Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05912077 (FILE) Egyptians browse books at al-Azbakya market, a used books market, part of the 48th Cairo International Book Fair, at Nasr City district, Cairo, Egypt, 26 January 2017. The World Book and Copyright Day is celebrated annually on 23 April to promote reading, publishing and the protection of copyright worldwide. An international day celebrating literature and reading books was established at the United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization (UNESCO) general Conference in Paris in 1995. UNESCO created the World Book and Copyright Day to pay a worldwide tribute to books and authors, encouraging everyone to discover the pleasure of reading and gain a renewed respect for the irreplaceable contributions of those, who have furthered the social and cultural progress of humanity. According to data from the UNESCO Institute for Statistics (UIS), regional and global literacy rates have improved steadily over the past 50 years, particularly among youth. However, by 2015, 757 million adults (aged 15 years and older), two-thirds of whom are women, remain illiterate. That is why UNESCO promotes the idea of celebrating the World book day, to promote education among young people as well as people living in underprivileged sections.  EPA/KHALED ELFIQI

Bücher, soweit das Auge reicht – zu kaufen auf einem ägyptischen Markt.   Bild: KHALED ELFIQI/EPA/KEYSTONE

Wer hat wohl den längsten ... Satz? – Unnützes Wissen zum Tag des Buches



Heute ist Welttag des Buches. Darum ein paar Fakten, mit denen ihr ein bisschen klugscheissern könnt. Wir beginnen mit einem Tweet:

Das am häufigsten geklaute Buch ...

epa04393777 The anniversary issue of the Guinness Book of World Records 2015 sits on a table during a press event in Hamburg, Germany, 10 September 2014. The new Guiness Book of World Records is on sale now.  EPA/DANIEL BOCKWOLDT

Tadaaa, das Guinness Book of Records. Hast auch du schon eines mitgehen lassen? Bild: EPA/DPA

Die kürzeste Kurzgeschichte 

epa04330875 Actors perform on stage during the press rehearsal of the musical 'Los Miserables' held at the Gran Teatre del Liceo in Barcelona, Spain, 25 July 2014. The musical runs from 25 July to 03 August.  EPA/Toni Garriga

Rekordhalter für den längsten Satz? «Les Misérables» von Victor Hugo, hier als Theaterstück inszeniert. Bild: EPA/EFE

Wer hat den Längsten?

Es Gang auch ohne

Bild

Hier liegt das grösste Buch der Welt – in 729 pavillonartigen Tempeln. bild: wikipedia

Das teuerste und ...

... das grösste 

epa05359021 A copy of 'Mein Kampf' written by Adolf Hitler on sale with Italian newspaper Il Giornale, in Rome, Italy, 12 Jun 2016. Italian Prime Minister Matteo Renzi has condemned the decision to give away copies of Hitler's 'Mein Kampf' with the Saturday edition of the newspaper, according to media reports.  EPA/CLAUDIO PERI

Wohl das am meisten verschenkte, aber am wenigsten gelesene Buch: Hitlers «Mein Kampf».  Bild: EPA/ANSA

Mist, erwischt!

Von Klopapier und Hundefutter

Tschäggsch?

epa05912079 (FILE) People dressed up as Star Wars characters promote book reading at the Guadalajara International Book Fair (FIL), in Guadalajara, Mexico, 02 December 2015. The World Book and Copyright Day is celebrated annually on 23 April to promote reading, publishing and the protection of copyright worldwide. An international day celebrating literature and reading books was established at the United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization (UNESCO) general Conference in Paris in 1995. UNESCO created the World Book and Copyright Day to pay a worldwide tribute to books and authors, encouraging everyone to discover the pleasure of reading and gain a renewed respect for the irreplaceable contributions of those, who have furthered the social and cultural progress of humanity. According to data from the UNESCO Institute for Statistics (UIS), regional and global literacy rates have improved steadily over the past 50 years, particularly among youth. However, by 2015, 757 million adults (aged 15 years and older), two-thirds of whom are women, remain illiterate. That is why UNESCO promotes the idea of celebrating the World book day, to promote education among young people as well as people living in underprivileged sections.  EPA/ULISES RUIZ BASURTO

Wer liest, hat ein zweienhalbfach geringeres Risiko, an Altersdemenz zu erkranken. Bild: EPA/EFE

Lesen ist gut, imfall!

(ohe/sda)

Füsse hoch, der kommt flach ...

Bestseller-Alarm: Das sind die 40 meistverkauften Bücher ever

Mehr Bücher und Menschen, die du ums Verrecken kennen musst:

Die Schweiz im Untergrund: Tunnel, Bundesratsbunker und militärische Allmachtsphantasien

Link zum Artikel

«Kuss» – Simone Meier über ihr neues Buch, fiese Turnlehrer und Zombies

Link zum Artikel

Mit diesen 15 Lektüretipps hat dein Sommer tausende von guten Seiten!

Link zum Artikel

9 gigantische Schweizer Steine, die auf deinen Besuch warten

Link zum Artikel

Wer diese circa 34 Bücher nicht kennt, hat den Sommer verpennt 

Link zum Artikel

Drei Schweizer Sachbücher, bei denen ihr bestimmt nicht einschlafen werdet!

Link zum Artikel

22 Kinderbücher, die du früher verschlungen hast

Link zum Artikel

Der Mann mit Kaiserin Sisis Milchzahn und den Milliarden, die in Winterthur verrotten

Link zum Artikel

«Maggy! Wenn du in zehn Sekunden noch da bist, drücke ich die Delete-Taste». Claude Cueni, Schweizer Starautor und frischgebackener «Kortison-Onkel», legt mit «Pacific Avenue» erneut einen rasanten Mix aus Traum und Wirklichkeit vor

Link zum Artikel

«Da dachte Nina nach, ob sie biosexuell ist» – wenn Jugendliche schreiben, kommt das nicht immer richtig heraus

Link zum Artikel

«Servus Wolf Haas, haben Sie einen Lieblingsschriftsteller?» – «Eigentlich hat's mich deprimiert, ein Buch zu lesen»

Link zum Artikel

An Halloween beschloss Miranda July, dass es Zeit war, zu sterben

Link zum Artikel

Bücher gehören einfach unter jeden Baum – vor allem diese 7 Exemplare 

Link zum Artikel

Weil es genug hässliche davon gibt: Hier kommen 7 wirklich schöne Kinderbilderbücher 

Link zum Artikel

Dana Grigorcea macht die besten Stalin-Witze – und nebenbei hat sie einen Roman über das fast vergessene Bukarest geschrieben

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • A_C_Doyle 26.04.2017 07:19
    Highlight Highlight Wieso gehört etwas historisch so bedeutsames wie Da Vincis Notizen einer Privatperson? Das gehört in eine öffentlich zugängliche Museumsaustellung.
  • Nguruh 24.04.2017 16:54
    Highlight Highlight "Die Hälfte aller Bücher werden von Leuten über 45 gekauft."

    Finde ich jetzt nicht so Aussagekraft.... da die andere Hälfte dementsprechend einfach von Leuten unter 45 gekauft wird...

    Ist wohl etwa halb halb was das Alter angeht...
  • beaker 24.04.2017 16:04
    Highlight Highlight Das meist verschenkte Buch ist die Bibel. Jeden Tag vom selben Freikirchler an mich.
  • ShadowVolpe 24.04.2017 11:30
    Highlight Highlight Ich habe die Freude am Lesen erst in meinen 20ern wieder entdeckt und ich bin so froh darum. <3
  • SusiBlue 23.04.2017 20:31
    Highlight Highlight Auch schön...
    Benutzer Bild
  • Herren 23.04.2017 18:19
    Highlight Highlight Der längste Roman ist unzweifelhaft die Perry Rhodan-Serie mit über 72 Millionen Wörtern. Seit 1961 erschienen bislang über 2900 Romane à ca. 25.000 Wörtern.
    • esmereldat 23.04.2017 22:06
      Highlight Highlight Jap, nur dass an der Serie halt eine Vielzahl von Autoren schreibt und nicht ein einzelner...
    • Herren 23.04.2017 23:47
      Highlight Highlight Es ist doch egal, wie viele Autoren am der Geschichte mitgeschrieben haben. Es geht um den "längsten Roman". Sonst müsste es heissen "längster Roman eines einzelnen Autors". "Mark Leach" kann auch ein Sammelpseudonym sein; wer weiß das schon?
    • Herren 24.04.2017 16:33
      Highlight Highlight Klar, bin ich ein Fan der Serie. Gleichzeitig bin ich aber auch einer ihrer Autoren und so zugegebenermaßen auch etwas befangen in der Angelegenheit. Deine Aussage zeigt mir auch nur, dass du über etwas urteilt, das du nicht wirklich kennst. Perry Rhodan ist Unterhaltungsliteratur. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
  • ARoq 23.04.2017 17:51
    Highlight Highlight Habe die Wörter nicht gezählt, aber Dürrenmatts Novelle "Der Auftrag" enthält nur 24 Sätze (einer pro Kapitel). Da hat es auch ein paar rekordverdächtige dabei.
    • esmereldat 23.04.2017 22:10
      Highlight Highlight Das Muschelessen war auch so ein Graus zum lesen, die Sätze waren so lang, da wusste man 5 Seiten weiter am Ende des Satzes bei bestem Willen nicht mehr, wies begonnen hatte. Interessant zum Lesen aber anstrengend :D
  • TanookiStormtrooper 23.04.2017 16:01
    Highlight Highlight Na gut, dann gehe ich jetzt ein Buch lesen.
    Bis morgen. 📚
  • Harald Schmidt 23.04.2017 15:54
    Highlight Highlight Wer ist Leonard da Vinci?
    • Daniel Huber 23.04.2017 15:57
      Highlight Highlight @Harald Schmidt: Leonardo, natürlich. Danke für den Hinweis, ist korrigiert.

Analyse

Warum Veganer so nerven

Wir lieben es, Veganer zu hassen. Wohl auch, weil wir spüren, dass sie recht haben.

Veganer. Die moralinsauren Spassbremsen, die nichts lieber tun, als in die Welt zu schreien, wie viel besser als alle anderen Menschen sie sind. Die sektenartigen Extremisten, die anderen Menschen vorschreiben wollen, was sie zu essen haben. Die wohlstandsverwahrlosten Wichtigtuer, die mit ihrem teuren Konsum-Lifestyle exhibitionistisch herumstolzieren.

Mit negativen Stereotypen über Veganerinnen und Veganer lassen sich Bücher füllen. Darum rollen die meisten von uns einfach mit den Augen …

Artikel lesen
Link zum Artikel