Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL

Boston – Vegas (mit Sbisa) 2:1 (0:0,1:1,1:0)

Florida (mit Malgin) – Columbus 3:7 (1:2,2:3,0:2)

Minnesota (mit Niederreiter/1 Tor) – Montreal 6:3 (3:0,1:1,2:2)

Colorado (mit Andrighetto) – Carolina 5:3 (2:2,3:1,0:0)

Niederreiter schiesst sein erstes Saisontor – Malgin hält sich bei Klatsche schadlos 



Die Minnesota Wild schlagen die Montreal Canadiens zuhause deutlich mit 6:3. Dabei gelingt Nino Niederreiter nach seiner Verletzungspause das erste Tor der Saison. Der Bündner lenkt einen Schuss von Matt Dumba unhaltbar für Carey Price im Tor von Montreal ab. Price sieht allerdings dennoch nicht sehr gut aus. Sein Klärungsversuch landet direkt auf Dumbas Schaufel.

Niederreiter kommt auf etwas mehr als 14 Minuten Eiszeit und schiesst zwei Mal aufs Tor. 

abspielen

Niederreiters Tor im Video. Video: streamable

Weniger erfolgreich verläuft der Abend für Denis Malgins Florida Panthers. Sie verlieren vor eigenem Anhang klar mit 3:7 gegen die Columbus Blue Jackets.

Malgin wird in der vierten Linie auf dem Flügel eingesetzt und hält sich über das ganze Spiel schadlos. Der Solothurner steht bei keinem Gegentor auf dem Eis und schiesst selbst zwei Mal auf das Tor der Blue Jackets – einmal trifft er nur den Pfosten.

Auch Luca Sbisa verlässt mit den Vegas Golden Knights das Eis als Verlierer. Das Wüstenteam unterliegt den Bostin Bruins mit 1:2. Sbisa steht dabei rund 20 Minuten im Einsatz und blockt fünf Schüsse.

Sven Andrighetto siegt mit den Colorado Avalanche zuhause 5:3 gegen Carolina, wobei der 24-jährige Zürcher das Spiel nach knapp zwölf Minuten Einsatzzeit allerdings mit einer Minus-2-Bilanz beendet. (abu/sda)

Die Schweizer Bilanz

Bild

Bild: nhl.com

Schweizer Meilensteine in der NHL

Eishockey Saison 2017/18

Niklas Schlegel, der neue Marco Bührer

Link zum Artikel

Den Kopf durchlüften – HCD-Captain Andres Ambühl hofft in der Nati auf belebende Impulse

Link zum Artikel

#adventshockey – wen ausser Tanne Richard und Zimti Pestoni kennst du noch?

Link zum Artikel

27 «grandiose» Weihnachts-Geschenke aus den Fan-Shops der Schweizer Klubs

Link zum Artikel

«Ad-Meier-able» – Timo Meier hat jetzt mehr Tore erzielt als Sidney Crosby

Link zum Artikel

«Wo die wilden Spielerhändler schaffen» – Zug auf dem Weg zur Nummer 1 im Land

Link zum Artikel

Biel-Manager Daniel Villard: «Unser Budget ist zu klein, um immer Titelkandidat zu sein»

Link zum Artikel

So gut sind die 17 neuen Ausländer der National-League-Klubs

Link zum Artikel

«Es war kein finanzieller Entscheid» – Grégory Hofmann erklärt seinen Wechsel zum EV Zug

Link zum Artikel

Alle Playoff-Topskorer seit der Saison 2002/03

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Tobias K. 03.11.2017 08:26
    Highlight Highlight Vegas ist nun wohl etwas in der Realität angekommen. Wobei sie aktuell viel Pech mit den verletzten Goalies haben.
    • wel_hued_morn_scho_wieder_gester_isch 03.11.2017 09:28
      Highlight Highlight Bei einer Fangquote von 92,8 Prozent, hat es bei diesem Spiel sicher nicht am Goalie gelegen.
    • De Pumuggel 03.11.2017 13:52
      Highlight Highlight Bin gespannt wie es nach der Regular season aussieht bei Vegas. Kam nun bereits ein Wendepunkt? Bin sehr gespannt auf den Saisonverlauf der golden Knights.
    • Tobias K. 03.11.2017 15:32
      Highlight Highlight De Pumuggel: Ich denke Vegas wird die Saison irgendwo im Mittelfeld beenden. Die Mannschaft scheint wirklich gut zu harmonieren. Erstaunlich für den "zusammengewürfelten" Haufen. Vielleicht liegt auch mehr drin. Dass sie in der Bedeutungslosigkeit versinken wie z.b. Arizona glaube ich nicht. Die Saison wird es zeigen. Wenn Fleury oder Subban wieder zwischen den Pfosten stehen, kann es auch gut wieder einen positiver Ruck in die Mannschaft geben. Dansk hat zwar auch eine super Performance hingelegt. Wirklich spannend.

Kein Witz: Arno Del Curto ab sofort Trainer der ZSC Lions!

Paukenschlag im Schweizer Eishockey: Die ZSC Lions trennen sich von Trainer Serge Aubin und ersetzen ihn durch den langjährigen Davos-Trainer Arno Del Curto.

22 Jahre lang war Arno Del Curto Trainer des HC Davos, er führte die Bündner zu sechs Meistertiteln. Ende November trat er zurück – nun ist er bereits wieder als Eishockeytrainer auf höchster Ebene tätig.

Der 62-jährige Del Curto übernimmt per sofort und bis Ende Saison die ZSC Lions, die gestern 1:2 nach Verlängerung gegen Davos verloren hatten und sich nach wie vor im Strichkampf befinden. Für Del Curto ist es eine Rückkehr ins Hallenstadion: Dort war er schon zwischen 1991 und 1993 Trainer.

Sein …

Artikel lesen
Link zum Artikel