DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

YB siegt zum Auftakt gegen erschreckend harmloses St.Gallen mühelos



Hier gibt es den Liveticker zwischen Lugano und Luzern zum Nachlesen!

Liveticker: 23.7.16: St.Gallen - YB

Schicke uns deinen Input
St. Gallen
St. Gallen
0:2
Young Boys
Young Boys
IconY. Kubo 83'
IconL. Bertone 55'
93'
Entry Type
Spielende
Das Spiel ist aus! YB steigert sich in der zweiten Halbzeit deutlich und besiegt St. Gallen am Ende mühelos mit 2:0. Der Basel-Jäger startet damit wie erwartet mit einem Sieg. Die Ostschweizer dagegen zeigen ein trauriges Bild: Offensiv völlig harmlos, defensiv beim Standard zum 0:1 geschlafen und beim 0:2 YB den Treffer auf dem Silbertablett präsentiert. YB muss jetzt am Dienstag in Lemberg gegen Schachtar Donezk in der CL-Quali antreten. Dort braucht es dann aber eine Leistungssteigerung.
90'
Drei Minuten werden drauf gelegt.
89'
Entry Type
Auswechslung - Young Boys
rein: Linus Obexer, raus: Miralem Sulejmani
Der junge Obexer darf noch bisschen Super-League-Luft schnuppern.
87'
YB spielt das hier jetzt gekonnt runter. St.Gallen dagegen zu keiner Reaktion fähig.
85'
Entry Type
Auswechslung - Young Boys
rein: Milan Gajic, raus: Sekou Sanogo
Sanogo geht vom Feld. Für ihn kommt Gajic.
85'
Ich leg mich fest: Der Mist ist geführt. St.Gallen viel zu harmlos, um hier noch zwei Tore zu erzielen.
83'
Entry Type
Tor - 0:2 - Young Boys - Yuya Kubo
Tor für YB! Das ist mal ein Joker! Kubo trifft mit seiner ersten Ballberührung zum 2:0 für YB. Da profitiert der schnelle Japaner nach einem weiten Ball vom Missverständnis zwischen St.Gallens Angha und Lopar, der zögert. Kubo geht dazwischen und muss nur noch einschieben.
82'
Entry Type
Auswechslung - St. Gallen
rein: Lucas Cueto, raus: Mohamed Gouaida
Zinnbauer wechselt ein letztes Mal. er bringt Lucas Cueto.
81'
Entry Type
Auswechslung - Young Boys
rein: Yuya Kubo, raus: Alexander Gerndt
Der Japaner Kubo darf für die letzten Minuten noch ran. Noch immer keiner der Neuzuzüge der Berner im Einsatz.
79'
Und gleich nochmals Hoarau: Nach dem Eckball drischt er aus neun Metern das Leder über das Tor. Kann man auch machen.
78'
Lopar mit einer Unsicherheit. Der Goalie lässt den Ball im Zweikampf mit Hoarau fallen, der Franzose kommt zum Abschluss, schiesst aber Lopar an, der sich noch in den Weg wirft. Das wäre definitiv die Entscheidung gewesen.
76'
Wir wären dann wieder in der Spielhälfte von St.Gallen. Das war fast schon sehr frech offensiv, der Freistoss vorhin aus gut 25 Metern für die Ostschweizer.
74'
Entry Type
Auswechslung - St. Gallen
rein: Yannis Tafer, raus: Seifedin Chabbi
Vor dem Freistoss nach dem Rochat-Foul noch ein Wechsel bei St. Gallen. Mit Chabbi, der von Lustenau kam, bringt Zinnbauer einen Stürmer.
74'
Entry Type
Gelbe Karte - Young Boys - Alain Rochat
Gelb auch für Rochat. Da macht er seinem Team keinen Gefallen.
71'
Entry Type
Gelbe Karte - St. Gallen - Martin Angha
Gelb auch für Angha, der seinen Torhüter verteidigte und mit seinem Schubser die Rudelbildung auslöste.
71'
Entry Type
Gelbe Karte - Young Boys - Sekou Sanogo
Rudelbildung vor Lopar nach der Abwehraktion. Da sprang Sanogo völlig übereifrig noch mit den gestreckten Füssen nach dem Ball, den Lopar längst behändigte. Gelb für den YB-Spieler.
70'
Achter Eckball für YB. Es wird heiss, aber Lopar klärt.
69'
St. Gallen kommt kaum mehr aus dem hintersten Spieldrittel. Die Espen werden hier total eingeschnürt.
66'
Glück für St.Gallen. Gerndt bringt den Ball aus spitzem Winkel zur Mitte, Lopar wehrt unglücklich mit dem Bein zum Corner ab. Dieses Mal gibt es keine Eckballvariante. St. Gallen kann klären.
65'
St.Gallen bisher noch immer ohne wirkliche Torchance. Einzig der Schuss von Aratore in Halbzeit 1 kann einigermassen als Offensivaktion gewertet werden. Jetzt in Halbzeit zwei kommt das Gastteam kaum organisiert aus der eigenen Hälfte.
63'
Entry Type
Auswechslung - St. Gallen
rein: Danijel Aleksic, raus: Albert Bunjaku
St. Gallen wechselt offensiv. Albert Bunjaku kommt für den bisher ganz schwachen Aleksic.
59'
YB bleibt spielbestimmend. Die Berner haben hier jetzt alles im Griff. St. Gallen enttäuschend.
55'
Entry Type
Tor - 0:1 - Young Boys - Leonardo Bertone
Tor für YB! Herrlich gemacht von YB. Ravet spielt den Eckball flach und kurz in den Rückraum, Bertone steht dort und schiesst ein. Da sieht St.Gallen alt aus. Die Berner dagegen deutlich verbessert nach dem Pausentee. Das ist verdient.
54'
YB bleibt am Drücker. Lopar klärt Ravets Flankenball, der zum Schuss wird, mit der Faust.
51'
Da ist jetzt mehr Pfeffer drin. Ravet ringt mit Angha Richtung Strafraum, kann aber noch gestoppt werden. Die Berner jetzt offensiver.
48'
Geht doch! Schöner Angriff von YB über links. Sulejmani flankt, Hoarau steigt hoch, wird aber bedrängt und köpft über das Gehäuse.
46'
Weiter geht es mit Halbzeit 2. Hoffentlich erwachen die beiden Offensivreihen jetzt.
Bilder aus der ersten Halbeit
Tolle Stimmung auf den Raengen kurz vor Spielbeginn bei den St. Gallen Fans am Samstag, 23. Juli 2016, beim Fussball Super-League Spiel zwischen dem FC St. Gallen und den BSC Young Boys im Kybunpark in St. Gallen. (KEYSTONE/Eddy Risch)
23.07.2016; St.Gallen; Fussball Super League - FC St.Gallen - BSC Young Boys; Nzuzi Toko (St.Gallen) gegen Sekou Sanogo (YB)
(Steffen Schmidt/freshfocus)
23.07.2016; St.Gallen; Fussball Super League - FC St.Gallen - BSC Young Boys; Mario Mutsch (St.Gallen) gegen Jan Lecjaks (YB)
(Steffen Schmidt/freshfocus)
45'
Entry Type
Ende erste Halbzeit
Die erste Halbzeit ist um. Wir drücken es positiv aus: Sackstark die beiden Abwehrreihen. Nur vier Sekunden lässt der Schiedsrichter nachspielen, auch er hat vorerst genug gesehen.
43'
Ich mache einen halben Strich bei den Chancen für St. Gallen. Aratore mit einem Energieanfall. Doch der Schuss dann vom Strafraum knapp übers Tor. Doch, das war gut.
42'
Das Beste bisher ganz klar: Kofi Schulz – was für ein herrlicher Name. Bisschen wie Hans Sarpei. Nur anders rum.
Kopfkino. Hmm, kann nur besser sein, als das tatsächlich gezeigte
36'
Eckball für YB, der zweite. Da könnte jetzt Torge... Nein, harmlos.
Kurz zusammengefasst
30'
Mein Blöckli mit den Torchancen ist noch weiterhin leer. Ist auch nicht wirklich ein Team besser als das andere hier. Passiert einfach wenig und der Ball meist im Mittelfeld. St. Gallen noch ganz ohne Torschuss.
25'
Ja, hmm, was mach ich denn jetzt, nachdem ich das Lied gehört habe und hier immer noch nicht viel läuft. Bisschen lahmer Auftakt. Ich sag's nicht gern, aber bisschen ähnlich lahm wie der Song.
Neues FCSG-Lied «Sangallä allez-ho!»
Hui, das dürfte die St.Gallen-Fans freuen. Der Verein hat ein neues Lied für seinen Klub produziert. «Üses Lied» klingt ab jetzt immer vor den Partien im kybunpark. Ich hab mal reingehört – man muss St.Gallen-Fan sein, um es zu mögen. «Sangallä allez-ho! Allez, allez, allez – ho!» Aber wer will (und Mut hat): Hier geht es zum Download!
18'
So, wir hätten die erste Chance: Sulejmani mit dem Abschluss, aber der Ball kann zum Corner geklärt werden. Dieser bleibt dann harmlos.
14'
Bald ist die Startviertelstunde um und wir hätten es kaum gemerkt. Das Spiel hat noch keine Fahrt aufgenommen.
10'
Noch immer wenig los in St.Gallen. Die beiden Teams tasten sich ab.
5'
Es ist bisher eher St.Gallen, das versucht die Partie in den Griff zu bekommen. Bisher aber noch kein Abschluss auf beiden Seiten.
1'
Entry Type
Spielbeginn
Der Ball rollt. St. Gallen spielt an.
Bestes gegen schwächstes Team
YB war in der Rückrunde wie erwähnt die beste Mannschaft. St.Gallen dagegen die schlechteste Equipe. Die Berner treten denn auch mit keinem neuen Spieler in der Startelf an, bei den Espen hat sich doch der eine oder andere neue Name in die Startelf geschlichen.
Die Aufstellungen der beiden Teams
Der erste Herausforderer startetVor dem Spiel
Nach dem Auftakt zwischen Lugano und Luzern nehmen mit St.Gallen und YB zwei weitere Teams die neue Saison in Angriff. Gespannt sind wir insbesondere auf die Berner, welche in der letzten Rückrunde am meisten Punkte sammelten und als wohl einziger Verein Basel wirklich gefährlich werden könnte. Anpfiff ist um 20 Uhr!

Sportler unterhalten uns ... auf allen Ebenen

Höhlenmensch, Schrei-Baby, Bikini-Beauty, lahmer Gaul: So sehen wir Federer, Djokovic und Co.

Link zum Artikel

«Keiner schlägt seine Frau ausser Yassine, der denkt sich, das Chikhaoui» – wir haben mal wieder unseren Spass mit Fussballer-Namen

Link zum Artikel

Und jetzt die besten User-Memes: «Ich habe noch keinen Spieler zu Hause besucht – ausser bei Daniel Davari» 

Link zum Artikel

«Egal wie viele Medis er schon hat – Admir will Mehmedi» – die besten Egal-Memes mit Schweizer Sportlern

Link zum Artikel

«In allen Ehen weiss es der Mann besser, ausser bei Andrew hat das Weibrecht» – wir haben unseren Spass mit Skifahrer-Namen

Link zum Artikel

Shaqiri als Käse, Drmic als Katzenfutter oder Magnin als Guetzli: 10 Fussballernamen, die sich als Marke eignen

Link zum Artikel

Ideal fürs Transferfenster: Shaqiri und Co. geben ultimative Bewertungen für Fussball-Klubs ab

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

UEFA verbietet Regenbogen-Arena

Die Münchner EM-Arena sollte im letzten Gruppenspiel am Mittwoch gegen Ungarn in den Regenbogen-Farben erstrahlen. Dies als Zeichen der Toleranz, da in Ungarn Homosexuelle kriminalisiert werden. Das Parlament hatte unter anderem kürzlich ein Gesetz beschlossen, welches es verbietet, in den Schulen über Homosexualität aufzuklären.

Wie die «Bild» berichtet, hat die UEFA die geplante Regeonbogen-Arena nun aber verboten. Die Begründung: Die elf Stadien sollen nur in den Farben der UEFA und der …

Artikel lesen
Link zum Artikel