Sport
Ski

Lara Gut holt zweite Kristallkugel! Mit dem 2. Platz in St. Moritz gewinnt sie den Super-G-Weltcup

Super-G Saisonfinale der Frauen in St. Moritz
1. Tina Weirather (Li)
2. Lara Gut +0.41
3. Cornelia Hütter (Ö) +0.59
7. Corinne Suter +1.11
10. Fabienne Suter +1.38
Bild
Bild: EPA/KEYSTONE

Lara Gut holt zweite Kristallkugel! Der 2. Platz in St. Moritz bringt ihr den Super-G-Weltcup

Die Tessinerin konnte die verletzte Lindsey Vonn beim letzten Rennen in St. Moritz noch überholen. Nach dem Gesamtweltcup-Sieg ist Lara Gut also auch die beste Super-G-Fahrerin der Saison. Das letzte Rennen gewinnt Tina Weirather.
17.03.2016, 10:5217.03.2016, 11:59
Mehr «Sport»

Die Siegerin

Tina Weirather aus Liechtenstein gewinnt den letzten Super-G der Saison in St. Moritz. Mit dem zweiten Saisonsieg in dieser Disziplin ist Weirather hinter Lara Gut die zweitbeste Super-G-Fahrerin der Saison. Das Podest wird von der Österreicherin Cornelia Hütter komplettiert.

Tina Weirather gewinnt den letzten Super-G der Saison.
Tina Weirather gewinnt den letzten Super-G der Saison.
Bild: KEYSTONE

Der Super-G-Weltcup

Lara Gut holt die kleine Kristallkugel im Super-G. Nach der Verletzung von Lindsey Vonn war sie vor dem letzten Rennen in St. Moritz die grosse Favoritin auf den Sieg in der Disziplinenwertung.

Die Amerikanerin ist dann auch eine der ersten Gratulantinnen:

Nach dem Sieg im Gesamtweltcup ist es für Gut der zweite grosse Erfolg in dieser Saison. Sie sagte nach dem Rennen gegenüber SRF: «Es ist super. Der Super-G ist für mich die wichtigste Disziplin. Es war eine strenge Saison.» Am Ende sind es 45 Punkte Vorsprung auf die heutige Tagessiegerin Weirather und 61 Zähler auf Vonn. 

Lara Gut mit der Kristallkugel für die beste Super-G-Fahrerin in der Hand.
Lara Gut mit der Kristallkugel für die beste Super-G-Fahrerin in der Hand.
Bild: EPA/KEYSTONE

Die Schweizerinnen

Neben Lara Gut konnte auch Corinne Suter überzeugen. Mit einer soliden Fahrt, schafft sie es im Saisonfinale auf den 7. Platz. Damit egalisiert sie ihr bestes Ergebnis im Super-G. Fabienne Suter war im oberen Streckenteil gut unterwegs. Ein Fahrfehler warf die Schwyzerin dann aber noch etwas zurück. Im Ziel reichte es für den 10. Platz.

Corinne Suter mit einem guten 7. Platz im letzten Super-G.
Corinne Suter mit einem guten 7. Platz im letzten Super-G.
Bild: AP/Keystone

Die letzten Schweizer Sieger im Skiweltcup

1 / 13
Die letzten Schweizer Sieger im Skiweltcup
Abfahrt Männer: Marco Odermatt trumpft in Wengen gross auf und gewinnt am 11. und 13. Januar 2024 sowohl die verkürzte als auch die Original-Abfahrt.
quelle: keystone / jean-christophe bott
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
«Beinahe schon titelreif» – das schreibt die Presse zum deutschen Gala-Sieg

Besser hätte die Heim-EM für Deutschland kaum starten können: Im Eröffnungsspiel liess das Team von Julian Nagelsmann einem inferioren Schottland keine Chance, gewann mit 5:1 und konnte sich danach von den begeisterten Fans zu den Klängen von «Major Tom» feiern lassen. Auch in der deutschen Presse ist die Euphorie teils schon «völlig losgelöst» – ein Überblick.

Zur Story