International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Squishees» und «Buzzzz Cola»: Erster Kwik-E-Mart öffnet in den USA



Wer schon einmal die Simpsons geschaut hat, kommt um ihn beinahe nicht herum: Den Kwik-E-Mart, also den Supermarkt, der vom Charakter Apu betrieben wird und in dem beispielsweise «Squishees» gekauft werden können. Eigentlich handelt es sich dabei um die fiktive Parodie eines amerikanischen Gemischtwarenladens, jetzt wird der Kwik-E-Mart aber tatsächlich Realität.

Das ist der Kwik-E-Mart:

In Myrtle Beach in South Carolina eröffnet am Freitag der erste Kwik-E-Mart der Welt. Dieser sieht jenem aus der Serie auch sehr ähnlich. Nicht nur die Einrichtung soll aber an die Simpsons erinnern, sondern auch das Angebot. Es soll dort künftig «Heat-Lamp Dogs», «Squishees», «Buzzzz Cola», «World famous Lard Lad Donuts» und weitere Artikel aus der Simpsons-Serie zu kaufen geben.

Ein Besucher hat den Laden bereits gefilmt:

abspielen

Video: YouTube/Mr Myrtle

Ihr habt diesen Klassiker falsch übersetzt!

abspielen

Video: watson/Emily Engkent

Das könnte dich auch interessieren:

Boris Johnson ist ins Spital eingeliefert worden

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Weniger Hospitalisierte im Tessin – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Namenloses Elend 22.08.2018 06:17
    Highlight Highlight Ratet mal wo ich gerade bin 😂😂
    Benutzer Bild
  • Miikee 21.08.2018 23:27
    Highlight Highlight Das dies so lange gedauert hat... 🤔

    Ist aber nicht der erste, hab mal irgendwo in Ecuador oder Peru einen gesehen... Nichts offizielles, war wohl einfach ein grosser Fan 😂😂
  • azarr 21.08.2018 17:46
    Highlight Highlight Ich warte seit Jahren auf die Krosse Krabbe :)
  • Sarkasmusdetektor 21.08.2018 16:19
    Highlight Highlight Da fehlt die El-Barto-Sprayerei auf der Seite.
  • Nelson Muntz 21.08.2018 16:02
    Highlight Highlight Die geldgeile Disney Maschine läuft...
    • Mia_san_mia 21.08.2018 21:23
      Highlight Highlight Und Du hast ein Simpsons Profilbild? So etwas solltest Du gut finden und nicht jammern.
    • stereo 21.08.2018 22:53
      Highlight Highlight ist der deal mit disney über die bühne?
    • Nelson Muntz 22.08.2018 00:46
      Highlight Highlight Genau deshalb mag ich die Überkommerzialisierung eines Kulturgutes (denke man darf die Simpsons so bezeichnen😉) nicht.
  • DunkelMunkel 21.08.2018 15:52
    Highlight Highlight Das sieht von innen mehr aus wie ein Museums-Shop. Geil wärs gewesen, wenn die Einrichtung auch möglichst 1:1 eingerichtet wäre und ein Inder mit Apu Frisur der Besitzer wäre.
    • Against all odds 21.08.2018 16:32
      Highlight Highlight ...und vor allem steht der Shop gar nicht in Springfield ;-)
    • DunkelMunkel 21.08.2018 16:49
      Highlight Highlight @Against all odds stimmt, es gibt ja genügend davon un US of A.
    • Mia_san_mia 21.08.2018 21:24
      Highlight Highlight @Flötist: "US of A" schreiben ist nicht cool.
    Weitere Antworten anzeigen

Die Stunde der starken Männer: So nutzen Staatschefs die Krise für ihre Zwecke

In der Coronakrise greifen Regierungschefs zu Kriegsrhetorik und bauen ihre Macht aus. Auf die Spitze treibt es der Ungar Viktor Orban.

Die Coronakrise verschiebt die Macht zur Exekutive. Handeln statt Diskutieren, lautet das Gebot der Stunde. In etlichen europäischen Ländern haben die Regierungen deshalb den Ausnahmezustand ausgerufen und Gesetze im Eiltempo erlassen. Die Gewaltenteilung ist eingeschränkt, Parlamente können ihre Kontrollfunktion nicht mehr ausüben.

Doch nirgends nimmt sich die Regierung so viel heraus wie in Ungarn. Mit Hilfe seiner Zwei-Drittel-Mehrheit verabschiedete Ministerpräsident Viktor Orban am Montag …

Artikel lesen
Link zum Artikel