DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Loro&Nico bei den Russen

Das absurdeste Museum der Welt und wir waren da – und bereuen es jetzt noch

Dieses Museum hat alles: Von siamesischen Zwillingen bis zum zwei-gesichtigen Jungen. Jawoll. Zwei Gesichter.
13.06.2018, 09:23

Kultur muss sein in so einem geschichtsträchtigen Land wie Russland. Also machen wir uns auf in die Kunstkamera, das erste Museum Russlands. Aus den Privatsammlungen des Zaren Peter des Ersten ist es hervorgegangen. Neben einer riesigen anthropologischen und völkerkundlichen Sammlung erwartete uns vor allem eins: die erste wissenschaftliche Sammlung der «Kunstkamera». Und diese wollen wir euch nicht vorenthalten.

Mädchen mit Wasserkopf und fehlgebildeten Schädelknochen

bild: Watson
Stop, halt. Loro&Nico findest du auch bei uns auf Instagram:
Mehr von unseren Russen-Prolls gibt's übrigens schon jetzt auf Instagram. Dort erhalten die beiden täglich eine neue Aufgabe aus der Redaktion, die sie meistern müssen. Die heutige findest du bereits in der watson-Story.

Fötus mit fehlgebildeten Augen und Sehnerven

Fötus mit zwei Köpfen, drei Armen und zwei Beinen

Fötus mit Hirnhernie

Fötus mit zwei Gesichtern

 

Föten in unterschiedlichen Altern sowie ein Kinderkopf

Zwei Föten (ohne nähere Beschreibung)

Kinderkopf mit freigelegtem Hirn

Fötus mit Sirenomelie

So, nun zurück zum eigentlichen Thema, der Fussball-Weltmeisterschaft:

Vorbereitet haben wir uns natürlich vorbildlich:

Video: watson/Angelina Graf, Nico Franzoni, Laurent Aeberli

«Gib mir endlich dä huere Schirm»: Putin steht im Regen

1 / 8
Gib mir endlich dä huere Schirm: Putin steht im Regen
quelle: epa/epa / yuri kochetkov
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene WM-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Von Paul Pogba kreiert – Adidas präsentiert den ersten veganen Fussballschuh

Adidas hat seinen ersten zu 100 Prozent aus veganen Materialien hergestellten Fussballschuh auf den Markt gebracht. Die Idee zu dem historischen Produkt kam einem Fussballstar und einer weltbekannten Designerin.

Der deutsche Sportartikelhersteller Adidas hat seinen ersten vollständig aus veganen Materialen gefertigten Fussballschuh präsentiert. Die Sonderedition des «Predator Freak» ist aus einer Zusammenarbeit zwischen dem französischen Fussballstar Paul Pogba und der renommierten Modedesignerin Stella McCartney entstanden. Auffällig sind neben einer besonderen Silhouette die «Demonskin» Gummispikes, die per Computer-Algorithmus für eine verbesserte Ballkontrolle kalibriert wurden.

Pogba und McCartney, …

Artikel lesen
Link zum Artikel