Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: ap / Montage: watson

Sandro Wagner zu Tianjin: Die Kultsprüche des «besten deutschen Stürmers» – auf Chinesisch



Die Spatzen pfiffen es schon von den Pagoden, jetzt ist alles in trockenen Seidentüchern: Der «beste deutsche Stürmer» wechselt nach China in die Super League

Sandro Wagner, von Trainer Niko Kovac zum Bankwärmer degradiert, verlässt seinen Lieblings- und Jugendverein Bayern München nach nur einem Jahr. Auf eigenen Wunsch. Ab sofort spielt Wagner für Tianjin Teda.

Darum heisst der Klub «Teda»:

Teda steht für «Tianjin Economic and Technological Development Area». Das ist eine Art gigantisches Gewerbegebiet in der Nähe der Millionenmetropole Tianjin. Seit den 80er-Jahren haben sich in Teda über 3000 internationale Unternehmen wie Motorola, Nestlé und Volkswagen angesiedelt.

Bei dem Klub aus Nordostchina, der seit seiner Gründung 1957 bereits zehn verschiedene Vereinsnamen hatte, trifft der selbstbewussteste Mittelstürmer der jüngeren deutschen Fussballgeschichte auf den ehemaligen Schweizer Nati-Trainer Uli Stielike.

Ni Hao!

Wagner hat bei Tianjin einen finanziell attraktiven Vertrag bis 2020 unterschrieben: Laut «Bild» kassiert der 31-Jährige 15 Millionen Euro. Bayern kassiert angeblich fünf Millionen Euro für den Ex-Nationalstürmer. In Relation zu den sündhaft teuren Ablösesummen, die chinesische Klubs in der Vergangenheit bezahlt haben, ist das fast schon ein bescheidenes Sümmchen. 

Apropos bescheiden:

Die Bescheidenheit ist, so steht es in zahlreichen Business-Knigges, vor allem in vielen Ländern Asiens eine Tugend. Einschlägige Benimmbücher für Berufstätige in China raten: In der Ruhe liegt die Kraft, bloss nicht zu selbstbewusst sein, im Smalltalk keine kritischen Themen ansprechen. 

Schon Konfuzius wusste (und der wusste viele kluge Dinge):

«Der Edle schämt sich, wenn seine Worte seine Taten übertreffen.»

Konfuzius, chin. Philosoph (551 v. Chr. - 479 v. Chr.)

Und jetzt spielt Sandro Wagner, bekannt für sehr selbstbewusste Aussagen und sein Kokettieren mit der eigenen Arroganz, also in China. Wie passt das zusammen? Wissen wir auch nicht. 

Bayern's Sandro Wagner celebrates after scoring his side's second goal during the German Bundesliga soccer match between FC Bayern Munich and Eintracht Frankfurt at the Allianz Arena stadium in Munich, Germany, Saturday, April 28, 2018. (AP Photo/Matthias Schrader)

Fast so bescheiden wie Konfuzius: Sandro Wagner. Bild: AP/AP

Aber wir wollen alle chinesischen Fussballfans, falls sie das hier lesen, schon mal ganz vorsichtig darauf vorbereiten, dass Sandro Wagner seeeeeeehr selbstbewusst ist und manchmal gar nicht im Sinne von Konfuzius handelt. 

Das Übersetzungstool einer grossen Suchmaschine, die mindestens so bekannt ist wie Sandro Wagner, hat uns geholfen, seine provokantesten, hochtrabendsten und stolzesten Sprüche in die chinesische Sprache zu übersetzen.

watson liefert ausserdem eine Aussprachehilfe für Sandro Wagner, falls er das hier liest, damit er seine Sprüche auch in der neuen Heimat zum Besten geben kann (auf eigene Gefahr).

Sein wohl bekanntester Spruch:

«Ich bin in meinen Augen seit einiger Zeit mit Abstand der beste deutsche Stürmer.»

Übersetzung:

一段時間以來,我是迄今為止最好的德國前鋒

Aussprachehilfe: «Yīduàn shíjiān yǐlái, wǒ shì qìjīn wéizhǐ zuì hǎo de déguó qiánfēng.»

Wagner nach seinem Transfer zur TSG Hoffenheim:

«Bevor ich da war, war da nicht dieser Erfolg. Das hat sich geändert, seit ich da bin.»

Übersetzung:

在我來之前,沒有這個成功,自從我到達以來,情況發生了變化。

Aussprachehilfe: «Zài wǒ lái zhīqián, méiyǒu zhège chénggōng, zìcóng wǒ dàodá yǐlái, qíngkuàng fāshēngle biànhuà.»

Über eine fragwürdige Schiedsrichterentscheidung:

«Zum Schiedsrichter sage ich nichts. Bevor ich eine Geldstrafe bekomme, kaufe ich mir lieber eine schicke Uhr.»

Übersetzung:

我對裁判說什麼都沒說。在我收到罰款之前,我寧願買一塊漂亮的手錶

Aussprachehilfe: «Wǒ duì cáipàn shuō shénme dōu méi shuō. Zài wǒ shōu dào fákuǎn zhīqián, wǒ nìngyuàn mǎi yīkuài piàoliang de shǒubiǎo.»

Was Wagner über Profigehälter denkt:

«Gemessen an all dem, was man aufgibt, finde ich, dass auch die bei Bayern zu wenig verdienen – selbst zwölf Millionen oder so.»

Übersetzung:

從你放棄的東西來看,我發現即使是那些拜仁的人也收入太少 - 甚至大約一千二百萬左右。

Aussprachehilfe: «Cóng nǐ fàngqì de dōngxī lái kàn, wǒ fāxiàn jíshǐ shì nàxiē bàirén de rén yě shōurù tài shǎo - shènzhì dàyuē yīqiān èrbǎi wàn zuǒyòu.»

In China wird Sandro Wagner mit 15 Millionen Euro für die kommenden zwei Jahre jetzt hoffentlich angemessen bezahlt... Viel Glück und Erfolg in China! 

(as/watson.de)

Ein Sandro mit zu viel Selbstvertrauen? Haben wir auch zu bieten: 

Video: watson/Sandro Zappella, Emily Engkent

Sandro isst Raclette mit Brot – hallo?!?

Video: watson/Emily Engkent, Angelina Graf, Sandro Zappella

15 Millionen in zwei Jahren, dafür kein Oktoberfest für Sandro Wagner:

Fussballtalente

Barcelona verliert 16-jährigen Insta-Star – wohin bringt ihn sein Berater Raiola?

Link zum Artikel

Barça patzt, Real profitiert – das ist der «japanische Messi» Takefusa Kubo

Link zum Artikel

Die teuersten Teenager der letzten 25 Jahre – so krass sind die Transfersummen explodiert

Link zum Artikel

So protzt Barcelonas 15-jähriger Xavi von morgen auf Instagram

Link zum Artikel

Sie waren vor 10 Jahren unsere grössten Hoffnungen – das wurde aus ihnen

Link zum Artikel

15 Wunderkinder des Weltfussballs und was aus ihnen geworden ist

Link zum Artikel

Woher der FC Basel seine Talente holt und wie er auch Spätgeborenen ihre Chance gibt

Link zum Artikel

Der erste Schritt zum Fussball-Profi: So wählen die Topklubs die jüngsten Talente aus

Link zum Artikel

Diese 30 Sturm-Talente musst du 2018 auf dem Radar haben – auch zwei Schweizer sind dabei

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

14 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Bobby Sixkiller
31.01.2019 01:13registriert October 2017
Ein Zlatan light. Allerdings nur in Punkto Sprüche...
524
Melden
Zum Kommentar
Xumidi23
30.01.2019 21:25registriert January 2019
Das Chinesisch, welches in diesem Artikel verwendet wurde, wird in Taiwan geschrieben. In der Volksrebuplik China wird allerdings chinesisch simplified angewand. Ansonsten unterhaltsamer Artikel.
463
Melden
Zum Kommentar
MilfLover
30.01.2019 23:17registriert December 2017
Sandro wer?
320
Melden
Zum Kommentar
14

«Froh, dass ich immer noch klar im Kopf bin» – Pelé wird 80 Jahre alt

Er gilt als einer der grössten Fussballer aller Zeiten: Edson Arantes do Nascimento, kurz Pelé, feiert heute Freitag seinen 80. Geburtstag.

Die legendäre Nummer 10 gewann mit Brasilien drei WM-Titel und gilt zusammen mit dem Argentinier Diego Armando Maradona als bester Fussballer aller Zeiten. «O Rei», den König, nennen sie ihn in seiner Heimat. In den vergangenen Jahren hatte Pelé aber immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Edson Arantes do Nascimento kam am 23. Oktober 1940 in der Stadt Três Corações in Minas Gerais in armen Verhältnissen zur Welt. Mit 15 Jahren bestritt er sein erstes Spiel für den FC Santos …

Artikel lesen
Link zum Artikel