Zutaten:

Für den Teig:

Für die Füllung:

Zubereitung:

Risotto al radicchio e aglio orsino

(Für 4 Personen)

Zutaten:

Zubereitung:

Bärlauch-Brennnessel-Suppe

bärlauch brennnessel suppe essen food kochen frühling vegetarisch

Bild: shutterstock

(Für 4 Personen)

Zutaten:

Zubereitung:

Bärlauchbutter

bärlauch butter kräuterbutter essen food kochen https://www.youtube.com/watch?v=9pnp64HUgW8

Bild: youtube

Zutaten:

Zubereitung:

Food! Essen! Yeah!

Wie Baja Fish Tacos zu meinem Lieblings-Quarantäne-Rezept wurde

Link zum Artikel

Wie viele dieser europäischen Spezialitäten kennst du? Mach' das Foodie-Quiz!

Link zum Artikel

Was die watsons so in ihrer Quarantäne-Cuisine auf die Teller zaubern

Link zum Artikel

Ihr habt uns gesagt, was bei euch im Vorratsschrank ist: Hier kommen die Rezepte dazu

Link zum Artikel

Sagt mal, sauft ihr mehr oder weniger seit dem Lockdown?

Link zum Artikel

Jetzt musst du mehr denn je Food Waste vermeiden – ein paar leckere Tipps dazu

Link zum Artikel

Weil Saison: 6 sexy Bärlauch-Rezepte für den Frühling

Link zum Artikel

Zeig' uns deinen Vorratsschrank und wir sagen dir, was du kochen sollst

Link zum Artikel

Leute, spart euch eure Diät! Und euer Detox erst recht

Link zum Artikel

Leute, wenn ihr euch dieses Jahr nur ein Kochbuch zutut, dann dieses

Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Link zum Artikel

15 Rezepte, die du als Erwachsener beherrschen solltest

Link zum Artikel

Wenn Essen Angst macht – 14 sehr spezifische Food-Phobien

Link zum Artikel

So. Heute essen wir vegetarisch (weil World Veggie Day). Und zwar SO WAS VON fein

Link zum Artikel

Sagt mal, bin ich hier der Einzige, der Brunch doof findet?

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

Millenials werden in diesem Retro-Food-Quiz so was von abkacken ... und du?

Link zum Artikel

Wie gut kennst du diese Desserts aus aller Welt?

Link zum Artikel

Ich war am Cooper's Hill Cheese Rolling ... und OMG, WAR DAS GEIL

Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Link zum Artikel

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

Link zum Artikel

Meine Tochter (10) hat den superveganen Gutmenschburger getestet und meint ...

Link zum Artikel

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Link zum Artikel

Du achtest auf Kalorien? Schön. Möchtest du nun Avocado oder Nutella?

Link zum Artikel

Wie Food-besessen bist du? Wir sagen es dir!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Hast du den watson-Food-Push abonniert? Solltest du – so geht's:

food push instruktionen anleitung so geht's abonnieren

food push instruktionen anleitung so geht's abonnieren

food push instruktionen anleitung so geht's abonnieren

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Von Curry bis Militärschoggi: 12 Armee-Rationen im Direktvergleich

«Social Dis Dance» und 14 weitere Corona-Tänze

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

60
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
60Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Zerpheros {aka Comtesse du Zerph} 03.04.2020 07:53
    Highlight Highlight Kräuter mazerieren:
    Vorbereitung: Schüssel mit Eiswasser bereitstellen. Kleinere Schüssel da reinhängen (dient dem Runterkühlen).
    Bratenthermometer. Topf. Gefriertüte. Wäscheklammer. Haarsieb. Messer. Brett. Flasche zum Abfüllen. Trichter.
    Man braucht: ordentlich Bärlauch. Traubenkernöl oder gutes Olivenöl.
    Bärlauch sehr kleinschneiden. Öl auf 100 °C erhitzen. Bärlauch rein und ca. 3 bis 4 min. ziehen lassen. Durch das Sieb in die Kühlschüssel giessen. Rühren, um Erkaltungsvorgang zu beschleunigen. Danach abfüllen in die Tüte, am besten in eine Ecke. Zuknoten. Aufhängen mit Klammer. Warten.
    • Zerpheros {aka Comtesse du Zerph} 03.04.2020 09:56
      Highlight Highlight (Forts.)
      Nach einer Weile sollten sich die Schwebestoffe nach unten in die Tütenecke abgesetzt haben. Aus eben dieser Ecke ein Stückchen abschneiden, Teil mit Schwebestoffen in einem Schüsselchen auffangen. Rest in die saubere Flasche füllen. Im Kühlschrank hält das ein paar Wochen und leuchtet knallgrün. Für Salat, Croutons, Suppentoppings.
      Resteverwertung: abgesiebte Kräuter, Schwebstoffrest mit Salz, Pfeffer würzen und mit Brotkrumen und zerkleinerten, gerösteten Baumnüssen vermischen. Ergibt eine Art Pesto. 🙄
    • Heidi73 03.04.2020 11:49
      Highlight Highlight Musste erst googeln was mazerieren ist🙄 Wie viel Öl nimmst du und was machst du damit?
    • Zerpheros {aka Comtesse du Zerph} 03.04.2020 13:14
      Highlight Highlight Wir sind ein 2-Erwachsenen-Haushalt mit einem pubertierenden Krokodil (auf die Kalorienaufnahme bezogen). Ich nehme ca. 500 ml Öl.
      Für eine normal essende Person also vielleicht so 150-200 ml nehmen? Es hält sich ja gut im Kühlschrank... Aufpassen, dass das Öl nicht heisser als
      100 °C wird. Hammerlecker ist es mit frisch gebackenem Brot, das man reindippt 😁
    Weitere Antworten anzeigen
  • hein-tirol 03.04.2020 05:39
    Highlight Highlight Ich backe mein Brot selbst. Hat wer eine Anleitung, ob der Bärlauch da geschnitten, gerupft oder als Pesto in den Teig kommt? Danke.
    • Heidi73 03.04.2020 11:53
      Highlight Highlight Frisch und klein geschnitten bzw gehackt. Aber eigentlich dürfte alles funktionieren. Mmmhhh frisches Brot😊
  • Zat 02.04.2020 22:48
    Highlight Highlight Danke für den Artikel. Ich bin grad chli neidisch auf alle, welche die fehlenden Zutaten frei einkaufen gehen können.
    Meine Lieferung kommt in knapp drei Wochen, und wird weder Bärlauch, noch Poulet, Rhabarber oder Spargeln enthalten. Der Frühling wird sowieso dieses Jahr kulinarisch an mir vorbei gehen.
    Aber egal. Ich bin soweit gesund, hab zu Essen, bekomme Nachschub mit der Lieferung, und hab meine Familie. Ich bin mit den aktuellen Umständen dankbar, so wie es ist.
  • Shrimpi 02.04.2020 20:37
    Highlight Highlight Auch lecker: Fenchel und Stangensellerie gratinieren und Bärlauchpesto darüber geben 👌🏼
  • Heidi73 02.04.2020 19:52
    Highlight Highlight Eben gefunden: Bärlauchkapern, also die Knospen des Bärlauchs eingelegt in Essigsud tönt auch gut 👍
  • qolume 02.04.2020 18:29
    Highlight Highlight Danke Baroni! Habe soeben Bärlauchbutter gemacht :-)
    Benutzer Bild
  • Samba 02.04.2020 18:12
    Highlight Highlight „sexy Bärlauchrezepte“? Ehrlich jetzt, obi?
  • Maya Eldorado 02.04.2020 16:41
    Highlight Highlight Noch ein Rezept, um Bärlauch ein ganzes Jahr lang, bis zur nächsten Saisan haltbarmachen:

    Den Basilikum mit einem guten Messer ganz fein schneiden. Kann mit einem Wiegenmesser noch feiner gemacht werden.

    In eine Schale geben und mit Oel (ich nehme Olivenöl) gut durchmischen. Dann das Gemisch in kleinere Gläser mit gut verschliessbarem Deckel füllen. Zuoberst kommt noch eine dünne Schicht Olivenöl. Dann ab in den Kühlschrank damit. Ob es sich auch so gut ausserhalb des Kühlschranks hält, habe ich noch nicht ausprobiert.

    So lässt sich Bärlauch ein ganzes Jahr lang sehr vielfältig verwwenden.
    • Rabbi Jussuf 03.04.2020 08:30
      Highlight Highlight Maya
      Liegt das an deinem Wunderkühlschrank, oder hast du bestimmte Beschwörungsformeln, dass aus dem Basilikum Bärlauch wird?

      1 Jahr? Scheint mir doch gar lange zu sein.
      auch hier wieder: Mit Handarbeit, wie oben beschrieben, hält das viel länger, als mit der Maschine.

      Kann man ohne grosse Verluste auch einfrieren, nur mit viel weniger Öl. Das kann man nachher nach Bedarf zugeben.
    • Maya Eldorado 03.04.2020 09:30
      Highlight Highlight Tut mir leid für die Verwechslung. Natürlich meinte ich Bärlauch! Wobei das sicher auch mit Basilikum geht. Das will ich dieses Jahr ausprobieren.

      Ja, bei mir hält das und Geschmack bleibt im grossen ganzen erhalten.

      Ich weiss, dass man das auch einfrieren kann. Nur bin ich nicht Freunding von gefrorenen Speisen.
  • Burdleferin 02.04.2020 16:22
    Highlight Highlight Ich mag Bärlauch nicht und bin etwas traurig darüber. Ähnlich wie beim Lamm.

  • Moeff 02.04.2020 14:29
    Highlight Highlight Chiffonade kenn ich. Du aber offensichtlich nicht. Chiffonade meint eben nicht gehackt, sondern nur (einmal) in feine Streifen geschnitten. Für die Butter ist hacken besser (so wie im Video). Chiffonade eignet sich besser, wenn die geschnittenen Blätter drüber gestreut werden sollen.
  • honesty_is_the_key 02.04.2020 14:27
    Highlight Highlight Tolle Rezepte, danke !

    Home Office und Stayathome sei dank, kann ich Bärlauch und Knoblauch in rauhen Mengen konsumieren, ohne deswegen während den nächsten 2 Tagen meine Mitmenschen zu verstinken ;-).
    • Kruk 02.04.2020 18:15
      Highlight Highlight Du bringst mich auf eine Idee!
      Ich arbeite in einer grossen Grupoe und es stört mich dass meine Kollegen sich keinen Deut um das Abstand halten kümmern.

      Das wird sich jetzt ändern...
      Danke dir!
    • Lisbon 02.04.2020 21:23
      Highlight Highlight @kruk: falls das nichts nützt, empfehle ich dir kimchi! (Ausser natürlich, du arbeitest nur mit Koreanern zusammen!)
    • Zerpheros {aka Comtesse du Zerph} 03.04.2020 07:22
      Highlight Highlight Oh, gute Idee - jetzt weiss ich, was ich mit dem Chinakohl anstelle!
  • kettcar #lina4weindoch 02.04.2020 13:50
    Highlight Highlight Meine Bärlauchentdeckung/Eigenkreation dieses Jahr:

    Einen halben Feta (wer echten nicht mag, Hirtenkäse)
    1 Teelöffel griechischen Jogurt
    1 Handvoll Bärlauchblätter
    1 EL Olivenöl
    ca. 1/2 Teelöffel Bockshornkleesamen gemahlen

    Alles durchpürieren.

    Gibt einen genialen Aufstrich.
  • cheeky Badger 02.04.2020 13:47
    Highlight Highlight Mein Tipp für das Bärlauchpesto:

    Auch noch einiges an Peterli dazu geben. Und zwar den Gekräuselten (I'm looking at you, Baroni).

    Das reduziert den Knoblauchatem nach dem Essen extrem.
    • Barracuda 02.04.2020 20:12
      Highlight Highlight Chi stinke muess es, em Fall! 😜
    • cheeky Badger 03.04.2020 13:21
      Highlight Highlight Barracuda, das stimmt. Und keine Angst, auch mit Peterli riecht man noch was du gegessen hast. Einfach erst ab einem Meter anstatt bereits ab zwei.

      Aber eben: Horses for courses
  • gupa 02.04.2020 13:18
    Highlight Highlight Heutiges zMittag:
    Focaccia mit Bärlauchpesto 😋
  • Garp 02.04.2020 12:50
    Highlight Highlight Feine Rezepte 😋 .

    Was ich auch sehr liebe ist eine Bärlauchsuppe.

    Dazu eine Kartoffelcrèmesuppe kochen (Zwiebel,Knofi, Kartoffeln, gute Brühe kochen, pürrieren), dann viel fein geschnittenen Bärlauch dazu, Sauerrahm und mit dem Pürrierstab nochmal kurz aufmixen.
  • Heidi73 02.04.2020 12:42
    Highlight Highlight Ich hab dieses Jahr noch Bärlauch-Salz ausprobiert! Unglaubliches Aroma und geile Farbe!
    Benutzer Bild
    • obi 02.04.2020 13:42
      Highlight Highlight Sieht geil aus!
    • honesty_is_the_key 02.04.2020 14:20
      Highlight Highlight Sieht toll aus !

      Ist da nur Salz und Bärlauch drin ? In welchem Verhältnis ungefähr ? Muss der Bärlauch vorher getrocknet werden ?
    • Heidi73 02.04.2020 18:58
      Highlight Highlight Ja, nur Bärlauch und Salz. Ich kann keine Mengenangabe machen. Ich nach das frei Schnauze.

      Bärlauch grob schneiden, mit Salz mischen, 24h stehen lassen, dann ist der Bärlauch trocken. Dann durch den Cutter, fertig. Zuerst wars mir zu wenig bärlauchig, da hab ich noch mehr rein geschnitten und nach 24h nochmal gecuttert.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Rabbi Jussuf 02.04.2020 12:41
    Highlight Highlight Durch das Kochen verliert der Bärlauch extrem an Geschmack! Ich mach daher nur Bärlauchpesto.

    Dazu noch ein Tipp: Alles von Hand schneiden, die Pinienkerne mit einem Hammer oder einer Pfanne klein schlagen.
    Es ist erstaunlich, was das für einen anderen und besseren Geschmack gibt, als aus dem Mixer.

    Einfrieren kann man ihn auch noch und zum Beispiel als Zusatz für Spinat brauchen. Nur eben erst kurz vor beenden des Kochens beigeben!
    • quallbum 02.04.2020 18:00
      Highlight Highlight Besorg dir einen Mörser fürs Pesto zubereiten!
    • Rabbi Jussuf 02.04.2020 19:31
      Highlight Highlight Nein, Mörser wär noch schlimmer für den Bärlauch!
      Das gibt so einen chlorophyllischen Geschmack, wenn zu viele Zellen zermanscht werden.

      Ähnlich beim Mojito: wenn da die Minze zu sehr zermanscht wird, schmeckt er mehr nach Gras anstatt nach Minze.

      Ein zusätzlicher Effekt bei der Handarbeit: Die Stücke werden nicht gleich klein. Das ändert bei fast jedem Bissen den Geschmack ganz leicht. Mal sind es ein paar Pinienkerne, dann wieder ein paar kleingeschnittene Blätter...
      Das macht das Essen spannend.

      Ich habe das öfter ausgetestet.
    • Zerpheros {aka Comtesse du Zerph} 03.04.2020 07:27
      Highlight Highlight Kann ich bestätigen, aber wenn das resident crocodile wieder sein Hungergeschrei anstimmt, fehlt die Zeit für wohlüberlegte Zubereitung ...
  • Toerpe Zwerg 02.04.2020 11:54
    Highlight Highlight Ich empfehle, dem Pesto all'aglio orsino 50% Basilikum und reichlich nicht zu schaften Chili beizumischen.
    • freifuchs 02.04.2020 12:26
      Highlight Highlight Meine Empfehlung zum Pesto ist, den Parmesan nicht in die Küchenmaschine werfen, sondern am Schluss dazu reiben. Das gibt eine angenehme Struktur.
    • Rabbi Jussuf 02.04.2020 12:43
      Highlight Highlight Cayenne-Pfeffer passt auch gut!

      freifuchs
      Genau! Und die Maschine, wenn man die überhaupt benutzen will, ist viel leichter zu spülen.
    • Bits_and_More 02.04.2020 13:09
      Highlight Highlight Oder gar keine Küchenmaschine verwenden, die hohe Hitze kann sich negativ auf dem Geschmack auswirken.
      Besser Handarbeit mit einem scharfen Messer und einen Mörser verwenden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Triumvir 02.04.2020 11:44
    Highlight Highlight Jetzt habe ich mächtig Appetit bekommen. Danke Sir Baroni!
  • John Mircovic 02.04.2020 11:44
    Highlight Highlight Baroni du geile Typ!
  • auloniella 02.04.2020 11:10
    Highlight Highlight Tolle Rezepte danke!

    Bei wild gesammelten Bärlauch ist es wichtig die Blätter kurz zu kochen, auch für Pesto.
    Fuchsbandwurm und eine kaputte Leber sind nicht herzig.

    Ich hab das Glück im Wald eine Fläche von ca. 2-3 Aren voller Bärlauch zu haben🖤🖤
    • Maya Eldorado 02.04.2020 11:26
      Highlight Highlight Bei wild gesammelten Bärlauch sollte vor allem geachtet werden, ob Kot vom Fuchs erhumliegt. Das gibt schon eine riesige Sicherheit.
      Ich koch den nicht. Ich wasche ihn gründlich.
    • Watcherson 02.04.2020 12:03
    • auloniella 02.04.2020 12:18
      Highlight Highlight @ Maya, ja das hilft auch schon.
      Aber Fuchsbandwurmeier können dann immer noch übrig bleiben und sind von Auge nicht sichtbar.

      Ich kenne halt einen Fall, zwar Risikogruppe (Jäger), und gehe daher lieber auf Nummer sicher. Muss jeder selber wissen *schulterzuck*
    Weitere Antworten anzeigen

Emma Amour

«Lieber sterbe ich mit 50 Katzen, als nicht geliebt zu werden …»

Liebe Maria,

ohälätz, da scheint bei euch in der Tat der Wurm etwas gar fest drin zu sein. Fies ist ja, dass er genau dann in die Romandie zog, als sich die erste Verliebtheit wirklich gerade legte.

Das ist zum einen schon eine wichtige und grosse Wandlung in einer Beziehung. Und wenn dann auch noch ein Umzug weit weg ansteht, dann kann ich gut nachvollziehen, dass eine Liebe ins Wanken kommt.

Genau das ist vor allem deinem Freund passiert. Und hat deswegen dafür gesorgt, dass auch du den Boden …

Artikel lesen
Link zum Artikel