Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die Internationale Funkausstellung (IFA) in Berlin ist eine der ältesten Messen für Gebrauchs- und Unterhaltungselektronik. 1930 wurde sie von Albert Einstein eröffnet. bild: Messe Berlin

Vom Tech-Hype zum Flop: 35 gescheiterte Produkte aus den letzten 100 Jahren

Vom Detektorradio über Röhrenfernseher bis zum 4K-Display: Auf der Elektronik-Messe IFA werden seit 1924 die Techniktrends vorgestellt. Längst nicht alle Geräte und Technologien setzen sich durch.



An der ersten Internationalen Funkausstellung (IFA) zeigten die 268 Hersteller vorwiegend Röhrenempfänger, Detektorradios und Kopfhörer. Obwohl die damalige «Grosse Deutsche Funkausstellung» ganz ohne den heutigen Glanz und Glamour über die Bühne geht, strömen schon 1924 bei der Premiere 170'000 Besucher in die Messehallen.

Bild

4. Dezember 1924: Eröffnung der grossen Funkausstellung am Berliner Kaiserdam. Blick auf den Haupteingang am Eröffnungstag. bild: wikipedia / bundesarchiv / Georg Pahl

Knapp 100 Jahre später sind es Lautsprecher mit Sprachsteuerung, vernetzte Haushaltsgeräte und Virtual-Reality-Brillen, welche in die Annalen der IFA 2017 eingehen. Ja, Kaffeemaschine und Kühlschrank lassen sich nun per App steuern und der Smart-Lautsprecher bezieht den Wetterbericht aus dem Netz.

Davon war die erste Funkausstellung noch weit entfernt. Damals waren einfache Rundfunkradios die Krönung des technologischen Fortschritts.

Die Ideal-Werke stellen 1932 das erste deutsche Autoradio vor und 1933 wird der sogenannte Volksempfänger präsentiert, ein Radioapparat, der im Auftrag von Reichspropagandaleiter Joseph Goebbels entwickelt wurde. Nur wenige Monate nach der Machtergreifung Adolf Hitlers wird er an der Funkausstellung vorgestellt. «Von den insgesamt etwa 700'000 verkauften Geräten sollen allein auf der Ausstellung bereits 100'000 verkauft worden sein», heisst es im Wikipedia-Artikel. Faktisch wird das Gerät von den Nazis in den folgenden Jahren vor allem als Propagandamaschine genutzt.

Vom Nazi-Radio bis zum 4K-TV: Die Geschichte der IFA in Bildern

Anfang der 1930er-Jahre tauchen die ersten Fernsehapparate auf der Messe auf: Bereits auf der 5. Funkausstellung präsentiert der Ungar Dénes von Mihály am 11. Mai 1928 mit seinem Telehor die erste Fernsehübertragung in Deutschland. Zwei Jahre später, 1930, wird unter den Augen von Albert Einstein ein Fernseh-Demonstrations-Empfänger vorgestellt.

Auch diese Erfindung ist bekanntlich bis heute ein Dauerbrenner. Vom Röhrenfernseher haben sie sich in all den Jahrzehnten zum ultradünnen 4K-Display entwickelt, das wie ein Bilderrahmen an die Wand gehängt werden kann.

Vom grossen IFA-Trend zum Flop-Produkt

Längst nicht alle IFA-Trends haben die Zeit überlebt. Jahr für Jahr werden künftige Flops als «das nächste grosse Ding» gefeiert: 1975 gelten Helmkopfhörer mit 3D-Sound als letzter Schrei. Das sah damals ähnlich bekloppt aus wie die heutigen Virtual-Reality-Brillen – und endete als Flop.

Bild

3D-Sound aus dem Helmkopfhörer: Besucher auf der IFA lauschen im Jahr 1975 Aufnahmen der Kunstkopf-Stereophonie. Bild: Messe Berlin

Als Sony 1991 die Minidisc als Weltneuheit vorstellt, halten viele Experten das Gerät für den Musikplayer der Zukunft. Doch Discman und MP3-Player drängen die Minidisc in die Nische.

2010 sind 3D-Fernseher das dominierende Thema an der IFA, nur um wenige Jahre später wieder in der Versenkung zu verschwinden. Auch Bildtelefone oder Plasmabildschirme haben ihren grossen Auftritt und verschwinden schliesslich fast ganz. 

In unserer Slideshow zeigen wir weitere spannende Produkte-Flops der vergangenen Jahrzehnte:

Die grössten Produkte-Flops der Geschichte

Super-Fail: Diese Erfindungen sind für die Tonne

abspielen

Video: watson/Lya Saxer

Hardware-Tests: Die neusten Handys, Tablets und PCs im Test

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

OnePlus 7 Pro im Test: Kein Preishit mehr – lohnt sich der Kauf trotzdem?

Link zum Artikel

Beinahe hätte Nokia die Handy-Kamera neu erfunden – aber der Test enthüllt ein Problem

Link zum Artikel

iRobot Roomba i7+ – der Rolls-Royce unter den Roboterstaubsaugern im grossen Test

Link zum Artikel

10 Dinge zu Apples neuen AirPods, die nicht nur iPhone-User wissen sollten

Link zum Artikel

Beinahe hätte Samsung das perfekte Allzweck-Handy gebaut, aber es gibt da ein Problem ...

Link zum Artikel

Ich habe Huaweis Mate 20 Pro vier Wochen getestet – und das ist die ungeschminkte Wahrheit

Link zum Artikel

Das Shiftphone im Test – dieses Handy gibt dir ein verdammt gutes Gefühl, aber ...

Link zum Artikel

Warum ein 350-Franken-Handy das schnellste Smartphone ist, das ich je getestet habe

Link zum Artikel

Was am iPhone XS Max genial ist – und was mich brutal nervt

Link zum Artikel

Beinahe hätte UPC die perfekte TV Box gebaut, aber es gibt da ein, zwei Probleme

Link zum Artikel

Beinahe hätte Microsoft den perfekten Laptop gebaut, aber es gibt da ein Problem...

Link zum Artikel

Warum Huaweis P20 Pro das nützlichste Smartphone ist, das ich je getestet habe

Link zum Artikel

Samsungs Wunderwaffe im Test: Kann man mit dem Handy wie mit einem PC arbeiten?

Link zum Artikel

Back to the Future – so gut ist das iPhone X wirklich

Link zum Artikel

Grosser Screen zum kleinen Preis – doch wie gut ist das Nokia 7 Plus wirklich?

Link zum Artikel

Top oder Flop? Das musst du über die neue Apple Watch wissen

Link zum Artikel

Wie in den 90ern: Der Mini-Super-Nintendo ist genau so cool, wie wir gehofft haben

Link zum Artikel

14 Gründe, warum dieses völlig unterschätzte Smartphone ein echter Geheimtipp ist

Link zum Artikel

14 Dinge, die jeder Mac- und PC-Nutzer über Microsofts neuen Laptop-Killer wissen muss

Link zum Artikel

14 Gründe, warum der Surface Laptop der fast beste Laptop ist, den ich je getestet habe

Link zum Artikel

7 Gründe, warum das neue iPad nicht nur für Schüler perfekt ist

Link zum Artikel

13 Dinge, die jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts neuen iMac-Killer wissen muss

Link zum Artikel

10 Gründe, warum das grosse iPad Pro (fast) perfekt ist für dich

Link zum Artikel

12 Gründe, warum das Zenbook das fast beste Laptop ist, das ich je getestet habe

Link zum Artikel

Warum Nintendos Switch die innovativste Spiel-Konsole ist, die ich je getestet habe

Link zum Artikel

Schön scharf! So schlägt sich das Sony Xperia XZ gegen das iPhone 7

Link zum Artikel

13 Dinge, die jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts neuen Laptop-Killer wissen muss

Link zum Artikel

iPhone SE: Dieser rosarote Zwerg hat mächtig Power

Link zum Artikel

12 Gründe, warum dieses völlig unterschätzte Handy grossartig ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

23
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
23Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Kopold 05.09.2017 17:11
    Highlight Highlight Und noch immer trauere ich dem gelben Rivella nach!
    Und die erste Version war sogar noch besser als der Reboot.
  • fabinho 05.09.2017 16:33
    Highlight Highlight Ich mochte meinen Zune...
    • freakykratos 05.09.2017 19:28
      Highlight Highlight Mein Zune HD läuft immer noch einwandfrei, aber heute benutze ich nur noch mein Microsoft Lumia 950 XL um unterwegs musik zu hören.
  • Restless Lex 05.09.2017 15:01
    Highlight Highlight Die Dream Cast floppte zwar auf dem europäischen Markt, war aber ihrer Zeit weit voraus! Und dank eben dieser Konsole und dem Spiel Sega GT startete Sony eines der erfolgreichsten Spiele- Franchises überhaupt. Schade brach die teuere Innovation und der Konkurrenzkampf mit Nintendo und Sony Sega das Genick.
    • Lord_ICO 05.09.2017 18:30
      Highlight Highlight Ehm ich kann mir nur vorstellen, dass du mit der erfolgreichen Serie Gran Turismo meinst. Dieses wurde jedoch 1997 Released, also 3 Jahre vor Sega GT auf der DC.
  • Sauäschnörrli 05.09.2017 14:44
    Highlight Highlight Der Ogo war doch gar nicht von Swisscom, die haben nur den Vertrieb übernommen, um ein dafür angepasstes Abo ans Kind zu bringen.
    • arpa 05.09.2017 18:03
      Highlight Highlight Es steht lediglich dass Swisscom den Ogo ab 2005 verkaufte.. mehr nicht..
    • Sauäschnörrli 05.09.2017 18:45
      Highlight Highlight Das sehe ich, aber bei jedem anderen Produkt dreht es sich um den Entwickler, ausser beim Ogo, dass könnte bei vielen zur Annahme führen er wurde für Swisscom produziert.
  • ujay 05.09.2017 14:04
    Highlight Highlight Sonys Betamax System war qualitativ dem VHS Format haushoch ueberlegen. Die Industrie hat sich fuer die Konsumenten fuer die schlechtere VHS Variante entschieden.
    • Sauäschnörrli 05.09.2017 14:52
      Highlight Highlight Sony wollte doch auch das Betamax System nicht für Pornos freigeben. Dasselbe wie bei den Handys, zuerst wurden sie immer kleiner und dann kamen Handys auf denen man Pornos schauen konnte und seit dem werden sie wieder immer grösser. 😉
    • Hans Jürg 05.09.2017 15:32
      Highlight Highlight Der Grund war, dass auf VHS mehr Pornos verfügbar waren, als auf Betamax. Angeblich sperrte sich Sony vehement dagegen, dass auf ihren Cassetten Pornos verkauft werden. JVC hatte nichts dagegen, dass VHS mit Pornos bespielt wurden.

      Aber noch viel wichtiger: VHS hatte Kapazität für 2 Std. Video. Betamax nur eine Stunde. Auf VHS hatte also ein kompletter Film Platz, auf Betamax nicht.
  • Hayek1902 05.09.2017 13:40
    Highlight Highlight Wenn ich mich richtig erinnere, bevorzugten Kunden in Blindtests eigentlich die neue Cola (lag also nicht am Geschmack), aber die Kunden waren einfach sture, irrationale Böcke ;)
  • elstefano15 05.09.2017 13:25
    Highlight Highlight das einzige was mir zur durchsichtigen pepsi einfällt :D
    Benutzer Bild
    • TanookiStormtrooper 05.09.2017 13:36
      Highlight Highlight Oder als Snake gemerkt hat, dass er gerade einen Beta-Recorder geklaut hat. 😂
      Benutzer Bild
    • Emsig 05.09.2017 14:32
      Highlight Highlight Oder als Homer ein Auto designen durfte
      Benutzer Bild
    • Licorne 05.09.2017 16:39
      Highlight Highlight Oder als Springfield den Zune durch das schwarze Loch geschmissen hat :)
      Benutzer Bild
    Weitere Antworten anzeigen
  • Passierschein A38 05.09.2017 13:06
    Highlight Highlight Aus der Liste waren nur wenige Dinge wirkliche Flops, warum auch immer... einige Dinge waren einfach nur Übergangsprodukte (MiniDisc für die frühen 90er zwischen CD und mp3) und andere waren einfach ihrer Zeit voraus und deshalb noch nicht ausgereift (zB die ersten Tablets)!
    • rundumeli 05.09.2017 18:50
      Highlight Highlight minidisc hatte in meinem umfeld eine rechte verbreitung und war mechanisch und von der kompaktheit her dem discman weit überlegen
    • rundumeli 06.09.2017 10:52
      Highlight Highlight nun, die qualität der aufnahmen war schwer in ordnung ... wiki:

      Der ATRAC-Codec wurde seit der Einführung der MD im Jahre 1992 ständig weiterentwickelt. Standard-ATRAC verwendet eine Datenrate von 292 kbps. Nachträglich wurde dann das MDLP-Format (ATRAC3) eingeführt, mit dem auf eine 80-Minuten-Disc 160 (LP2) bzw. 320 (LP4) Minuten Musik passen.

      mein sharp-gerät kostete um die 300.- und man konnte skippen wie auf einer cd :-)

      du verwechselst das vermutlich mit dem DAT, das dann tatsächlich um die 1000.- kostete ... ist ja auch schon lange her ;-)

In Deutschland waren die Flüchtlinge nicht mal willkommen, als es Deutsche waren

Wer glaubt, für Fremdenfeindlichkeit brauche es Menschen aus fremden Ländern, irrt. Nach dem verlorenen Krieg drängten sich Millionen Flüchtlinge und Vertriebene aus den deutschen Ostgebieten in Rest-Deutschland. Heute gilt ihre Aufnahme als vorbildlich – doch in Wahrheit schlugen ihnen damals Hass und Verachtung entgegen und der offen ausgesprochene Gedanke, nicht nach Westdeutschland, sondern nach Auschwitz zu gehören.

Der Volkszorn kocht, und der Redner weiss genau, was die Leute hören wollen: «Die Flücht­lin­ge müs­sen hin­aus­ge­wor­fen wer­den, und die Bau­ern müs­sen da­bei tat­kräf­tig mit­hel­fen», ruft Josef Fischbacher. Der Kreisdirektor des bayerischen Bauernverbandes giesst kräftig Öl ins Feuer und nimmt sogar das Nazi-Wort «Blutschande» in den Mund.

Was hier nach Sachsen im Jahr 2016 klingt, ist Bayern im Jahr 1947. Und die Flüchtlinge, die Fischbacher hinauswerfen will, kommen nicht aus …

Artikel lesen
Link zum Artikel