Liveticker
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Liveticker

Der ZSC dominiert Lugano und siegt deutlich – Fribourg feiert wichtigen Sieg



Schicke uns deinen Input
Adrian Buergler
Dynamischer-Muzzi
ZSC Lions
5:0
HC Lugano
F. Pettersson 53'
J. Bachofner 46'
F. Herzog 30'
P. Suter 27'
D. Hollenstein 24'
Biel – Langnau 3:3nP
Das Penaltyschiessen muss auch in die Verlängerung. Dort erlöst Michael Hügli das Heimteam und sichert Biel den Zusatzpunkt.
Biel – Langnau 3:3*
In Biel hat es auch nach 65 Minuten und trotz doppelter Überzahl für Langnau in der Verlängerung noch keine Entscheidung gegeben. Das Penaltyschiessen muss die Entscheidung bringen.
Lausanne – Zug 5:2
Zug entgleist in Lausanne. Das ist keine Hiobsbotschaft für die SBB, sondern für den EVZ. Die Zuger gehen im Waadtland regelrecht unter. Dank zwei späten Toren sieht das Ergebnis schmeichelhafter aus, als es ist.
Bern – Davos 3:4
Überraschender Sieg für den HCD. Die Bündner schlagen Leader Bern auswärts mit 4:3. Diese drei Punkte hat Davos vor allem einem starken Gilles Senn im Tor zu verdanken.
Rapperswil – Genf 2:4
Servette erledigt die Pflichtaufgabe in Rapperswil souverän. Mit einem 2:4-Auswärtssieg bleiben die Genfer am Strich dran.
60'
Spielende
Der ZSC musste nicht mehr, Lugano konnte nicht mehr. Die ZSC Lions gewinnen gegen Lugano überlegen und Niklas Schlegel feiert einen Shutout.
60'
2 Minuten Strafe - HC Lugano - Matteo Romanenghi
60'
2 Minuten Strafe - ZSC Lions - Jerome Bachofner
Fribourg – Ambri 3:1
Fribourg-Gottéron gelingt im Kampf um die Playoff-Plätze ein enorm wichtiger Sieg. Die Drachen schlagen Ambri zuhause mit 3:1 und schaffen damit zwei Punkte Vorsprung auf das neuntplatzierte Lugano.
53'
Tor - 5,0 - ZSC Lions - Fredrik Pettersson
Kurz nachdem die Luganesi ihren erst dritten Schuss in diesem Drittel aufs Tor gebracht haben, zieht Fredrik Pettersson los und zeigt den Gästen, wie Effizienz geht. Müller muss sich zum zweiten Mal geschlagen geben.
48'
Fazzini zieht ab. Schlegel zeigt sich bestechend sicher.
47'
2 Minuten Strafe - ZSC Lions - Roman Wick
Lugano darf wieder einmal im Powerplay ran.
43'
Die Zürcher reklamieren ein Beinstellen von Loeffel gegen Bachofner. Für mein Empfinden rutscht der Zürcher ohne fremden Einfluss aus.
41'
Mauro Jörg nutzt einen Zürcher Verteidiger um seine Schussabgaben zu verdecken. Niklas Schlegel zeigt sich unbeeindruckt.
41'
Mit einem Torhüterwechsel starten wir in den Schlussabschnitt. Stefan Müller neu im Tor. Elvis Merzlikins wurde «erlöst».
Und wie!
von Dynamischer-Muzzi
Und Zug entgleist schon wieder🤣🤣
Derweil in der Swiss League
Überraschendes bahnt sich in La-Chaux-de-Fonds an. Die EVZ Academy führt auswärts beim Qualifikationssieger mit 2:0. Mit dem selben Resultat führt auch Kloten gegen Langenthal. Olten hat die Partie gegen Visp gedreht und liegt nun mit 2:1 vorn. Zwischen Ajoie und Visp steht es unverändert 1:1.
Derweil in der National League
Wow! Lausanne demontiert Zug nach Strich und Faden. Nach 40 Minuten führen die Waadtländer bereits mit 5:0. Davos hat ein starkes Drittel in Bern hinter sich und führt gegen den SCB mit 3:1. Biel und Langnau kämpfen weiterhin Kopf an Kopf. Fribourg hat gegen Ambri nachgelegt und Rapperswil rennt zuhause gegen Genf einem Rückstand hinterher.
40'
Drittelende
Die Lions mit gleich vielen Schüssen wie im ersten Drittel. Doch dieses Mal sind auch noch die Tore dazugekommen. Das 3:0 ist eine absolut verdiente Führung.
39'
Was für eine Sequenz! Zuerst vergibt Ulmer ein scheinbar sicheres Tor. Dann zieht Bodenmann alleine auf Merzlikins los. Auch der ZSC-Topskorer scheitert am Keeper.
38'
2 Minuten Strafe - ZSC Lions - Christian Marti
Rumms! Christian Marti mit einem sehr harten und auch sehr späten Check gegen Raffaele Sannitz. Der Luganesi bleibt benommen liegen. Marti wandert auf die Strafbank.
37'
Ein Schuss von Bürgler wird tückisch abgelenkt. Doch Schlegel kann reagieren. Im direkten Gegenzug kommt Phil Baltisberger zum Abschluss. Doch Merzlikins hat seine Sicherheit wieder gefunden.
31'
Auf der anderen Seite rettet Schlegel in extremis gegen Morini. Es läuft etwas im Hallenstadion.
30'
Tor - 3,0 - ZSC Lions - Fabrice Herzog
Wie bitte? Wie ging der denn rein? Herzog auf Pettersson. Dessen Schuss prallt zuerst an Herzogs Oberkörper, dann an dessen Knie und über die Linie. Die Lions jetzt auch noch im Glück.
29'
Gregory Hofmann bringt mit seinem berüchtigten Schuss ZSC-Schlussmann Schlegel in Bedrängnis. Dessen Vorderleute können den Abpraller dann wegräumen.
27'
2 Minuten Strafe - ZSC Lions - Roger Karrer
Nun auch eine Strafe gegen den ZSC. Wieder ist es, weil ein Verteidiger die Scheibe aus dem Spielfeld geschossen hat. Dieses Mal trifft es Roger Karrer. Allerdings ist da Kevin Klein mit der Hand noch dran gewesen.
27'
Tor - 2,0 - ZSC Lions - Pius Suter
Schon wieder Tor! Das ging nun extrem fix, wenn auch etwas glücklich. Ein missglückter Schuss von Maxim Noreau wird zur perfekten Vorlage für Pius Suter. Der drückt im Slot die Scheibe zwischen den Beinen Merzlikins durch.
27'
2 Minuten Strafe - HC Lugano - Taylor Chorney
Taylor Chorney kann Pius Suter nur noch mit einem Foul stoppen. Der junge ZSC-Center kann im Fallen zwar noch schiessen, die Strafe für Luganos Verteidiger gibt's natürlich trotzdem.
25'
Man darf Elvis Merzlikins allerdings nicht die Schuld am Rückstand geben. Bei einem Schussverhältnis von 25:5 zugunsten des ZSC müssen sich seine Vorderleute auch Vorwürfe gefallen lassen.
24'
Tor - 1,0 - ZSC Lions - Denis Hollenstein
Wir haben das erste Tor des Spiels! Das war eigentlich kein gutes Powerplay der Zürcher. Doch dann entwischt Denis Hollenstein und der Flügel erwischt Merzlikins. Solche Schüsse hat er auch schon gehalten.
22'
2 Minuten Strafe - HC Lugano - Alessandro Chiesa
Und dann dürfen die Zürcher auch noch im Powerplay ran. Allerdings eine Streng gepfiffene Strafe gegen Chiesa. Da hat er Baltisberger kaum festgehalten.
22'
Ein ziemliches Gewühl vor dem Lugano Tor. Bodenmann sorgt für Gefahr. Doch der Lette im Tor der Tessiner behält die Ruhe und die Übersicht.
21'
Ab ins zweite Drittel! Wer trifft hier zuerst?
Derweil in der Swiss League
In der ersten Playoff-Runde hat der EHC Kloten Langenthal im ersten Drittel überrumpelt und führt mit 2:0. Zwischen Ajoie und Thurgau steht es 1:1. In den beiden anderen Partien sind noch keine Tore gefallen.
Derweil in der National League
Fribourg führt im kapitalen Spiel gegen Ambri knapp mit 1:0. Biel und Langnau spielen auf Augenhöhe, dort steht's 1:1. Das gleiche Resultat können wir vom Spiel zwischen den Lakers und Servette vermelden. Lausanne führt gegen Spitzenreiter Zug. Noch keine Tore hat es zwischen Bern und Davos gegeben.
20'
Drittelende
Nochmals wird es richtig brenzlig vor Elvis Merzlikins. Der Lette schafft es, seinen Kasten rein zu halten.
19'
Die Lions überstehen die Unterzahl mühelos und sind danach sogleich selbst wieder im Angriff.
17'
2 Minuten Strafe - ZSC Lions - Tim Berni
Tim Berni spediert die Scheibe über das Plexiglas. Lugano zum zweiten Mal in Überzahl.
15'
Cervenka findet Pettersson im Slot. Doch der Schuss des Schweden wird ins Sicherheitsnetz oberhalb des Plexiglas' abgelenkt.
12'
Eine abgelenkte Scheibe landet direkt auf der Schaufel von Raphael Prassl. Der Zürcher verzieht aus bester Position.
9'
Klein mit dem guten Pass vor das gegnerische Tor. Doch dann sind die Lions zu verspielt. Da wäre der zusätzliche Pass nicht mehr nötig gewesen.
5'
2 Minuten Strafe - HC Lugano - Romain Loeffel
Dem Gegenstoss ging noch ein Beinstellen Loeffels voraus. Je vier Spieler auf dem Eis.
5'
Noreau und Prassl mit dem Gegenstoss in Unterzahl. Da braucht es einen Big Save von Merzlikins, damit die Null stehen bleibt.
4'
10 Minuten Strafe - ZSC Lions - Simon Bodenmann
Dieses Verdikt gibt zusätzlich eine zehnminütige Disziplinarstrafe.
4'
2 Minuten Strafe - ZSC Lions - Simon Bodenmann
Erste Strafe des Spiels. Simon Bodenmann muss wegen eines Checks gegen den Kopf raus.
3'
Bürgler schiesst aus der Drehung. Der Abpraller gelangt zu Topskorer Hofmann. Schlegel ist ein zweites Mal zur Stelle.
2'
Der ZSC startet druckvoll. Chris Baltisberger drückt die Scheibe vors Tor. Doch Fabrice Herzog hat sich im dümmsten Moment abgedreht und sieht die Scheibe nicht kommen.
1'
Spielbeginn
Der Puck ist im Spiel. Los geht's!
Die Schiedsrichter
Die heutige Partie wird von Stefan Eichmann und dem Finnen Mikko Kaukokari geleitet. Sie werden von den Linesmen David Obwegeser und Dominik Altmann unterstützt.
So spielt Lugano
Die Aufstellung des ZSC
Die Ausgangslage am Strich
Die beiden letztjährigen Playoff-Finalisten sind kurz vor dem Ende der Regular Season immer noch mitten im Strichkampf. Mit einem Sieg heute könnten sowohl Zürich als auch Lugano etwas Distanz zwischen sich und der Konkurrenz unter dem . Strich legen.

Schrille, kuriose und schlicht hässliche Trikots

Eishockey Saison 2018/19

Keine Eishockey-WM – Patrick Fischers verlorener Traum

Link zum Artikel

Wegen Corona-Krise: Bleibt René Fasel ein Jahr länger Hockey-Welt-Präsident?

Link zum Artikel

Die WM ist abgesagt – was die Folgen sind und wie es beim Verband weitergeht

Link zum Artikel

Die NHL pausiert, aber «gespielt» wird trotzdem – Goalie wehrt 98 Schüsse ab

Link zum Artikel

Profisportler kaufen für Ältere ein oder bieten sich als Babysitter an

Link zum Artikel

Hoffnung für Hockey und Fussball – Kurzarbeit wird bald möglich sein

Link zum Artikel

Simon Sterchi kommt – was für eine schauderhafte SCB-Transferbilanz

Link zum Artikel

Gaëtan Haas: «Das Spiel in der NHL ist nicht schneller, es sieht nur schneller aus»

Link zum Artikel

Solange man ins Stadion durfte, war Eishockey so populär wie nie

Link zum Artikel

6 grosse Schweizer Hockey-Karrieren, die durch das Coronavirus vorzeitig beendet wurden

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Nichts, einfach nichts – ein Wochenende ohne Sport und der Anfang einer neuen Zeitrechnung

Link zum Artikel

Das banale Ende aller Träume – kein Meister, keine Dramen

Link zum Artikel

Der Star aus der Hundehütte – wie Kevin Fiala vom Mitläufer zum Teamleader gereift ist

Link zum Artikel

«Als würde man zum Geburtstag keinen Kuchen kriegen» – das sagt der ZSC zur Playoff-Absage

Link zum Artikel

So sieht der neue Gästesektor in Fribourg aus (es ist ein «Käfig»)

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bern verliert in Ambri trotz 3:0-Führung – Servette demontiert Zug im Spitzenspiel

Der SC Bern führt bei Ambri zwischenzeitlich mit 3:0, verliert die Partie aber im Penaltyschiessen. Zug hat gegen Servette keine Chance, Biel gewinnt das Kellerduell gegen den HC Davos knapp.

Joël Vermin entschied das Spiel der Runde in der National League. Vermin führte den Genève-Servette Hockey Club zum 4:0-Erfolg über Zug.

Die Zuger verloren erst zum zweiten Mal in dieser Meisterschaft und zum ersten Mal auswärts. Auch wenn die Entscheidung nach 47 Minuten aus Zuger Optik unglückhaft zu Stande kam – Servette gewann diese Partie verdientermassen.

Die Servettiens wären schon nach 80 Sekunden durch Vermin fast in Führung gegangen (Pfostenschuss). Das 1:0 fiel indessen erst nach 29 …

Artikel lesen
Link zum Artikel