Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fussball international

Nations League:

A2: Belgien – Island 2:0 (0:0)

A4: Kroatien – Spanien 3:2 (0:0)

B3: Österreich – Bosnien-Herzegowina 0:0

C2: Griechenland – Finnland 1:0 (1:0)
C2: Ungarn – Estland 2:0 (1:0)

D1: Kasachstan – Lettland 1:1 (1:0)
D1: Andorra – Georgien 1:1 (0:1)

D2: Luxemburg – Weissrussland 0:2 (0:1)
D2: San Marino – Moldawien 0:1 (0:0)

Testspiele:

Deutschland – Russland 3:0 (3:0)

England – USA 3:0 (2:0)

England's Wayne Rooney greets fans after his 120th cap, the international friendly soccer match between England and the United States at Wembley stadium, Thursday, Nov. 15, 2018. (AP Photo/Alastair Grant)

Wayne Rooney verabschiedet sich von der internationalen Fussballbühne. Bild: AP/AP

England siegt bei Rooneys Abschied – Belgien schlägt Island – Kroatien bezwingt Spanien



Belgien bleibt in der Nations League ohne Punktverlust. Der WM-Dritte bezwang in Brüssel dank einer Doublette von Michy Batshuayi Island verdient mit 2:0. Am Sonntag kommt es nun in Luzern gegen die Schweiz zum Final um den Gruppensieg.

Ein Geniestreich von Eden Hazard nach gut einer Stunde Spielzeit ebnete dem Gastgeber im Stade Roi Baudouin den Weg zum Sieg. Ein Traumpass des Chelsea-Stürmers auf Thomas Meunier leitete den Führungstreffer nach gut einer Stunde durch Michy Batshuayi ein. Knapp 20 Minuten später doppelte der Stürmer des FC Valencia nach einem Fehler von Islands Keeper Hannes Halldorsson nach.

Play Icon

Das 1:0 für Belgien. Video: streamja

Play Icon

Das 1:0 für Belgien. Video: streamja

Die Tabelle:

Image

Bild: srf

Belgien – Island 2:0 (0:0)
Roi Baudouin, Brüssel. - SR Grinfeld (ISR).
Tore: 65. Batshuayi 1:0. 81. Batshuayi 2:0.
Belgien: Courtois; Alderweireld, Kompany (84. Denayer), Boyata; Meunier, Tielemans, Witsel, Thorgan Hazard; Mertens (75. Junuzaj), Batshuayi, Eden Hazard (75. Vanaken).
Island: Halldorsson; Ingason, Arnason, Fjoluson; Skulason, Palsson, Gunnarsson, Traustason, Magnusson; Arnor Sigurdsson (64. Sigthorsson), Albert Gudmundsson (87. Thorsteinsson).
Bemerkungen: Belgien u.a. ohne Carrasco, De Bruyne, Fellaini, Lukaku, Vermaelen und Vertonghen, Island u.a. ohne Hallfredsson, Finnbogason, Gylfi Sigurdsson und Sigurjonsson. 17. Pfostenschuss Batshuayi. 63. Freistoss von Mertens an den Pfosten.
Verwarnungen: 31. Gudmundsson (Foul). 53. Kompany (Foul). 65. Boyata (Foul).

Kroatien – Spanien 3:2

Kroatien wahrt die Möglichkeit, in der A-Liga der Nations League zu verbleiben. Der Vizeweltmeister schlägt Spanien mit 3:2 und ist damit wieder punktgleich mit England. Matchwinner für die Kroaten ist Tin Jedvaj mit einem Treffer in der 92. Minute.

Play Icon

Das 1:0 für Kroatien. Video: streamja

Play Icon

Das 1:1 für Spanien. Video: streamja

Play Icon

Das 2:1 für Kroatien. Video: streamja

Play Icon

Das 2:2 für Spanien. Video: streamja

Play Icon

Das 3:2 für Kroatien. Video: streamja

Image

Bild: srf

Kroatien – Spanien 3:2 (0:0)
Zagreb. - SR Kulbakow (BLR).
Tore: 54. Kramaric 1:0. 56. Ceballos 1:1. 69. Jedvay 2:1. 78. Ramos (Handspenalty) 2:2. 93. Jedvay 3:2.
Kroatien: Kalinic; Vrsaljko, Lovren, Vida, Jedvaj; Rakitic (67. Vlasic), Brozovic; Rebic (73. Brekalo), Modric, Perisic; Kramaric (89. Pjaca).
Spanien: De Gea; Sergi Roberto, Ramos, Inigo Martinez, Alba; Niguez (74. Suso), Busquets, Ceballos; Rodrigo (61. Marco Asensio), Aspas (64. Morata), Isco.

Deutschland – Russland 3:0

Deutschland hat in einem Testspiel in Leipzig gegen Russland einen überzeugenden Sieg gefeiert. Das junge Team von Joachim Löw bezwang in Leipzig den diesjährigen WM-Gastgeber klar mit 3:0. England siegte gegen die USA ebenfalls 3:0.

Wie bereits im letzten Nations-League-Spiel gegen Frankreich setzte Joachim Löw auf eine Dreierkette sowie eine stark verjüngte Mannschaft und setzte damit seinen angekündigten Umbruch fort. Im Gegensatz zur Partie gegen den Weltmeister, die 1:2 verloren gegangen war, zahlten sich die Änderungen auch resultatmässig aus. Bereits zur Pause und den Treffern von Leroy Sané (8.), Niklas Süle (25.) und Serge Gnabry (40.) war die Partie gegen einen allerdings schwachen Gegner entschieden.

Play Icon

Das 1:0 für Deutschland. Video: streamja

Play Icon

Das 2:0 für Deutschland. Video: streamja

Play Icon

Das 3:0 für Deutschland. Video: streamja

England – USA 3:0

England setzte sich beim Abschiedsspiel von Wayne Rooney zuhause gegen die USA 3:0 durch. Ein Doppelschlag Mitte der ersten Halbzeit entschied die Partie im Wembley zugunsten des Gastgebers. Rooney wurde 14 Monate nach seinem Rücktritt in der 58. Minute eingewechselt und bestritt damit sein 120. Länderspiel. Der frühere Torhüter Peter Shilton bleibt mit 125 Partien Englands Rekord-Internationaler.

Wayne Rooney betritt zum 120. und letzten Mal das Feld als englischer Nationalspieler.

Play Icon

Das 1:0 für England. Video: streamja

Play Icon

Das 2:0 für England. Video: streamja

Play Icon

Das 3:0 für England. Video: streamja

Die weiteren Telegramme

Deutschland – Russland 3:0 (3:0)
Leipzig. - SR Schärer (SUI).
Tore: 8. Sané 1:0. 25. Süle 2:0. 40. Gnabry 3:0.
Deutschland: Neuer; Ginter, Süle, Rüdiger (60. Tah); Kehrer, Kimmich, Havertz (65. Rudy), Hector (70. Schulz); Gnabry (73. Müller), Werner (65. Brandt), Sané (78. Goretzka).
Bemerkung: Deutschland ohne Draxler (Todesfall in der Familie), Kroos (geschont) und Reus (verletzt).

England – USA 3:0 (2:0)
Wembley, London. - SR Manzano (ESP).
Tore: 26. Lingard 1:0. 27. Alexander-Arnold 2:0. 77. Wilson 3:0.
England: Pickford (46. McCarthy); Alexander-Arnold, Keane, Dunk, Chilwell (58. Dier); Delph, Winks (69. Loftus-Cheek); Sancho, Alli (58. Henderson), Lingard (58. Rooney); Wilson (79. Rashford).

Polen – Tschechien 0:1 (0:0)
Danzig. - SR Klossner (SUI).
Tor: 52. Jankto 0:1. (abu/sda)

Schrille, kuriose und schlicht hässliche Trikots

Du spielst selbst Fussball? Dann kennst du diese Dinge bestimmt.

«Bin bei der Freundin stecken geblieben» – die verrücktesten Ausreden im Regionalfussball

Link to Article

Diese 11 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link to Article

Jeder Amateur-Fussballer kennt diese 14 Momente der Saisonvorbereitung genau

Link to Article

Auch DU wirst dich ertappt fühlen: 13 Grafiken, die den Amateurfussball perfekt beschreiben

Link to Article

Vom heulenden Schiri bis zum Spieler mit Durchfall: So schöne Geschichten kann nur der Provinz-Fussball schreiben

Link to Article

12 Persönlichkeiten, die an keinem Grümpi (Grümpeli, Grümpeler, Grömpi) fehlen dürfen

Link to Article

Nur wenn du dich auch an diese 25 Dinge erinnern kannst, warst du ein echtes Fussballkind

Link to Article

Hier gibt's gleich eines der lustigsten Eigentore aller Zeiten zu sehen

Link to Article

Wichtig für alle Amateur-Fussballer: Schaut das und ihr fühlt euch eine Zillion Mal besser

Link to Article

12 Ausdrücke, die nur Fussballer verstehen – und die passende «Erklärung für Dummies» gleich dazu

Link to Article

Diese 12 herrlichen Videos aus dem Amateur-Fussball zeigen perfekt, wie du dich im Ausgang verhältst

Link to Article

Wegen diesen 11 Typen ist Fussballspielen auch in der zweiten (oder dritten) Mannschaft so herrlich

Link to Article

Kein Bock auf Training? Mach es besser als diese 10 (fast echten) Super-League-Schwänzer

Link to Article

12 (Not-)Lügen, die jeder Hobby-Fussballer kennt – und was man sich dabei denkt

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article