Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Challenge League, 3. Runde

FC Zürich – Wohlen 4:0 (3:0)

Chiasso – Winterthur 0:1 (0:0)

06.08.2016; Zuerich; Fussball Challenge League - FC Zuerich - FC Wohlen; Armando Sadiku (Zuerich) und Antonio Marchesano (Zuerich) jubeln ueber das Tor zum 4:0
(Steffen Schmidt/freshfocus)

Sadiku (rechts) erzielte zwei der vier Zürcher Tore.  Bild: freshfocus

Die Maschinerie läuft immer besser – Zürcher Offensivspektakel im Letzigrund

Der FC Zürich hat dank des 4:0 im Heimspiel gegen Wohlen die Führung in der Challenge League übernommen. Der Sieg hätte am Ende noch deutlicher ausfallen können.



Es war ein rundum geglückter Zürcher Fussball-Abend im Letzigrund: Bejubeln konnten die 10'187 Zuschauer nicht nur vier schön herausgespielte Tore, sondern auch das Comeback von Marco Schönbächler, der erstmals seit dem 15. März 2015 und seinen Hüftproblemen zu einem (Teil-)Einsatz kam.

«Der FCZ war heute die bessere Mannschaft und hat verdient gewonnen. Das Zujubeln der Fans hat mir gut getan.»

Rückkehrer Marco Schönbächler

Einen überragenden Auftritt zeigte Armando Sadiku mit zwei Toren. Der albanische EM-Held (Siegtorschütze gegen Rumänien) war nach 19 Minuten mittels Kopfball erfolgreich, sieben Minuten vor dem Ende schloss er einen Angriff nach dem Zuspiel von Schönbächler mit dem 4:0 ab. Der Albaner überzeugte auch kämpferisch; er präsentierte sich den Fans nicht wie ein Spieler, der weiterhin auf eine Offerte aus einer lukrativeren Liga als der Schweizer Challenge League wartet.

Der FCZ auf gutem Weg

Die weiteren Treffer erzielten Adrian Winter mit einer sehenswerten Direktabnahme (40.) und Roberto Rodriguez mit einem Schlenzer von der Strafraumgrenze unter die Latte (44.). Dieser Doppelschlag nahm Wohlen die Hoffnung auf einen Punktgewinn gegen den Top-Favoriten auf den Aufstieg. Zuvor hatten die Aargauer rund eine halbe Stunde lang erstaunlich gut mithalten können. In der 27. Minute waren sie durch Miguel Castroman sogar zu einer guten Chance zum 1:1 gekommen.

«Obwohl wir noch mehr Treffer hätten erzielen können, war das eine gute Leistung, Kompliment an die Mannschaft.»

Burim Kukeli

In der zweiten Halbzeit gab sich Wohlen jedoch auf. So musste das Team von Trainer Martin Rueda am Ende froh sein, dass es nur vier Gegentore kassierte. Der FCZ erspielte sich nach der Pause Chance um Chance, erfreute die Zuschauer mit zügigem Angriffsspiel und setzte gegen die zuvor ungeschlagenen Aargauer ein klares Zeichen: In dieser Verfassung und mit dieser Spielfreude dürfte der Stadtklub auf dem Weg zum Aufstieg nicht aufzuhalten sein.

Winterthurs später Sieg

Im zweiten Spiel vom Samstag kam Winterthur in Chiasso zu den ersten Punkten. Das 1:0-Siegestor für die Zürcher schoss der kurz zuvor eingewechselte Marco Mangold nach einem Corner in der 82. Minute. Es war am Ende zwar kein unverdienter, aber doch auch ein etwas glückhafter Sieg. In einem wenig unterhaltsamen Spiel mit wenigen Torszenen wäre das torlose Remis das richtige Resultat gewesen.

Die Tabelle

Bild

Die Telegramme

FC Zürich - Wohlen 4:0 (3:0). - 10'187 Zuschauer. - SR Fähndrich.
Tore: 19. Sadiku 1:0. 40. Winter 2:0. 44. Rodriguez 3:0. 83. Sadiku 4:0.
Bemerkung: 74. Pfostenschuss von Schultz (Wohlen).

Chiasso - Winterthur 0:1 (0:0). - 605 Zuschauer. - SR Ovcharov.
Tor: 82. Mangold 0:1. (sda)

Fussball-Quiz

Wer war der häufigste Mitspieler in der Karriere von …?

Link zum Artikel

Italienischer Fussballer oder Pastasorte? Hier kannst du deine Bissfestigkeit beweisen 

Link zum Artikel

In der Disco, im Kino oder beim Fluchen – finde heraus, welcher Fussball-Star du am ehesten bist

Link zum Artikel

Du wirst dich fühlen wie ein Clown – Teil 2 des Trikot-Quiz wird schwierig

Link zum Artikel

Dieses knifflige Rätsel löste mein Chef in 4:14 Minuten – bitte, bitte, sei schneller!

Link zum Artikel

Mach das Beste aus der Hitze und zeig im heissen Sportquiz, dass du on fire bist!

Link zum Artikel

Wenn du von einem Fussballer nur den Lebenslauf siehst: Weisst du, wen wir suchen?

Link zum Artikel

Volume III: Erkennst du den Fussballklub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

Wenn du diese Trikot-Klassiker nicht kennst, musst du oben ohne spielen

Link zum Artikel

Wer war alles dabei? Bei diesen legendären WM-Aufstellungen kannst du dich beweisen 

Link zum Artikel

Was weisst du über die Sponsoren der Premier-League-Klubs?

Link zum Artikel

Volume II: Erkennst du den Fussball-Klub, wenn du nur einen Teil seines Logos siehst?

Link zum Artikel

Fussball-Stadien, wie sie früher ausgesehen haben. Na, erkennst du sie auch alle?

Link zum Artikel

Hands oder nicht? Jetzt bist du der Schiedsrichter!

Link zum Artikel

Vom Selfie bis zum Kokser-Fake – erkennst du die Fussball-Stars anhand ihres Jubels?

Link zum Artikel

Huch, da fehlt doch was! Kennst du das Logo deines Lieblingsklubs ganz genau? Wir sind skeptisch ...

Link zum Artikel

Dass dieser Bub Wayne Rooney ist, hast du bestimmt erkannt. Aber wie sieht es mit anderen Fussballstars aus?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das sind die 27 teuersten Fussball-Transfers der Welt

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • TanookiStormtrooper 07.08.2016 17:03
    Highlight Highlight Bericht zum Challenge League Club FCZ aber keinen Ticker zu FCSG - GC?
    Da hat es wohl sehr viele Zürifans in der Redaktion...?
    Kann ich nicht nachvollziehen. Ein Verein wie z.B. Thun oder sogar YB würden sich über eine solche Medienpräsenz freuen, wie sie der Absteiger bekommt. Ich rede hier nicht nur von Watson, allgemein sollten die Sportjournalisten aus Zürich (wo die Medien der Schweiz nun mal leider stattfinden) mal ein bisschen die Fanbrille absetzen. ChL findet normalerweise in den Lokalzeitungen statt. Der FCZ ist nicht das Zentrum der Fussballwelt.
    • brandau 08.08.2016 20:28
      Highlight Highlight come on in niederhasli in der zeitung berichten sie sicher was von gcn
    • TanookiStormtrooper 08.08.2016 21:40
      Highlight Highlight Eigentlich hat mir jemand gesagt, dass GC am verlieren sei und in meiner Schadenfreude wollte ich in den normalerweise üblichen Watson-Ticker schauen. Gefunden habe ich nur einen Artikel über eine zweitklassige Mannschaft...
  • Hans der Dampfer 07.08.2016 10:25
    Highlight Highlight Wohlen war einfach eine Nummer zu klein und hatte keinen Stich. Der FCZ hingegen hat EM-Fahrer in ihren Reihen aber Achtung: Die Saison ist noch lange und die Erfahrung zeigt, dass die Rückrunde schon mal ziemlich in die Hose gehen kann.
  • Mett-Koch 07.08.2016 03:54
    Highlight Highlight Bitte hört auf, einem Challenge League Club eine solche Plattform zu geben. Oder gebt sie allen Clubs aus dem B...
    • Denk nach 07.08.2016 09:37
      Highlight Highlight Absolut deiner Meinung, was soll das? Über ander abgestiegene Clubs gibt es auch keine headliner.
    • slibi 07.08.2016 10:14
      Highlight Highlight Warum? Andere ChL-clubs locken auch keine 10'000 Leute ins Stadion. Es scheint also durchaus ein Interesse am FCZ zu geben, da soll auch darüber berichtet werden.
    • Zitronensaft aufbewahren 07.08.2016 12:02
      Highlight Highlight @silibi: St. Gallen hatte in der CL auch 10'000+ Zuschauer. Da hats niemanden gekratzt, also bei den Journalisten. Über "Züri" wird nur berichter, weil die Medienhäuser auch in Zürich sind.
  • Dingsda 06.08.2016 22:46
    Highlight Highlight Der FCZ hat ganz klar das erfüllt was man von ihm erwartet hatte. Die Verteidigung hätte einiges stabiler wirken können, aber die Transferperiode ist ja noch ein weilchen offen.
    Das wird ein harter Kampf, doch die Mannschaft scheint darauf eingestellt zu sein.
    Ein Zeichen wurde gesetzt!

Hühnerhaut garantiert: Hoarau verabschiedet sich mit Büne-Huber-Duett von den YB-Fans

Nach sechs Jahren in gelb und schwarz ist die Zeit des Abschieds gekommen. Guillaume Hoarau hat die Berner Young Boys nach drei Meistertiteln in Folge verlassen. Just an dem Tag, an dem seine Unterschrift beim FC Sion bekannt wird, verabschiedet er sich in den sozialen Medien von den YB-Fans.

Mit Patent-Ochsner-Frontmann Büne Huber hat der Stürmer ein Duett aufgenommen. «Gäub und Schwarz» heisst die angepasste Version von «Scharlachrot» und richtet sich direkt an die Fans des Schweizer …

Artikel lesen
Link zum Artikel