Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Viel grosse Brüste? Ich habe nur zwei!» – Nico schockt Bachelorette Adela

Sie ist die gefragteste Junggesellin des Landes, die aktuelle Bachelorette. Adela Smajic verdreht in der aktuellen Staffel der Trash-TV Erfolgsserie so manchen Männern den Kopf. Mit wie vielen Kandidaten die Basler Wetterfee Sex gehabt hat und warum sie mehr zu bieten hat als nur gut auszusehen, siehst du im Video:



abspielen

Video: watson/Nico Franzoni, Lya Saxer

Franzo(h)ni Hemmige

Nico Franzoni trifft Personen aus Unterhaltung, Politik und Sport, die alle eines gemeinsam haben: Die halbe Schweiz kennt sie, auch wenn bei manchen der Stern wieder verglüht ist. Franzoni spürt sie auf und nimmt sie schonungslos in die Mangel. So schonungslos, wie das ein Berner Giu eben kann. 

In Pedro Lenz' Keller steppt der Bär und Nico steppt mit

abspielen

Video: watson/Nico Franzoni, Lya Saxer

Franzo(h)ni Hemmige

«...dann hab ich mir eins runtergeholt»: Baschi erzählt Nico mehr, als er wissen will

Link zum Artikel

«... dann lieber mit Erich Hess ins Marzili» – Nico beim Solothurner Rapper Manillio

Link zum Artikel

Das (vermutlich) letzte Interview von Anja Zeidler mit grossen Brüsten

Link zum Artikel

«Hausi, hast du lieber kein Geld oder keine Frau?» – «Ist beides ein Kabis»

Link zum Artikel

«Ich schiesse Feuerwerke aus meiner Vagina» – Nico trifft Raffa und wird zur Bitch

Link zum Artikel

«Ich wichs immer flach» – Nico trifft St.Galler Rock-Legende Jack Stoiker 

Link zum Artikel

«Vujo, was hat dich noch niemand gefragt?» – «Ob ich schon mal Sex mit einem Typen hatte»

Link zum Artikel

«Rash, hast du viele Groupies?» – «Viele! Sie schicken mir Fotos in Unterhosen!»

Link zum Artikel

«Pedro, du könntest nackt in Blochers Pool» – «Nein, dort ist ja schon Chris von Rohr!» 

Link zum Artikel

«Ich muss keine Fans abwimmeln» – «Wieso, hast du keine?» Nico grillt Hitproduzent Dodo

Link zum Artikel

«Erich Hess, wovor hast du mehr Angst als vor Ausländern?» 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

22
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
22Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Greta Schloch 23.05.2018 14:28
    Highlight Highlight Bei ihr liegt es aber noch im Rahmen.
    Benutzer Bild
  • MaGierlich 22.05.2018 22:56
    Highlight Highlight Wieso soll eine die in einer Trash-TV Erfolgsserie mitspielt die gefragteste Junggesellin der Schweiz sein.
  • Jol Bear 22.05.2018 19:52
    Highlight Highlight Dieses Interview widerlegt das Vorurteil, dass die Bachelorette dasselbe Niveau wie der Wettbewerb ("Trash") aufweist: 1. sie nennt "tertiär" als korrekt nachfolgend auf sekundär, 2. sie identifiziert Raupen entomologisch korrekt als Baby-Schmetterlinge. Bin sicher, dass nicht alle das spontan korrekt beantworten würden. Sie ist, als weitere TV-Option, definitiv näher bei "Sternstunde Philosophie" als beim "Dschungelcamp".
    • olmabrotwurschtmitbürli 22.05.2018 22:39
      Highlight Highlight Sobald Adela das Bachelorette-Sendeformat anhand der Habermas'schen Diskursethik gestaltet, unterstütze ich das.

      Bisher bewegt Adela sich leider noch in Luhmann'schen Niederungen.
  • Inspector 22.05.2018 19:06
    Highlight Highlight Franzo(h)ni ist super. Was mich überrascht nach den ersten Folgen. Vujo hält sich Niveau-technisch souverän in der oberen Hälfte. Auch spannend - die Gesprächsthemen mit den weiblichen Gästen. Freu mich auf mehr.
    • Mia_san_mia 22.05.2018 21:36
      Highlight Highlight Vujo war cool 😄
  • .jpg 22.05.2018 17:43
    Highlight Highlight Erweiterung zu meinem vorherigen Kommentar:

    Ich zitiere:
    "Viel grossi brüscht?! Nur zwei aber OK... haHA"
  • Schreimschrum 22.05.2018 17:40
    Highlight Highlight gits würkli lüt wo uf so plastik meitli stönd? und den auno mit baslerdialekt... heihiehiih
  • .jpg 22.05.2018 17:40
    Highlight Highlight Aufgespritzte Lippen. Möchte nicht auf das Äussere reduziert werden.

    Die Wissenschaft hat ein neues Paradoxon zu richten!

  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 22.05.2018 17:39
    Highlight Highlight Raffa hatte irgendwie mehr Style 🤔
  • René Obi (1) 22.05.2018 15:58
    Highlight Highlight Ohne gespritzte Lippen und gemachte Brüste wäre sie vielleicht sogar noch richtig hübsch...
  • TanookiStormtrooper 22.05.2018 15:36
    Highlight Highlight Mir fällt erst jetzt auf, dass die Bachelorette wohl aus Basel kommt... 😂
  • Tarzipan 22.05.2018 15:04
    Highlight Highlight Ihre Lippen lassen in mir immer den Wunsch nach einer Schlauchboot-Tour aufkommen, weiss auch nicht wieso...
  • Steven86 22.05.2018 14:45
    Highlight Highlight "Die hatte bestimmt ein paar Schönheitsoperationen." Das denkt wohl jeder, der sie das erste mal sieht :D
  • R4ZKO 22.05.2018 14:25
    Highlight Highlight De Franzo(h)ni esch eifach zu sympathisch... dä interviewt sälbscht en bacholerette no unterhaltsam! Talänt...
  • Armend Shala 22.05.2018 14:10
    Highlight Highlight „Ich wet nöd uf mis Üssere reduziert werde.“

    - Frau mit Schönheitsoperatione
    • zeromg 22.05.2018 14:34
      Highlight Highlight Jahr 2089: "Wie findest du meine neuen Hirnzellen?" SUPER, sie passen perfekt zu deinen neuen Augäpfel
    • Donald 22.05.2018 14:35
      Highlight Highlight Das ist einfach ihr Werbespruch, so wie "Just do it." bei Nike. Gut, dass er auch nach dem 20 mal noch Beachtung findet. Wirkt scheinbar :)
    • I don't give a fuck 22.05.2018 14:37
      Highlight Highlight Ich glaube, es wird noch ein Nobelpreis verliehen, wenn man die Logik der Frau erklären kann.
    Weitere Antworten anzeigen

Grosi spritzt in Basel Prostituierte weg – darüber lacht gerade die ganze Schweiz 

Ein Video sorgt gerade schweizweit für Lacher: Eine 86-jährige Bewohnerin eines Altersheims schnappt sich einen Wasserschlauch und will damit die Prostituierten verjagen, die auf dem Trottoir auf der Suche nach Freiern sind. 

Gedreht wurde diese Perle des Lokaljournalismus von Tele Basel und ist schon ein bisschen älter. Doch dieser Tage erlebt das Video ein Revival und wird weit über das Rheinknie hinaus in den Gruppenchats herumgereicht.

Die rüstige Rentnerin regt sich fürchterlich über …

Artikel lesen
Link zum Artikel