DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Swiss tennis player Roger Federer carries the Australian Open trophy and greets fans during his arrival at Zurich Airport, in Kloten, Switzerland, 30 January 2018. Federer won the men's singles final against Croatian Marin Cilic at the Australian Open Grand Slam tennis tournament. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Roger Federer bei der Ankunft in Zürich. Bild: KEYSTONE

Federer bei der Ankunft: «Freue mich, dass sich so viele Leute für mich interessieren»

Roger Federer landet mit dem 20. Grand-Slam-Titel im Gepäck in Zürich. Und wird von vielen Fans empfangen.



«Dass so viele Leute kommen, hätte ich nicht erwartet», sagt der Champion, der ohne seine Familie erschien. «Die Kinder hätten hier wohl nicht so Freude gehabt.» 

In zwölf Monaten drei Titel zu gewinnen, ist einfach unglaublich», sagte Federer bei seiner Ankunft nochmals im Rückblick. «Auf dem Flug kehrte auch etwas Ruhe ein und ich konnte einige erste Mails beantworten.»

Das Interview bei der Ankunft mit Roger Federer. Video: kaltura.com

Doch insbesondere interessiert natürlich auch die unmittelbare Zukunft: «Ich weiss es selbst auch noch nicht, ich muss erst mit meinen Trainern und meiner Frau sprechen», so der 36-Jährige. «Das wird wohl heute Abend schon beginnen und in ein paar Tagen weiss ich dann mehr.»

Mit Blick auf die Weltnummer 1 gibt sich der Superstar ebenfalls zugeknöpft: «Ich weiss noch nicht, ob das jetzt meine ganze Planung ändert. So nahe an der Weltnummer 1 war ich wohl seit 2012 nicht mehr. Mal schauen, ob das einen Einfluss auf die nächsten Turniere oder auch die Sandsaison hat.»

Der Moment als Roger Federer in die Ankunftshalle kam:

abspielen

Video: streamable

Das sind die wichtigsten Rekorde von Roger Federer

1 / 29
Das sind die wichtigsten Rekorde von Roger Federer
quelle: epa/anp / koen suyk
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch interessieren:

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Silber für Bencic/Golubic – im Final spielten die Gegnerinnen schlicht zu gut

Die zwölfte Schweizer Olympia-Medaille glänzt silbern. Die Tennisprofis Belinda Bencic und Viktorija Golubic verlieren den Doppelfinal gegen das tschechische Duo Barbora Krejcikova/Katerina Siniakova 5:7, 1:6.

Nur gut 15 Stunden nach Belinda Bencics emotionalen – und Kräfte raubenden – Sieg im Einzel konnten die beiden Schweizerinnen nur einen Satz lang ernsthaft dagegen halten. Lange wehrten sie sich gegen ein Break, als Golubic aber ihren Aufschlag zum 5:6 erstmals abgeben musste, kam das …

Artikel lesen
Link zum Artikel