Sport
Schaun mer mal

Sagenhafter Jordan Spieth: Aus dem Bunker direkt zum Turniersieg

Jordan Spieth birdies from a bunker on the 18th during a playoff in the final round of the Travelers Championship golf tournament against Daniel Berger, Sunday, June 25, 2017, in Cromwell, Conn. (AP P ...
Ob Spieth in diesem Moment schon ahnt, wie gut sein Schlag ist?Bild: AP

Sagenhafter Jordan Spieth: Aus dem Bunker direkt zum Turniersieg

26.06.2017, 08:1926.06.2017, 08:35
Mehr «Sport»
Video: streamable

Dass Jordan Spieth zu Recht zu den besten Golfspielern der Welt gezählt wird, beweist er beim PGA-Turnier in Cromwell (Connecticut) einmal mehr. Der Amerikaner befindet sich im Kampf um den Turniersieg im Stechen gegen Daniel Berger, als sein Ball am 18. Loch im Bunker landet. Alles verloren? Ach was! Spieth setzt zu einem Meisterschlag an: Er locht den Ball direkt aus dem Sand ein. Und er verwandelt den noblen Golfplatz damit in ein wahres Tollhaus.

Die Entscheidung aus der Zuschauer-Perspektive gefilmt.Video: YouTube/Joshua L

Der zweifache Major-Sieger Spieth ist ein Wiederholungstäter. 2013, auf dem Weg zu seinem ersten Turniersieg auf der PGA-Tour, locht er ebenfalls aus dem Bunker ein. Er erzwingt dadurch ein Stechen, welches er für sich entscheiden kann.

Damals sagt Spieth: «Das war der glücklichste Schlag meines Lebens!» Und nach dem jüngsten Triumph? «Da war viel Glück mit im Spiel.» Wir lernen also: Nicht nur Hobby-Golfer brauchen ab und zu etwas Hilfe von Fortuna. (ram)

Mit dem Jetpack über den Golfplatz!

Video: reuters

Die bestverdienenden Sportler der Welt 2017

Unvergessene Kampfsport-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
Die englischen Fans haben einen neuen Sündenbock: Phil «Frauden»
Phil Foden: Der Engländer brillierte in der vergangenen Premier-League-Saison. In der Nationalmannschaft hingegen prasselte nach dem Spiel gegen Serbien viel Kritik auf ihn ein. Taktische Entscheidungen und der lange Schatten von Jude Bellingham stehen ihm im Weg. Gegen Dänemark hat er heute Abend (18 Uhr) die Chance, seinen Kritikern das Maul zu stopfen.

Phil Foden ist der jüngste Neuzugang auf der «Sündenbock-Liste» der englischen Fussballwelt. Der 24-Jährige ist dabei in illustrer Gesellschaft. Auch Harry Maguire, Bukayo Saka, Marcus Rashford und Harry Kane stehen regelmässig am Pranger. Nach dem Spiel gegen Serbien am vergangenen Sonntag war Foden nicht nur die Zielscheibe der englischen Presse, sondern kam auch auf X schlecht weg.

Zur Story