Sport
Fussball

Portugal oder Wales? Wer zieht an der Euro ins Finale ein.

Portugal zieht in den EM-Final ein – für die Waliser geht eine grossartige Euro zu Ende

06.07.2016, 20:3007.07.2016, 11:21
Mehr «Sport»
Schicke uns deinen Input
avatar
avatar
Portugal
Portugal
2:0
Wales
Wales
IconNani 54'
IconC. Ronaldo 50'
Aufstellung
93'
Icon
Spielende
Das war's! Portugal gewinnt und steht im EM-Endspiel! Die Portugiesen schlagen die Waliser mit 2:0. In der ersten Hälfte passiert wenig bis gar nichts. Kurz nach dem Pausentee ist es eine kurze Phase der Unachtsamkeit der Inselbewohner, die sie eine Niederlage kostet. Ronaldo schiesst seine Farben nach einem Eckball in Front und Nani doppelt nur drei Minuten später nach. Wales war offensiv zu harmlos, man vermisste schmerzlich den gesperrten Ramsey. Nichtsdestotrotz können die Waliser auf ein gelungenes Turnier zurückblicken, an ihrer ersten Europameisterschaft bis in den Halbfinal einziehen.

Portugal spielt nun am Sonntag gegen den Gewinner der Partie Frankreich gegen Deutschland, die morgen stattfindet.

Portugal freut sich...
06.07.2016; Lyon; Fussball Euro 2016 - Halbfinale - Wales - Portugal; 
Nani (POR) jubelt ueber das Tor zum 0:2
(Pieter Stam de Jonge/VI Images/freshfocus)
Bild: Pieter Stam de Jonge/VI Images
...den Walisern bleibt nur die Ernüchterung.
Football Soccer - Portugal v Wales - EURO 2016 - Semi Final - Stade de Lyon, Lyon, France - 6/7/16
Wales' Neil Taylor, Ashley Williams and James Chester 
REUTERS/Carl Recine
Livepic
Bild: Carl Recine/REUTERS
Matthäus gratuliert und lobt die Waliser.

Der Premier-Minister freut sich natürlich auch für seine Landsleute.
93'
Ronaldo macht das, was er bei einem Freistoss am Besten kann. Er haut ihn in die Mauer.
92'
Joe Allen haut Quaresma über den Haufen. Eriksson lässt Gnade vor Recht walten und zeigt Allen nicht die zweite gelbe Karte. Gute Freistossposition für Ronaldo.
91'
Drei Minuten werden nachgespielt.
89'
Icon
Gelbe Karte - Wales - Gareth Bale
Gareth Bale steigt wie ein Kung-Fu-Kämpfer hoch und haut seinem Gegenspieler das Bein um die Ohren. Gelbe Karte wegen gefährlichem Spiel.
88'
Icon
Auswechslung - Portugal
rein: Ricardo Quaresma, raus: Nani
Nani darf die letzten Minuten von der Bank aus geniessen, Quaresma kommt für ein paar Augenblicke.
84'
Portugal führt nach wie vor und lässt hinten nichts mehr anbrennen. Colemans Wechselkontigent ist erschöpft, schade, ansonsten wäre es Zeit für Roger Federer. Der weiss, wie man einen 0:2-Rückstand dreht.
78'
Icon
Auswechslung - Portugal
rein: Adrien Silva, raus: Joao Moutinho
Überall sonst wäre der Mann Stammspieler, nicht bei Portugal. Joao Moutinho kommt für Adrien Silva.
78'
Hui, fast das 3:0! Hennessey kann nach einem Total-Ausfall seiner Abwehrleute den Ball gerade noch auf der Linie festhalten.
74'
Icon
Auswechslung - Portugal
rein: Andre Gomes, raus: Renato Sanches
Youngster Renato Sanches darf die letzten 15 Minuten von der Bank aus mitverfolgen Andre Gomes erlebt diese in medias res – auf dem Platz.
72'
Icon
Gelbe Karte - Portugal - Cristiano Ronaldo
Nun will auch Ronaldo zum erlauchten Kreis der Karten-Besitzer gehören. Eriksson ist ihm behilflich und zeigt auch ihm den gelben Karton.
71'
Icon
Gelbe Karte - Portugal - Bruno Alves
Bruno Alves sieht auch noch die gelbe Karte. Seine Idee, Torhüter Hennessey zu erschrecken, fand Schiedsrichter Eriksson zu Recht nicht witzig.
69'
Bale ist bemüht, hier etwas am Spielstand zu ändern. Sein Pass in die Tiefe erreicht niemand mehr. Momentan tun sich die Waliser schwer, an der gut strukturierten Defensive der Portugiesen vorbeizukommen.
66'
Icon
Auswechslung - Wales
rein: James Collins, raus: Jonathan Williams
Coleman wechselt zum letzten Mal. Williams kommt für Collins.
64'
Icon
Auswechslung - Wales
rein: Hal Robson-Kanu, raus: Simon Church
Kanu geht, Kirche kommt. Coleman wechselt Stürmer für Stürmer.
62'
Icon
Gelbe Karte - Wales - James Chester
Chester haucht Ronaldo an und CR7 gibt seine Bewerbung fürs Opernhaus Zürich ab. Den Job kriegt er, den Freistoss auch.
61'
Bale holt sich nun die Bälle dort ab, wo eigentlich Ramsey die Bälle abholen sollte. Der ist dummerweise gesperrt. Portugal verteidigt nun sehr geschickt. Den Walisern bietet sich wenig Platz.
57'
Als Zuschauer ist man ganz verblüfft, kaum ist man mit dem Pausenbier zurück, steht's 2:0. Dabei haben die Portugiesen doch kein einziges Spiel in der Qualifikation mit mehr als einem Tor Unterschied gewonnen.
54'
Icon
Tor - 2:0 - Portugal - Nani
Tor schon wieder! Nani trifft! Ronaldo schiesst flach durch ein Wirrwarr an Beinen und Nani kann entscheidend ablenken.
avatar
Wenns Lineker sagt, muss es ja stimmen
von Ralph Steiner
50'
Icon
Tor - 1:0 - Portugal - Cristiano Ronaldo
Ronaldo trifft mit dem Kopf! Nach einem Eckball steigt Ronaldo hoch in die Stratosphäre und köpfelt das Leder in die Maschen! Da ist ein wahrer Stabhochspringer (nur ohne Stab) an dem Portugiesen verloren gegangen.
48'
Die ersten Minuten nutzen die Waliser, um mit präzisem Passspiel aufzutrumpfen. Wirkt aber eher wie Anna Kournikova, sieht zwar toll aus, gewinnt aber nicht viel.
avatar
Fies aber lustig
von Ralph Steiner
46'
Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten!
Lustige Szenen während des Teambildes
(Was macht Sanches' Hand dort?)
epa05411625 A young man (2nd R) joins Cristiano Ronaldo (R) and his Portuguese teammates on the pitch prior to the UEFA EURO 2016 semi final match between Portugal and Wales at Stade de Lyon in Lyon,  ...
Bild: IAN LANGSDON/EPA/KEYSTONE
06.07.2016; Lyon; Fussball Euro 2016 - Halbfinale - Wales - Portugal; 
Cristiano Ronaldo (POR) mit einem Fan
(Pieter Stam de Jonge/VI Images/freshfocus)
Bild: Pieter Stam de Jonge/VI Images
Einige Eindrücke der ersten Halbzeit
Collins im Duell mit Ronaldo
epa05411439 Cristiano Ronaldo (2-R) of Portugal in action against James Collins (2-L) of Wales during the UEFA EURO 2016 semi final match between Portugal and Wales at Stade de Lyon in Lyon, France, 0 ...
Bild: SRDJAN SUKI/EPA/KEYSTONE
Bale kämpft mit seinem Teampartner
Wales' Gareth Bale, left, and Portugal's Cristiano Ronaldo compete for the ball during the Euro 2016 semifinal soccer match between Portugal and Wales, at the Grand Stade in Decines-Charpieu ...
Bild: Frank Augstein/AP/KEYSTONE
Rui Patricio klaut sich eine Flanke
Football Soccer - Portugual v Wales - EURO 2016 - Semi final - Stade De Lyon - Lyon, France - 6/7/16 Portugal's goalkeeper Rui Patricio makes a save REUTERS/Christian Hartmann
Bild: CHRISTIAN HARTMANN/REUTERS
Die Statistik zur ersten Halbzeit
statsitik halbfinal em portugal wales
45'
Icon
Ende erste Halbzeit
Ende erste Halbzeit. Zeit den eingeschlafenen Grossvater zu wecken, wahnsinnig viel ist nämlich nicht passiert. Wales ist klar das aktivere Team, Gareth Bale mimt den Marathonmann und rast andauernd das Spielfeld rauf und runter. Wenn der ein Red Bull trinkt, rennt er sicher mit Lichtgeschwindigkeit. Die Inselbewohner vermissen schmerzlich Aaron Ramsey. Bei Portugal geht weniger, Sanchez und Ronaldo sind bemüht, Nani befndet sich in einer Art Wachkoma.
44'
Wales ist bemüht etwas zu kreiieren, aber ohne Ballverteiler Ramsey läuft nicht besonders viel. Auf der portugiesischen Seite ist die Motivation teilweise so hoch wie in einer Mathelektion am sonnigen Freitagnachmittag. Ausser bei Ronaldo, er erarbeitet sich einen Kopfball, doch sein Geschoss geht am Kasten vorbei.
42'
Collins spielt Efeu mit Ronaldo, er klettet sich förmlich an den Portugiesen ran. Der Superstar von Madrid sieht wirklich wenig, da arbeitet der Waliser hervorragend.
39'
Gareth Bale zeigt uns immer wieder, dass er eine hervorragende Übersicht hat. Oft spielt er gute Bälle auf die andere Seite, um das Spiel zu verlagern.
36'
Wenn die Offensivleute es nicht richten, dann schalten sich die Verteidiger ein. Joao Fonte hat aber den Schlachtplan nicht besonders studiert, sein weiter Ball landet bei den Walisern.
33'
Portugals Spielaufbau kränkelt ein wenig, der Teamarzt diagnostiziert «Englanditis».
avatar
Es ist eine berechtigte Frage
von Ralph Steiner
29'
Rund um die Coaching-Zone ist der Platz mittlerweile zur Leichtathletik-Rennbahn verkommen, Joao Mario und Gareth Bale nutzen diese, um mit dem Ball herumzusprinten. Toll anzusehen, bisher aber noch nicht mit Erfolg.
27'
Nun wird das Spiel offener, beide Teams riskieren mehr. Vor allem Gareth Bale fällt extrem auf, immer wieder düst er seinen Gegnern davon. Bei den Portugiesen sieht Renato Sanchez viele Bälle, ist aber oft zu fest auf sich alleine gestellt.
23'
Bale schon wieder, ähnliches Prozedere wie vorhin. Nur das Grüssen lässt er diesmal weg, stattdessen drückt er ab. Wieder macht ihm aber Rui Patricio einen Strich durch die Rechnung. Der portugiesische Schlussmann pariert stilsicher.
21'
Gute Idee von Gareth Bale. Er rennt Richtung Grundlinie, grüsst im Vorbeirennen Teamkamerad Ronaldo und seine Mitspieler, um dann eine scharfer Hereingabe zu spielen. Rui Patricio ist aber auf der Hut und schnappt sich das Spielgerät.
19'
Die Angriffsauslösung der Waliser klappt nur bedingt. Immer wieder ist wenige Meter nach der Mittellinie Endstation und es folgt ein Rückpass. Wenn, dann gibt's Tempo durch Sprintrakete Bale. Interessante Eckballvariante. Der Ball kommt flach in den Rücken der Abwehr, Bale haut drauf aber das Leder fliegt gen Zuschauerränge.
16'
Ein portugiesischer Angriff geht über Ronaldo, er spielt weiter auf Joao Mario und dieser fackelt nicht lange. Sein Schuss wäre sicher eine tolle Flanke gewesen, falls jemand in der Mitte stände. Dort war aber niemand.
13'
Wales tut alles Mögliche um das Angriffkollektiv der Portugiesen aufzuhalten, sie müssen allerdings immer wieder mit unlauteren Mitteln eingreifen. Die zwingende Tormöglichkeit konnte man bisher verhindern.
10'
Ronaldo sieht die Möglichkeit für ein Supertor, will den Shaqiri mimen. Er trifft aber den Ball nicht. Tolle Flugeinlage nichtsdestotrotz.
avatar
Der französische Welt- und Europameister ist auf Platz
von Ralph Steiner
avatar
Gute Idee!
von Ralph Steiner
8'
Icon
Gelbe Karte - Wales - Joel Allen
Liverpools Mittelfeldmann Joe Allen arbeitet offensichtlich auch auf dem Tiefbauamt, er probiert Nani in den Boden einzuverarbeiten. Gelingt nicht, Eriksson zeigt Gelb.
6'
Guter Beginn der Portugiesen, aber Wales macht hinten dicht. Keine Chance für eine gefährliche Attacke der Portugiesen.
3'
WIlliams kann offensichtlich nicht nur Fussball spielen, auch Spieler in den Boden einmassieren. Opfer ist Superstar Ronaldo. Müsste eigentlich ein Pfiff nach sich ziehen, aber Schiedsrichter Eriksson war offenbar zu angetan von der Bodenturnkünsten des Abwehrchefs der Waliser.
2'
Wie gegen Polen beginnt dieses Spiel nicht, die ersten 100 Sekunden verstreichen ohne Tor. Lewandowski eröffnete die Partie im Viertelfinal mit einem Paukenschlag.
1'
Icon
Spielbeginn
Los geht der Halbfinal zwischen Wales und Portugal! Schiedsrichter Eriksson gibt die Partie frei. Randnotiz: Portugal spielt wieder im Menthol-Look.
avatar
Im Head-to-Head hat Ronaldo die Nase vorn
von Ralph Steiner
Die Hymnen werden angestimmt - Vor dem Spiel
Nun folgt die Hymne der Portugiesen, auch hier lautet die Devise: Schweigen und geniessen! Gänsehaut pur.
Wenige Minuten bis zum Anpfiff - Vor dem Spiel
Einlauf der Mannschaften, Ronaldo und Williams führen ihre Teams auf das Spielfeld. Gespielt wird übrigens in Lyon. Zuerst hören wir uns die walisische Hymne an! Schaut und geniesst!
Wem gelingt der Finaleinzug? - Vor dem Spiel
Wales spielt bisher eine überragende EM. Nur gegen den Insel-Mitbewohner England verlor man 1:2. Ansonsten gab es nur Siege. Bei den Portugiesen sieht das anders aus. Nach 90 Minuten gab es noch keinen Vollerfolg, in der K.O.-Phase zitterte man sich durch eine Verlängerung und ein Elfmeterschiessen. Die Iberer lagen nur 20 Minuten in Führung – während des ganzen Turniers.
Schwerwiegende Absenzen auf beiden Seiten - Vor dem Spiel
Bei den Portugiesen fehlt Abwehrturm Pepe, welcher bisher eine vorzügliche EM ablieferte. Auf Seiten der Waliser muss Aaron Ramsey pausieren, er fehlt wegen einer Gelbsperre. Auch der Mittelfeldmann von Arsenal London erlebte bislang eine tolle Europameisterschaft.
So beginnen die beiden Teams - Vor dem Spiel
Ob das heute Abend so aussehen wird? - Vor dem Spiel
Die beiden Stars im Vergleich - Vor dem Spiel
Har Har Har - Vor dem Spiel
Die royale Unterstützung - Vor dem Spiel
Man mag ihn oder man mag ihn nicht - Vor dem Spiel
Die Rede ist vom eisenharten Portugal-Haudegen Pepe. Auf dem Feld ist er ein Ekel, die Leistungen sind aber fast immer einwandfrei. Genau deshalb ist der Abwehrboss für die Portugiesen so wichtig. Die Story zu Pepe gibt's hier.
Football Soccer - Poland v Portugal - EURO 2016 - Quarter Final - Stade Velodrome, Marseille, France - 30/6/16
Portugal's Pepe 
REUTERS/Christian Hartmann
Livepic
Bild: Christian Hartmann/REUTERS
Cristiano Ronaldo oder Gareth Bale - Vor dem Spiel
Die beiden Superstars und Teamkollegen bei Real Madrid hätten wohl beide nicht damit gerechnet, im Halbfinale dieser Euro aufeinander zu treffen. Nachdem Wales aber im Viertelfinal sensationell Belgien ausgeschaltet hat, ist das Duell Tatsache. Nun bist du gefordert: Wie gut kennst du die beiden Fussballkönige? Hier geht's zu unserem Quiz.

SRF 2 – HD – Live

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
11 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Maett
06.07.2016 20:53registriert Januar 2016
Den Titel verstehe ich nicht so ganz: "Hauen CR7 und Co. dem walisischen Drachen den Kopf ab oder duselt sich Portugal in den Final?"

Analog dazu würde folgender Titel in etwa gleich viel Sinn machen: "Gewinnt Portugal oder Portugal?"

Nur ein Fehler, oder ein Portugal-Fan-Artikelschreiber? ;-)
341
Melden
Zum Kommentar
avatar
Connor McJesus
06.07.2016 21:47registriert November 2015
Wales macht mehr fürs Spiel? Habe wohl einen anderen Match gesehen...
2312
Melden
Zum Kommentar
11
Stolperstart für England – nur Jude Bellingham knackt Serbiens Defensive
Ein überzeugender Auftakt sieht anders aus. Doch immerhin erfüllt England, einer der ganz grossen Favoriten auf den EM-Titel, die Pflicht. Gegen Serbien gewinnen die Three Lions 1:0 – dank ihrem 20-jährigen Alleskönner.

Kopfballmonster Jude Bellingham? Ganz überraschend kommt das ja nicht, scheint es doch nichts zu geben, was der 20-Jährige nicht kann. Und so dürfte kaum jemand gestaunt haben, als Bellingham den Ball in der 13. Minute nach einer noch abgefälschten Flanke von Bukayo Saka wuchtig ins Tor köpfte. Zumal der Engländer in der letzten Saison für Real Madrid bereits viermal per Kopf traf.

Zur Story