DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Lorenzo Ebecilio (vorne) 2017 im Einsatz für APOEL Nikosia.
Lorenzo Ebecilio (vorne) 2017 im Einsatz für APOEL Nikosia.Bild: AP/AP

Ehemaliger Ajax-Profi bekommt zwei Kinder an einem Tag – von zwei Frauen

15.02.2019, 18:50

Lorenzo Ebecilio, 27-jähriger Fussballprofi bei Roter Stern Belgrad, hat offenbar zwei Kinder am gleichen Tag bekommen. Aber keine Zwillinge: Der ehemalige Spieler von Ajax Amsterdam hat es anscheinend vollbracht, dass er an ein und demselben Tag Vater einer Tochter sowie eines Sohnes wurde – die Mütter seien zwei verschiedene Frauen. Das berichtet telegraaf.nl und beruft sich dabei auf die niederländische Zeitung AD (ehemals «Algemeen Dagblad»).

Die Mütter hätten kürzlich gemeinsam ihre Geschichte in einer Fernsehsendung erzählt. Die Mutter eines der Kinder, Anna Bagajeva, möchte nun laut dem Bericht auf telegraaf.nl, dass Ebecilio ihre Tochter endlich anerkennt, sich einem Vaterschaftstest unterzieht. Ein Richter habe angeordnet, dass er bis zum 23. Februar DNA-Material abgeben muss – ansonsten werde er automatisch als Vater des Mädchens gelten.

Im Sommer 2016 habe Bagajeva den ehemaligen niederländischen U21-Nationalspieler in einem Restaurant in Moskau kennengelernt. Damals spielte Ebecilio noch bei Anschi Machatschkala.

Die beiden hätten sich kennengelernt, dann habe es sofort Klick gemacht. Lorenzo habe den Wunsch geäussert, dass er Kinder wollte. Bagajeva sei dann von ihm schwanger geworden, und er habe ihr versprochen, eine Familie gründen zu wollen. Sie habe ihm geglaubt, sei blind vor Liebe gewesen.

Doch dann habe sich heraus gestellt, dass der Fussballer auch noch eine andere Beziehung hatte, nämlich mit Daria Danilina. Sie habe am selben Tag, dem 17. Januar 2017, einen Sohn von Ebecilio bekommen.

Bagajeva habe inzwischen keinen Kontakt mehr zu Ebecilio, der ausserdem bisher keinen Unterhalt für seine (?) Tochter gezahlt habe. Ebecilio hat sich laut telegraaf.nl zu dem Fall noch nicht geäussert. (as/watson.de)

Das sind die 37 teuersten Fussball-Transfers der Welt

1 / 52
Das sind die 50 teuersten Fussball-Transfers der Welt
quelle: epa/epa / guillaume horcajuelo
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Petkovics Bordeaux wird durchgereicht – Klubboss: «Inakzeptabel»
Vladimir Petkovic hat am Sonntag mit Girondins Bordeaux zum sechsten Mal verloren. Nach 15 Runden beträgt der Vorsprung auf den Tabellenletzten nur noch einen Punkt. Die Situation ist nicht nur sportlich prekär, auch finanziell befindet sich der Klub in Schieflage.

Am Sonntag hatte auch Vladimir Petkovic die Geduld verloren. Nach der erneuten Enttäuschung und der Heimniederlage gegen Stade Brest forderte der frühere Schweizer Nationaltrainer für sich und sein Team für einmal nicht mehr Ruhe und mehr Zeit ein. Er richtete die Kritik nach innen. «Es ist nötig, dass jeder in den Spiegel schaut und Verantwortung übernimmt», so Petkovic.

Zur Story