Digital

Teil 2: Wenn die Jagd nach Pokémon ausser Kontrolle gerät

25.07.16, 15:53

Jason Paul zählt zu den bekanntesten Freerunnern der Welt, Red Bull führt den gebürtigen Deutschen als Athleten. Paul tingelt um die Welt, einen festen Wohnsitz hat er nicht. 

Weit über die Freerunner-Szene hinaus wird er gerade durch seinen folgenden YouTube-Clip, der ganz im Zeichen des Pokémon-Go-Hypes steht: 

Jason Paul treibt die Pokémon-Go-Jagd auf die Spitze

YouTube/Jason Paul

Hier springt Paul im Auftrag von Red Bull über die Dächer Sarajevos.

Rooftop freerunning through Bosnia

YouTube/Red Bull

Teil 1: Wenn die Jagd nach Pokémon ausser Kontrolle gerät

Bonus-Material:

Vergiss Pokémon Go. Hier kommt die witzige Parodie Chardonnay Go. Zielgruppe: Hausfrauen

(mbu)

Pokémon Go

Vergiss Pokémon Go. Hier kommt die witzige Parodie Chardonnay Go. Zielgruppe: Hausfrauen

Zeitverschwendung pur! Warum du Pokémon Go getrost löschen kannst

Pokémon Go: 13 (-1) Beweise dafür, dass die Welt gerade komplett spinnt 

Wie Pokémon Go die Schweiz in einer Woche verändert hat

Catch'em all: Dieser Ami hat es als Erster geschafft und alle Pokémon eingefangen

12 nützliche (Profi-)Tipps für Pokémon Go. Zum Beispiel, wie du garantiert jedes Pokémon findest

Wenn die Jagd nach Pokémon ausser Kontrolle gerät

Wie ich, 45, zum Pokémon-Go-Zombie wurde

Hier gewinnst du garantiert kein seltenes Pokémon! Über 100'000 Pokémon-Go-Fans fallen auf Facebook-Fake herein

Spielverderber! Hacker schiessen Pokémon Go ab

Ein Typ hat gebastelt, was wir alle wollen: Eine Pokédex-Handy-Hülle für höhere Akkulaufzeiten

Weil jetzt alle Gamer aus ihren Höhlen kriechen – 9 überlebenswichtige Fakten zur Aussenwelt

So installierst du Pokémon Go auf iOS und Android 

Die Kehrseite des Hypes: Ist Auschwitz ein Pokémon No-Go?

Schau mal, was Pokémon Go gerade mit der Menschheit anstellt

Pokémon Go erobert die Welt – Pikachu & Co. sind überall. ÜBERALL!!!

Das müssen Eltern über Pokémon Go wissen

Riesen-Tamtam um Nintendo-Game: Diese 6 Fakten zu Pokémon Go musst du kennen

Alle Artikel anzeigen

Internet, we love you – Best of PICDUMP, Teil III

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • bernd 25.07.2016 19:20
    Highlight Krass, wie es ausser Kontrolle gerät. Ein Typ, der sein Geld damit verdient, über Dächer zu rennen rennt über Dächer und hat dabei noch ein Smartphone in der Hand, auf dem eine App läuft, die er zwar nicht versteht, von der er aber gehört hat, dass Videos darüber viele Klicks generieren.

    Fazit: das Spiel ist sehr gefährlich und gerät ausser Kontrolle.
    10 11 Melden
    • ZH27 25.07.2016 20:22
      Highlight Der Typ macht Parkour, bei dem ist das nicht ganz so gefährlich, wie wenn du auf ein Dach kletterst ;)
      10 2 Melden
  • Slant 25.07.2016 16:20
    Highlight "Wenn die Jagd nach Pokémon ausser Kontrolle gerät"

    Von mir aus ist dieser Titel falsch. Dieser Typ macht Parkour und hat dies auch schon vor dem Pokémon Go Hype gemacht. War also damals schon "gefährlich".

    Jetzt hat er einfach noch ein Smartphone dabei...

    Also ist genau nichts ausser Kontrolle geraten.
    45 4 Melden

Unglaublicher iPhone-Bug: Das passiert, wenn Siri zwei harmlose Wörter hört 😱

Dass der iPhone-Taschenrechner falsch rechnete, war das eine. Doch nun sorgt eine verwirrte Sprachassistentin für Aufregung.

Apples Sprachassistentin Siri wählt automatisch (und ungewollt!) den Notruf, wenn sie die Wörter «100 Prozent» hört.

Vorsicht beim Ausprobieren! Man hat nur wenige Sekunden Zeit, um den Countdown zu stoppen. Sonst wählt das Gerät umgehend die Notrufnummer 112 (siehe Box unten). Und das sollte auf keinen Fall passieren, denn die Leitungen zu den Rettungsdiensten müssen für echte Notfälle frei bleiben.

Gerade erst lachten wir über die Rechenschwäche des iPhone-Taschenrechners und nun das. 

Was …

Artikel lesen