DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Europa League, Achtelfinal-Hinspiele

Frankfurt – Inter Mailand 0:0
Rennes – Arsenal 3:1 (1:1)
Sevilla – Slavia Prag 2:2 (2:2)
Zenit St.Petersburg – Villarreal 1:3 (1:1)
Dinamo Zagreb – Benfica Lissabon 1:0 (1:0)
Chelsea – Dynamo Kiew 3:0 (1:0)
Napoli – Salzburg 3:0 (2:0)
Valencia – Krasnodar 2:1 (2:0)

Benfica's Haris Seferovic is assisted after injuring himself during the Europa League round of 16, first leg soccer match between Dinamo Zagreb and Benfica at Maksimir Stadium in Zagreb, Croatia, Thursday, March 7, 2019. (AP Photo/Darko Bandic)

Für Seferovic ist bereits nach 30 Minuten Schluss. Bild: AP/AP

Seferovic verletzt sich bei Benfica-Niederlage in Zagreb – Arsenal taucht in Rennes

Nach nur 30 Minuten musste Seferovic von Benfica Lissabon ausgewechselt werden. Arsenal befindet sich nach den Achtelfinal-Hinspielen in Rücklage.



Frankfurt – Inter 0:0

Eintracht Frankfurt wahrte beim 0:0 im Hinspiel gegen Inter Mailand seine Ungeschlagenheit in der laufenden Kampagne. In einer unterhaltsamen und emotionalen Partie stand der Bundesligist dem Sieg näher, war er doch in der zweiten Halbzeit klar spielbestimmend. Bei Inter vergab der Kroate Marcelo Brozovic Mitte der ersten Halbzeit die goldene Chance zu einem Auswärtstreffer, als er mit einem Foulpenalty an Frankfurts Torhüter Kevin Trapp scheiterte.

abspielen

Trapp hält den Penalty von Brozovic. Video: streamja

Das Foul, das zum Penalty führte, hatte Gelson Fernandes verübt, Gegenspieler Lautaro Martinez liess sich aber etwas gar leicht fallen. Bei einer ähnlichen Szene nach der Pause im Strafraum Inters blieb die Pfeife des Schiedsrichters stumm, was Frankfurts Trainer Adi Hütter so stark erzürnte, dass er auf die Tribüne verbannt wurde. Im Rückspiel in einer Woche muss der Österreicher auf seinen Captain Fernandes aufgrund verzichten, der Schweizer ist nach einer neuerlichen Verwarnung gesperrt.

Die geile Frankfurt-Choreo:

Rennes – Arsenal 3:1

Arsenal befindet sich nach den Achtelfinal-Hinspielen in der Europa League in Rücklage. Die «Gunners» mit Granit Xhaka verlieren das Hinspiel in Rennes nach einer frühen Führung 1:3.

Eine Gelb-Rote Karte gegen Arsenal-Verteidiger Sokratis leitete in Rennes die Wende zugunsten der Bretonen ein, nachdem Arsenals Alex Iwobi bereits in der 4. Minute mit einem Schlenzer die Führung gelungen war. Gleich im Anschluss an das Foul von Sokratis erzielte Benjamin Bourigeaud im zweiten Anlauf mit einem brachialen Weitschuss den Ausgleich, nach gut einer Stunde lenkte Arsenals Captain Nacho Monreal mit der Hüfte den Ball ins eigene Tor, ehe Ismaila Sarr für das Schlussresultat sorgte (88.).

abspielen

Das 1:0 für Arsenal durch Iwobi. Video: streamja

abspielen

Der 1:1-Ausgleich durch Bourigeaud. Video: streamable

abspielen

Nacho Monreal trifft zum 1:2 ins eigene Tor. Video: streamja

abspielen

Sarr macht das 3:1 für Rennes. Video: streamja

Zagreb – Benfica 1:0

Pech bekundete Haris Seferovic bei der 0:1-Niederlage von Benfica Lissabon auswärts bei Dinamo Zagreb. Der zuletzt so treffsichere Schweizer Internationale musste sich nach gut einer halben Stunde mit Verdacht auf eine Adduktorenverletzung auswechseln lassen. In gut zwei Wochen beginnt für die Schweiz in Tiflis gegen Georgien die EM-Qualifikation.

abspielen

Der Zagreb-Siegtreffer durch Petkovic. Video: streamja

Chelsea – Kiew 3:0

Chelsea gewinnt an der heimischen Stamford Bridge mühelos mit 3:0 und macht damit einen grossen Schritt in Richtung Viertelfina. Olivier Giroud und Pedro bedankten sich für ihre Startelf-Tickets und brachten die Hausherren mit einer Doppel-Tunnel-Koproduktion auf den Weg, ehe Willian per Traum-Freistoss nachlegte. Am Ende machte Callum Hudson-Odoi den Deckel drauf.

abspielen

Das 1:0 für Chelsea durch Pedro. Video: streamja

abspielen

Willian trifft per Freistoss zum 2:0 für Chelsea. Video: streamja

abspielen

Hudson-Odoi mit dem 3:0 für Chelsea. Video: streamja

Napoli – Salzburg 3:0

Neben Frankfurt hatte auch Salzburg die Gruppenphase mit sechs Siegen ohne Makel abgeschlossen und in den Sechzehntelfinals gegen den FC Brügge überzeugte der österreichische Meister ebenfalls, nun droht dem Halbfinalisten der letzten Saison aber das Aus. Gegen Napoli, den Bezwinger des FC Zürich zum Auftakt der K.o.-Runde, verloren die Salzburger im Stadion San Paolo 0:3.

abspielen

Das 1:0 für Napoli durch Milik. Video: streamja

abspielen

Das 2:0 für Napoli durch Ruiz. Video: streamja

abspielen

Napoli profitiert beim 3:0 von einem Eigentor. Video: streamja

Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball

1 / 48
Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball
quelle: keystone / ina fassbender / pool
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Du spielst selbst Fussball? Dann kennst du diese Dinge bestimmt.

«Bin bei der Freundin stecken geblieben» – die verrücktesten Ausreden im Regionalfussball

Link zum Artikel

Diese 11 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link zum Artikel

Jeder Amateur-Fussballer kennt diese 14 Momente der Saisonvorbereitung genau

Link zum Artikel

Auch DU wirst dich ertappt fühlen: 13 Grafiken, die den Amateurfussball perfekt beschreiben

Link zum Artikel

Vom heulenden Schiri bis zum Spieler mit Durchfall: So schöne Geschichten kann nur der Provinz-Fussball schreiben

Link zum Artikel

12 Persönlichkeiten, die an keinem Grümpi (Grümpeli, Grümpeler, Grömpi) fehlen dürfen

Link zum Artikel

Nur wenn du dich auch an diese 25 Dinge erinnern kannst, warst du ein echtes Fussballkind

Link zum Artikel

Hier gibt's gleich eines der lustigsten Eigentore aller Zeiten zu sehen

Link zum Artikel

Wichtig für alle Amateur-Fussballer: Schaut das und ihr fühlt euch eine Zillion Mal besser

Link zum Artikel

12 Ausdrücke, die nur Fussballer verstehen – und die passende «Erklärung für Dummies» gleich dazu

Link zum Artikel

Diese 12 herrlichen Videos aus dem Amateur-Fussball zeigen perfekt, wie du dich im Ausgang verhältst

Link zum Artikel

Wegen diesen 11 Typen ist Fussballspielen auch in der zweiten (oder dritten) Mannschaft so herrlich

Link zum Artikel

Kein Bock auf Training? Mach es besser als diese 10 (fast echten) Super-League-Schwänzer

Link zum Artikel

12 (Not-)Lügen, die jeder Hobby-Fussballer kennt – und was man sich dabei denkt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Christian Gross motiviert Hakaaaan bis in die Zehenspitzen und wir dürfen zuschauen

9. Mai 2002: Das Schweizer Fernsehen strahlt einen Dok-Film über den FC Basel aus, der auf dem Weg zum ersten Meistertitel der Neuzeit ist. In Erinnerung bleibt besonders eine Pausenansprache von Trainer Christian Gross.

Acht Meistertitel in Folge zwischen 2010 und 2017 – bis YB zu seinem Höhenflug ansetzte, war der FC Basel das Mass aller Dinge im Schweizer Klubfussball. Dabei liegen die Zeiten, als Rot-Blau selber zu den Habenichtsen gehörte, noch gar nicht weit zurück.

Erst 2002 holt der FCB den ersten Titel der Neuzeit und aus dieser Zeit stammt auch ein köstliches Video. Es zeigt die Halbzeit-Ansprache von Trainer Christian Gross im Rückspiel des UI-Cup-Finals bei Aston Villa im August 2001, die bei seinem …

Artikel lesen
Link zum Artikel