International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: shutterstock

Facebook hat ein Problem: Auch seine Fakten-Checker sind voreingenommen

Dominique Zeier
Dominique Zeier



Facebook führt seit Ende März regelmässig Fakten-Checks durch, um die Verbreitung von Fake-News in seinem Netzwerk zu minimieren. Dabei geht es nicht nur um Artikel und Texte, sondern auch um manipulierte Bilder und Videos. Nebst Facebook hat auch Google hat damit begonnen, Fakten-Checks in der Suche hervorzuheben. Allerdings zeigt sich nun, dass auch Fakten-Checks nicht einfach unvoreingenommen vertraut werden sollte.

In den letzten Monaten wurde die Frage nach der Unabhängigkeit verschiedener Fakten-Checker immer lauter. Dies war auch an der fünften internationalen Fakten-Check-Konferenz im Rom, die vergangene Woche stattfand, ein grosses Thema. Diese wird jährlich vom International Fact-Checking-Network (IFCN) organisiert.

«Eine dunkle Wolke hängt über uns»

Vor Ort waren Fakten-Checker aus 50 verschiedenen Nationen. Facebook alleine verfügt über 24 Fakten-Check-Organsationen in 14 verschiedenen Ländern. Aber auch Fakten-Checker die von den Regierungen in Brasilien, Spanien, Italien und der EU gestellt werden, waren zugegen.

Bild

In der Krise: Fakten-Checker stehen immer mehr unter Verdacht, voreingenommen zu sein. bild: shutterstock

Dass es bei den Fakten-Checkern krieselt, zeigt nicht zuletzt die Rede von Alexios Mantzarlis, dem Direktor des IFCN. «Eine dunkle Wolke hängt über uns», begann er. Die Unzufriedenheit und das Missvertrauen, die bisher die Mainstream-Medien geplagt hätten, seien nun auf die Fakten-Checker übergesprungen.  

Was er damit konkret meint: Fakten-Checker stehen unter dem Verdacht des «Selection Bias», also der Voreingenommenheit im Treffen ihrer Auswahl. Es steht dem Fakten-Checker stets frei, zu entscheiden, welche Fakten er überhaupt überprüfen möchte und welche nicht.

Technologische Entwicklungen

Besonders brisant sei das Thema laut der Washington Post in einer Zeit, in welcher ein Präsident selbst konstant Falschmeldungen verbreitet. Das Resultat sei, dass die Aussagen von Politikern der demokratischen Partei in den USA viel weniger oft überprüft werden als jene der Republikaner. Diese Entwicklung sei besorgniserregend.

Was die technologische Seite des Ganzen angeht, sind aber grosse Fortschritte zu verzeichnen. So werden immer mehr und bessere Suchmaschinen entwickelt, die Texte automatisch scannen und mit anderen Texten abgleichen. An der Konferenz wurde auch ein sprachgesteuertes Tool vorgestellt, dass Sätze sofort mit Informationen des UK Office for National Statistics abgleicht. Mithilfe solcher Systeme soll es Journalisten leichter gemacht werden, Politiker unmittelbar mit den Fakten zu konfrontieren.

Was hat der Fakten-Check bisher geleistet?

Trotz aller Kritik können Fakten-Checks immer wieder verzerrte Tatsachen ans Licht bringen. So wie diese, welche von der Webseite factcheck.org in Zusammenhang mit Trumps Immigrationspolitik aufgedeckt wurden:

Noch ein Faktencheck:

Das könnte dich auch interessieren:

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

18
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

38
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

40
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

25
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

18
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

38
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

40
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

25
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • marcog 26.06.2018 08:44
    Highlight Highlight Trump lässt so viel Stuss raus, dass man bei den Faktencheckern auch die Beweislage umdrehen könnte: sofern es keine Beweise gibt, dass er die Wahrheit sagt, wird einfach mal zensiert.
  • Ökonometriker 26.06.2018 01:50
    Highlight Highlight Auch in Qualitätsmedien und selbst vom Bund werden manchmal falsche Infos verbreitet. Meist unabsichtlich.
    Faktenchecks sollten nicht darin bestehen, über wahr und falsch zu urteilen. Sie sollten bei unbelegten Aussagen viel mehr nach Quellen fragen und Transparenz fordern. Mündige Bürger können dann über wahr oder falsch urteilen.

    Trump gibt oft keine Quellen an - so sind seine 'Fakten' nichts mehr als Behauptungen.
  • Phrosch 25.06.2018 19:21
    Highlight Highlight Darf ich darauf hinweisen, dass „kriseln“ von Krise kommt und darum nicht so geschrieben wird: „krieselt“. Das lässt eher an Chriesi denken, die jetzt reif sind 🍒

Die Kurden, Trump, Erdogan und Assad: Was du über die Kriegswirren in Rojava wissen musst

Sie haben den IS besiegt, jetzt werden die Kurden in Nordsyrien sich selbst überlassen. Ein Überblick über die türkische Militäroffensive in Rojava und was Erdogan, Trump und Assad damit zu tun haben.

Im Stundentakt ändern sich die Schlagzeilen über den Krieg in Nordsyrien: «Türkische Truppen marschieren in Syrien ein», «IS-Terroristen nutzen Chaos nach türkischer Invasion», «Kurden bitten Präsident Assad um Hilfe». Verwirrung total. Klar ist: Die Situation für die Kurden spitzt sich stetig zu, Hunderttausende haben ihre Häuser verlassen und sind auf der Flucht. Die Zahl der Todesopfer, darunter Zivilisten, Kinder und Journalisten, steigt täglich.

Bei den verschiedenen involvierten Akteuren …

Artikel lesen
Link zum Artikel