Basel
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bild: wikcommons/MadGeographer/Keystone bearbeitung: watson

Martullo-Blocher, Constantin und #MeToo: die besten Schnitzelbängg 2018

Basler Fasnacht, das heisst: Piccolos, Larven – und Schnitzelbängg. Die scharfzüngigen Verseschmiede nehmen auch 2018 alles Mögliche auf's Korn, ob Queen Elizabeth, Magdalena Martullo-Blocher, Sturm Burglind oder Hugh Hefner selig. 

19.02.18, 19:19 20.02.18, 10:30


Fringer vs. Constantin

Dr Fringer het nyt Beeses dänggd / dr Constantin het em Aini glänggd! / Mir finde das nit scheen / dä Constantin het s «Hooli – Gen»!

Bangg Rott

Füüdleblutt hogg ich alti Friggadelle / noch em Dusche uff my iPhone, ooni z welle / Mit dr Gsichtserkennig hetts Verwirrig gää: / Bim Uffstoo sait das Gräät: «Bonjour Heer Constantää»

Rollator Röösli

Dr Constantin le Président dä Walliser Kampfstier, / dä hätt am ne No Billag überhaupt gar kei Plaisir. / Är miesst sich denn, wenns Fäärnsee fäält mir wurde driiber lache, / als wirgglig einzig Fuessballkenner – sälber eini Bache.

Familie M. Steiner

All Joor schloot – sii – das macht uns muff / D Granggekasse schuurig uff / Dr Kaffi, s Bier dr Minzetee / Koschtet all Joor au viel mee / Nur abschloo duet, graad wie e Wolf / Dr Constantin dr Fringer Rolf

Bebbi Buebe

D EU will Gäld und das nit z knapp / drum schläggt dr Junker d Leuthard ab / die richtig Antwort wär fir dä / e Schutt in Arsch vom Constantin

Dipflischysser

Rund um Basel

Mi Sohn isch 20 und sitzt hinde still im Kindersitz. / Ich drai mi rasch zu ihm und saag: «Jä spinnts denn dir e bitz?» / Do sait är doch zu mir, är sygi in däm Sitzli drinn, / Syt är 3 isch und mir z Rieche uf Basel losgfaare sinn !!

Wyybuure

Zerscht Drammussfall, denn Zugussfall / do griegsch als Pändler Hoorussfall / e Schtund uffs Drämmli warte miesse / um s Lääbe in volle Züge z gniesse

Dipflischysser

Im Roothuus wott me goldigi Fallschirm verbiete / Drmit d Regierigsreet nit lieber d Änggel hiete / Irritiert froggt d Ackermaa: «Was soll daas Gschtirm?» / «Bi minre Fluugheechi bruuch ich doch kai so Schirm»

Die Unerheerte

Bim Zollibsuech do hämmer gseh, s eint Nashorn isch nimm do / die Kue het sich vom Bull schiins eifach nit bestiige lo. / E Dütschi Frau stoot nääben uns und meint nur: mit Verlaub / ich dät des au nit mache – ohni Vaterschaftsurlaub.

Familie M. Steiner

Mit Sekundeglääber kasch mängs repariere / Araldit wurd d‘ Naase vo dr Sphinx fixiere / Dr allersterggschdi Lyym kasch z‘ Basel-Stadt erlääbe / Dangg dämm duet dr Wessels an sim Sässel glääbe!

Die Gsalzene

D’ Mumie us dr Barfi-Kirche isch erkannt: / Mit em Boris Johnson und dr Queen verwandt / Bi däre Lääderhut mit Runzle fallt uns yy / Das kennt au s’ Omi vo dr Gigi Oehri syy!

Die Gesalzene

Das Verhältnis Schweiz – EU

Fremdi Richter wämmer nid bi uns im Land / Fremdi Richter wämmer nid bi uns im Land / Fremdi Richter wämmer nid bi uns im Land / Fremdi Richter wämmer nid bi uns im Land / Die Widerhoolig hett nyt ztue mit Gnusch im Kopf / Dr Cassis druggt uns ständig uff e Reset-Gnopf!

Die Gesalzene

Vorwärts, Marsch! Der Basler Morgestraich 2018

Kryptowährungen

 Obwool miir e Computer gar nit bruuche dien / Nit uf Epfel us em Gsichtsbuech zwitschere mien / Hämmer drotzdäm sone Kischte kaufe miesse / Well sone Gloon duet Bitcoin in d Koläggte schiesse

Die Unerheerte

#MeToo-Debatte

«Mir hätte gärn e Stange» hänn mer gsait / das hett d Källnerin gar nit vertrait / «me too» hett sie gschraue, die spinnt e bitz / bschtell bi dääre nie e Apérol Spritz

Dipflischysser

Als Frauefuessballschyyri stoot mir s Härz fascht still, / well soone Feminischtin mii verzaige will. / Ich haig am letztsche Matsch mi schwäär im Doon vergriffe, / und dänänen arme Fraue ständig noochepfiffe.

Schuumschleger

CVP 

Stell dr vor s wird gschlachtet z Sissach und kei Sau wär aane / die Säu sin mir nit Wurscht seit do dä Pfarrer e Vegaane. / Är bittet d CVP um Hilf, doch das bliibt unerhöört, / kei Wunder die hän sich no nie – an Sauereie gstöört.

Familie M. Steiner

 Acht Fraue zwaihundert Gliebti / Pro Daag e Orgie dasch normal / Fuffzää Kinder in zwelf Länder / Dr Hefner seets nit als Skandaal / Jetzt stoot äär vor em Himmelsdeerli / Dr Heiland sait ohjeeminee / So kunnsch du laider nit in Himmel / Nai – so kunnsch nur in d CVP

Mac Väärs's

Internationale Politik

Bim Gipfeldräffe gits zem Desseer Fruchtbaschteete / Dr Kim Jong Un will umzverregge e Rageete / Dr Rajoy frisst d Crema Catalan elai / Und dr Macron bstellt e Vieille Prune ganz wie dehai

Die Unerheerte

Plastiksäckli

Als Jugo fahrsch, e digge BMW, /  Als Türk dreisch Gold, so dass me’s guet ka gseh, / Und als Bünzli, fühlsch di riicher als die meischte, /Wenn dir in dr Migros, e Plastigsagg duesch leischte.

D Laggaffe

Magdalena Martullo Blocher

Quote-Politik, das isch nit ganz banal, / Ob Sproch, Region oder Genital, / Muess es im Bundesroot, d hälfti Fraue ha, / Wär für uns d‘Martullo, genau dr richtig Maa.

D Laggaffe

Verstorbene Prominenz

Dr Polo Hofer glopft an s‘Himmelsdoor / Do kunnt dr Petrus und liist ihm d‘Reegle voor: / Vo mir uss darfsch die ganz Zyt singe / All Stund uff dr Haarfe e Ständeli bringe / Numme ai Bitt, sunscht hänn mer dr Drägg / Inhalier mer do oobe kai Wulgge ewägg!

Giftspritzi

D Todesursach vom Hugh Hefner, die isch glööst / Er hett sich mit‘re junge Frau im Bett entblööst / Im Alter isch das halt e gfäärlig Unterfange / No isch’s passiert: Statt dass er ko isch, isch er gange.

Babberlababb

Wyter nöördlig, immene Saarg us Brässholzblatte / muess d IKEA iire Firmechef bestatte / Rächts uff dr Syte bambelet no e Scheichen uuse / Erstuunt hett s keine, d Bau-Aaaleitig isch zem Gruuse

Dr Hugh Hefner, dr ex Playboy mit de Bley-Gneu / hett mer 1960 gschriibe, dass är sich uff mi seer freu / Für e kurze Momänt han y dänggt, jo, mit dämm könnti / aber denn han y doch lieber mit em Härry Belafönti

Rollator Röösli

Das dr Hugh Hefner jetz nim do isch / Das isch ganz schlimm fir syni Frau / In ihrer Reed sait si nur s Beschte / Und stolz sig si uff ihn jo au / Är sig botänt gsi s ganze Lääbe / Het gsait dass äär uffs Alter pfiff / Und wie me seet, isch äär au jetzt no / Ooni Viagra zimmlig styff

Mac Väärs's

Johann Schneider-Ammann

Scho wiider isch dr Schneider-Ammann im Parlamänt yygniggt. / Noch fimf Minuute wacht är bletzlig uff – und erschriggt! / Er haigi draimt, me haigi iim bereits Orgaan entnoo, / doch Hirn und Rugggrat sind bi iim scho lengschtens nimme doo.

D Rätschbääse

Zur Erinnerung:

Video: YouTube/ConvivaPlus.ch

Wir sind Migros

Im Kindsgi hesch du gnäärvt,   im Gymi hänn s di gmobbt. / D Leer hesch du nit fertig gmacht /und denn erfolglos jobbt. / Frinde hesch du kaini.  Du stinggsch e bitz noch Fisch. / Ai Gligg, dass du doch immerhin e Migrosbsitzer bisch.

D Rätschbääse

Y han e Graabreed ghalte, üsserscht souverään / für s Fröilein Küng, e groosse Migros Wichtel Fan / „PIEP, PIEP, PIEP, sie liebte diesen Klang… / schaad isch s e 40-Tönner gsi im Ruggwäärtsgang»

Rollator Röösli

Die Ziircher

Ziiri isch toll und aifach glatt. / Isch in dr Schwyz die scheenschti Stadt. / Ziircher sind gscheit und voll Esprit. / Und dasch e Väärs mit Fake News gsii.

Käller-Assle

An dr «Wältklass Züri» träffe sich vyyl Liichtathlete, / sie seggle deert um d‘Wett, sinn fascht so schnäll wie ne Rakete. / Sie seggle nur im Kreis rundumme – ohni Sinn und Zwägg, / egal wie schnäll du segglisch, so kunnsch nie vo Züri wägg.

Luuszäpfe

Dr Kim Jong-Un dä isch fir wildi Psychospiil bikannt / waalloos schiesst är mit Atoomragete ùmmenan / dgrundsätzligg finde mir das schlimm und diens nit tolleriere / es sai denn är wiird us versee Ziiri uusradiere

Batallioonsglùnggi

In Spannie git s doch Spannier, wänn nimmi Spannier sy.Die andre Spannier – z Spannie – hätte die als Spannier gäärn drby.Daas Ganzi kunnt is spannisch voor, waas sell daas Lamentiere?Wel, wetten unsri Ziircher goo – miir wuurde sofort aggzeptiere!

Schlyychwäärbig

Donald Trump

Wo z' Davos dr' Trump vorem Ueli stoot, / stellt är sich vor, Ueli Murer, Bundesroot. / Do meint dr' Trump, im Ueli wirds myys, / sorry Mister Murer ei hääf e queschtschen blyys. / Är könnt, duet är iim in d Oore huche, / an dr' Gränze zue Mexiko no e Murer bruuche.

s spitzig Ryysblei

Die Basler Fasnacht gehört nun zum Kulturerbe der Unesco

Video: srf

Klimawandel

Glyymaschutz goot alli aa! Friss Maade, Milbe, Grille! / Ooni e schlächts Gwisse z haa, kaasch dy Däller fille. / Wenn s speeter wiider uuse kunnt, wird Waarte delikaat / Und glyy hesch CO2-neutral die nägscht Portion baraad.

Schlyychwäärbig

Ich träum wie d Maledive untergeen im Wältemeer. / Au Holland unter Wasser, daas beduuren alli seer. / D Seychelle wäg, Sardinien au und d Menschhait jä die klagt. / S Meer das stygt, do wach ich uf: D Bettfläsche hets verjagt !!

Wyybuure

Fischer Bettwarenfabrik

Unter minere Daunedeggi, jo do schloof ich dief und fescht. / Mi Kopf liggt uf em Daunekissi, daas isch aifach s Bescht. / Ich drai mi um, do liggt e fremde Maa näb mir, dasch z vyil !! / Und sait zu mir: «Grüezi, mi Name isch Fischer vo de Fischer Bettwarefabrikch z Wädiswil.»

Wyybuure

Drämmli

In Frankrich deert gits kai Tabu, die schämme sich kai bitz. / Sexuell sinn die sehr offe und sie sinn au duurend spitz. / Letschti springe mi zwai Frauen a, wie d Freesch im Weiher. / Nuur will ich deert äne gsait ha, ich warti uf e Dreier !!

Wyybuure

Fussball

«Guete Daag do isch d Bolizei» – «Kenne Sii hälfe guete Maa?Mi Dampfkochtopf pfifft wie verrugt»/ «Sie mien ihn vom Härd wägnää!» – / «Ich ka das nid, daas Pfiffe faart emotionaal voll yy!»/ «Also guet, Herr Seferovic, mir schiggen ain vorbyy.»

Wyybuure

«Jerusalem isch d Hauptstadt» duet dr Trump verkünde / Und macht sich dodermit global gsee nit viel Fründe / E Waarnig kunnt us Bärn: «Jä, glaubet nit an Geischter!» / «Als Hauptstadt wirsch bim Schutte sicher nie me Meischter»

Italiäner sind druurig ganz ganz vyyle, / sie könne nidde in Russland spyyle, / dasch ganz logisch hejo, / die hänn sicher e flug mit dr AirBerlin gnoh.

Schottisch halbhoch

D Brognoose fir die näggschti WM / Die isch fir d Schwyzer nit so schlächt / Italie, Holland deerfe nit mit / Das isch uns glyych, sogar no rächt / Au d Schwoobe meine «Wir gewinnen» / Nur isch die Uussaag e gli frie / Sie häns scho mool versuecht in Russland / Nur gwunne hän si deert no nie.

Mac Väärs's

Das Wetter

«Mi Frau het mi afangs Joor verloo, / ich bi e brochene Maa.» – «Jä Hans, wie isch s denn zu däm ko?» – «Jo Fritz, jetz muesch mol loose: / Sie isch usgflippt won ere gsait ka ha, / d Burglinde kunnt go bloose.»

Wyybuure

Basler Fasnächtler: Von leider geil bis grausam – Das denken sie wirklich über ihre Piccolos

Der Zotige

D Frau Ackermaa liggt näb em Maa, grad nach em Akt / Do seit är: «Elsbeth, du, hüt hesch mi gar nit paggt!» / «I ha di fascht nit gspüürt!» / Do seit si: «dasch no glatt» / «S goot nit nur dir eso, so goots dr ganze Stadt“

Babberlababb

Die Post

Well sich für d Boscht die dyyre Beschtler nimmi loone, / kunnt jetzt d Boscht statt mit de Beschtler mit de Droone. / Drum het d Fra Veegeli, wo elai duet woone, / jetzt e Techtelmechtel mitre Beschtler-Droone.

Kuum duet die Frau die Droone see, / gumpt si graad is Neglischee.

Schuumschleger

Medienschelte

 Fallt euch s Abschalte nach em Schaffe au so schwäär / Dr Kopf schafft wytter und de füülsch di mied und läär / Liggsch uff em Sofa, total gschluucht und völlig schlapp / Lueg Telebasel, du, do schaltisch sofort ab!

Babberlababb

Ein Fasnachts-Urgestein erklärt einer Fasnachts-Banause die Basler Fasnacht

Der tiefe Fall des Schwingerkönigs

I hògg doo in der Stùùbe blètzligg schittlets nùmme schyych / d Bilder feen aa zittere mym Schätzli gwaggle d Schlyych / das isch nid s groosse Beebe wo dùsse ùff uns waarted / nai s hèt dr Schwingerkeenig vo dr Goondle aabegschwaarted

Batallioonsglùnggi

Die Senioren

Jetz han y grad dr Frau Cerletti gratuliert / Die hett geschter iiri silbrig Hochzyt gfiehrt / Si schänggt im Maa e Reis nach Südafrika ans Kap (Ruedi:) «Und zer goldige?» (Röösli:) «Do hoolt s en wider ab»

Rollator Röösli

Wäg all de Junge doo, wo gstumme hänn mit Nai / stryych ich mir 70 Stai me AHV ans Bai / Kei Angscht, mer gseen is denn, es isch bi mir notiert / im näggschte Supermäärt zer Stoosszyt wenn s bressiert

Rollator Röösli

Voor 30 Joor, s‘isch lang verbyy / Sind mir wyt und brait die scheenschte gsyy / 30 Joor sind schnäll verbyy, das het me uns so gsait / Mir sind jetzte nüm die scheenschte, halt nur no wyt und brait

Nachtschwärmer

Die Queen

Do letschti sait mer s Lisbeeth, wo mer delifoniere / sy mag jetz d Kroonjuweele langsaam nümm poliere / Iire Philip, und daas nit eerscht syt em BREXIT / verwäggsli immer mee dr Yygang mit em Exit

Rollator Röösli

Das könnte dich auch interessieren:

Plastik ist das neue Rauchen – wie ein Material all seine Freunde verlor

Traum oder Albtraum? So ist es, als CH-Rock'n'Roll-Band in den USA auf Tour zu sein

Fertig mit Rosinenpicken: Es ist Zeit, dass auch Frauen bis 65 arbeiten

Diese Frau stellt absurde Promi-Fotos nach – 17 Lektionen, die wir von ihr lernen

Haris Seferovic: «Irgendwann ist genug und dann platzt der Kragen»

Warum das Kämpfchen gegen Netzsperren erst der Anfang war

Eine Szene – viele Wahrheiten 

Shaqiri ist der «dickste» Feldspieler – und 9 weitere spannende Grafiken zur Fussball-WM

Diese 18 genialen Cartoons über die Liebe und das Leben haben uns kalt erwischt 😥😍

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert von

13 seltsame Dinge, die uns am Trump-Kim-Gipfel aufgefallen sind

EXKLUSIV: Hier erfährst du, wer die WM gewinnen wird! (Spoiler: Ich, der Picdump 😒)

Schweizer Fussballfans verirren sich an die ukrainische Front

«Pöbel-Sina» scheitert bei «Wer wird Millionär» an dieser super einfachen Frage – und du?

Mit dieser Begründung brechen 37 Studenten Prüfung ab

Familientrennungen an der US-Grenze: TV-Moderatorin bricht in Tränen aus

Die Bernerin, die für den Sonnenkönig spionierte

Das absurdeste Museum der Welt und wir waren da – und bereuen es jetzt noch

33 unfassbar miese Hotels, die so richtig den Vogel abgeschossen haben

Anschnallen bitte! So sieht der Formel-E-Prix von Zürich aus der Fahrerperspektive aus

Die ausgefallensten Hotelzimmer der Schweiz

Was vom Bordmenü übrig bleibt – das kannst du gegen den Abfallwahnsinn im Flugzeug tun

«Die roten Linien werden eher dunkelrot»: Wie man in Brüssel die Schweiz sieht

Als muslimische Piraten Europäer zu Sklaven machten 

Unerträgliche Regelschmerzen: Melanies Kampf gegen Endometriose

Diese 7 Zeichnungen zeigen dir, wie es am Open Air wirklich wird

Netta sang zum Abschluss der Pride – aber vorher gab es wüste Szenen

15 Jahre ist es her: Das wurde aus den «DSDS»-Stars der 1. Stunde

Wegen hoher Verletzungsgefahr: Diese Sportarten mögen Versicherungen gar nicht

Erdogans Schlägertrupp auf dem Vormarsch in die Schweiz

Diese 19 Fails für bessere Laune sind alles, was du heute brauchst

«Wieso sagen Schweizer gemeine Dinge über meine Schwester?»

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
9
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • praxis 20.02.2018 11:36
    Highlight Grossartig! Jedes Jahr eine Freude😂. En Gruess us Züri!
    12 0 Melden
  • Banana-Miez 20.02.2018 02:01
    Highlight Nach der Bildstrecke mit den unverkleideten Leuten würde mich ja interessieren, ob der Autor etwas gegen Piccolos hat.
    3 1 Melden
  • Don Sinner 19.02.2018 21:58
    Highlight Unschlagbar. Auch die Sprache. (Bin sälber kain Baasler).
    30 6 Melden
    • zwätschgechopf 20.02.2018 14:17
      Highlight schlagbar sinn si scho, zumindescht uf dr wiise - das het vornes paar dääg, sanggalle guet bewiise.
      11 1 Melden
  • sansibar 19.02.2018 21:08
    Highlight Im Gegensatz zu den Zürchern sind mir die Basler immerhin 3 Tage pro Jahr sympathisch 😂😍✌️
    71 18 Melden
  • Watson=Propagandahuren 19.02.2018 19:49
    Highlight Herzig wie die Basler bei ihrer Fasnacht immer mindestens einmal die Zürcher erwähnen müssen.
    Neid muss man sich eben erarbeiten. ;)
    48 98 Melden
    • Asmodeus 19.02.2018 20:23
      Highlight Jeder Depp wird halt erwähnt. Und Deppiger als Zürich ist schwierig ;-)
      77 20 Melden
    • Watson=Propagandahuren 19.02.2018 21:23
      Highlight Da fühlt sich jemand ertappt :)
      9 28 Melden

SP-Politiker Wermuth fordert Regeln für Schamlippen-OPs

Die Verkleinerung der Schamlippen ist der am stärksten wachsende OP-Trend der Welt. Das schockiert SP-Politiker Cédric Wermuth. Er fordert mehr Transparenz vom Bund. 

Die Schönheitsindustrie boomt – der Wunsch nach vermeintlicher Perfektion macht auch vor dem Intimbereich nicht Halt. Immer mehr Frauen lassen sich die Schamlippen operativ verkleinern. Der Eingriff ist umstritten. Nun wird er sogar im Bundeshaus diskutiert.

Am Dienstag reichte SP-Nationalrat Cédric Wermuth einen Vorstoss mit dem Titel «Zunahme von kosmetischen Operationen, insbesondere Labioplastik» im Parlament ein. Darin stellt Wermuth dem Bundesrat Fragen wie: «Auf was führt er den …

Artikel lesen