DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Weil Saison: 6 sexy Bärlauch-Rezepte für den Frühling

Bild: shutterstock
25.03.2021, 08:3226.03.2021, 09:48

Es ist Bärlauchsaison! Ein Glück, wer einen eigenen Garten mit Bärlauchbewuchs hat – der kann ruckzuck gehörige Mengen ernten. Aber auch für uns Mindergesegneten ist es kein Ding der Unmöglichkeit, Bärlauch aufzuspüren, derart weitverbreitet ist das Kraut in unseren Breitengraden (und zur Not findet man ihn aktuell auch im Supermarkt beim Shopping-Lieferdienst). Wild geerntet ist es aber nicer, denn die Blüten lassen sich als hübsche Garnitur verwenden ... kurzum: Grund genug, ein paar Bärlauch-Rezepte auszuprobieren! Bitte sehr:

Pesto all'aglio orsino

Bild: shutterstock

Aglio orsino? Wild garlic? Ail d'ours und Co.? Jap, bedeutet alles «Bärlauch». Nun, fangen wir mit etwas an, das sich geradezu aufdrängt: Bärlauch-Pesto. Kein Knoblauch hier, denn der Bärlauch ist schon deftig genug ...

Zutaten:

  • 3 Handvoll frische Bärlauchblätter
  • 1 Handvoll Pinienkerne, leicht in der Pfanne geröstet
  • 1 gute Handvoll guter Parmesan, frisch gerieben
  • Das beste Olivenöl, das du im Schrank hast.
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  • Fast alles Bärlauch, Pinienkerne und Parmesan in eine Küchenmaschine geben mit ein wenig Olivenöl. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Probieren und je nachdem etwas von den einen oder anderen Zutaten hinzufügen, je nach persönlichem Gusto.
  • Bei laufendem Mixer langsam Öl hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  • Nochmals probieren und allenfalls abschmecken. Entweder sofort verwenden oder in einem Glas im Kühlschrank aufbewahren, dabei einen halben Fingerbreit Olivenöl als «Deckel» hineingeben.

Wild Garlic Chicken Curry

(Für 4 Personen)

Zutaten

  • 150 g Bärlauchblätter
  • 200 ml griechischer Joghurt
  • 2 EL Rapsöl
  • 1 grosse Zwiebel, gehackt
  • 3 cm Ingwer, geschält und gerieben
  • 2 grüne Birdseye-Chillis, sehr fein gehackt
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • ½ TL gemahlener schwarzer Pfeffer
  • ½ TL Kurkuma
  • 8 entbeinte, hautlose Hähnchenschenkel
  • ½ - 1 TL Salz

Zubereitung

  • Den Bärlauch waschen, die Stiele abschneiden und ein Drittel der Blätter zur Seite legen. Den Rest grob hacken und zusammen mit dem griechischen Joghurt in einem Mixer pürieren.
  • Das Öl in einer grossen Pfanne mit Deckel bei mittlerer Hitze erhitzen und Zwiebel hinzufügen. Braten bis glasig, dann Ingwer, Chilischoten, Kreuzkümmel, schwarzen Pfeffer und Kurkuma hinzufügen. Weiter braten, bis die Zwiebeln goldfarben sind (zirka 5 Minuten). Hähnchenschenkel hinzufügen, unter Rühren mischen und abdecken. 20 Minuten kochen lassen, dabei ab und zu wenden.
  • Hitze herunterdrehen, Bärlauch-Joghurt-Mix und Salz dazugeben, unter Rühren mischen und 5 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Konsistenz der Sauce überprüfen, ev. muss man einen Spritzer Wasser hinzufügen. Den restlichen Bärlauch dazugeben und zugedeckt weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  • Mit Reis, Naan oder Roti servieren. Etwas Mango-Chutney wäre auch nicht unpassend.

Torta salata ai porri e aglio orsino

Bild: shutterstock

Zutaten:

Für den Teig:

  • 100 g Weissmehl Tipo «00»
  • 100 g Vollkornmehl
  • 100 g Butter, in Würfelchen
  • 1 Prise Salz
  • 3-4 EL kalte Milch

    (Oder nimm' einfach einen guten Fertig-Mürbeteig)

Für die Füllung:

  • 1 grosser Lauchstängel, geputzt und in 1cm-Scheiben geschnitten
  • Olivenöl
  • 10-12 Bärlauchblätter, längs in feine Streifen geschnitten
  • 6 getrocknete Tomaten in Öl, grob gehackt
  • 100 g Brie, grob zerzupft
  • 1 grosses Ei, leicht geschlagen
  • Salz und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer
  • 1 Schuss Milch
  • 200 g Philadelphia oder Ricotta

Zubereitung:

  • In einer Schüssel Mehl, Salz und die kalte Butter mit den Fingerspitzen kneten, bis die Mischung ähnlich wie Paniermehl ist. Milch hinzufügen und gut durchkneten. Teigkugel mit Klarsichtfolie abgedecken und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Derweil die Füllung zubereiten: Lauch in einer Bratpfanne mit 2 EL Olivenöl weich dünsten. Zirka 2 EL Wasser hinzufügen und nach einigen Minuten den Bärlauch hinzufügen. Etwa 8-10 Minuten schmoren lassen, bis der Lauch zart geworden ist. Vom Herd nehmen und leicht kühlen lassen. Zusammen mit Frischkäse, Ei, ein wenig Milch und den getrockneten Tomaten in eine Schüssel geben und gut umrühren. Abschmecken und den Brie hinzufügen und vorsichtig umrühren.
  • Den Teig auf etwas Mehl mit einem Nudelholz auf zirka 1/2 cm Dicke auswallen und damit eine bebutterte Tortenform ausrollen. Teigboden mit einer Gabel etwas ausstechen. Füllung hineingeben. In einem 180°-200° heissen Ofen etwa eine halbe Stunde backen. Heiss servieren.

Risotto al radicchio e aglio orsino

(Für 4 Personen)

Zutaten:

  • 320 g Riso Carnaroli
  • Butter
  • Olivenöl
  • ½ rote Zwiebel, fein gehackt
  • 100 g Radicchio Rosso, in Streifen geschnitten
  • Hühnerbouillon (oder Gemüsebouillon, falls du Vegi bist)
  • Weisswein
  • 2 EL Bärlauch-Pesto (siehe oben; Nr. 1)
  • 3 Blätter Bärlauch, in feine Streifen geschnitten
  • 2 EL Parmesan, geraffelt
  • etwas Zitronensaft
  • etwas Zitronenzeste
  • Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  • In einer beschichteten Pfanne die Hälfte der Zwiebelmenge in etwas Butter und Olivenöl andünsten, Radicchio beifügen und 15 Minuten lang unter ständigem Rühren auf mittlerer Hitze weich dünsten.
  • Derweil in einem Topf die restliche Zwiebel in etwas Butter auf mittlerer Hitze andünsten. Reis beifügen und unter Rühren anbraten, bis er glasig wird.
  • Mit 1 Weinglas Weisswein ablöschen. Rühren und einkochen lassen. Danach suppenkellenweise mit Bouillon ablöschen, einkochen lassen, rühren, ablöschen, einkochen lassen, rühren etc. – etwa 15 Minuten lang auf mittlerer Hitze, bis der Reis weich und sämig ist, aber noch etwas Biss aufweist.
  • Radicchio, Bärlauch-Pesto, Bärlauch, etwas Zitronenzeste und ein wenig Parmesan beifügen und sorgfältig einrühren. Mit etwas Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  • Pfanne vom Herd nehmen, 1 EL Butter hineingeben und Deckel aufsetzen. Unter lautem italienischem Gerufe die Essenden zu Tisch bitten. Die etwas geschmolzene Butter einrühren, servieren.
Dieser Artikel ist bereits 2020 erschienen. Aus aktuellen Anlass haben wir ihn erneut publiziert.

Bärlauch-Brennnessel-Suppe

Bild: shutterstock

(Für 4 Personen)

Zutaten:

  • 1 EL Rapsöl
  • 25 g Butter
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Lauch, fein gehackt
  • 2 Stangen Sellerie, grob gehackt
  • 1 Karotte, fein gehackt
  • 1 kleine Kartoffel, geschält und gewürfelt
  • 1,2L Gemüsebouillon guter Qualität
  • 300 g junge Brennnesselblätter
  • 200 g Bärlauchblätter
  • 3 EL Milch

Zubereitung:

  • Öl und Butter in einem grossen Topf erhitzen, Zwiebel, Lauch, Sellerie, Karotte, Kartoffel und eine gute Prise Salz hinzufügen und umrühren. Zugedeckt 15-20 Minuten lang leicht anschwitzen und ab und zu umrühren, damit sich das Gemüse nicht am Boden der Pfanne verfängt.
  • Bouillon beigeben, aufkochen und danach auf niedriger bis mittlerer Hitze 10 Minuten köcheln lassen. Brennnesseln portionenweise unter Rühren beigeben, dann die Bärlauchblätter dazugeben und alles 2 Minuten köcheln lassen.
  • Vom Herd nehmen und mit einem Stabmixer pürieren. Wieder auf die Kochstelle geben und die Milch einrühren, mit Salz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer abschmecken
  • In Suppenteller schöpfen und jeweils ein paar Tröpfchen Öl darüber träufeln. Hier würden sich ein paar Bärlauchblüten hübsch machen, falls vorhanden.

Bärlauchbutter

Bild: youtube

Zutaten:

  • 150 g Butter, Zimmertemperatur-weich
  • 20 g Bärlauchblätter, sehr fein gehackt (Chiffonade, kännsch?)
  • 1 TL Maldon Sea Salt oder Fleur de Sel o.Ä.

Zubereitung:

  • Easypeasy. Die obigen Zutaten gut durch mischen. Und zwar so:

Food! Essen! Yeah!

Alle Storys anzeigen

Hast du den watson-Food-Push abonniert? Solltest du – so geht's:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Von Curry bis Militärschoggi: 12 Armee-Rationen im Direktvergleich

1 / 14
Von Curry bis Militärschoggi: 12 Armee-Rationen im Direktvergleich
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Kennst du diese Früchte-Hacks? Wir haben sie ausprobiert!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

PICDUMP 401 – ist es Kunst oder kann es weg?

Die Idee zum heutigen Bild hatte:
Omnibus

Zur Story