Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das Theater geht in den nächsten Akt: Die Mannschaft des FC Biel streikt!



Es geht drunter und drüber beim Challenge-League-Klub FC Biel. Der Verein kann die Löhne nicht zahlen, es wurden Punkte abgezogen aufgrund von Vergehen gegen das Lizenzreglement und gestern wurde Trainer Zlatko Petricevic gegen den Physio Walter Aeschlimann handgreiflich. Hier gibt's alles im Detail.

Jetzt haben die Spieler genug:

Gemäss «Blick» haben die Spieler sich in einer einstündigen Sitzung darauf geeinigt, die Arbeit per sofort niederzulegen. Somit wird die Mannschaft das Spiel am Sonntag gegen Lausanne nicht antreten. «Es gab zwei Gruppen, die einen hätten gerne weitergespielt, die anderen wollten nicht mehr. Aber wenn wir nicht alle an einem Strick ziehen, hat es keinen Sinn mehr», weiss «Blick» von einem Spieler.

Biels Spieler vor dem Fussballspiel der Challenge League zwischen dem FC Biel und Neuchatel Xamax FCS, in der Tissot-Arena in Biel, am Sonntag, 3. April 2016. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Aktuell stehen die Spieler des FC Biel nur neben dem Platz zusammen.
Bild: KEYSTONE

Kein anständiges Training mehr

Mittelfeldspieler Fabian Stoller wird von «Blick» wie folgt zitiert: «Er ist nicht einmal ein Clown. Er ist noch viel schlimmer!» Mit «er» ist Trainer Zlatko Petricevic gemeint, der heute Nachmittag gefeuert wurde. Man darf gespannt sein, wie das Theater um den FC Biel weitergeht. (jwe)

Witziges zum Fussball

Diese 13 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link zum Artikel

Anders als in der Champions League siehst du hier 11 wunderschöne Tore

Link zum Artikel

Frankfurt-Spieler da Costa hat gerade das beste Platz-Interview des Jahres gegeben

Link zum Artikel

Jetzt mal eine ganz wichtige Frage: Welcher Ball bist du?

Link zum Artikel

Das neueste Cover von «FourFourTwo» ist ein kniffliges Rätsel – schlägst du uns?

Link zum Artikel

Der Titel für das absurd-witzigste Interview des Jahres ist bereits vergeben

Link zum Artikel

Ciao Cristiano! Das sind die 17 schönsten italienischen Fussball-Begriffe

Link zum Artikel

Top-Sportchef Ralf Meile hat in 6 Monaten aus 100 satte 250 Millionen gemacht. Und du?

Link zum Artikel

Das sind die Top 25 der schrägsten Fussballer-Songs aller Zeiten

Link zum Artikel

Sie gleichen sich wie ein Ei dem anderen – diese 10 Fussballer haben heimliche Doppelgänger

Link zum Artikel

Von «New Arrogance» bis «Yugo Boss» – diese Fussballer-Parfüms sollten dringend auf den Markt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Pyro-Skandal in Sion – 3 Gründe, weshalb es zur Eskalation kam

Die GC-Vereinsführung hat den Rückhalt bei den Fans verloren. Die Ereignisse in den vergangenen Tagen haben das Fass zum Überlaufen gebracht. Die Fans reagierten, in dem sie das Spiel der eigenen Mannschaft in Sion zum Abbruch brachten.

GC-Präsident Stephan Anliker war gestern ausser sich vor Wut. «Auf Koks und betrunken», sei die eigene Fan-Kurve gewesen, «wie wilde Tiere hinter den Gittern».

Der Grund für Anlikers Frust: Der GC-Anhang hatte kurz zuvor mit Fackelwürfen in Sion einen Spielabbruch provoziert. Der GC-Präsident versuchte zusammen mit CEO Manuel Huber und Trainer Tomislav Stipic die Fans noch zu beruhigen, doch das bewirkte eher das Gegenteil.

Der GC-Anhang ist enttäuscht von der Vereinsführung. Als diese vor die …

Artikel lesen
Link zum Artikel